Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieOmaha

Omaha vs Holdem

Video: Klicke hier

Einleitung

In diesem Artikel
  • Die wichtigsten Unterschiede zwischen Omaha und Hold'em
  • Wie du deine Starthände auswählst
  • Welche Rolle Draws spielen

Das Ziel eines jeden Pokerspielers sollte es sein, ein kompletter Pokerspieler zu werden, der alle Varianten möglichst gut beherrscht. Viele von Euch werden sicher schon sehr viel Erfahrung mit Fixed Limit und/oder No-Limit Hold'em gemacht haben.

Der Schritt zu einer anderen Pokervariante ist oftmals kein leichter. Es bedarf einer gewissen Umstellung, um in einer neuen Variante Fuß zu fassen. Man braucht aber vor diesem Schritt keine Angst zu haben, denn Omaha sieht zwar auf den ersten Blick kompliziert aus, ist aber, wenn man Regeln und Philosophie des Spiels verstanden hat, ein recht einfaches Spiel, in dem man gutes Geld verdienen kann.

Dazu kommt, dass man einen weiteren Schritt in Richtung Allround-Spieler macht, welches einem in vielen späteren Situationen zu Gute kommen kann. So kann man, wenn man mehrere Pokervarianten beherrscht, immer nach den Tischen Ausschau halten, an denen die größten Fische zu finden sind, während man, wenn man nur eine Spielvariante gut kann, immer nur an diese Tische gebunden ist. Man kann also seine Edge durch eine flexiblere Tischauswahl deutlich verbessern, was für jeden Pokerspieler ein Anreiz sein sollte.

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (26)

#1 carpenter008, 31.12.07 13:42

QQQe ist ein Fold preflop oder?

#2 carpenter008, 31.12.07 13:42

qqq3

#3 Schacher, 04.01.08 16:36

nein LOL LOL spiel holdem ist besser für dich glaub mir bis denn

#4 SilverCat, 08.01.08 10:28

Kann mir jemand sagen, ob es langfristig sinnvoller ist PLO oder PLO H/L zu spielen? Ich habe bis jetzt bei Stars mit H/L auf den micros bessere Erfahrungen gemacht. Vielleicht könnte jamand dazu noch eine Anmerkung im Artikel schreiben. grüsse

#5 JackWraith, 17.01.08 09:38

Auf den niedrigen limits is PLOHL sicherlich einfach weil die Fische da garnicht drauf achten bzw zum halben pot drawen und glauben sie sind gut. Wenn du gegen Leute spielst die wissen was sie Tun (und selbst erst angefangen hast) dann ist PLO eindeutig leichter da man nicht zig verschiedene Möglichkeiten ind zwei Richtungen durchdenken muss.

#7 BronkoBuster, 04.03.08 15:35

ja meistens schon

#8 normal, 05.04.08 01:51

@carpenter008 <br /> instafold

#9 Bratpopel, 13.07.08 13:35

QQQ ist wertlos.

#10 sirjinx29, 29.07.08 11:51

rake >> H/L<br /> <br /> PLO auf party gibts pro limit eigentlich nur 2 SH tische was suckt :X<br /> <br /> aber was ich auf party zum teil bei PLO sehe is echt unglaublich

#11 Staubi88, 30.07.08 11:50

Darf man mal generell fragen wo der Unterschied zwischen Omaha und Omaha Hi/Lo ist ?

#12 Staubi88, 30.07.08 11:51

Darf man mal generell fragen, wo der Unterschied zwischen Omaha und Omaha Hi/Lo ist?

#13 bigs88, 31.10.08 18:32

bei H/L kannst du auch mit der niedrigsten hand gewinnen! falls von deinen 5karten also 2karten von dir und 3karten vom board unter oder gleich 8 ist! das beste beispiel ist A2345, das ist di nuts low hand! und am ende wird der pot zwischen bester low und high hand gesplittet

#14 pzadora, 17.11.08 22:39

is wie beim holdem wers begriffen hat und konzentriert spielt der macht seinen schnitt ob plo hi oder h/l isne frage der konzentrationsfähigkeit wenn mans kann is h/l auf jeden fall profitabler und die varianz is deutlich geringer

#15 LouBergs, 23.11.08 12:14

bin ich der einzige, der denkt, dass es Omaha vs. Texas heißen sollte und nicht Omaha vs Holdem? Schließlich ist Omaha auch Hold'em ... ist ja sowas wie Corsa vs. Opel ...

