Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieSit & Go

Der Einfluss von Antes auf deine Pushingrange in SNGs


Einleitung

In diesem Artikel
  • Wie Antes deine Spielweise beeinflussen
  • Wie sich deine Pushingranges durch Antes ändern

Antes sind Zwangseinsätze, die Spieler in jeder Hand zahlen müssen, bevor sie ihre Karten überhaupt gesehen haben. Antes werden von allen Spielern am Tisch bezahlt und gelten nicht in irgendeiner Weise als schon gebrachter Einsatz, sondern sind als eine Art Teilnahmegebühr zu verstehen.

Die Antes sind neben den Blinds die zweite Art von Zwangseinsätzen. Sie kommen normalerweise immer erst in einer späten Phase von Sit and Goes oder Multi Table Tournaments zum Einsatz.

Es hängt von der jeweiligen Plattform ab, ob es Antes gibt und wie hoch diese sind. Während bei Full Tilt SnGs keine Antes ins Spiel kommen, ist es bei PartyPoker ab dem Blindlevel 400/800. Bei PokerStars kommen Antes dagegen schon beim Blindlevel 100/200 ins Spiel.

Es ist ein weit verbreiteter Fehler, den Einfluss der Antes zu unterschätzen und nicht in seiner Spielweise zu berücksichtigen. In den folgenden Beispielen wird der Einfluss der Antes in SnGs analysiert und du erfährst, wie und warum du deine Spielweise anpassen solltest.

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (15)

#1 DarthAce, 02.11.09 16:47

Eine Steigerung von 12,2% auf 17,6% sind nicht 5,4%, sondern 44,3% bzw 5,4 Prozentpunkte...

#2 Elmo469, 02.11.09 17:15

solid "first" post

#3 jahjah87, 02.11.09 18:23

bei uns sagt man da dippelschisser zu ;-)

#4 OnkelHotte, 02.11.09 18:27

@DarthAce: Mathematisch korrekt, aber der Common Sense lässt das hier imo zu, da diese einer der Fälle ist, wo die fachlich inkorrekte Schreibweise oft verständlicher ist.<br /> <br /> Beispiel ist ja auch, wenn mir jemand eine verneinte Frage stellt:<br /> "Hast du nicht geantwortet?" Wenn man da "ja" sagt, weil man nicht geantwortet hat, verwirrt man die Leute eher.<br /> Würde man sagen: Von 12,2 auf 17,6 kannst du 44,3% mehr pushen, würde man eher Leute verwirren.<br /> Außerdem ist es ja auch unpraktisch, jedesmal "Prozentpunkte" auszuschreiben? Gibts denn da kein Symbol für? Wäre mir grad nicht bekannt :-)

#5 chiller666, 02.11.09 18:47

Mal ein ganz allgemeiner Kommentar:<br /> Fand die Untergliederung von Artikeln auf mehrere Seiten (wie's früher mal war) wesentlich angenehmer zu Lesen.<br /> Es is tierisch unmotivierend wenn man liest und liest und der Scroll-Balken einfach bleibt wo er is.<br /> Zum Pausieren und später weiterlesen is es auch nicht geeignet.<br /> Seh eigentlich keine wirklichen Vorteile in diesem Alles-Auf-Eine-Seite.<br /> Maybe nochma überdenken.<br /> MfG

#6 Calamor, 02.11.09 23:31

@chiller666: Der Vorteil ist, dass die Druckfunktion so ein herrliches PDF erzeugen kann.<br /> <br /> Welches du dann in Ruhe offline über mehrere Seiten blättern kannst ;-)

#7 Falte, 03.11.09 08:53

Also ausser der (mir schon bekannten) Aussage, daß die Antes die Ranges lockert, ist dieser Artikel doch eigentlich nur zusammengetragene Statistik, oder?<br /> Verdeutlichen auch die Kommentare, keiner beschaftigt sich wirklich mit dem Artikel...<br /> Interessiert doch keinen, ob da in genau dieser einen Situation 3,5% oder 3,6% looser gepusht werden sollte, ist im Spiel sowieso nicht möglich auszurechnen. Steckt bestimmt viel Arbeit und Mühe in diesem Artikel, aber imo useless

#8 OnkelHotte, 03.11.09 08:56

@7: Ich denke sehr wohl, dass man einen Edge hat, wenn man die Zahlen verinnerlicht. Das macht doch dann den Unterschied aus.

#9 Huckebein, 03.11.09 09:23

@6: Es gibt sicherlich Vor- und Nachteile für beide Methoden. Mir persönlich gefällt es besser, alles auf einen Blick zu haben und nicht vor und zurückscrollen zu müssen.

#10 shakin65, 03.11.09 09:28

@7: es gibt genug Spieler, die nur auf den blind level achten und die Antes komplett außen vor lassen. Da kann es durchaus hilfreich sein, sich den Einfluss numerisch vor Augen zu halten bzw. Anpassungen vorzunehmen. Aber es ist wie bei aller Theorie: der eine sieht einen Nutzen darin, der andere nicht. :-)

#11 KingJoe75, 13.06.10 13:52

Kann man diese Tabellen auch fuer MTTs anwenden? Und wenn ja in welchen Phasen des MTTs? Wo koennte ich Informationen ueber Pushing ranges fuer MTTs nachlesen? Danke im voraus.

#12 Huckebein, 15.06.10 08:09

@11: Die Pushing-Ranges sind auch für MTTs verwendbar, allerdings in leicht abgeänderter Form, die du hier findest: http://de.pokerstrategy.com/strategy/mtt/1551/1

#13 Huckebein, 15.06.10 08:10

Die Struktur der Antes muss jedoch dann mit den Ranges abgeglichen werden, dafür kann man keinen allgemeinen Chart machen, sondern die Range bieten Anhaltspunkte ;)

#14 Timmebold, 04.07.11 08:19

also finds mal erwähnenswert das bei allen Beispielen ab 5 handed einfach sehr viel kleinere antes im vergleich zum BB sind. dieses verhältnis macht glaube ich mehr aus als das wegfallen des sechsten spielers

#15 Th0m4sBC, 03.08.11 19:24

Guter Artikel, aber die Beispielanordnung ist total verwirrend. Bis Beispiel 11 sind die Anzahl BB ab- und ab Beispiel 12 dann aufsteigend....wenn man da nicht drauf achtet, zieht man ganz schnell falsche Schlüsse.<br /> Ansonsten schliesse ich mich Timmebold an...das gehört einfach erwähnt.