Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategiePsychologie

Tilt: Bad Beats und Varianz

Das kümmert meine Gefühle nicht

Im Poker sind Bad Beats und eine hohe Varianz Tatsachen, an denen es nichts zu rütteln gibt und die keiner, der das Spiel auch nur ein wenig kennt, bestreiten wird.

Das PokerStrategy-Forum ist voll von Geschichten über Bad Beats und von Berichten über die „brutale“ Varianz, und ebenso häufig werden in den entsprechenden Threads die bekannten Standardantworten gegeben: „Das ist völlig normal, longterm machst du mit der Hand trotzdem Geld, Varianz gehört beim Poker eben dazu, etc….“

Den Betreffenden sind diese Tatsachen in der Regel natürlich auch schon bekannt, allein - sie ändern an der Situation nichts. Wir kennen die Tatsachen. Trotzdem setzen uns Swings und fortlaufende Beats so zu, dass wir nicht mehr in der Lage sind, unser A-Game zu bringen.

 

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (40)

#1 lumpi1406, 29.01.08 20:47

Fabelhaft! Gefällt mir sehr gut bei überfliegen. Werde den Artikel jetzt durcharbeiten

#2 DeadMensHand, 29.01.08 22:15

Cooler Artikel!!!!!!!!!!! <br /> Ich finde vorallem gut das der Autor nicht nur erklärt was tilt ist, und bei der Tiltbekämpfung schwamig bleibt. sondern einem die Möglichkeit git,mit einer Übung, konkret etwas dagegen zu tun.<br /> Weiter so!!!!!!!!!<br /> Ich hoffe die nächsten Artikel sind auch ab Silber zugänglich.

#3 philwen, 29.01.08 22:46

vorallem die NLP-elemente gefallen mir. sehr gut!

#4 hooni, 30.01.08 00:38

sehr, sehr guter artikel... werd es ausprobieren, bin aber recht zuversichtlich, dass es funktionieren kann :)

#5 Chemnsteffen, 30.01.08 02:58

Sorry aber ich habe das alles schon durch und das nicht nur einmal,ich glaube echt langsam ich komme in mein Leben nicht weiter wenn nicht der große schwarze Mann hinter mir steht und mir immer auf die Finger haut,ich wünschte es gebe so einen Menschen in meinem Leben.Egal was ich bis jetzt gemacht hab in meinem Leben ich war immer irgenwie gut mit dabei aber nie Spitze.Hatte echt gehofft hier mal was neues zu hören aber es ist das selbe gewäsch,was in jeden Buch usw. zu lesen ist.<br /> Wie soll ein Disziplinloser Mensch von selbst auch Disziplin lernen,dass schliest sich aus. Es müsste was geben wo man gezwungen ist es zu tun,oder bittere Konsequenzen trägt wie z.B. für jugendliche Straftäter Boothcamps,ob sie dadurch bessere Menschen werden weis ich nicht aber indem was sie tun ob nun gut oder schlecht werden sie sicherlich disziplinierter.

#6 worldethos, 30.01.08 03:18

Finde ich wirklich gelungen, weiter so

#7 00Visor, 30.01.08 04:24

Super Artikel. Mehr davon!

#8 wrangler1896, 30.01.08 06:03

Sehr, sehr genial. Ich denke, dass man eine große Edge hat, wenn man diesen Artikel gelesen hat. Auto-Link für alle, die über Mega-Downswings klagen.<br /> <br /> #5: Learn to read yourself. Du kannst dich doch nicht ernsthaft für SO disziplinlos halten. Allein die Tatsache, dass du diesen Artikel gelesen hast, beweist doch schon, dass du DISZIPLINFÄHIG bist. Auch dein Gold-Status beweist das. Wärst du so undiszipliniert, wie du vorgibst zu sein, hättest du wohl kaum auch nur den Hauch einer Chance, mit Poker Geld zu machen. Dir mangelt es vielleicht mehr an Motivation!?! Ich kann dir da sicher nicht helfen, aber poste das mal im Forum. Ich denke, dass Herr Langer dir für eine Diskussion zur Verfügung steht und auch helfen kann...

