Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit-Midstack

MSS - Eine Einführung

Einleitung

In diesem Artikel

  • Was ist die Midstackstrategie und für wen ist sie geeignet?
  • Wie viel Geld nimmst du mit an den Tisch?
  • Die Regeln des Bankrollmanagements
  • Warum es wichtig ist, genügend Gegner am Tisch zu haben
  • Warte immer erst auf den Big Blind, bevor du in die Hand einsteigst

Die Midstackstrategie ermöglicht es dir, No Limit Hold'em Cashgames profitabel zu meistern. Sie ist dabei sehr gut für Pokereinsteiger geeignet, da sie das Risiko für die eigene Poker-Bankroll gering hält und darüber hinaus leicht zu erlernen ist, d.h. man kann direkt mit dem Spielen loslegen.

Spielst du nach der MSS, so begibst du dich mit weniger als der maximal möglichen Anzahl von Chips an den Tisch. Du riskierst also weniger und setzt deine Chips im Spiel effizienter ein.

In dieser Artikelserie lernst du nun, wie diese Strategie funktioniert und wie du sie umsetzen musst, um deine Gewinne zu maximieren.

Für wen eignet sich die MSS?

Die Midstackstrategie richtet sich vor allem an folgende Gruppen:

  • Einsteiger, die mit einer unkomplizierten Strategie anfangen möchten zu spielen und zu gewinnen.
  • Frühere Shortstackstrategie-Spieler. Genau wie bei der SSS sind die Postflop-Entscheidungen bei der MSS eher einfach und auf ein Minimum reduziert.
  • Bigstackstrategie-Spieler, die sich gerne mit kleinerem Risiko auf höheren Limits ausprobieren möchten.
  • BSS-Spieler mit niedriger Winrate. Mit der MSS kannst du eine ähnliche Winrate verbuchen, erhältst zusätzlich aber noch Rakeback, das sich grob auf die Höhe deines direkten Gewinns beläuft.

Wie viel Geld bringe ich an den Tisch?

Der Betrag, mit dem du dich an den Tisch setzt, wird Buy-in genannt. Es handelt sich dabei um deinen "Stack" - deinen Chipstack. Wie der Name der Strategie schon vermuten lässt, bringst du bei der MSS nur einen mittelgroßen Chipstack mit an den Tisch - und genau diesen Aspekt machst du dir zu Nutze.

Damit die Strategie optimal funktioniert, sollte dein Stack jederzeit eine bestimmte Größe haben, nämlich ca. 40 Big Blinds des Limits, auf dem du gerade spielst. Dies ist auch dein anfänglicher Buy-in: 40 Big Blinds. Dieser Betrag entspricht 40% des maximal möglichen Buy-ins für dieses Limit. Du musst dies nicht für jedes Limit, auf dem du spielst, neu berechnen - du findest die genauen Beträge ganz einfach in folgender Tabelle:


MSS Buy-in Chart
Limit Buy-in Minimum Maximum
NL2 $0,80 $0,60 $1
NL5 $2 $1,50
$2,50
NL10 $4 $3 $5
NL25 $10 $7.5 $12,50
NL50 $20 $15 $25
NL100 $40 $30 $50

 

Die Spalte "Limit" zeigt das gespielte Limit an (NL5 bedeutet beispielsweise "No Limit $5") und die Spalte "Buy-in" sagt dir, wie viel Geld du mit dir an den Tisch bringen musst, um die MSS auf dem jeweiligen Limit zu spielen.

Fällt die Anzahl der Chips, mit der du gerade spielst, unter einen bestimmten Grenzwert, solltest du Chips nachkaufen (re-buyen), um wieder auf die Anzahl von Chips zu kommen, mit der du dich ursprünglich an den Tisch gesetzt hast. Damit stellst du sicher, dass du genug Chips hast, um zu spielen und Profit zu machen. Die Mindestanzahl von Chips, die du am Tisch haben solltest, findest du in der Spalte "Minimum".

Wenn du allerdings Chips dazugewinnst und das Geld, mit dem du dich am Tisch befindest, den Betrag in der Spalte "Maximum" übersteigt, solltest du den aktuellen Tisch verlassen und nach einem neuen suchen. Diese Vorgehensweise ist nötig, um deine bisherigen Gewinne zu schützen, da die Midstackstrategie nur für Stacks von bis zu ~50BB geeignet ist.

