Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit-Midstack

Wann lohnt sich ein Wechsel von der Shortstack- zur Bigstackstrategie?

Video: Klicke hier

Einleitung

In diesem Artikel
  • Du brauchst das Geld dafür
  • Größere Gewinne und größere Verluste
  • Wechsel dann, wenn du das Geld und die Erfahrung hast

In der Einsteigersektion hast du die Grundlagen der Shortstackstrategie kennen gelernt. Inzwischen hast du schon einige Hände gespielt und überlegst dir, ob ein Umstieg auf die Bigstackstrategie (kurz: BSS) in Frage kommt. Dieser Artikel dient dazu, dir bei dieser Entscheidung zu helfen.

Du lernst, wann und für wen sich ein Wechsel auf die BSS lohnt, welche Vor- und Nachteile beide Strategien bieten und was du unbedingt beachten solltest, bevor du wechselst.

Vorweg gesagt: Ganz wichtig ist natürlich, dass du dir unbedingt ein gesundes finanzielles Polster erspielt haben solltest, bevor du überhaupt daran denkst, dich an die Bigstackstrategie zu wagen. Es ist nicht wirklich mehr Action und es wartet auch nicht mehr Geld auf dich. Es ist eine andere Art des Spiels. Suchst du einfach mehr Action als in der Shortstackstrategie, dann probier lieber Fixed Limit. In No-Limit wird das nämlich sehr schwer bestraft. Du musst viel Geduld und Disziplin mitbringen, um dich an die Bigstackstrategie wagen zu können.

Video: Der Wechsel von SSS zu BSS
.
Video anschauen

Den Inhalt dieses Artikels kannst du dir auch als Video anschauen. Klicke dazu einfach auf das linke Bild, um das Videofenster zu öffnen.

Du solltest dennoch auch den Artikel durchlesen, um die Strategie auch wirklich zu verstehen. Dein Pokerkonto wird es dir danken.

Was unterscheidet beide Strategien?

Während du dich bei der Shortstackstrategie mit nur 20 Big Blinds (BB) eingekauft hast, gehst du bei der Bigstackstrategie immer mit dem maximalen Buy-in an den Tisch. An den meisten Tischen ist dieser auf 100 BB beschränkt. Bei einem No-Limit $0.25/$0.50 kannst du z.B. höchstens $50 mit an den Tisch nehmen (daher der Name „NL50“).

Bei der Bigstackstrategie kaufst du dich immer mit dem maximalen Buy-in ein.

Spieltechnisch unterscheiden sich die Strategien in der Anzahl der Setzrunden, an denen du dich üblicherweise aktiv beteiligst. Bei der Shortstackstrategie fallen schwierige Entscheidungen am Turn und River meistens weg, da man in diesen Setzrunden schon All-In oder ausgestiegen ist.

Bei der Bigstackstrategie gehst du wesentlich seltener All-In, da dir viel mehr Geld zur Verfügung steht – deswegen musst du auch in den späteren Runden noch Entscheidungen treffen. Da sich bei No-Limit die Größe der Einsätze an der Größe des Pots orientiert, werden die Einsätze in späteren Setzrunden deutlich größer und somit wichtiger. Aus diesem Grund ist die Bigstackstrategie deutlich schwieriger zu spielen als die Shortstackstrategie.

Die Bigstackstrategie ist schwieriger zu meistern als die Shortstackstrategie, da du auch am Turn und River noch häufig Entscheidungen treffen musst.

Was sind die Vor- und Nachteile?

Der Nachteil der Bigstackstrategie besteht darin, dass du pro Hand viel mehr Geld verlieren kannst. Auch Fehler werden also bei weitem härter bestraft als bei der Shortstackstrategie.

Die Shortstackstrategie dagegen hat den Vorteil, dass sie recht einfach auszuführen ist und ein Fehler immer nur einen kleinen Betrag kosten kann.

Auf der anderen Seite hat der große Buy-in natürlich auch immense Vorteile: Je größer der Stack, desto mehr kann natürlich auch gewonnen werden. Durch gute Spieltechnik lässt sich so der maximale Gewinn erzielen. Bei der Shortstackstrategie dagegen kannst du immer nur kleine Beträge gewinnen, unabhängig davon, wie gut deine Hand ist.

Vor- und Nachteile


  Shortstackstrategie Bigstackstrategie
Vorteile
  • Nur kleine Verluste pro Hand möglich
  • Relativ einfach zu erlernen
  • Maximale Gewinnausschöpfung
Nachteile
  • Nur kleine Gewinne pro Hand möglich
  • Größere Verluste pro Hand möglich
  • Viel schwieriger zu erlernen

Wann kannst du wechseln?

