Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit BSS

Woche 40 (SSS): Wann gegen welche Gegner stealen?

Einleitung

Bereits vor einigen Wochen haben wir uns mit dem Thema Sklansky beschäftigt, also Steals. Diese Woche möchte ich euch näher erläutern, wann ich gegen welche Gegner stealen kann. Weiterhin werde ich versuchen aufzuzeigen, dass man auch mal bei passendem Tisch aus früheren Positionen stealen kann.


 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (8)

#1 Jochenha, 28.04.08 16:04

wenn alle 3 über 80% FBBtS haben, kann ich mit 4BB +EV mit any2 gegen sie stealen? :)

#2 flocean, 01.05.08 10:04

0,8^3=0,512 ==> Sie werden zu 51,2% folden ==> zu 48,8% werden sie dich callen/raisen<br /> <br /> Nach dieser Rechnung "Bei 4 BB greife ich erneut 1,5 BB an, muss aber 4 BB gewinnen, damit es sich lohnt. Also dürfen die Gegner nicht öfter als etwa in 27 % der Fälle callen/raisen" wäre der Move wohl -EV ;)<br /> <br /> Btw. der any2 steal von CO mit 80% FBBtS Gegnern wäre auch bei 3BB -EV ;)

#3 LittleA5, 22.05.08 11:00

ein guter artikel.<br /> habe mir selbst auch schon sehr viele Überlegungen zum thema stealen <br /> und restealen gemacht.<br /> <br /> bloss woher weiss ich wie oft der BU foldet wenn ich CO bin und steale, nehme ich sein 1-VPIP? <br /> <br /> nächste frage: falls ich gerestealt werde, woher weiß ich seine range?<br /> sein fold to steal wert gibt nur die folds wieder.<br /> was bedeutet das (1-Fold to steal) sowohl calls als auch reraises beinhaltet, oder?<br /> <br /> oder wird ein resteal anhand des PFR ablesbar?<br /> <br /> bitte um antworten. Danke.

#4 Sasch0r, 19.06.08 10:18

@ Little A5 : Wenn der Gegner sehr tight ist und nur wenig Hände spielt, dann kannst du auch ausm dem Co stealen Guter Wert wäre ein Vpip von 10 . Hat der Gegner jedoch nen Vpip von 50 , ist davon abzuraten gg ihn zu stealen

#5 lryyyyyy, 16.07.08 22:36

Zu der Frage wie viele seiner Hände Villain raiset und nicht foldet guggst du einfach auf das vpip/pfr Verhältnis. Während ein 9/9er dich quasi immer reraisen wird, wird ein 50/2er quasi immer callen.

#6 AKd3mik3r, 17.12.08 16:47

Macht es Sinn in den unteren Limits zu stealen? In den meisten Fällen habe ich gar keine aussagekräftigen stats meiner Gegner. Um eine Tendenz feststellen zu können brauche ich wohl schon so um die x >= 1k Hände meiner Gegner in meiner Datenbank. Bitte berichtigt mich wenn ich falsch liege. <br /> Ansonsten ein sehr guter Artikel.

#7 pokerphilipp, 26.04.09 20:25

Frage: Call des Resteals mit KQ<br /> <br /> Gegen die Range AA-77, AK-AT, KQ haben wir eine Equity von 36,9%<br /> <br /> Pod Odds. 1,5 + 3 + 17 = 21,5 : 17 --> 1,26 : 1 <br /> <br /> Benötigte Equity 1 : (1 + 1,26) --> 44,2 % <br /> <br /> Die haben wir hier nicht. Also warum call?

#8 karlo123, 27.04.09 15:22

Der Call bezog sichauf den Restealartikel von Alaton in dem er sagt, dass wir alle Hände callen, die wir ihm in der Restealrange geben. Er hat dort auch einen Graphen eingebaut, der den Ev zeigen soll und die These bestätigen soll. Allerdings gibt es Spots in denen der otpimale Ev abweichen kann und di eversuchen wir gerade in einem neuen Artikel mit einzubauen.