Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit BSS

Woche 30 (BSS): Playing AK

Einleitung

In dieser Woche soll nicht das Thema die Hände vorgeben, in dieser Woche ist eine spezielle Hand das Thema selber. Alleine anhand der vielen Threads in den Beispielhandforen wird deutlich, dass so einige Spieler deutliche Probleme mit "AK" haben und diese fangen meist schon Preflop an, wodurch dann auch der Grundstein zu suboptimalem Postflopspiel gelegt wird. So stark diese Hand auch ist, durch falsches Spiel kann man, wie auf lange Sicht mit den meisten anderen auch, viel Geld verlieren. Daher möchte ich dieses Mal eine Art Anleitung geben, wie man diese Hand am besten spielt auch in Abhängigkeit von verschiedenen Gegnertypen.


 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (5)

#1 Saarrico, 06.02.08 13:00

ja sehr interressant....

#2 TheElements, 23.02.08 18:01

ein sehr guter Artikel!!<br /> <br /> aber ist es dann nicht besser gleich zu pushen anstatt auf 51$ zu raisen da ich bei einem push des gegners eh callen müsste und durch den push meinerseits hab ich größere FE und vertreib evtl noch QQ und AK (KK und AA natürlich nicht)?!?

#3 wallace07, 03.03.08 14:13

ich wuerde evt. auch gleich all-in pushen weil man nach einer 4bet mit anschliessendem call doch sowieso schon pot committed ist. Auf einen contibet push am flop callen einen sowieso nur noch hände die uns schlagen.

#4 pasOa, 14.03.08 04:25

zu #2 und #3 <br /> <br /> Ich denke mal die 4bet hat einfach den Vorteil dass man so auch bluff 4bets machen kann, oder halt eben light 4betten kann, und dabei dann nicht gleich alles reinschieben muss.<br /> Dass ein Push mehr FEQ erzeugt glaube ich auch nicht unbedingt, da den Gegnern, die ein wenig mitdenken ja eigentlich klar ist, dass man auf einen Push nicht mehr folden wird/kann ... Zumindestens denke ich mir das so.<br /> <br /> Ahja, und nice Artikel ... hab darüber irgendwie noch garnicht so nachgedacht... NH!

#5 JuliuZZesar, 28.06.08 21:28

schöner Artikel!