Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieSit & Go

Der -$EV-Push

Einleitung

In diesem Artikel
  • Warum du manchmal vom ICM abweichen solltest
  • Welche Faktoren deine Pushingrange beeinflussen
  • Wie du gegen -$EV-Pushes deiner Gegner spielst

„Es war zwar nur 64o, aber in der Situation musste ich einfach pushen“, „Die Hand ist natürlich nicht in der Nashrange, aber einen besseren Spot bekomme ich meist nicht mehr“, „Da ich gleich im BB bin, reicht mir hier auch 52s“. Diese und ähnliche Sätze begegnen dir mit Sicherheit regelmäßig im Handbewertungsforum und hinter solchen Aussagen verbirgt sich das Konzept des -$EV-Pushs.

Zu Beginn schüttelt es einen oft, wenn man sieht, mit welchen Händen man seine ganzen Chips in die Mitte stellen soll, doch für einen erfolgreichen SnG-Spieler ist es unvermeidbar, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. In diesem Artikel lernst du, was ein -$EV-Push ist, warum du -$EV-Pushes machst und welche Faktoren sich wie auf deine Pushingrange auswirken.

Zum Schluss bekommst du noch einige Anregungen zur Reaktion auf -$EV-Pushes und -$EV-Calls.

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (10)

#1 Juelz84, 21.09.09 09:32

Sehr interessante und vollständige Ausführung. Schön übersichtlich und strukturiert und die verschiedenen Faktoren bei einem -EV Push sind sehr verständlich geschildert. Nice work! <br /> <br /> Einem thinking player sollte aber doch schon bewusst sein, dass er in vermeintlichen 1:2 Oddscall Situationen meist schlechtere Odds aufgrund des Bubblefactors bekommt oder?<br /> Aber ich denke das hätte auch bisschen den Rahmen und das Ziel dieses Artikels gesprengt. Von daher: Gute Arbeit! :)

#2 chiller666, 21.09.09 10:29

Schön geschrieben, nur eins vergisst du:<br /> Never teach the fish!!!!

#3 Annuit20, 21.09.09 12:08

Schöner Artikel.

#4 michaelg5pro, 21.09.09 12:10

Hätte sehr viel früher da sein sollen

#5 OnkelHotte, 21.09.09 12:50

Besser spät als nie oder?;)

#6 Huckebein, 21.09.09 17:27

@1: Gott sei Dank kann man nicht in jedem Artikel alles behandeln ;) Es gibt ja einen sehr schönen Artikel von Bobbs zu den Bubblefactors in verschiedenen SnG-Typen (http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/1496/).<br /> <br /> Der Artikel befasst sich eben ausführlich mit -Ev-Pushes :)

#7 p4uL, 03.10.09 20:28

@2: völlig unverständlicher kommentar....

#8 Gobsen, 17.01.10 16:35

Super Artikel!<br /> <br /> Für mich sehr relevant, da ich die Speed-SnGs auf Party spiele.<br /> Da ich aber gerade das erste Mal Gold-Status erreicht habe, kommt er für mich leider ein wenig spät :-(!

#9 Knusperklaus, 11.02.10 23:59

@2: #7 hat recht, was ist poker strategy eigentlich ??? hier soll fischen was beigebracht werden!

#10 gologulu, 16.12.12 22:26

m