Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit BSS

Woche 43 (SSS): Continuationbet - Mathematischer Hintergrund

Einleitung

Nicht selten stellen wir uns die Frage, ob es überhaupt Sinn macht eine Continuationbet anzubringen. Entweder uns erscheint das Board zu gefährlich, obwohl es eher dem Gegner Angst macht oder aber wir sehen keine Chance, dass der Gegner foldet. Warum wir sehr oft dennoch eine Contibet machen, möchte ich heute einmal mathematisch betrachten.

 

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (14)

#1 Gnukoenig, 23.12.07 08:28

Ich versteh zwar nix von Mathe, aber das hab ich kapiert :)

#2 Oekonom, 15.01.08 12:03

"Die Gesamtrange beträgt etwa 10%, davon foldet er ~4,5 %. Der Gegner foldet also in 45% der Fälle. In 45 % der Fälle callt er."<br /> Öhm, in 55% der Fälle callt er, oder? <br />

#3 SimonMagnus, 04.03.08 11:21

@#2: da is sicher 55% call gemeint<br /> <br /> ansonsten, beim Übungsbeispiel: Wenn ich villain eine range von 10% gebe, dann kann er doch nach dem Flop nicht 4,6% callen und 6,7% folden. angelehnt an die 10% range und die call/fold der EV-Berechnung sind sicher 3,5% und 6,5% gemeint, oder?

#4 LittleA5, 22.05.08 10:50

sehr gute betrachtung. <br /> <br /> jedoch foldet er nicht über 6%, da er bloss 4.6% callt und insgesamt nur 10% da sind. er foldet also 5.4%<br /> <br /> das bedeutet er foldet nur in 5.4%/10% = 54%<br /> und callt in 46%, falls wir gecallt werden haben wir ca. 22% Equity.<br /> <br /> d.h.: Gewinn = 0.54*11BB +0.46*0.22*(11BB+16BB) = 8.67 BB<br /> Verlust = 0.46*(1-0.22)*16BB = 5.74BB<br /> <br /> am Ende steht also ein Geweinn von 2.93 BB.<br /> <br /> würde mich über kommentare sehr freuen.

#5 frenshgermany, 26.06.08 14:11

Chris "Jesus" Fergusson wurde es verstehen. Ich aber nicht.

#6 busfahrer09, 07.07.08 11:47

sehr, sehr guter Artikel.

#7 Adinho97, 27.09.08 18:57

Woher kommen die Gewinn und Verlust Rechnung? Check ich net ganz....

#8 gurke17, 15.10.08 12:10

Muss man in der letzten Rechnung nicht <br /> 0.65 * 11 + 0.35 * 21.5 rechnen, weil wir ja bei einem call des Gegners die equity des gesamten Pots berechnen müssen??

#9 Slev1nK, 13.01.09 12:48

Villain hat eine Range von 10%. Er callt mit 88+, AdKd, AdQd, AdJd, AdTd, Ad9d, KdQd, KdJd, KdTd, QdJd, QdTd.<br /> Dagegen haben wir aber nur eine Equity von 19%, nicht ~50%.

#10 pokerphilipp, 19.05.09 23:04

Equity Gewonnen Unentschieden Verloren Hand <br /> Spieler 1: 20,529% 19,813% 1,433% 78,754% AsJh <br /> Spieler 2: 79,471% 78,754% 1,433% 19,813% TT-44, AdKd, AdQd, AdJd, ATs, KdQd, KdJd, QdJd, ATo <br /> <br /> Seine Range lautet 6,18%, wenn man das in den Equilator eingibt. <br /> <br /> Gegen AJ kommmt dann 20,529% Equity raus. <br /> <br /> Wie kommt ihr auf "V callt 4,6%" ?

#11 karlo123, 20.05.09 11:48

Das ist der Anteil seiner Hände die er callt. Den Rest foldet er. z.B.: er callt aus seiner Handrange die 10% aller Hände ausmacht 4,6%, so callt von den 10% 46% oder halt insgesamt 4,6%. Es ist also keine Equity gegeneine andere Hand.

#12 pokerphilipp, 21.05.09 18:48

Ich habe in den Equilator diese Range eingeben TT-44 und AT+, KJ+, QJ+.<br /> <br /> Jetzt habe ich alle Hände weggeglickt, die er foldet.<br /> <br /> Folgende Range entsteht. TT-44, AdKd, AdQd, AdJd, ATs, KdQd, KdJd, QdJd<br /> <br /> Dies sind 6,18% aller Handkombinationen.<br /> <br /> Wie rechnet man aus, wie viel Prozent er callt, bzw. welche Hände muss ich in den Equilator eingeben, damit 4,6% raus kommt?<br /> <br /> Oder ist das nur einen Annahme? (Er callt callt 4,6% von seiner Range)

#13 Michaelg2604, 24.09.09 11:28

Verstehe garnichts mehr????<br /> <br /> IM Beispiel callt er in 35% und foldet in 65%. Das habe ich noch verstanden.<br /> <br /> Aber warum haben wir eine Equity von 50% der Equilator sagt 20%<br /> <br /> Ich würde dieses Beispiel so rechnen:<br /> <br /> 0,2*43 = 8,6 BB<br /> <br /> 0,65*11-(16-8,6)*0,35 = 4,56 BB<br /> <br /> das andere ist eh klar durch die 50% ergeben sich andere Werte.<br /> <br /> Also würd ich gerne wissen, wenn ich mit meinen 20% Equity falsch liege wie die 50% berechnet werden bzw. wo sie herkommen.<br /> <br /> lg mike<br /> <br /> <br />

#14 TigerTino, 26.11.10 09:24

@karlo123<br /> <br /> Bitte nochmal antworten zu:<br /> <br /> a) Preflop-Range 10% / Flop 4,6% call + 6,7% fold = 11,3%?<br /> <br /> b) Equity AJo gegen Call-Range Villain ca. 20% bzw. 50% lt. dir