Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit BSS

Woche 55 (BSS): Überpaare gegen eine Donkbet am Flop


Einleitung

Diese Woche möchte ich euch Situationen darstellen, in denen es sinnvoll ist als Preflopaggressor auf eine Donkbet direkt seine Hand am Flop aufzugeben. Ein direkter Fold kann einem oft sehr viel Geld sichern und zudem schwere Entscheidungen an Turn oder River ersparen.




Hand 1

Original von Freaky45

Titan No-Limit Hold'em, $0.10/$0.20

MP3 ($4.88)
CO ($20.00)
BTN ($20.89)
SB ($4.06)
BB ($4.00)
UTG ($36.51)
UTG+1 ($4.10)
UTG+2 ($19.77)
MP1 ($40.83) ___ (Hero)
MP2 ($3.70)

Preflop: Hero is MP1 with A, A
UTG calls $0.20, 1 folds, UTG+2 calls $0.20, Hero raises to 1.4$, 7 folds, UTG+2 calls $1.20,

Flop: 7, 5, K ( $3.6 )
UTG+2 bets $3.20, Hero ???

Wie dem Titel des heutigen Themas zu entnehmen ist unsere Action hier ein Fold. Gut und schön, aber warum?

Wir haben zunächst preflop standardmäßig geraist und werden vom UTG+2 nach seinem Limp gecallt. Am Flop sind wir HU und der Flop ist 3-suited, sprich alle Karten haben die gleiche Farbe. Nun bettet UTG+2 knapp Potsize in uns rein, sprich er macht eine Donkbet. Unsere Optionen liegen nun bei Call, Raise und Fold.

Zunächst muss man sich wieder die möglichen Hände des Gegners überlegen. Nach limp/call Preflop ist natürlich ein Pocketpaar denkbar, aber auch ein Suited Connector wäre eine Möglichkeit. Ferner sind komisch gespielte Hände wie K Q möglich.

Gegen ein Set oder Flush liegen wir bereits sehr weit hinten. Gegen ein Pair mit Flushdraw liegen wir zwar nicht direkt hinten, aber diese Hand hat etwa 11 Outs gegen uns, was etwa einem Coinflip entsprechen würde.

Nun können wir uns auch die Frage beantworten, welcher Spielzug für uns der Beste ist.


*Ein Call kommt nicht in Frage, schließlich wollen wir einem One-Card-Flushdraw nicht die Chance zum Drawen geben und ferner wollen wir bessere Hände nicht auszahlen. Außerdem wissen wir nach unserem Flopcall am Turn immer noch nicht, wo wir in der Hand stehen.

*Ein Raise wird hier wohl nur von besseren Händen oder einem starken Draw bezahlt. Sollte uns der Gegner direkt am Flop All-in setzen, können wir davon ausgehen geschlagen zu sein und müssen folden.

*Somit ist hier ein direkter Fold die beste Wahl. Wie schon beschrieben schlagen wir hier nur einen Bluff, ansonsten liegen wir hinten oder haben maximal einen Coinflip. Zudem deutet eine Potsize Donkbet auf einem solchen Flop gegen den Preflopaggressor in der Regel eher auf eine starke Hand als auf einen Bluff hin.



Hand 2

0.10/0.25 No-Limit Hold'em (10 handed)

Preflop: Hero is CO with Q, Q
UTG folds, UTG+1 raises to $1.00, UTG+2 calls $1.00, 3 folds, Hero raises to $4.00, 3 folds, UTG+1 calls $3.00, UTG+2 calls $3.00.

Flop: ($12.35) J, 7, 3 (3 players)
UTG+1 checks, UTG+2 bets $2.00, Hero ???

Hier haben wir eine ähnliche Situation.

Preflop haben wir ein Reraise mit QQ gemacht und bekommen zwei Caller. Am Flop halten wir ein Überpaar und bekommen eine sehr kleine Donkbet von dem Gegner, der Preflop zwei Erhöhungen stets nur bezahlt hat.

Auch hier müssen wir uns wieder die möglichen Hände überlegen. Nach der preflop Action kann hier durchaus eine Vielzahl an Händen möglich sein. Neben einem Set mit 33, 77 oder QQ sind auch komisch gespielte Kings oder Aces möglich, zunächst natürlich auch ein Flushdraw.

Stellt sich nun wieder die Frage: Call, Raise oder Fold.