Beispiel 1:
Wenn du dich an einen NL5-Tisch setzt, sollte dein Buy-in 40BB betragen, also $2. Falls dein Chipstack unter die $1.50-Marke fällt, solltest du auf $2 re-buyen. Wenn du genug Gewinn machst und die Summe deiner Chips $2,50 übersteigt, musst du den Tisch verlassen und nach einem anderen suchen, an dem du dann wieder mit $2 Platz nimmst.

Die Regeln des Bankrollmanagements

Um ein erfolgreicher Pokerspieler zu werden, musst du dich im Hinblick auf deine Bankroll (der Betrag, der sich insgesamt auf deinem Pokerkonto befindet) an ganz bestimmte Regeln halten. Die Midstackstrategie zeigt dir also nicht nur, welche Karten du wie spielen solltest, sondern gibt dir auch ein paar sehr wichtige Richtlinien zum Management deiner Poker-Bankroll. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass der Erfolg deiner Pokerkarriere nur zur Hälfte von deinem eigentlichen Spiel abhängt. Die andere Hälfte deines Erfolges basiert auf deinem Bankrollmanagement.

Dein Bankrollmanagement ermöglicht es dir überhaupt erst zu spielen - wenn deine Bankroll für ein bestimmtes Limit nicht ausreicht, wirst du auf diesem Limit bankrott gehen, egal wie gut deine Strategie auch sein mag. Vergiss nicht, dass deine Bankroll immer mindestens 25 Buy-ins des jeweiligen Limits umfassen sollte - noch besser wären allerdings rund 40 Buy-ins.

Die folgende Grafik vermittelt dir ein besseres Verständnis dafür, wie groß deine Bankroll für ein bestimmtes Limit sein muss:

Mid Stack Strategy - Bankroll Management Chart

  • Um auf NL5 einzusteigen, reichen 25 Buy-ins oder $50 aus.
  • Bei NL10, NL25 und NL50 solltest du auf Nummer sicher gehen und immer um die 40 Buy-ins in deiner Bankroll haben.
  • Wenn du es auf NL100 oder höher geschafft hast, ist es empfehlenswert, deine Bankroll auf 50 Buy-ins zu vergrößern.
Beispiel 2:
Du hast $50 eingezahlt. Laut Chart kannst du mit einer Bankroll dieser Größe auf NL5 (die Blinds betragen hier $0.02/0.05) anfangen zu spielen.

Wenn du Geld gewinnst und deine Bankroll auf $160 anwächst, kannst du auf das Limit NL10 ($0.05/0.10) aufsteigen. Fällt deine Bankroll allerdings unter deine ursprünglichen $50, solltest du auf NL2 absteigen, um dein Geld zu schützen. Die absolute Untergrenze, bevor du auf NL2 absteigen musst, liegt bei $30. Der Schritt nach unten ist psychologisch gesehen oft schwierig, aber es ist ein extrem wichtiger. Du schützt deine Bankroll dadurch vor größeren Downswings und kannst früher wieder auf die höheren Limits aufsteigen.
Beispiel 3:
Du hast dir erfolgreich $160 erspielt und bist auf NL10 ($0.05/0.10) aufgestiegen. Leider hast du kurz darauf einen Downswing und deine Bankroll verkleinert sich auf $120. Um den Verlust deiner Bankroll zu vermeiden, musst du auf NL5 weiterspielen, bis du wieder über $160 verfügst.

Es ist wichtig, dass du dich an die Empfehlungen des Charts hältst und nicht erst auf NL5 absteigst, wenn du bei $50 oder weniger angelangt bist. Genauso wichtig ist es, dass du nicht überstürzt auf NL10 aufsteigst, sobald du $120 oder $130 in deiner Bankroll hast, sondern wirklich erst auf die $160 auf deinem Konto wartest. Diese Regeln werden dir helfen, die Limits sicher aufzusteigen und dir eines Tages womöglich deine Bankroll retten.

Während du die Stakes aufsteigst wirst du ein besseres Gefühl für deine eigene Comfort Zone bekommen und kannst dein Bankrollmanagement dementsprechend anpassen. Für komplette Neueinsteiger und vor Erreichen von NL100 ist es allerdings überlebenswichtig, sich an die obigen Empfehlungen für das Bankrollmanagement zu halten.