#9 FreshFrozenMikel, 30.01.08 07:24

#5 Vielleicht mußt du auch nur mal damit zufrieden sein "gut dabei" zu sein. Es gibt sicherlich viele Menschen, die im Grunde nie ganz Spitze sind. Es gibt nicht nur Superstars, auch wenn uns das manchmal weissgemacht werden soll. Das heisst nicht, sich auf seinen Lorbeeren ausruhen, aber es meint, zur Ruhe kommen, um auch einfach mal glücklich zu sein.<br /> Wenn du mit pokern ausreichend Geld verdienst, verlangt keiner von dir Doyle Bronson zu sein.

#10 Kolven, 30.01.08 07:38

Gefällt mir sehr gut die Strategie Reihe Tilt, besonders die Übungen > weiter so<br />

#11 McKenna, 30.01.08 08:26

@5:<br /> Wie Wrangler 1896 schon schreibt: Es existiert ein Thread (http://www.pokerstrategy.com/de/forum/thread.php?threadid=269187)zur Artikelreihe. Wenn du willst, kannst du deinen Comment da reinkopieren, und ich schreibe dir etwas dazu...<br /> Ansonsten euch allen vielen Dank für das positive Feedback!

#12 maxlukas83, 30.01.08 12:09

"ein Besäufnis mit Freunden (bitte nur in Maßen, nicht als Dauerlösung und nicht mit Leuten mit Pokerbackground!"<br /> <br /> made my day - guter Artikel!

#13 phizza, 31.01.08 11:31

also is alkohol die lösung aller downswings, ich habs mit schon fast gedacht...

#14 Manutheman, 02.02.08 18:22

nicht nur die lösung aller downswings, sonder noch für viel mehr probleme - eigentlich für alle ;)

#15 Witz84, 15.02.08 01:56

Spitzenartkel!!!! Und man merkt nach den ersten paar Sessions tatsächlich einen starken Nutzen der ganzen Geschichte! Weiter so!

#16 gandalf19, 08.04.08 16:03

ja geiler Artikel!!!!!hatte grad n Downswing im Wert von 600BB...zum Teil schlecht gespielt, zum größeren Teil sehr suboptimal gelaufen...Schade das ich den Artikel erst jetzt gefunden habe...Danke trotzdem!!! Kein Alkohol ist auch keine Lösung!

#17 medline, 28.08.08 09:30

Sehr guter Artikel! Ob jedoch Alkohol als Konfliktbewältigungsstrategie (auch nur in Maßen ;-)) optimal ist, sei dahingestellt. ^^

#18 tommek82cgn, 22.01.09 12:28

er kann auf jedenfall dabei helfen sich abzulenken ;)

#19 Noonien, 04.03.09 13:13

Haha mit den Kumpels eine saufen gehen oder ins Spaßbad :)<br /> Sehr guter Artkel, vor allem das mit dem Visualisieren will ich üben.<br /> Zimmer verlassen und abschalten wäre ein echter Traum. <br /> Nix schlimmer als noch stundenlang oder sogar am nächsten Morgen wieder die unglaublichen Badbeats vor Augen zu haben .<br />

#20 Reddogg, 18.04.09 16:48

Ich glaube, dass allgemein von anfängern die psychologische seite des pokerns unterschätzt wird. Diesen fehler habe ich unbewusst selber gemacht. <br /> Werde mir statt sessionreview-videos oder strategieartikel jetzt die inhalte für das mentale training anschauen. <br /> Dieser artikel hat mich auf den geschmack gebracht, danke!

#21 haad78, 04.05.09 23:17

gut gemacht: psychopoker`light&konkret!<br /> mir fällt mehr als einer ein, dem die einfachen handlungsanweisungen zu besseren poker verhelfen.<br /> es ist wirklich gut, aus sich "herauszugehen" und sich selbst als coach zu beobachten. wobei der coach ruhig eine liebe rede über "die glitschischkeit der goldfische" halten darf^^

#22 lxamE, 07.05.09 21:42

Super Artikel!

#23 Danotheone, 04.08.09 11:28

Sehr guter Artikel!

#24 santorro75, 14.10.09 11:15

Bester Psychologie Artikel bis jetzt imo<br /> respekt

#25 PaulemannPoker, 10.12.09 03:39

Mein Tilt werd ich ganz gut durch PS.de videos los..

