Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit BSS

Playing big pairs - KK

» KOLUMNE

Playing big pairs - KK

von timechen

Die Cowboys, die zweitbeste Starthand, die es im Texas Hold’em gibt. Wie du sie spielst, ist Thema dieser Kolumne. Um den genauen Unterschied zu AA zu verdeutlichen, werden die gleichen Beispielhände wie schon in der AA-Kolumne analysiert, nur dieses Mal eben mit zwei Königen.

Dabei werden wieder drei verschiedene Situationen besprochen:

  • Das Board ist trocken
  • Das Board ist drawlastig
  • Du bist out of Position

Hinweis: In allen Beispielhänden liegen die Blinds bei $0.02/$0.04 und alle Spieler haben einen vollen Stack ($5).

Das Board ist trocken

BEISPIEL 1.1

Preflop: Hero is MP3 with K, K
5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB folds

Flop: ($0,30) 2, 6, J (2 players)
SB checks, Hero bets $0,20, SB raises $1,00

Die Bewertung der Hand lässt sich fast 1:1 aus der AA-Kolumne kopieren. Du erhöhst preflop standardmäßig auf 4 BB. Der Flop ist für dich sehr gut, da der SB nur mit 4 Händen, 22, 66, JJ oder AA, eine echte Gefahr darstellt. Dein Ziel sollte erst einmal darin bestehen, All-In zu kommen.

Du wirst das Raise callen und dann am Turn auf Action All-In gehen oder, falls dein Gegner wiederum checkt, selber betten und ein All-In seinerseits callen.

BEISPIEL 1.2

Preflop: Hero is MP3 with K, K
5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB folds

Flop: ($0,30) 2, 6, J (2 players)
SB checks, Hero bets $0,25, SB calls

Turn: ($0,75) 3
SB checks, Hero checks

Am Flop hältst du wieder ein Overpair. Nachdem der SB gecheckt hat, machst du deine Continuationbet und wirst gecallt. Am Turn checkt der Small Blind erneut. Wenn du nun bettest und dein Gegner reraist, musst du zu 80% deine Hand weglegen, weil du zu oft verlieren wirst.

Du entscheidest dich also, den Turn behindzuchecken und am River eine mögliche Bet vom SB zu callen. Checkt er den River erneut, setzt du selbst in Höhe von etwa halber Potsize.

BEISPIEL 1.3

Preflop: Hero is MP3 with K, K
5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB calls $0,16

Flop: ($0,50) 2, 6 , J (2 players)
SB checks, BB checks, Hero bets $0,35, SB calls, BB folds

Turn: ($1,15) 3
SB checks, Hero checks

River: ($1,15) 8
SB checks, Hero bets $0,7, SB raises All-in

Am Flop hast du zwei Gegner. Der BB foldet, der SB jedoch callt deine Bet. Den Turn checkt dein Gegner und wie in der vorherigen Hand checkst du behind. Am River checkt er wieder und du setzt ca. 2/3 Potsize.

Daraufhin geht der SB All-In. Du siehst dich nun einfach zu oft geschlagen, als dass ein Call gerechtfertigt wäre und foldest demnach deine Hand.

Das Board ist drawheavy

BEISPIEL 2.1

Preflop: Hero is MP3 with K, K
5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB folds

Flop: ($0,30) 5, 6, J (2 players)
SB checks, Hero bets $0,20, SB raises $1,00

Der Flop ist sehr unschön für dich, da du im Falle eines weiteren Karos keine Möglichkeit hast, selbst den Flush zu machen. Allerding ist deine Hand zu schwach, um schon am Flop All-In zu gehen, da du in dieser Situation am Turn jeden Draw ohnehin All-In bekommst.

Gleichzeitig kannst du auch noch am Turn folden, falls der Draw ankommen sollte. Folglich wirst du den Flop callen und auf eine Turnkarte ohne Karo All-In gehen. Der Grund dafür ist einfach, dass dein Gegner viel mehr Hände halten kann als auf Boards, die keine Straßen- Flushdraws zulassen. Kommt ein Karo, wirst du deine Hand folden.

BEISPIEL 2.2

Preflop: Hero is MP3 with K, K
5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB folds

Flop: ($0,30) 5, 6, 7 (2 players)
SB checks, Hero bets $0,20, SB raises $1,00

Deine Hand ist hier sehr stark und du hast einige Outs, um mögliche Flushs, Straights oder Sets noch zu schlagen. Auf das Raise des SB gehst du All-In.

BEISPIEL 2.3

Preflop: Hero is MP3 with K, K
5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB folds

Flop: ($0,30) 5, 6, 7 (2 players)
SB checks, Hero bets $0,20, SB raises $1,00

Du hast keinen Flushdraw, könntest zudem noch in langsam gespielte AA laufen und hast nur 2 Outs gegen ein Set. Du foldest hier.

Du bist out of Position

BEISPIEL 3.1

Preflop: Hero is MP2 with K, K
2 folds, MP1 calls $0,04, Hero raises to $0,20, MP3 folds, CO calls $0,20, 4 folds.

Flop: ($0,50) 6, Q, 5 (2 players)
Hero bets $0,45, CO calls $0,45.

Turn: ($1,40) 9 (2 players)
Hero bets $1,00, CO calls $1,00.

River: ($3,40) 9 (2 players)

Die KK sind hier auch am River noch eine starke Hand, lediglich vor slow und sehr passiv gespielten AA musst du dich in Acht nehmen. Dennoch setzt du am River weiter, weil eine Q oft callen wird. Du setzt etwa $1,5 und hoffst, dass der Gegner nur callt. Im Falle eines Raise, solltest du gegen passive Spieler folden und gegen aggressive Gegner callen.

