Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit-Midstack

Bigstack-Strategie: Bankroll-Management

1. Einleitung

Einfach drauf los zu spielen, ohne sich Gedanken um seine eigene Zukunft im Poker zu machen, ist immer die schlechteste Variante. Dieser Artikel gibt euch wie schon für die Shortstack-Strategie einen Fahrplan vor, mit dem ihr beständig euren Weg durch die Limits gehen könnt, ohne beim Eintreten eines Downswings oder auch aufgrund der Fehler, die ihr naturgemäß beim Einstieg in diese neue Art des Spielens mit einem Bigstack machen werdet, einen zu großen Teil eurer Bankroll aufs Spiel zu setzen und euch so jede weitere Entwicklungsmöglichkeit zu nehmen.

Ein falsches Bankroll-Management bedeutet häufig das frühe Ende einer Pokerkarriere. Daher haltet euch unbedingt an die hier gegebenen Vorgaben. Ihr könnt sie sogar noch konservativer gestalten, wenn ihr merkt, dass ihr noch zu viele Fehler macht oder euch auf einem neuen Limit unsicher fühlt.

Insbesondere muss hier unbedingt davor gewarnt werden, dass ihr zu früh auf die Bigstack-Strategie umsteigt. Ihr braucht dafür eine Bankroll von mindestens 100$, die ihr mit der Shortstack-Strategie oder evtl. auch im Fixed Limit erspielen könnt. Nichts ist gefährlicher, als mit zu wenig Geld und einer relativ neuen Strategie an die Tische zu gehen, denn dann könnt ihr nur noch mit viel Glück überleben, und auf Glück zu setzen, ist genau der falsche Ansatz im Poker.

Man macht nur dann langfristig Gewinn, geht seinen Weg durch die Limits, von den kleinen Cent-Beträgen zu den wirklich hohen Beträgen, wie es viele Mitglieder von PokerStrategy vorgemacht haben, wenn man sich auf die strategische Seite des Pokerns konzentriert und ein wichtiger Teil einer auf langfristigen Profit ausgerichteten Strategie ist eben ein solides und nachhaltiges Bankroll-Management.

2. Die 20-Stacks-Regel

Um auf einem Limit nach der Bigstack-Strategie spielen zu können, solltet ihr mindestens 20 Stacks dieses Limits als Bankroll zur Verfügung haben. Je weiter ihr in den Limits kommt, desto konservativer solltet ihr diese Regel aber auslegen, denn 20 Stacks sind die absolute Untergrenze. Es schadet nie, ein größeres Polster zu haben, und auf den höheren Limits ist das auch unabdingbar, sodass man da schon eher von 50 Stacks ausgeht, die man für ein Limit zur Verfügung haben sollte.

Für den Anfang solltet ihr folgende Regeln unbedingt beachten:
  • Ihr könnt in ein neues Limit aufsteigen, wenn ihr mindestens 20 Stacks dafür zur Verfügung habt und euch auch in der Lage seht, auf diesem Limit zu bestehen.
  • Ihr müsst unbedingt in das vorhergehende Limit absteigen, wenn ihr nur noch 20 Stacks dieses Limits übrig habt.

3. Der Fahrplan mit der Bigstack-Strategie

Wenn ihr euch mit der Shortstack-Strategie erfolgreich 100$ erspielt habt, könnt ihr bei unseren Partnern PartyPoker und Titan Poker auf die Bigstack-Strategie umsteigen. Ihr beginnt in diesem Fall auf No-Limit $0.02/$0.04. Bei unseren anderen Partnern wie Full Tilt Poker, die dieses Limit nicht anbieten, sondern nur höhere, müsst ihr warten, bis ihr die 20 Stacks für das jeweils kleinste Limit beisammen habt. Vorher wäre jeder Versuch, Bigstack-Strategie zu spielen, ein Himmelfahrtskommando.

Step 1: NL $0.02/$0.04

Aufstieg auf Step 2: $200

Step 2: NL $0.05/$0.10

Aufstieg auf Step 3: $500
Abstieg auf Step 1: $100

Step 3: NL $0.10/$0.25

Aufstieg auf Step 4: $1250
Abstieg auf Step 2: $200

Step 4: NL $0.25/$0.50

Abstieg auf Step 3: $500

Seid ihr hier angekommen, solltet ihr selbst einschätzen können, mit welcher Bankroll ihr auf das nächsthöhere Limit aufsteigen könnt.

