Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieSit & Go

Twister Poker: Los geht's!

Twister Poker ist ein 3-Mann-SNG im Hyperturbo-Format, bei dem der Preispool ausgelost und am Ende komplett an den Gewinner ausgeschüttet wird ("Winner Takes It All"). Nachdem sich drei Spieler für ein Twister-Poker-SNG registriert haben, findet die Auslosung des Preispools statt:



In der nachfolgenden Tabelle siehst du eine Übersicht der verschiedenen Preispools und wie oft diese bei den unterschiedlichen Buy-ins auftreten:



Daraus ergibt sich auch der Rake von 7%. Im Schnitt wird bei einem Buy-in von $1 um einen Preispool von $2,79 gespielt. Die Startstacks betragen 25 BB und die Blinds beginnen bei 10/20.


Für Cash-Game-Spieler geeignet

Da Twister Poker im "Winner Takes It All"-Modus ausgetragen wird, gibt es keinen Unterschied zwischen ChipEV und $EV, wie sonst bei SNGs typisch. Ist ein Spielzug in einem 3-handed-Cash-Game profitabel, ist er es auch in einem Twister-Poker-SNG. Damit sind Cash-Game-Spezialisten gegenüber SNG-Spielern nicht benachteiligt.


Beliebt bei Freizeitspielern

Bei einem Twister-Poker-SNG kann man in einem einzigen SNG das Tausendfache seines Einsatzes gewinnen. Dieser "Lotto-Effekt" ist neben der guten Sichtbarkeit der Spielvariante in der Lobby und einfachen Handhabung der Grund für die große Beliebtheit dieses Formats bei Freizeitspielern. Durch den soften Spielerpool und den akzeptablen Rake, sind Twister-Poker-SNGs auch für Hyperturbo-Regulars eine Alternative.


5 Tipps zu Twister-Poker-SNGs

Tipp 1: Keine Calls mit spekulativen Händen

Du solltest keine Openraises mit spekulativen Händen callen, wenn du damit mehr als 10% deines Stacks investieren würdest. Du callst preflop, um auf passender Boardtextur einen profitablen Postflop-Spielzug durchzuführen. Hier ist allerdings dein Preflop-Investment zu groß und deine potenziellen Implied Odds sind zu gering. Du kannst nicht mehr "Fit or Fold" spielen. Zu spekulativen Händen zählen hier auch Hände wie AT, KQ und Axs.

Tipp 2: Spiel im Small Blind nur 3-Bet oder Fold

Spiel im Small Blind nur 3-Bet oder Fold. Du bist mit einem Call immer out of position und gibst dem BB die Chance zum Squeezen, was den EV deiner Call-Hände weiter verringert. Aufgrund der im Verhältnis zum Stack hohen Blinds und weiten Steal-Ranges, ist eine 3-Bet in der Regel profitabler als ein Call.

Tipp 3: Push or Fold am BU und im SB

Spiel mit weniger als 10 BB eine "Push or Fold"-Strategie am BU und im SB. Du hast postflop zu wenig Spielraum und kannst auf eine 3-Bet nicht mehr folden. Da du auch mit vielen schwachen Händen die Blinds angreifen möchtest, gehst du direkt All-in.

Falls du keine speziellen Reads auf deine Gegner hast, orientiere dich an den folgenden Charts:

Button:


Small Blind:



Tipp 4: Minraises

Minraise am Button und erhöhe auf 2,5 BB im Small Blind bei effektiven Stacks von über 9 BB. Dem Blindstealen kommt in diesem Modus eine besondere Bedeutung zu.

Wenn du keine weiteren Informationen über deine Gegner besitzt, nutze die folgenden Ranges zum Blindstealen:

Button:


Small Blind:

Tipp 5: Bankroll-Management

Aufgrund der zusätzlichen Glückskomponente durch das Auslosen des Preispools solltest du Twister-Poker-SNGs mit einem konservativen Bankroll-Management von mindestens 50 Buy-ins spielen.

 

 

Kommentare (15)

#1 PE2000, 25.01.14 15:30

Homofirst!<br /> Toller Artikel, prima Tipps! Danke!

#2 Hacke79, 25.01.14 17:01

chart poker 2.0

#3 xxNightfirexx, 26.01.14 10:43

Hat schonmal wer geschaut ob HM2 die Dinger richtig trackt? Ich hab da so meine Bedenken hab 10 Stück gemacht und irgendwie scheint der das nicht richtig verarbeiten zu können?!?!

#4 KTU, 27.01.14 12:10

@3 wird mit Sicherheit schnell von HM so geupdated werden, dass das passt. <br /> <br /> Frag am Besten mal hier nach Hilfe:<br /> http://de.pokerstrategy.com/forum/board.php?boardid=1587

#5 Midas, 28.01.14 14:04

Vielen Dank. Kommen noch Hinweise zum Spiel aus dem BB?

#6 RoXmoon, 28.01.14 21:38

Schöner Anfang! Wird's in Zukunft noch mehr Content geben?

#7 cRaZyT69, 19.03.14 14:57

ich gebe #5 Recht, wie ist das im BB?<br /> Wird es hier noch Charts oder Contet geben?

#8 dansmo, 29.03.14 13:45

Warum soll laut Chart bei 4. im SB tighter sein als im BU?

#9 Alexandro559, 21.05.14 00:28

weil du im SB oop spielst und am BU ip

#10 xcocoonx, 29.08.14 16:06

klingt interessant, werde ich mal antesten

#11 Kamel04, 06.01.15 21:07

Sobald die BR dafür ausreicht werde ich es auch mal ausprobieren. Klingt spannend

#12 Kamel04, 23.01.15 15:06

Herrlich soft die Dinger.... mit diesem Chart ist man so gut wie immer Favorit bei den Allins

#13 olekaffeeRNMD, 16.03.15 17:59

Für Anfänger sehr sehr unverständlich.<br /> Was heißt:<br /> Boardtextur?<br /> Postflop-Spielzug?<br /> Squeezen?<br /> Blindstealen?

#14 te7ris, 10.05.15 13:08

Mit "passender Boardtextur" ist hier gemeint, dass du mit ner spekulativen Hand "two pair", einen starken draw oder besser getroffen hast.<br /> <br /> Postflop-Spielzug ist dein Spielzug nachdem die ersten 3 Karten auf dem Tisch liegen (der flop).<br /> <br /> Du "squeezed" wenn jemand vor dir in die Hand einsteigt (oftmals gerne mit dem kleinstmöglichen Einsatz -> ein "limp") und du darauf hin raised. Du bezweckst damit, dass alle anderen mit schwachen - mittelguten händen folden und du postflop (siehe oben :P) gegen den limper in position spielen kannst.<br /> <br /> Blindstealen ist wenn man in der Position des Buttons oder des Smallblinds, wenn vohrer noch niemand in die Hand eingestiegen ist, erhöht um die Blinds einzustreichen. Da diese 2 komplett zufaellige Hände haben und damit zu oft folden.<br /> <br /> All diese sachen sind absolute Basics. Du solltest erstmal einige Einsteigertuts durchgehen ;-)

#15 sekri12, 02.06.15 16:35

Danke für den Einstiegsüberblick ;-)