BEISPIEL 3.2

Preflop: Hero is SB with K, K
UTG folds, UTG+1 raises to $0,16, 6 folds, Hero raises to $0,48, BB folds, UTG+1 calls $0,32.

Flop: ($1,00) 9, 4, 7 (2 players)
Hero bets $0,92, UTG+1 raises to $2,00

Du befindest dich in einem reraised Pot und hältst ein Overpair, jedoch gibt es mit AA schon eine Hand, die dich schlägt. Zudem hast du gegen QQ, JJ, TT mit einem Herz nur 57%. Du wirst wohl oder übel folden müssen.

BEISPIEL 3.3

Preflop: Hero is BB with K, K
MP1 calls $0.02, MP2 folds, MP3 calls $0.02, CO folds, BU calls $0.02, SB calls $0.01, Hero raises to $0.16, MP1 folds, MP3 calls $0.14, BU calls $0.14, SB folds.

Flop: ($0.52) T, Q, T (3 players)
Hero bets $0.38, MP3 calls $0.38, BU calls $0.38.

Turn: ($1.66) 6 (3 players)
Hero checks, MP3 bets $0.56, BU calls $0.56

Mit AQ schlägst du effektiv nur noch eine einzige Hand. Nachdem beide Gegner noch im Pot sind und der Flushdraw angekommen ist, stellst du auf check/fold um.

» ZUSAMMENFASSUNG

Du hast gesehen, dass es doch teilweise recht erhebliche Unterschiede gibt, wenn du KK statt AA hältst. Auch wenn es mit KK nur eine Hand mehr gibt, die dich schlägt, wirst du oft eine andere Spielweise wählen müssen.

Dennoch bleibt zu sagen, dass du mit KK immernoch eine sehr profitable Hand hast und anhand dieser 9 Beispiele solltest du auch in schwierigen Situationen besser damit zurechtkommen.

 

Kommentare (10)

#1 Kergal, 18.05.09 22:02

nice. wirklich schöner kurzer,treffender Artikel.<br /> Eine Frage nur noch :<br /> Wie würde das ABC Spiel in Bsp. 2.3 am Turn aussehen,wenn Villain nur callt ? Das ist nämlich die Standardsituation auf den Lowlimits meiner Meinung nach ;)

#2 Shore, 30.08.09 10:55

Beispiel 1.2 <br /> <br /> Im Artikel über AA wurde hier gebettet. Ich würde hier auch noch mit KK nochmal betten, da AA nicht immer in der Range des Gegners liegt und sich ansonsten nichts geändert hat. Ob Bet oder checkbehind ist natürlich immer Gegnerabhängig, aber gegen Unkown würde ich auf den niedrigen Limits in diesem Spot immer betten, weil einfach noch soviel callt.

#3 Timechen, 01.09.09 15:39

@shore ja man kann durchaus die hand betten, aber ich seh viel zu oft in den hb foren, dass die leute sich nciht von kk trennen können und dann den stack reinschieben. ein c/r auf diesen board auf dem limit ist eigl immer nuts und dennoch gehen zu viele hiermit broke. bei aa ist es halt so, dass wir auch slowplayed KK schlagen, weswegen sich die range zum pot zu unseren gunsten wendet, deswegen ist aa eine pflicht bet und kk ebend nicht mehr<br /> <br /> @kergal ja isn harter spot das muss man dann wirklich gegner abhängig machen und ist schwer zu beantworten. sowohl ai bet (ohen 4. herz) als auch c/f sind gegen bestimmte gegner vertretbar. wenn du zb gegen ne nit spielst und er called dich auf dem board, dann bist du zu oft beat zum pushen. wenn es nen fisch ist, dann geht das geld rein

#4 Nilfisk, 26.10.09 12:17

Beispiel 1.1<br /> Was mach ich hier wenn ich den Flop nur calle um am Turn broke zu gehen wenn am Turn ein A kommt?<br /> Wenn der Gegner hier wieder bettet schlagen uns ja alle Sets und ein 2Pair wird hier ja auch immer Wahrscheinlicher...<br /> A2, A6 und AJ sind ja hier doch Hände mit denen er den Flop raisen könnte.<br /> <br />

#5 Timechen, 27.10.09 15:14

ja gut das A ist die einzige karte auf die ich dann c/f spielen werde. gerade weil viele kleine baby-A jetzt improved ahben

#6 pg89, 09.05.10 12:11

Ich fände noch ein Beispiel mit einem A als Overcard schön...sonst aber ein guter Artikel!

#7 jever2, 08.06.10 08:43

#6 pg89, 09.05.10 14:11 <br /> <br /> Ich fände noch ein Beispiel mit einem A als Overcard schön...sonst aber ein guter Artikel! <br /> <br /> <br />

#8 Timechen, 12.06.10 06:45

ein nachträgliches hinzufügen ist nicht so der bringer, ich kann nur mal schauen, ob man aus KK auf A-high nicht einen eigenen artikel machen kann.<br /> <br /> aber genereller hinweis, übelegt euch, ob sich auf a-high boards ne cbet mit KK lohnt. wenn ihr durch die cbet nur nen A in der hand haltet und alles andere zum folden bringt, ist ne cbet unsinn. ihr seid gegen das A hinten und gegen alles andere vorne. von daher empfielt es sich oft, auf a-hgh nen check behind zu nehmen (IP). oop ist die ganze sache aber viel kniffliger

#9 Matziano, 17.08.12 14:34

Situation 2.1 ist in diesem und dem AA-Artikel identisch aber mit wiedersprüchlichen Antworten! <br /> <br /> könnte sich das vllt mal jmd ansehen?!<br /> <br /> thx im voraus

#10 Matziano, 17.08.12 14:38

same @ 3.2 ?? ich hoffe ich steh gerade nicht aufn schlauch