4. Fazit

Dem besten Pokerspieler nutzen seine Fähigkeiten nichts, wenn er nicht mit seiner Bankroll haushalten kann. Haltet euch an die Vorgaben dieses Artikels, gestaltet euer Bankroll-Management ruhig auch konservativer, denn wenn Spieler broke gehen, dann häufig nicht nur wegen ein paar Fehlern, sondern wegen eines falschen Bankroll-Managements.
 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (35)

#1 Pokerking999, 14.12.07 16:21

Versteh ich nicht ganz: Soll man nun mit mindestens 20BB zu einem Tisch gehen oder mit 20BB das limit spielen. Ist vielleicht ein bissel unglücklich ausgedrückt. Aber ich denk mal man soll mit mindestens 20BB bis maximal 100BB sich an einen Tisch setzten. Richtig?

#2 kulmi, 14.12.07 16:52

nein.
die bigstack strategie beinhaltet dass du dich mit dem maximal möglichen buy-in einkaufst.
die 20 stacks regel sagt dass du mindestens 20 stacks eines limits haben musst um es nach bankroll management spielen zu können.
ein stack ist der maximal mögliche buy in (100 BB).
davon sollst du 20 haben d.h. 20 * 100bb = 2000bb
bsp NL10 ein stack = 100bb = 10$ => 20 * 10$ = 200$ mindest bankroll um auf diesem limit big stack strategie zu spielen

hoffe ich konnte dir helfen:)

#3 AceHigh12345, 21.12.07 05:16

NEIN! Wenn du dich mit 20BB an den Tisch setzt kannst du nur SSS spielen! Für Bigstack-Strategie ist es erforderlich sich mit dem
max. Buy in (also 100BB) an den Tisch zu setzen. Mit 80BB oder 40BB kann
man nicht BSS spielen

#4 McBeff, 04.01.08 15:48

Pokerking , noch mal

also 1 Stack in der Bigstackstrategy(BBS genannt) entspricht dem maximalen Einkauf für einen Tisch auf dem jeweiligem Limit. Z.b NL10(No Limit 10) der maximale einkaufswert liegt hier bei 10$ == 100BB(100 Big Blinds). von diesen 100BB solltest du also das 20fache haben als Bankroll mindestens haben. 10$ x 20Stacks = 200$

vielleicht ist es so noch verständlicher

in diesem Sinne


#5 Black3agl3, 06.01.08 13:04

du sollst min 200$ zur verfügung haben um dich 20mal einkaufen zu können (a 10$) für NL10

#6 n0_st0ry, 10.01.08 03:31

nein. du gehst mit 100big blinds an den tisch und kaufst immer nach sodass du über 100bbs~ verfügst. das limit sollst du spielen wenn du mind. 20 stacks, also 20x 100bigblinds hast.

#7 cannavaro5, 14.01.08 21:17

ist nicht ganz richtig! du sollst immer mit dem maximal möglichen buy-in spielen.

#8 beershake, 15.01.08 22:13

das kann doch wohl alles nicht so schwer sein oder? =D
1 Stack = 100BBs = 1 max. Buy in
20 Stacks = Mindestbankroll für ein Limit (nicht TISCH) für BSS.

#9 Pokermakaja, 16.01.08 18:09

geile comments

#10 eins01, 17.01.08 12:47

Er hats bestimmt nach dem ersten comment schon gerallt :D aber n1 dass sich soviele hier Mühe geben :D

#11 DonnyLE, 23.01.08 02:08

also, ein stack sind viele blinds und eine bankroll viele stacks... *lol*

#12 saint1812, 30.01.08 03:42

genau :)

#13 GaMeRzGoD, 02.02.08 02:13

ich finde das man zwischedurch auch mal die höheren limits spielen sollt um sich daran zu gewöhnen und um überhaupt mal eine vernümpftige bankroll zu bekommen. sonst dauert das ja ewig lol

#14 JustEasy, 03.02.08 13:20

Ich denke, genau das gilt es zu vermeiden! ;)
Kleinvieh macht aus Mist! u know?

#15 Killerautomat, 03.02.08 14:20

Alternativ läßt man sich seine Bankroll auszahlen und kauft sich einen Duden ;-).

