Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit BSS

Woche 53 (SSS): Raise oder All-In vor dem Flop

Einleitung

Gerade auf den niedrigen Limits kommt es oft vor, dass wir in später Position eine Hand halten, die wir nach Chart erhöhen sollten, es aber sehr viele Limper gibt, also Spieler die ohne zu erhöhen ins Spiel eingestiegen sind. Im Beispielhandforum wird dann auch oft geschrieben, dass man bereits vor dem Flop all seine Chips setzen soll. Wann das sinnvoll ist und wann nicht, darauf möchte ich heute eingehen.

 

Hand 1

Preflop: Hero is SB with 8, 8
UTG+2 calls $0,10, MP1 calls $0,10, MP2 calls $0,10, MP3 calls $0,10, CO calls $0,10, BU folds, Hero ???

Wir nehmen an, daß Hero hier mit 20 Big Blinds also 2 $ sitzt. Die Standarderhöhung wäre in diesem Beispiel 90 Cent, da wir 5 Limper vor uns haben. Würde uns ein Spieler callen, also die Erhöhung halten so wäre der Pot etwa 2,3 $ groß.

Gleichzeitig halten wir aber nur noch einen Reststack von 1,1 $ und müßten nach Strategie bei jedem Flop allin gehen. (Wir gehen als Spieler der vor dem Flop erhöht hat immer dann allin, wenn wir zu Beginn des Flops weniger als die Hälfte des Pottes an Reststack haben).

In einem solchen Fall ist es sinnvoll bereits vor dem Flop all seine Chips zu setzen, obwohl die Strategie besagt, dass wir dieses erst machen wenn wir 2/3 unseres Stacks setzen würden.

Wie sieht es allgemein aus? Wann sollte ich vor dem Flop schon all meine Chips setzen und wann nicht?

Allgemein ist diese Frage schwer zu beantworten aber ich denke bei 4 oder mehr Limpern kann man mit einem normalen Stack eines Shortstackspielers immer all seine Chips auch direkt setzen, da man bei jedem Flop eh alle Chips setzen muss.

Bei 2 oder weniger Spielern würde ich in der Regel davon abraten das zu machen, da wir hier noch sehr gut Postflop spielen können.

Kompliziert wird es bei 3 Spielern. Ist unser Stack aber kleiner als die 20 Big Blinds, so kann man es in Erwägung ziehen auch hier direkt die Chips zu setzen.

 

Hand 2

Preflop: Hero is SB with 8, 8
UTG+2 calls $0,10, MP1 calls $0,10, MP2 calls $0,10, BU folds, Hero ???

Hier würden wir normalerweise auf 70 cent erhöhen. Bekämen wir einen Caller (ein Spieler der die Erhöhung bezahlt) wäre der Pot etwa 1,7 $ groß. Dabei hätten wir einen Reststack von 1,3 $. Auch damit kann man noch Postflop spielen. Alles in allem denke ich, dass man bei 3 Limpern nur bei einem kleinen Stack wie zum Beispiel 18 Big Blinds oder weniger direkt all seine Chips setzen sollte.

 

Fazit

Die Bewertungen die man häufig liest, daß man vor dem Flop auch direkt allin gehen kann sind nicht falsch, sondern eine Erweiterung. Gerade ab 4 Limpern vor einem sollte man das auch in Betracht ziehen. Bei 3 Limpern ist es mit einem kleinen Stack möglich, wobei ich euch empfehlen würde normal zu spielen um auch einwenig das Spielen zu trainieren. Als fortgeschrittene Spieler werden diese Moves (Spielzüge) dann aber sicherer.

 

Kommentare (10)

#1 hifigott, 09.01.08 14:04

Mir ist nicht so ganz klar wieso ich bei Hand 2 nicht direkt preflop pushen soll. Wie dort schon geschrieben steht habe ich bei einem Caller am Flop einen Reststack von 1,3$. Im Pot sind 1,7$ und ich bin firt to act, das heißt ich muss bei jedem Flop eine Contibet machen und die kann nur Push lauten.<br /> Warum also nicht direkt preflop, wo doch noch dazu fast jeder Flop Overcards bringen wird?

#2 Loomy, 11.01.08 17:20

Bzgl. Hand 2: Sofern man nicht abhängig vom Flop C/F spielen will, was gemäss der SSS ja eigentlich nicht angedacht ist sehe ich ehrlich gesagt bei einem Pot von 1,7$ und einem Reststack von 1,3$ nicht wie man da OOP noch Post-Flop spielen kann. Also für mich gibts hier nur die Alternative Pre-Flop "All-In" oder complete ausm SB und schauen was der Flop so bringt.

#3 xarry2, 12.01.08 13:29

#2

#4 Karmaplayer, 15.01.08 12:33

gilt die Regel mit 2xStack <= Pot => all in auch wenn mehr als ein Gegner in der Hand ist und vllt. noch einer vorher Raist und ich nur Trash halte?

#5 igel2006, 11.03.08 17:11

Schließe mich hifigott und Nachrednern an.

#6 BoneCS, 22.05.08 15:04

mich würd auch interessieren, warum man bei hand 2 nich direkt pushen soll!?!?<br /> wenn am flop der pot 1,7$ groß ist, müsste ich ja ne contibet i.H.v. 1,15$ machen. da man nur noch 1,30$ hat also nen direkter push, oder!?!?<br /> <br /> ich persönlich schieb eigentlich preflop immer alle chips rein, wenn mein stack am flop ca genausogroß wie der pot ist. is das jetzt falsch!?!?

#7 Kappu, 23.06.08 06:58

Wir haben bei der 2. Hand ja 3 Limper dabei. Hier steht jetzt zwar, dass wir einen call bekommen aber das kannst du ja im Spiel nicht wissen. Wenn 2 oder mehr Spieler callen kannst du mit dem Reststack von 1,30$ noch ein gutes PF-Spiel machen denke ich.

#8 OldIndian, 09.09.08 11:09

bei hand 2 seh ich auch klar den push...<br /> <br /> jeder call zwingt uns zu einer conti, die AI lautet...<br /> <br /> außerdem wird in den beispielhandforen auch immer geraten aus dem SB ab 3 limpern direkt zu pushen u.a. für FE ;)

#9 FreakyCracker, 30.03.10 10:01

das ist doch unlogisch! ich sitze spät, so gut wie alle callen. für mich ist das eine frühe position. Und was sagt die frühe position für kleine paare?

#10 Huckebein, 31.03.10 11:10

@9: Hey freaky, ich verstehe deine Argumentation nicht ganz, wenn du in late position sitzt, dann ändert sich das auch nicht durch die Anzahl der Limper vor dir. Oder verstehe ich dich falsch?