#16 JonnyMar, 03.12.08 21:41

Also ich habe mir auch gedacht, dass Omaha vs. Texas mehr Sinn machen würde, aber irgendwie wird Texas so gut wie immer nur als Hold'em bezeichnet, weil es die populärste Variante ist.

#17 Corono, 08.01.09 15:51

#1 besser noch ist QQQQ, dann kannste dir die besten zwei aussuchen, rofl. geiler frage ; thumb up

#18 imun87, 04.04.09 12:17

^^

#19 moneymanni11, 10.04.09 23:29

Bei "Winrate pro Stunde" steht "10BB/pro Stunde" möglich...<br /> <br /> Auf wieivele Hände bezieht sich das? Kann das jemand in <br /> "BB/100 Hände" angeben (damit ich es besser mit Holdem vergleichen kann und weiß ob ich dafür 1 Tisch oder 4 Tische gleichzeitig gut spielen können muss^^)<br /> <br /> Danke!

#20 jemencham, 25.11.09 12:15

geile scheiße @17.. schmeiß mich weg^^ geil

#21 josch2001, 14.12.09 09:05

Mal ne Frage zu Beispiel 1 beim bluffen: So wie es da steht könnte man meinen, es sei ein guter Bluff weil man zum Nutflushdraw zieht, was ja gar nicht der Fall ist. Was soll das also bedeuten, wir haben zwar keinen Flush, halten aber das Ass? Für mich sehr missverständlich formuliert.

#22 ZeroKiNG, 14.12.09 20:36

@21 naja du kannst kein flush kriegen weisst aber das dr gegner nie den nutflush haben kann,sprich du könntetst ihn von niedrigen flushs runter ballern,,soweit die theorie ;)

#23 ZeroKiNG, 14.12.09 20:36

@21 naja du kannst kein flush kriegen weisst aber das dr gegner nie den nutflush haben kann,sprich du könntetst ihn von niedrigen flushs runter ballern,,soweit die theorie ;)

#25 Huckebein, 27.01.10 08:16

@21: Das A zu haben bedeutet, (1) dass der andere nicht den Nutflush halten kann und (2) wir ihn daher bluffen können, da er immer vor den Nutz Angst haben muss (er weiß ja nicht, ob wir nicht noch ein 2. Spades und damit den Nutflush haben). Speziell mit deepen Stacks hat man hier gegen thinking player einiges an Foldequity. Das hat Zeroking hat ja ebenfalls bereit erklärt.

#26 LadyKilla10, 26.10.10 13:21

obv "Dennoch kann man besonders auf den großen Seiten wie Full Tilt und Pokerstars in der Regel genug Tische finden..." <br /> Party Poker kann man als Anfänger wohl eher vergessen, oder wer will bei PLO25 einsteigen?

#27 bartolewski, 01.10.14 14:26

Beispiel 1 kapier ich nicht?? Es ist doch egal ob ich das Ass halte oder nicht :) Ich muss 2 Karten benutzen. Also entweder ich bekomme eine Straight oder einen Drilling oder Full House wobei das eher gegen null läuft :) Also bin ich am Ar... wenn der Gegner 2 Pik hält. Oder verstehe ich gerade etwas falsch und im Beispiel 1 wird gezeigt wie ich es nicht machen soll??

#28 bartolewski, 01.10.14 14:34

Ich ziehe mein Kommentar zurück und sollte mir angewöhnen die Kommentare über mir zu lesen. Aber ganz ehrlich?? Es ist Totaler schwachsin dem Neuling etwas von Bluffen zu erzählen. Natürlich sollte man die Tricks der Gegner kennen aber wie oben beschrieben lohnt sich der einstieg ins bluffen erst ab 50. Vorher wird sowieso gecallt auch mit einem Pair ^^. 2tens welcher einsteiger steigt schon in ein Omaha 50 ein. Auch wenn es seine Bankroll hergibt ein fataler fehler