Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieFixed Limit

Riverplay ohne Initiative

Einleitung

Wie kann man am River maximalen Value herausholen, obwohl man nicht die Initiative hat? In diesem Artikel kommentiere ich drei Hände, an denen ich die Grundgedanken des Riverplays ohne Initiative aufzeige. In jeder Hand halten wir am River eine starke Hand und die Frage ist nun: Wie können wir in der letzten Setzrunde den meisten Value aus der Hand holen?

 

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (8)

#1 cjheigl, 02.01.08 14:53

1) Ich wäre schon versucht am Turn zu betten. Man hat zwar viele Gegner, die haben aber anscheinend nicht viel. BB und UTG haben das zweimal demonstriert und könnten auf eine Bet in den preflop Capper, die ja doch gewisse Stärke zeigt, sehr gut folden. Button hat wahrscheinlich nur einen Gutshot, für den er nicht mehr die Odds bekommt und müsste nach Odds und Outs ebenfalls folden. Auch mit 99 hätte er ein Problem.<br /> <br /> 2) CO könnte KQ oder Pockets 66/77/88 haben und würde damit jeweils den River behind checken. Die Pockets würden eine Donk 100% callen (Bluffinduce am Turn) und manchmal sogar KQ (reine Bluffs werden geschlagen, wobei Hero nach seinem Flopcall normalerweise mehr als nichts haben solte). Wenn der Gegner sehr gute Reads auf uns hat, könnte er auch mit Pockets > 99 bet/fold spielen. Absolut klar ist der Checkraiseversuch nicht. Hätte Hero A4 und CO am Turn gebettet, dann wäre der Checkraise sehr gut, da CO oft das Ass hat und am River setzen wird.<br /> <br /> 3) Wieso würde ein K oder A high Flush am Turn nicht 3-betten? Ich würde das. Jedes Herz callt mich (die Wahrscheinlichkeit auf ein Herz bei Hero ist ca. 50%) und im Blind War gibt er wahrscheinlich sogar sein top Paar nicht auf, weil Hero Outs auf besseres 2-Pair hat, sich nicht von einem aggressiv gespielten Draw semibluffen lassen will (Standard auf 5/10 und höher) und am River der Pot schon gross ist (siehe auch deinen Kommentar). Gegen einen Raise für free Showdown hat man sowieso keinen Gewinn, wenn man auf die 3-bet verzichtet und am River checkraisen will. Es wird nicht klappen.<br /> <br /> Spiele ich als Villain dagegen call Turnraise checkraise River, dann wird Hero am River oft bet/folden (1 Bet weniger) bzw. beim 4. Herz auf dem River behind checken (ca. 20% der Fälle), also wieder mindestens 1 bet weniger.<br /> <br /> Das sollte einen natürlich nicht davon abhalten, einen Q-high Flush am River zu raisen :)<br />

#2 cjheigl, 02.01.08 15:02

3) Sorry, hatte das Wörtchen "Draw" in deinem Kommentar überlesen. Kann meinen Unsinn leider nicht mehr streichen :D<br /> <br />

#3 gendeLic, 03.01.08 08:48

@cjheigl bei 2)<br /> wir spielen in hand 2) gegen einen tag, klar kann er kq oder 77/88/99 taktisch cappen, doch ist dies mit KQ äußerst unwahrscheinlich. und diese pockets würde er im normalfall am turn oder spätestens am river nochmal betten und der c/r geht wieder auf! zumindest macht er mehr sinn als die donk.

#4 Cornholio, 04.01.08 20:12

1. fürne donk reicht die FE imo gegen 3 nicht, besonders weil der PFA oft einen gutshot + overcard hat. <br /> <br /> 2. wenns ein Tag ist cappt er hier KQ nicht und viele fangen auch noch nicht bei 88 an, außerdem werden so schwache pockets am river auch nicht immer callen (wenns ein tuffer tag ist). abgesehen davon hätten pockets die so niedrig wie 88 oder 99 sind am turn eher nochmal for protection gebettet. <br /> <br /> 3. bei einem tag macht mit einem einzelnen Herz A weder der Flop c/r groß sinn, noch würde man damit oft eine Turn3Bet sehen.

#5 askari21, 06.01.08 14:13

hand 1 versteh ich überhaupt nicht ich hab mal gelesen mit so einen starken draw versuch ich bei 2+ gegnern den pot groß zu machen und das versuch ich ja mit einer bet? <br /> Ich will ja gecallt werden kann mir das ma einer erklären plz?

#6 JollyRoger183, 06.01.08 22:14

@askari,<br /> <br /> bei 1. sitzt der PF-3-better direkt links von dir. Wenn du da den Flop bettest und der eine bessere Hand raist, dann hast du dich mit deinem 8-outer gegen eine madehand isoliert und bist Heads-Up.<br /> Du kannst hier nicht for freecard raisen und nix. Selbst wenn BU bettet und alle callen wäre ein raise unklug... auf 3-bet könnten wieder beide anderen folden und ein set hat nochmal redraw outs. (Auch hast du hier oft nur einen 7 oder 5 outer wenn Bu Ax oder TT hat)<br /> Auch am Turn bringt ne bet nix. Du hittest für 4:1 und bekämst maximal 3:1 caller.

#7 potatobeetle, 24.04.09 12:28

Hand 1:<br /> finde die bessere Erklaärung hier nicht zu donken, dass wir dem PFA die Chance geben uns zu isolieren. Gehen wir von einer Standard conti aus so können wir das ganze Feld trappen und 4 Value raisen!! ( sorry bim 2ten lesen wurde ja genauso "profesioneller" erklärt<br /> Warum am Turn keine donk??<br /> Wir setzen den PFA auf AQ oder AJ die 8 ist eine blank fällt am River das A bekommen wir evtl. noch Action und können auf die PFA donk falls er aggressiv spielt noch ein x Raise setzen welches er mit AQ wahrscheinlich callen muss. <br /> Ich will mit der Turn bet ja nicht die Hand unimproved gewinnen sondern mit meinem starken draw OESD ohne SD value für die nächsten Streets evtl FE aufbauen die ich hier sicher nicht habe bzw Kohle in den Pott holen, evtl. foldet ja auch einer, so dass ich am River HU komme und evtl. noch einen Bluffversuch habe den Pott zu stealen.<br /> Die Line sieht ja dann aus als ob ich den F xr wollte der Versuch fehlgeschlagen ist und ich am Turn vs FReecard eine Valuebet setze, damit werde ich nicht mehr auf einen draw gereadet, was mir bei dem A am River zugete kommen kann da mann mich evtl auf KQ oder single K readen könnte.<br /> Ist die Überlegeung jetzt so falsch ????<br /> <br /> Hand 3:<br /> die einzige Hand die Sinn machen würde ist wohl A heart T x und die würde der TAG wohl nicht 3 beten da er ja nicht protecten bräuchte mit seinen redraw auf die Nuts, da würden wir reasonable wohl erst Action am River bekommen .<br /> Rockets mit haert fallen auch raus genau wie AK da hätten wir PF schon mehr Action immer davon ausgegangen raesonable TAG auch KQ hätte hero preflop geraist.<br /> Eigentlich können hier nur schlechter Flushs den Turn 3 beten oder Two Pairs und sets die protecten müssen. Also ich sehe keinen besseren Flush nach dem Handverlauf auf dem Tisch. Sehe uns heir meist gegen ein Set vorn.

#8 Huckebein, 24.04.09 13:28

@7: Danke für diese ausführliche Analyse, das wird hoffentlich allen anderen auch helfen.