#26 TeamHCC, 27.12.09 20:11

Alle Artikel in dieser Sektion sind super.<br /> <br /> Habe heute sehr viele BB´s verloren. Habe eher D als A Game gespielt.<br /> Diese Artikel bauen auf. Irgendwie allein durch das Lesen habe ich nicht mehr das Gefühl auf Tilt zu seien. Habe während des Lesens gut 120 BB´s wieder als Gewinn verbucht. <br /> <br /> Danke PS.com<br /> <br /> By the way..... gibt es diese Artikel auch in Taschenbuchformat? ^^

#27 Schust, 15.02.10 14:50

Sehr guter Artikel werde ihn noch ein paar mal lesen und genau durcharbeiten

#28 frinik, 13.05.10 17:18

Bin gespannt auf die Übungen

#29 Bauhaus7, 25.05.10 14:56

Jeder sollte für sich einen gewissen Zeitrahmen einplanen um zu sehen ob er in seiner Range ist - das schwierige am Tilt-stoppen, ist es doch dies erst einmal klar zu erkennen - für sich selbst. Immer wieder gibt es Situationen wo man absolut nicht viel machen kann; z.B. Top2, hohes Bet - und calls mit Overcards - die nur warten ob noch am River ihre Zauberkarte kommt. Und diese Tage wo diese "Gambler" "Ihre" Karten treffen gibt es immer wieder - da ist es am besten aufstehen und anderen Tisch suchen. Im Turnier schwer - da muss man dann durch. Ich ticke dann auch manchmal "overload". Obwohl ich mir bewusst vornehme dann erst recht tight zu spielen. Doch es kratzt und man will sich wehren. Es wäre schön wenn viele sich neue Strategien zurecht legen um ihr "Tilt-Spiel" zu stoppen. KR an alle

#30 Silberfisch976, 29.09.10 10:22

"Unbewusst. Das heißt, von uns nicht erfassbar." - Gute Serie, aber solche Formulierungen sind einfach peinlich.<br /> <br /> Interessant, wie christlich die "moderne" Psychologie scheinbar geprägt ist. Wir wissen nicht, wer oder was Gott ist und wir werden es auch nie erfahren. Es kommt nur auf den Glauben an XXX an.<br /> <br /> Psychologische Berater, die sich "über" ihren Patienten stellen und ihm seine Fähigkeiten & Unfähigkeiten diktieren, taugen nix. Beziehungsweise wissen womöglich garnicht, wovon sie eigentlich reden.<br /> <br /> Ich definiere meine "Submodalitäten", die ich dem Text gegenüber empfinde: nervig, anmaßend, irreführend, verschleiernd, unbewusst, den Leser für dumm erklärend.

#31 Grupy11, 07.01.11 08:22

Ich finde den Artikel auch sehr interessant. Das auf dem Spieler schauen (sich selbst) ist eine schöne Übung und wenn ich das mal bei mir durchspiele so muss man doch sagen oder besser ich das nach ein zwei Bad Beats ich looser geworden bin und meistens in den nächsten Minuten wesentlich schlechter gespielt habe (noch mal gecalled nach dem Prinzip Hoffung kann ja noch kommen) Die Lösung ist ja nicht wirklich neu. Allerdings arbeite ich wie viele andere auch und mal ausmachen und etwas anderes machen ist bei meiner begrenzten Pokerzeit nicht so einfach - was für mich neu ist und sehr interessant das man nicht das machen soll was man "kann" sondern etwas wo der Verstand arbeiten muss. Sehr guter Artikel. <br /> Beim Livepoker geht man oder ich an die Frische Luft und dann geht es weiter wenn es der Stack erlaubt das hilft finde ich ganz gut.

#32 xxxFritzxxx, 14.01.11 10:11

Der Artikel beschreibt mein eigenes Verhalten sehr treffend. Immer wieder falle ich beim Gewinnen darauf rein und befolge meine eigenen Ratschläge nicht.<br /> Praxisbeispiel:"Bei plus 25% hit and run"<br /> Nun bekomme ich eine Superhand und mache mit einer Hand 100% Gewinn.<br /> Statt aufzusteheen, wie vorgenommen, gehts schon wieder los "da geht noch mehr", und schwupp schon ist mein byin restlos verbraucht.<br /> Sollte ich mir sparen.