Suche dir Tische mit genügend Gegnern

Wenn du dich für diese Strategie entschieden hast, solltest du dir immer 9-max Tische mit genügend Gegnern suchen. Mit anderen Worten, du solltest immer mit 8 anderen Spielern am Tisch sitzen. Der Grund dafür ist mathematischer Natur: Wenn du genügend Gegner am Tisch hast, wirst du mit dieser Strategie optimale Gewinne erzielen können.

Du kannst diese Strategie durchaus auch gegen 7 Gegner anwenden. Falls zu irgendeinem Zeitpunkt jedoch nur noch 6 oder weniger Gegner am Tisch sitzen (d.h. inklusive dir 7 oder weniger Spieler), solltest du den Tisch verlassen und nach einem anderen Tisch suchen.

Warte immer erst auf den Big Blind, bevor du in das Spiel einsteigst

Wie dir wohl jeder Coach und jeder Autor von Poker-Strategieartikeln sagen wird: Wenn du dich an einen Tisch setzt, solltest du immer zuerst auf den Big Blind warten, bevor du anfängst zu spielen. Das ist wichtig, denn jedes Mal, wenn du einen Big Blind außer der Reihe postest, zahlst du Geld, um an diesem Tisch spielen zu dürfen - Geld, das du eigentlich nicht investieren müsstest. Warte auf die Blinds und du kannst kostenlos in das Spiel einsteigen! Der Betrag mag dir anfänglich als nichtig erscheinen, doch auch kleine Beträge summieren sich!

Bei den meisten Pokerprogrammen kannst du durch Markieren eines entsprechenden Kontrollkästchens die Option "Auf den Big Blind warten" aktivieren. Du wirst dann von der Software benachrichtigt, wenn du an der Reihe bist, in das Spiel einzusteigen.

Von Short-, Big- und Midstacks

Es gibt verschiedene Ansätze, NL Hold'em zu spielen. Neben der Midstackstrategie findest du bei uns auch Lehrmaterialien zum Spiel mit einem Short Stack bzw. einem Full Stack. Die Shortstackstrategie baut dabei auf einem 20BB Buy-in auf, während die Bigstackstrategie dir zeigt, wie du mit einem Full Stack von 100BB profitabel spielst.

Jeder dieser Ansätze hat seine Vor- und Nachteile. Die MSS ist dabei ein sehr guter Mittelweg zwischen den beiden Strategien. Der Grund dafür ist einfach: Ähnlich wie bei der SSS werden schwierige Postflop-Entscheidungen bei der Midstackstrategie minimiert. Das heißt, sie ist äußerst geeignet für Einsteiger, die damit sofort einen profitablen Einstieg in das Spiel finden können. Aufgrund der jüngsten Änderungen der Mindest-Buy-ins wird es bei den meisten Pokerräumen zudem immer schwieriger, die SSS anzuwenden - ein Problem, das sich mit der MSS nicht stellt.

Außerdem ist die MSS eine gute Möglichkeit, sein eigenes Spiel zu verbessern, um schließlich zur Bigstackstrategie zu wechseln. Die BSS erfordert größere Fähigkeiten, um adäquat mit Postflop-Entscheidungen umgehen zu können, sowie generell ein tieferes Verständnis des Spiels. Die Lernkurve ist bei der BSS daher viel steiler als bei der MSS.

Zusammenfassung

  • In diesem Artikel hast du die Grundgedanken der MSS sowie die Unterschiede zwischen der SSS, MSS und der BSS kennengelernt.
  • Wir haben dir einen grundlegenden Strategieplan an die Hand gegeben, der dir helfen wird, profitabel zu spielen, die Limits kontinuierlich aufzusteigen und deine Bankroll vor großen Downswings zu schützen.
  • Wir haben dir außerdem gezeigt, dass du nie außerhalb der Reihe den Big Blind zahlen solltest, wenn du dich an einen neuen Tisch setzt.

In den folgenden Artikeln dieser Serie wirst du erfahren, wie du vor dem Flop profitabel spielst und wie du in verschiedenen Postflop-Situationen ideal reagierst.

 

Kommentare (58)

#1 Gantoris, 21.02.11 16:24

först

#2 Ru1990, 21.02.11 16:25

1st! good!