Bevor du zur Bigstackstrategie wechselst, solltest du unbedingt alle einführenden Artikel aus der Bronze-Sektion gelesen und verstanden haben.

Sei dir außerdem darüber im Klaren, dass Fehler bei der Bigstackstrategie um Welten teurer sind als bei der Shortstackstrategie. Deine spielerischen Fähigkeiten sind also bei der Bigstackstrategie noch wichtiger. Außerdem brauchst du bei der Bigstackstrategie ein großzügigeres finanzielles Polster. Du solltest also bereits einige zehntausend Hände nach der Shortstackstrategie gespielt haben, bevor du wechselst.

Ob du nun wechseln möchtest oder nicht, bleibt allein dir überlassen und ist weitgehend Geschmackssache. Wie du gesehen hast, haben beide Strategien sowohl Vor- als auch Nachteile.

Fazit

Es ist viel zu einfach gedacht, dass man nur aufgrund der höheren Buy-ins und höheren Setzbeträge bei der Bigstackstrategie größere Gewinne machen könne. Was oft vergessen wird, ist, dass nicht nur die möglichen Gewinne pro Hand steigen, sondern auch die möglichen Verluste. Und im Poker kann man niemals immer nur gewinnen.

Ein Umstieg von der Shortstackstrategie auf die Bigstackstrategie erfordert als ersten Schritt, dass du überhaupt erst einmal das Geld dafür hast. Das kannst du dir zum Beispiel mit den $50+Bonus Startguthaben von PokerStrategy.com in Verbindung mit der Shortstackstrategie erspielen.

Der zweite Schritt ist, dass du dich ausgiebig mit der Strategie beschäftigst. Einfach loslegen und das Beste hoffen, ist finanzieller Selbstmord.

Dieser Artikel hat dir hoffentlich verständlich gemacht, dass es nicht notwendig ist, unbedingt auf die Bigstackstrategie umzusteigen. Auch mit der Shortstackstrategie kann man bis in die Highstakes gelangen, wenn man bereit ist, dafür etwas zu tun. Das gilt ebenso für die Bigstackstrategie.

Wenn du umsteigen möchtest, dann habe das Geld dafür und sei vorbereitet, indem du die Artikel liest und dich aktiv im Forum beteiligst.

 

Kommentare (15)

#1 ivo84, 19.02.08 03:21

10000 hände nach der sss???<br /> Ich hab gleich mit der bss angefangen und mein br verdreifacht

#2 scalpelecis1, 24.02.08 22:51

wow, mein Pokergott

#3 PokerBen, 02.03.08 00:29

br verdreifacht? na das ist noch nicht viel ...

#4 Soui21, 13.03.08 00:55

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel Ivo84 :)

#5 Aerox88, 31.03.08 11:44

^^ 3fache is doch nicht vile des könnte sogar nen swing sein. des hat schon nen sinn sich an die theorien von ps zu halten, denn wenn du viel geld verdienst, verdient ps.de viel geld. deshalb werden die dir versuchen das optimum beizubringen

#6 Bo3hRn3r, 16.12.08 18:38

vervirzigfacht in 8 wochen<br /> ^^

#7 Peter52, 18.01.09 19:23

loldinrl

#8 tomrau, 05.02.09 17:53

@ Aerox88:<br /> SEHR guter Kommentar, bin ganz deiner Meinung<br /> <br />

#9 hook101, 29.03.09 01:40

wenn deine Bankroll 10 Dollar ist, dann ist es gar nicht so schwer auf NL10 zu verdreifachen. Bergab gehts halt genau so schnell.

#10 romio1984, 08.05.09 10:04

super artikel

#11 gies0r, 11.05.09 20:52

@scalpelecis1 --> Ich liebe Ironie =D

#12 W3az3l, 14.07.11 21:27

die SSS klappt ja schonmal ganz gut. Lass mich jetz mal überraschen wie's mit der BSS hinhaut =) Danke ans PS-Team für die Artikel!

#13 Huckebein, 15.07.11 08:12

Viel Glück und gutes Gelingen beim Umstieg :)

#14 Keysaru88, 06.12.11 19:59

Sollte man von SSS erst zu MSS und dann zu BSS umsteigen oder kann man MSS auch auslassen?

#15 Duke207, 29.10.12 13:23

Der Artikl sollte mal angepasst werden, da es ja an sich keine SSS mehr gibt, sondern nur mehr MSS