#33 SchmockDawg, 19.02.11 11:23

klasse artikel

#34 hubble, 26.03.11 15:26

Ist schon fast zu gut der Artikel...

#35 Pelle83, 07.04.11 17:16

Super Artikel, werde mich mit Sicherheit mit beschäftigen!

#36 Tefra1984, 02.09.11 11:34

Sehr genail der Artikel . Bin sehr Beeindruckend. Und fakt ist mit ALK macht man ganz bestimmt nicht sein bestes spiel

#37 Huckebein, 05.09.11 12:03

Danke für euer Feedback, freut uns natürlich, wenn er euch was bringt und ihr Spass habt!

#38 irkognito, 10.12.11 03:04

Der Artikel möchte ja Euch (uns) davor bewahren, Euer (unser) A-Game zu verlieren und erst recht zu tilten. Daher verwundert es nicht, dass die dafür nicht gerade konstruktive Gegensicht in diesem Artikel vollständig fehlt.<br /> <br /> Gegensicht? Ja, nämlich die Fähigkeit von sicherlich einigen von uns, trotz übelster Bad Beats, die nun einmal passieren, immer noch alles im Griff zu haben => A-Game ist immer noch vorhanden.<br /> <br /> Ich erlebe das selbst immer wieder: Ich könnte (sorry für das Wort) kotzen, weil ich mit AA und Preflop-Reraise am Ende gegen K2 (KK22) verliere. Oder trotz meiner ständigen Bets irgendein Superhirn mit River seine Str8 zusammen bekommt und auf der Hand ne 56 hält. Aber dennoch bringe ich immer noch mein A-Game.<br /> <br /> Auch heute. Auf Poker770 war ich von 4 $ auf ca. 1,50$ runter (FL 0.10/0.20), es lief einfach nichts zusammen. Und beendete das Game dann mit 4.20$. Parallel auf Party (FL 0.1/.02) verlor ich ständig und alles, von 1$ auf 0.13$. Da war an dem 10er Tisch einfach nichts drin. Zum Abdrehen! Wie aknn ein so "erfahrener" Spieler an so einem Tisch so viel verlieren? Anstatt aber zu stoppen bin ich an einen Tisch mit 3 Leuten hin (kann so meine Stärke besser ausspielen), bin mit 1.13$ rein und habe sie alle blank gespielt. Bin dann mit 2.40$ raus.<br /> <br /> Was ich damit sagen möchte: Du musst lernen, Dich selber wirklich realistisch einzuschätzen. Genau da liegt die Herausforderung bei Bad Beats. Das sagt der Artikel ja auch aus. Aber... es ist einfach falsch zu glauben, unbedingt aufhören zu müssen, wenn man gerade übel verliert. Richtig ist, Dich so gut zu kennen, dass Du die richtige Entscheidung treffen kannst zwischen Pause von mehreren Tagen, kurzer Pause, Weiterspielen oder Tisch wechseln.<br /> <br /> Ich empfehle jedem, der überzeugt ist, nach einigen Bad Beats noch A-Game spielen zu können, den Tisch zu wechseln. Besser (falls Ihr beides beherrscht) von NL auf FL zu switchen und umgekehrt oder von 10er-Tisch auf 6er etc.<br /> <br /> Und ich gehe heute logischer Weise aus dem Spiel mit einem deutlich besseren Gefühl raus, als wenn ich nach dem Verlusten aufgehört hätte. Auch das kann die (positive) Folge einer guten Selbsteinschätzung sein.

#39 irkognito, 10.12.11 03:10

@ #5, Chemnsteffen: Ich fände es durchaus sinnvoll, wenn die Pokerräume Bad Beats erkennen könnten (ist doch technisch nicht wirklich schwer) und man eine Einstellung setzen könnte der Art: Nach 3 Bad Beats innerhalb von X Minuten oder nach dem Verlust von X BB in Y Spielen schmeißt mich der Tisch am Ende meines Orbits raus und sperrt mich für X Stunden. Basta! Bessere Hilfe für Disziplinlose wüsste ich nun auch nicht.

#40 AlexAlberti, 15.09.12 10:03

Top Artikel