Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieFixed Limit

(Reverse) Psychology in Texas Hold'em Poker

Einleitung

Diese Woche möchte ich euch die Bedeutung, gerade im Zusammenhang mit Poker, von reverse Psychology näherbringen.

Was ist das überhaupt? Wie wendet man es an? Was nützt es mir wenn ich einer Hand verwickelt bin? Die Begrifflichkeit, die Voraussetzungen, Notwendigkeit, Ver- und Anwendung werde ich examplarisch an Beispielhänden darstellen.

 

Bisher gibt es speziell dazu noch keinen Artikel, aber da ich das Thema mit Beispielhänden erläutere, ist es eine Mischung aus Kolumne und Beispielhänden. Ich bin sehr interessiert, was Psychologie im Allgemeinen angeht und hoffe hiermit viele Leute erreichen und begeistern zu können.

 

 

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (1)

#1 FineFlavaP, 07.01.09 19:12

sehr interessanter Artikel, was mit dem Wissen wohl die winrate um die letzten zehntel BB's pusht. Interessant ist wohl auch, ab welchen limits die reverse psychology anzuwenden ist. auf limits wie 2/4 und 3/6 wohl eher weniger noch. Denn wenn da tags sind, sind sie wohl meist am 4+ tablen. Und da schon wieder die frage ist, ob das auch anwenden obwohl sie da in der lage sind. aber gefällt mir sehr gut, das abstrakte denken. mal was anderes, als nur trockene formeln für mehr value :)