Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategiePsychologie

Advanced Mindset

Einleitung

In diesem Artikel
  • Was ein Mindset ist und wie du dein eigenes Mindset bewerten kannst
  • Warum ein gutes Mindset wichtig für dein Pokerspiel ist
  • Mittel und Wege zu einem gesunden Mindset


Dieser Artikel erreichte den 2. Platz beim Article Contest im April 2011
 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (11)

#1 amayaner, 07.05.11 03:21

Positiv finde ich die Checklistenstruktur und die Fragen der Checklisten. Der Sinn des Scorings am Anfang erschließt sich mir nicht ganz, zumal es für mich wirkt, als wäre bei einer Frage gut = 10 und bei einer ähnlichen, anderen Frage schlecht = 10. Aber das Resultat (Prozentranges) sind ja weit genug gehalten und man sollte gemäß seinem Mindset in ungefähr dort landen, wo man ist (sofern man ehrlich zu sich selber ist). Also als grobe Richtung in Ordnung.<br /> <br /> Negativ: Tilt wird mMn nur symptomatisch behandelt und nicht ursächlich. Natürlich ist man von somnius und seiner Serie für alle nachfolgenden "Tiltthemen" versaut. Ich denke aber, dass der Autor auch als Nicht-Neuropsychologe tiefer hätte auf die Ursachen von Tilt eingehen können und müssen. Einen Satz hier und da zu schreiben, um den Punkt abzufertigen ist zu dünn.<br /> <br /> Würde ich einem Kumpel, der vor drei Wochen mit Poker anfing, den Artikel in die Hand drücken, würde er seine Wirkung nicht verfehlen. Jedoch ist er für Leute, die sich mit dem Thema (auch außerhalb des ps.de Contents dazu) beschäftigt haben, und vor allem mit den Ursachen von Tilt, wenig Neues dabei.<br /> <br /> Aber die Checklisten sind eine wirklich gute Idee!

#2 TiM2201, 07.05.11 10:41

Hi amayaner,<br /> vielen Dank für dein Feedback. :)<br /> <br /> Ich versteh wie du das meinst. <br /> Manchmal bedeutet "Gar nicht" 10 Punkte, manchmal "Sehr Gut" oder "Nie". Um das zu umgehen, hätte ich teilweise mit Verneinungen arbeiten müssen, so dass meiner Ansicht nach die Übersichtlichkeit gelitten und es zu Verständnisproblemen hätte kommen können.<br /> <br /> Der Sinn des Scorings ist natürlich die Bewertung des Mindsets.<br /> 10 Punkte sind immer das Optimum auf jede Frage. Daher wurde auch unter jeder Frage eine kleine Erklärung bzw. die Skala mit aufgeführt um Missverständnisse zu vermeiden. Mithilfe der Skala sollte es kein Problem sein, seine Fähigkeiten richtigehend zu bewerten.<br /> <br /> Die Prozent Ranges entsprechen den IHK-Richtlinien. Ich habe mich für diese Einteilung entschieden, weil denke ich jeder diese Bewertung aus der Schule kennt und diese damit gut nachvollziehbar ist.<br /> <br /> Zum Thema Tilt.<br /> Es ist natürlich schwierig bei dem breit gefechertem Angebot seitens ps zum Thema Tilt noch etwas grundlegend Neues zu zeigen. Zusätzlich hat KBE seinen Artikel, welcher das Thema Tilt hauptsächlich behandelt, ein paar Tage vor meinem veröffentlich. Alles, was ich dann noch zum Thema geschrieben hätte, hätte doch sehr abgekupftert geklungen und wäre einfach nichts neues gewesen.<br /> Daher habe ich mich zu diesem Thema auf ein paar zusammenfassende Fakten beschränkt. <br /> <br /> gruß

#3 Kingmurder, 07.05.11 15:09

ganz ok

#4 trylimits, 07.05.11 16:26

"Wie leicht gerate ich in Rage?<br /> Gar nicht: 10 - Sehr schnell: 10"<br /> <br /> ist dann wohl 10 bei mir..

#5 BadBeatking, 08.05.11 09:28

Wirklich ein guter Artikel, nur sollte man noch die Schreibfehler korrigieren, bevor man das Ding veröffentlicht.<br /> Grüße

#6 David, 09.05.11 07:07

Hey Leute,<br /> <br /> danke fürs Feedback, die Fehler sind nun korrigiert.

#7 caeci, 13.05.11 16:33

Struktur läßt einen oft die Form erst erkennen und ermöglicht es dadurch,diese zu verlassen.<br /> <br /> Danke

#8 SaberX, 27.06.11 09:36

wenn man zwei werte multipliziert ist das ergebnis ein produkt und keine summe<br /> <br /> ansonsten sehr solide.....

#9 ibumania, 22.09.11 06:01

da fehlt noch die frage: "Wie gerne lüge ich mir selbst in die Tasche"? Wer die mit mehr als 3 beantwortet, für den ist dieser Selbsttest gegenstandlos.<br /> <br /> Ansonsten: Mindset=Mentalität als direkte Übersetzung ("Eine direkte Übersetzung für das Wort Mindset ist nicht geläufig")

#10 SergioSanzo, 10.01.12 09:12

Ich finde die 10 Pokergebote am Ende sehr fein. Im Grunde ist das jedem klar, aber wenn man das ganze mal durchlest und kurz verinnerlicht, dann kommt das ganze sehr intensiv rüber. thx, top!

#11 moneymanni11, 29.07.12 22:38

Sehr schöner Artikel.