#3 Sushmann, 21.02.11 16:28

nice

#4 kremsy, 21.02.11 16:35

bis hierhin klings schonmal gut :)

#5 dak113, 21.02.11 16:46

komisches BRM, es werden 25bzw 40 buy ins empfohlen, bei NL25 muss man aber absteigen, wenn man weniger als 100! buy ins des darunter liegenden Limits (NL10) hat?!

#6 Palmero92, 21.02.11 16:55

mega agro BRM imo, 25 stacks sind doch wie sonst was weg

#7 rinconsolli, 21.02.11 16:58

na, dann schnell mal wieder den partypoker account enstauben und los gehts!

#8 Kraese, 21.02.11 17:17

schöne strategy. maximaler rake für ps und minimaler profit für die spieler ;)

#9 Huckebein, 21.02.11 17:34

@6: Das BRM ist immer eine Minimalanforderung an deine Bsankroll. Wenn du auch auf den kleinen Limits ein tighteres BRM spielen willst, dann begrüssen wir das. <br /> <br /> Wichtig ist jedoch, das BRM beim Aufstieg anzupassen

#10 Wizzzl65, 21.02.11 17:34

@8 den eindruck machte die sss zu beginn auch. wer nur basicstyle spielt wird das von dier beschriebene wahrscheinl. so erleben doch advanced sieht es da schon anders aus?

#11 dak113, 21.02.11 17:37

könntest du auf meinen Post eingehen, bitte.<br /> Soll man tatsächlich auf Nl 10 absteigen, sobald man unter 400$ (also 100 Stacks)hat?<br /> Dann wäre es ja nicht wirklich ein Vorteil zur BSS, bezogen auf höhere Limits spielen.

#12 PotapovSergey, 21.02.11 21:00

dak113: Es ist nur ein Vorschlag. Wenn du tighter spielen mochtest, dann ja, mit 100BI runter. Aber das Chart zeigt doch: NL10 ist AB 160$, BIS 400$. Also fuer NL10 MINDESTENS 160$, aber je mehr du hast, desto sicherer fur deine BR.

#13 dak113, 21.02.11 23:08

allright, find nur die Formulierung im Bsp. etwas verwirrend.

#14 Huckebein, 22.02.11 08:29

@13: Hi dak113, die Beträge beziehen sich erstmal auf den Aufstieg in den Limits. Beim Abstieg sind es immer Grenzbereiche, wann man genau absteigen will. In der kleinen Grafik über dem BRM Graph ist das angedeutet mit den sich überlappenden Bereichen.<br /> <br /> Für Einsteiger ist es empfehlenswert, lieber früher als später ein Limit runterzugehen, um die eigene Bankroll zu schützen.

#15 FeuAloeschah, 22.02.11 15:48

Hei, bin eig. voll mit der MSS zufrieden frage mich nur, ob es wirklich immer sinnvoll is TopPair Bet/Fold zu spielen<br /> <br /> Beispiel <br /> AK Flop K82<br /> <br /> Dann folde ich doch nicht, wenn da ne bet kommt(Top Kicker). Wenn man das Startinghandchart befolgt habt man auch immer nen ordentlichen Kicker und spielt nicht K3 oda so was :)

#16 PotapovSergey, 22.02.11 17:01

#15: Es gibt naturlich einige Ausnahmen, aber in der Regel ja: TP ist nicht die Nuts, und overall ist es fur einen Anfaenger +EV TP Bet/Fold zu spielen.<br /> <br /> Spaeter kannst du dann die Strategie erweitern (mit weiterem MSS-content), und sie an die Limits bzw an deine Gegner anpassen.<br /> <br /> Ab Gold gibt es dann:<br /> http://de.pokerstrategy.com/strategy/sss/1793/1/<br /> http://de.pokerstrategy.com/strategy/sss/1809/1/<br /> http://de.pokerstrategy.com/strategy/sss/1810/1/<br /> http://de.pokerstrategy.com/strategy/sss/1812/1/

#17 Wizzzl65, 22.02.11 19:23

naja vllt in zwischen TP & TPTK unterscheiden fallabhängig

#18 kremsy, 22.02.11 22:06

unterscheidung zwischen TP und TPTK wäre wirklich angebracht is ja großer unterschied ob AK auf K82 ode oder K4 auf K82, wieso sollte man AK folden wenn man den K trifft, der sinn das man AK Preflop so aggresiv spielt und so ist ja, dass wenn man trifft in mehr als 50% der fällen ausbezahlt wird, wenn man da AK folden soll, kann man sie gleich ganz ausm SHC wegstreichen...

