Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit BSS

Das ATS-Prinzip

» KOLUMNE

Das ATS-Prinzip

von Miiwiin

Wenn du jetzt eine Kolumne über dein Spielverhalten in den late Positions erwartet hast, liegst du leider falsch. Heute geht es nicht um den Attempt-to-Steal-Wert, sondern um wesentliche Grundsätze, die du in dein Spiel einbringen solltest. Das meiste im Leben ist Kopfsache, auch oder gerade beim Pokern. Daher solltest du neben deinen spielerischen Fähigkeiten noch einige andere Faktoren im Hinterkopf haben, und dabei kann dir das ATS-Prinzip durchaus behilflich sein.

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (19)

#1 Danhel, 27.06.09 07:10

ATS= normalerweise ist das Attempt to Steal ;)

#2 Siete777, 27.06.09 07:28

Punkt 3 ist iwie eher krtische und realistische Selbstreflexion als "samplesize". Passt mal gar nicht und ist imo total am Thema vorbei gewählt dieser Titel für 3.

#3 Loxodonta, 27.06.09 08:55

Bin nicht sicher siete das auch meint, aber ich werde mir nur AT hinter die Ohren schreiben.

#4 Loxodonta, 27.06.09 08:56

ob

#5 Foxy79, 27.06.09 09:17

@1 hast du den Anfang des Artikels gelesen?

#6 Devillike, 27.06.09 10:42

lol was fürn selfown #1! :D

#7 SanWogi, 27.06.09 10:48

@2,3: Bei Punkt 3 ist die Essenz, daß man seine Wettbewerbsfähigkeit auf einem Limit nicht an den direkten Resultaten nach wenigen Händen ablesen sollte. Wer an seinem Spiel total verzweifelt, weil er 5k Hände Downswing hat oder sich selbst schon als Winning Player auf höheren Stakes sieht, weil er 10k Hände mit 10 BB/100 peformt, der hat Poker nicht verstanden.
Der Beitrag von Kriegskeks vertieft das auch noch mal gut.



#8 Schafblufft, 27.06.09 12:10

tl;dr

#9 MiiWiin, 27.06.09 12:36

@1: Jo, Danke. Sie haben gewonnen!:-)

@2: Ich meine es so wie ich es geschrieben hab.

@8: Kannst du uns dann nicht mit deinen paar Buchstaben verschonen? Interessiert glaube ich niemanden obs dir zu lang ist.:-)

#10 schoxx, 27.06.09 14:12

Kann mal ein Silbermember den Artikel in die Comments kopieren? -.-

#11 Face1, 27.06.09 14:16

ich bin überzeugt, dass dies einer der wichtigsten Artikel hier an Board ist - wenn man auf sieht wer erfolgreich ist, dann sind es genau diese spieltypen...

MiiWiin sowas sollte nicht veröffentlicht werden!

#12 JDaniels, 27.06.09 14:30

bitte ab Bronze :-(

#13 g1now1ld, 27.06.09 15:14

mach doch den artikel auch noch in die psycho-abteilung, denn das kann auch FL usw. spielern helfen.

#14 Falek86, 27.06.09 15:47

winning player tilten nicht.
den winning player will ich mal sehen. wahrscheinlich ein fl bot^^

#15 Danhel, 27.06.09 21:40

omg jungs, das war nen spaß ja ich hab die erklärung gelesen! siehe mein wort: "normalerweise" ^^

#16 Crovax, 28.06.09 04:21

Und wir sind alle so beeindruckt von Deinem Fachwissen...

Zum Artikel an sich... naja dass erfolgreiche Spieler sich dadurch auszeichnen, dass sie konstant gut spielen, auf die Spielbedingungen Wert legen und auf viel Erfahrung zurück greiffen können und tun ist irgendwie sowas von trivial, ob es dafür einen erneuten Artikel gebraucht hätte...

Aber gut warum nicht...

#17 IronPumper, 02.07.09 01:06

Von sowas kann es nicht genug geben - mir hat es gut getan - thx^^

#18 mnl1337, 07.07.09 16:51

langweilig. dachte der artikel geht darum anytwosuited am button zu openraisen. wäre mal viel interessanter. :)

#19 FunnyDog, 17.07.12 13:41

nice. Gerade die Erinnerungen an die basalen Rahmenbedingungen und Haltungen sind für mich nützlich. Bevor ich diese Dinge nicht beherzige, bei jeder Session, sind Überlegungen zu verzwickten Entscheidungen wahrscheinlich vernachlässigbar.