Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieFixed Limit

Das Spiel mit mittelstarken gemachten Händen gegen einen Gegner

Einleitung

Diesmal habe ich zwei Situationen ausgewählt, in denen wir eine mittelstarke Hand, wie ein mittleres Paar, halten. Speziell werde ich dabei das Spiel Mann gegen Mann (Heads-up) besprechen und unter anderem zeigen, wie wichtig die Position dabei ist.

 

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (10)

#1 Xybb, 11.12.07 12:26

Gute Beispiele. Doch hier bleibt mMn noch die Frage offen, wie ich gegen weitere Action des Gegners spiele. Mir passiert es z.B. nicht selten, das der Gegner IP den Flop capt oder erneut den Turn raist. Ein oder 2 Beispiele dazu wären vlt. auch ganz hilfreich.

#2 opabumbi, 11.12.07 12:37

Guter Artikel, die Bsple. sind aber eigentlich ziemliche Standardhände, nicht? #1 als Wa/Wb, #2 protection ooP. <br /> Ich schliesse mich hier Xybb an und hätte gerne noch ein Bsp. wo der Gegner nicht einfach mitmacht und runterbettet, resp. runtercalled. Schön wäre zu sehen wie man am besten spielt, wenn z.B. Gegner 1 den turn oder river plötzlich c/c oder gar c/r spielen würde oder wenn Gegner 2 den flop cappen oder den turn oder river wieder raisen würde.

#3 JollyRoger183, 11.12.07 13:21

Okay, wie sieht es bei Hand 2 aus, wenn der Gegner am Turn oder River raist? Ich denke auf Turn-raise kann man folden und am River wenn ein Draw ankommt auch b/f. Bei ner blank eher b/c am River da er auch busted draws bluffraisen könnte zumindest für 1:10.

#4 JollyRoger183, 11.12.07 13:22

@2 - naja ist ja auch ein Artikel für die Bronzeabteilung. von daher wäre es eben auch immer gut, wenn man noch integriert wie man auf welche Gegnerreaktion reagieren würde und warum.

#5 Metzga25, 11.12.07 16:36

Für manche sind das evtl Standardhände aber ich sehe solche Hände auch auf höheren Limits noch und die werden da halt dann nicht so gespielt, darum hab ich diese Hände rausgesucht. Ist ja auch für Einsteiger (Bronze) gedacht.<br /> <br /> Zu den Fragen:<br /> Hand 2: Gegen Turnraise oder Riverraise würde ich wie bereits gesagt gegen aggressive runtercallen, da v.a diese Spieler ihre Draws gerne nochmal am Turn raisen oder evtl mit schwächeren Händen for Freeshowdown raisen. Ein Riverraise bei der Blank (4) ist auch oft genug ein busted Draw. Gegen passive oder absolute Straight Forward Tags (Vorsicht: viele Tags sind auch zu diesen Move fähig, bzw zu FSDR) die nie ihre Draws am Turn nochmal raisen kann man folden.<br /> Hand 1: Bei c/c Turn kann man in der Regel durch Valuebetten. Bei der Riverkarte gegen Leute mit niedrigen WTSD behind checken (da sie auf Ass kleinere Pockets meist folden) und gegen Fische die any Pair downcallen kann man den River Bet/folden.<br /> <br /> <br /> Seh ich das richtig das ich zukünftig speziell darauf eingehen soll wie Hero spielt wenn Villain TAG,LAG oder CS ist? Kann ich natürlich machen auch wenn ich bisher dachte für Bronze sollte man die Standardlines und Basics lernen. Ihr könnt auch gerne konkret Themen für die nächsten Wochen hier vorschlagen. Ist immer willkommen.<br /> <br />

#6 cairol, 11.12.07 19:39

Gibt es irgendeine Faustregel wann ein Pot gross oder klein ist?

#7 opabumbi, 11.12.07 20:01

@Metzga<br /> Danke für die Erläuterungen. Wenn man Themen vorschlagen kann, mache ich gerne mal einen Vorschlag, mal schauen ob das mehrere Leute betrifft.<br /> Ich habe oft Probleme (resp. weiss nicht wirklich was machen) wenn man ein pocket hat, auf dem flop 1 oder 2 overcards kommen und Villain ooP donkt. (Also Bsp. Hero ist preflop aggressor IP mit JJ, flop A 8 3, Villain donkt. soll man hier callen, raisen, oder liegt gar ein fold nahe?)<br /> Oder was mir auch oft Probleme macht ist, wenn Villain c/c flop donk turn spielt, wobei der turn eigentlich eine blank ist.<br /> <br /> lg

#8 Knallo, 13.12.07 21:22

Donnerwetter. Ich muß noch sehr viel lernen. Nie hätte ich die Kühnheit (oder besser: die Fertigkeit), Hand 2 so zu spielen.<br /> Ich muß mir dies noch öfters durchlesen.

#9 rmlc14, 20.05.09 09:10

#7<br /> Da stimme ich zu! Finde ich gut.<br /> <br /> Sicher es fließen immer viele Faktoren mit ein, aber oft seh ich in ähnlichen Situationen (Donk in den PFA HU bei Overcard(s) am Board zu seinem PocketPair) viele verschiedene Reaktionen darauf.<br /> Z.B.<br /> Direkt Fold Flop<br /> Runtercallen a la WA/WB<br /> Raisen und Durchbetten<br /> <br /> Ich bin jedenfalls immer unsicher!<br /> <br /> Würde mich auch freuen, wenn du ein Video darüber (oder über was anderes) machen würdest opabumpi, hab bisher erst eins von dir zu sehen bekommen und hat mir gut gefallen ;)<br /> vG

#10 firsttsunami, 20.05.09 11:40

#7 und für alle:<br /> <br /> MIt diesen Spots hat glaube ich jeder seine Probleme. Da bin ich mir auch oft unsicher. Ich schaue mir dann natürlich immer speziell den Gegner an, wie aggressiv er ist und notiere mir eigentlich immer, wenn er unkonventionelle Lines spielt und z.B. den Flop als Bluff donkbettet. Meine aber bereits schon umfassende Erfahrung sagt mir aber, dass es bei 2 Overcards oft richtig ist, einfach zu folden. Midpair schlagen wir ja nicht mehr. Bei nur 1 Overcard raise ich eigentlich als default aber angenommen wir halten 55 auf einem Q82 Board. T9 und JT haben halt 10 Outs gegen uns und ~36% Equity. Wir stehen also nicht besonders gut dar und gerade wenn noch einer hinter uns ist, könnte dieser auch noch Action machen / coldcallen. Bei 2 Ovis rate ich also eher zum Fold, da eine Donk auf einem relativen trockenen Board, meistens Midpair, manchmal Toppair, selten Lowpair ist und nicht soviel als Bluff gedonkt wird. Mit C/C Flop Donk Turn habe ich auch noch meine Probleme aber meiner Meinung nach ist es meistens ein aufgepickter Draw, selten A high aber relativ oft ein weakes Pair, was nur C/C Flop gespielt hat, um sich erstmal den Turn anzuschauen, da dort viele ekelhaften Karten zu erwartet wurden und was andererseits auch keine Freecard geben und loose Calldowns von A high induzieren möchte.<br /> <br />