#19 Uhrenknecht, 23.02.11 12:29

wenn ihr Preflop raist/reraist bzw. der Aggressor seid, dann TPTK trefft und eine C-Bet abzieht, seht es für den Gegner schon ziemlich nach TP aus, auch wenn es nur ein Bluff sei. <br /> <br /> Ein Reraise ist daher klares Zeichen für Set, Double Pair oder extrem guten Bluff (z.b. Nut-Flushdraw wo ihr die Asse teilt) aus Position. Im Falle dass ihr (wahrscheinlich) geschlagen seid, könnt ihr sogar froh sein, dass der Reraise nicht erst aufm Turn erfolgt.

#20 madmark, 23.02.11 14:34

also grad gegen den kleinen stack gehen die leute mit tp viel lighter broke.<br /> bin schon so oft von tp2k oder 3k<br /> ai geraist worden.(k-hi bord von kt,kj,q-hi bord von qt,qj )wenn ich da immer tptk gefoldet hätte hätt ich nur halb soviel kohle gemacht.man muss halt schauen welches tp,je niedriger umso eher trifft man auf ein op,aber tp a o. k geht auf jeden rein.

#21 Huckebein, 24.02.11 08:41

@17,18: Ihr habt vollkommen Recht, dass eine Unterscheidung hier nötig ist, jedoch noch nicht im Beginner Artikel.<br /> <br /> Wie 19 und 20 sagen, stimmt es meistens auch. Overall ist bet/fold hier die bessere Line, aber der bessere Gedankengang ist dann, davon abzuweichen und zu fragen, wann man nicht folden sollte.<br /> <br /> Es wird einen weiterführenden Artikel geben, der dieses Thema aufgreift.

#22 Lasar, 25.02.11 20:21

9max tische ?<br /> in welchen räumen ist es dann Spielbar?<br /> und auch die Buyin size funzt nicht in den microlimits in allen Räumen.

#23 ST1988, 26.02.11 19:23

Danke für den Artikel! Ich bin blutige Anfängerin und habe jetzt einen sehr viel besseren Eindruck von MSS (und auch SSS und BSS). Weiter so!

#24 FeuAloeschah, 28.02.11 19:36

Mal ganz erlich macht i.wer von euch damit einen kleinen aber continuierlichen Gewinn.?<br /> Ich hab jez schon nen paar Tausend Hände nach MSS gespielt und ich mache zwar keine Verlust aber Gewinn auch nicht wirklich..so ca. 1$ auf 2000 Händen. :)

#25 Chillz85, 09.03.11 01:43

naja meine meinung: auf den microstakes kaum gewinnbringend zu spielen da man preflopp beim all in einfach zu viele calls kriegt...na toll anch equity waere das ja gut aber die treffen immer irgendeine mist minimum 2 paar

#27 Chillz85, 09.03.11 01:51

@24 stimme dir voll zu ...Jetzt mal ganz allgemein...bevor ich diese seite kannte habe ich in einer h mit 1$ manchmal bis zu 30 gemacht...seit ich diese strategien benutze is mein gewinn=0 man muss echt total krank und stur spielen, dass die mss (wahrscheinlich egal welche strategy) aufgeht...das is total langweilig, frustrierend und bringt ein auf tilt...Vor allem auf den mikrostakes ist ein looses preflopspiel viel besser finde ich...u dann am flop neu evaluieren....Viel Glueck Euch allen !

#28 Chillz85, 09.03.11 01:55

ueberlegt euch welche strategy auf welches limit gehoert

#29 Chillz85, 09.03.11 01:57

SRY i forgot : now pls flame

#30 Stohs, 09.03.11 06:15

Mit der Strategie erzeuge ich nur eins Erfolgreich Rake. Es klingt zwar am Anfang einleuchtend funktioniert aber nur um es mal einfach auszudrücken leidlich. <br /> Man kommt am Ende auf plus minus 0 Gewinne erzeugt man nur wenn man nen Anbieter erwischt der gut Geld durch Rakebacks zahlt andernfalls hat man nichts davon.