#16 mischkrueppel, 05.02.08 14:15

ihr seid der hammer :D

#17 Kingdrosse, 06.02.08 22:07

lol

#18 moneymaker00, 08.02.08 18:28

*g* made my day

#19 micklash, 23.02.08 10:18

lol

#20 violinolin, 26.02.08 23:53

auf hoeheren limit spielen was seinem BR nicht entspricht ist sehr schlecht ich glaub da hat jeder spieler seine negativ erlebnisse gemacht!
aber man lernt ja aus fehlern =)

#21 DonAndre25, 09.03.08 12:07

ich beforzuge 35 bis 40 Stacks

#22 ksdc, 12.03.08 14:20

ich finde das ist schon etwas sehr konservative sich mit 100$ bankroll an einen 0.02/0.04$ tisch zu setzten. wenn man das erste mal mit bigstacks spielt ist es sichlerlich ein guter rat mit den kleinsten limits anzufangen, aber wenn man schon einige erfahrungen gemacht hat kann man sich meiner meinung nach mit einen bankroll von 100$ locker an einen 0.05/0.10$ tisch setzten

#23 ameisenmann, 18.03.08 13:07

sollte ich mit 257,-$ auf NL10 aufsteigen? hab schon 30k hände sss dort gespielt und kenne die pappenheimer etwas. oder sollte ich mind. über 300,-$ haben? ich weiß, muss ab 20 stacks jeder selbst entscheiden, aber was empfehlt ihr?

#24 loop1985, 22.03.08 23:38

das macht der doch mit abischt...

#26 Kapitalo, 06.04.08 21:46

HäHä

#27 Taouwi, 11.04.08 14:23

wenn du sss spielst 20BB,wenn du bss spielst 100BB.mehr muss man nich sagen.

#28 Xyon666, 23.04.08 03:55

@ameisenmann ab 200$ kannste auf NL10 BSS aufsteigen also lautet die Antwort ja, für die Doofen nochmal:

Big Blind * 2000 soviel brauchste fürs nächste Limit

Beispiel: du bist auf NL5, der Big Blind von NL10 ist 0,10$ also brauchst du 0,10$*2000 = 200$ fertig ^^


extended brm:

ab NL50 nimmt man 2500 BB
und stockt dann weiter auf je nachdem ob man auf schnelle Entwicklung oder höhere Sicherheit geht, prinzipiell wird man konservativer das heißt mehr big blinds fürs nächste limit... wenn man davon lebt nimmt man auch mal bis zu 10000 (100 Stacks)

#29 F0XY, 01.07.08 17:41

cash aus und geh ins freibad, oh man!!

#30 Nerquin, 01.09.08 12:59

habe aber jetzt schon von verschiedenen anbietern gehört, dass der aufstieg zum nächsthöheren limit 700BB betragen soll.

Was ist denn jetzt nun das Optimale??
WEiß jedoch nicht mit welcher Strategie (SSS oder BSS) diese 700BB verfolgt werden

#31 KingofQueens08, 01.09.08 21:54

#30:

wenn du 700 BB meinst, dann sind das 7 Stacks, weil du dich mit 100BB einkaufst bei der BSS.

Und mit 7 Stacks BSS zu spielen ist SELBSTMORD!!!


Also kann sichs nur auf die SSS beziehen, da wärens dann 700B:20BB=35 Stacks, das ist realistisch und kann durchaus von jemandem empfohlen worden sein.

Gehört deshalb nicht hier in nen BSS-Artikel, sondern in nen SSS-Artikel zum BRM oder ins Forum...

#32 Gavius, 04.09.08 18:56

@ 30: Ich hoffe, du verwechselst das nicht mit höheren SH-Limits FL, da wird in der Tat ein 700BB-BRM empfohlen

#33 Octane14, 28.09.08 11:15

Kurz Frage: Für NL0,25/0,50 brauche ich ja mindestens eine Bankroll von $1000. Was ist aber, wenn ich NL0,25/0,50 mit Cap bei $15 spielen will. Wie hoch sollte meine BR dann mindestens sein?

#34 realkeule, 29.09.08 18:21

@33 ich verstehe zwar nicht den sinn mit 30bb an den tisch zu gehn, aber nimms doch mal 20. dann sinds halt 600$.

#35 VikiSimi, 19.10.08 16:40

langfristig 10BB/100 Hände heutzutage noch realistisch?

#36 thebigticket, 28.11.08 10:18

lehrnt mal die richtige rechtschraibung ihr assies