#31 David, 09.03.11 07:27

@30: Und deine Beobachtungen basieren auf wievielen Hundertausenden von Händen?

#32 blueice1221, 11.03.11 21:42

Also ich habe die MSS mal sklavisch angewand und ich muss sagen bei NL2 auf POKERSTARS funtz die nicht richtig den da sind so viele donks die mit den maginalsten händen mit gehen und dann noch das glück haben zu treffen ich habe mit etwas über 20$ angefangen und bin jetzt nur noch auf 9.87$ da frag ich mich doch soll ich bei ps auf Big Stack wechseln

#33 blueice1221, 11.03.11 21:51

kleiner nachtrag noch ich vermisse ein paar artikel im bronze bereich bzw im silber berreich über die MSS

#34 Chillz85, 11.03.11 21:57

@33 fände ich auch schön wenn da was mit mehr abspruch fuer silber da wäre dann wuerde ich dem auch noch n Ruck geben...;D

#35 Boomtown84, 15.03.11 09:37

lässt man sich eigentlich ausblinden oder verlässt man insta den tisch sobald man über 50bb hat?

#36 PotapovSergey, 15.03.11 12:03

#33, #34: Wir arbeiten schon an Bronze und Silber Content, Deadlines kann ich aber leider nicht geben.<br /> <br /> #35: Kannst die Blinds auch abwarten, klar. Nur wenn du dich verdoppelt hast, sei vorsichtig, denn dann ist die MSS spielweise nicht mehr optimal.

#37 Chillz85, 06.04.11 01:26

@36 freut mich sehr! :D habe meine leaks schon gefunden ! beim einschlafen- wie krass is das ? die MSS funktioniert...ich muss ein DOWNSWING gehahbt haben als ich mit ihr angefangen habe... da bin ich mir sicher ! VORFREUDE IST DIE SCHÖNSTE FREUDE!

#38 JonPeter, 06.04.11 01:50

Bei NL5-Tischen, bei denen der Big Blind $0.04 beträgt, setzt man sich nur mit $1.60 (also 40bb) an den Tisch, oder?

#39 Chillz85, 06.04.11 14:03

@38 korrekt es sind immer 40bb

#40 Orzowei1000, 19.04.11 08:38

Nunja, zuerst einmal finde ich die Seite echt gut. Schade ist nur das mein Pokerraum nicht unterstützt wird und ich daher nicht aufsteigen kann damit ich auch die höherwertigen Artikel lesen kann.<br /> <br /> Zur SSS Strategie:<br /> Es gibt schon sehr viele davon, trotzdem konnte ich Sie profitabel spielen. Was ich allerdings anmerken muss! Man wird sehr schnell als SSS Spieler entlarvt was es schwieriger macht. Deshalb ist es auch unerlässlich sich auf den Tisch zu konzentrieren und sich Notizen über das Spielverhalten und auffälligkeiten der anderen Spieler zu machen.<br /> Manchmal verschwende ich auch einen kleinen Pot wenn es billig zum Showdown kommt um meine Strategie zu verschleiern. Später hole ich mir dann einen größeren zurück. Das funktioniert eigentlich recht gut.

#41 Iridia42, 23.04.11 17:43

Da es ja noch kein Bronze-Content gibt könnte man doch auch die 3 Mathematik Artikel der SSS lesen und auf die MSS anwenden, oder seh ich da was falsch?

#42 Merfinder, 24.04.11 14:05

ich finds auch etwas hart , dass man sich mit dem einsteiger content erst mal auf gold-hochgrinden muss (wofür man ja mindestens NL5 6-8 tablen oder NL10 4-6 tablen muss) , bevor es was neues für die MSS gibt (vorausgesetzt, dass man den bronze und silbercontent für SSS schon kennt)

#43 caeci, 29.05.11 18:54

Na j,dafür ist der Gold-Status ja jetzt viel einfacher zu erreichen.

#44 Huckebein, 30.05.11 10:52

@42: Es gibt ja bereits einen Silberartikel seit gestern, und eine Reihe weiterer Artikel sind in Vorbereitung :)

#45 Klanglicht, 11.09.11 19:29

Hmmmm....<br /> Warum gibt es denn keine Video-tutorials für MSS? Und warum ist MSS ab NL 50 nicht mehr profitabel zu spielen??? Weil in den hohen Limits nr noch BSS gespielt wird und das zu stark für MSS ist oder warum?

#46 PotapovSergey, 13.09.11 13:09

#45: Wer sagt die MSS sei nicht mehr profitabel ab NL50? Alles haengt davon ab, wie gut du bist, aber wenn du meinst *diese* Einsteigerstrategie ist nicht für NL50+ geeignet, dann hast du natürlich recht ^^. Aber es gibt noch viele weitere Materialien und Coachings zu die MSS, also man kann schon noch was dazulernen.<br /> <br /> Die MSS Videos kannst du hier finden: http://de.pokerstrategy.com/video/#contenttype=0&gametype=10&tablesize=0&languages=de&levels=basic,bronze,silver,gold,platinum,diamond&lowerlimit=0&upperlimit=100&ob=date&od=desc&page=1&rpp=10<br /> <br /> Video-tutorials kommen spaeter noch.

#47 marsmars, 14.09.11 22:02

Hallo,<br /> Bei pokerstars hat NL5 die Blinds 0.1/0.2 - heißt das ich kaufe mich mit 80 cent ein? (=40BB)?<br /> gruß,<br /> marsmars

#48 PotapovSergey, 15.09.11 15:25

#47: 80 cent ist Richtig.

#49 marsmars, 16.09.11 06:32

gut, danke für die Info! das mit den Bezeichnungen habe ich aber richtig verstanden, oder? NL5 = 5$ max buy-in?<br /> mfg

#50 jojo1882, 18.11.11 18:06

Ich hab mir jetzt nicht alle kommentare durchgelesen. Vieleicht hat dies ja auch schon jemand gefragt.<br /> <br /> Wenn ich nen netten Pot gewinn und über 50 BB hab oder besser noch viel mehr. Wart ich dan wieder bis der BB bei mir ist bis ich vom Tisch geh oder geh ich direkt.<br /> Und spiel ich weiterhin MSS oder was anderes.

#51 nikiita, 23.11.11 14:14

@50<br /> schau bei @35 und @36

#52 Torontos, 25.11.11 10:20

goood

#53 rssiggi, 20.02.12 22:09

@all Wie wäre es wenn ihr versucht den mind. Betrag nehmt und euch es dann so einrichtet:<br /> <br /> NL10 (0,05/0.10) Bankroll: 50$ Buy in: Mind. Buy in, bei Party Poker wäre dies: 3$. Bei Poker Stars 4$.<br /> <br /> Bei Party Poker kauft ihr ab: 2,25$ nach. Und steigt ab 3.75$ aus.<br /> Bei Poker Stars kauft: 3$ nach.<br /> Und steigt bei 4$+ aus.<br /> <br /> Dies könnt ihr bei den Limits selber entscheiden haltet euch, aber lieber trotzdem an die Benötigte Bankroll!!!

#54 Macens, 21.05.12 14:00

Also ich habe für NL100 gerade einmal 20BI. Meiner Meinung nach reicht das, wenn man ein Erfahrung hat (hab über 100k Hände gespielt) und sich die Strategie bis zum Silberstatus verinnerlicht.<br /> Empfehlenswert wären auch Videos & Coachings.<br /> Aber bei mir klappts zurzeit auch nur mit den Artikeln ;)<br /> <br /> <br /> @ 45 ich spiele NL100 MSS und das immer noch profitabel. Dabei nutze ich noch nicht einmal stats, sondern nur meine Notizen.<br /> Aber stats sind für höhere Limits auf jeden Fall notwendig um MSS erfolgreich zu spielen ;)

#55 Sickcore, 09.06.12 11:10

Guter Artikel! Vielleicht werde ich mit der MMS in Zukunft ich an die höheren Limits tatsächlich antasten, bevor ich die BSS nutze. Ich bin gespannt.

#56 Sprinter456, 19.08.12 00:44

supper

#57 Colt78, 14.09.12 15:32

Sind diesen ganzen Strategien und Tabellen eigentlich für Cashgame oder auch für Turnierspielr ???

#58 durschstarter14, 23.10.13 23:46

ist diese MSS noch aktuelle und in der jetzigen Pokerzeit noch pofitabel?

#59 Struppiwuffi, 01.04.15 07:33

interessanter Artikel