*Bei einem Call stehen wir vor dem selben Problem wie in der Beispielhand zuvor. Wir geben einem Draw günstig die Chance zu drawen und wissen am Turn nicht wo wir stehen, zudem kann der UTG Spieler hier eine starke Hand nach unserem Call pushen und wir stehen weiterhin vor einer schweren Entscheidung.

*Wenn wir hier raisen, müssen wir jedes All-in von einem der Gegner callen. Unser Raise müsste hier etwa $12-$14 betragen, so dass wir danach nur noch etwa $10 übrig haben. Unser Raise wird bei dem Flop aber wohl nur von besseren Händen gecallt oder von einem Flushdraw. Wir werden hier oft das Geld als Underdog in die Mitte schieben.

*Somit sind wir bei einem weaken Fold. Ich würde einen sehr schmerzhaften Fold machen. Wie beschrieben liegen wir hier wohl nicht oft genug vorne um zu raisen und callen können wir nicht. Es ist keine leichte Entscheidung und auch nicht auf den ersten Blick ersichtlich, aber in diesem Spot ist ein weaker Fold longterm die bessere Option.


Fazit

Ich möchte euch mit diesen Händen zeigen, dass man in manchen Situationen vermeintlich starke Hände auf eine, teilweise kleine, Bet folden können muss. Es gibt sicher Situationen, und vor allem Gegner, in denen in diesen Beispielhänden jeweils ein Raise am Flop auch longterm profitabel ist, jedoch haben wir oft das Problem gegen uns unbekannte Spieler spielen zu müssen.
 

Kommentare (19)

#1 Gamma85, 22.01.08 01:17

Hand 2 würde ich broke gehen.<br /> <br /> 1. ne 2$ Bet in so einen Pot? Da würde ich mit nem Overpair nicht lange überlegen und drüber pushen.<br /> 2. was protected man mit ner 2$ bet? nichts... ich denke das es eher eine weake Fishbet ist als nen Monster.

#2 ChrisA3, 22.01.08 03:28

Wow Hand 2 ist nie im Leben gut. Alles rein, das hier ist furchtbar.

#3 phanXe, 22.01.08 10:12

Problem ist: Manche Gegner spielen so ihre Sets in rr Pots um auf so einem Board einen Raise/Shove vom PFA zu provozieren.

#4 jackoneill, 23.01.08 09:30

Sehe das genauso - hier die Queens auf so eine kleine Donk zu folden ist ja wohl extrem weak-tight - selbst auf NL 200 SH raise ich das noch und sehe den Fisch dann entweder folden oder mit Flush-Draw callen.

#5 Riverpete, 23.01.08 09:41

Ich finde ebenfalls den Fold in Hand 2 zu weak. In den seltensten Fällen hält hier Villain ein Set. Standard-Line dafür ich call flop und check raise Turn. <br /> Würde ich so spielen müsste ich auf Seiten wie Titan und Everest fast jedes Overpair folden, da dort ständig solche Donkbets kommen. Auf einen Raise folden sie in den meisten Fällen und es gibt eine Note, aber bisher war da noch kein Set dabei.

#6 Analyst, 24.01.08 14:32

Wenn man sich in Hand 2 entscheidet, nicht zu raisen, ist ein Call meiner Meinung nach die beste Alternative. Natürlich müssen wir gegen einen Shove am Turn dann oft folden, aber die Pot-Odds sind so gut, dass sich ein Call mit der Hoffnung, zum Showdown zu gelangen, langfristig lohnt. Ein Fold, bei dem man gegen solch eine Mini-Bet seine Pot-Equity aufgibt, ist die schlechteste Lösung, nicht zuletzt aus Image-Gründen. Spielen wir so weak, wird selbst der unaufmerksamste Gegner sich das merken und uns oft billig aus dem Pot bluffen können.

#7 GeneralLee, 24.01.08 16:43

Hand 2 folden ist grausam.

#8 WurSTi, 24.01.08 20:28

find hand 2 auch grausam gespielt/geschrieben. never fold in my eyes...<br /> fishe spielen oft ein flushdraw so...

#9 OurSilence, 24.01.08 20:49

Dieser Artikel dient lediglich der allgemeinen Belustigung. <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> Hoffentlich.....

#10 OurSilence, 24.01.08 20:49

Dieser Artikel dient lediglich der allgemeinen Belustigung. <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> Hoffentlich.....

#11 aragon20, 26.01.08 13:23

hand 2 geh ich auch broke<br /> <br /> Ihr solltet echt mal jemand einstellen, der die Fehlerkorrektur übernimmt, da sind so viele fehler drin, das tut ja richtig weh

#12 kingpowl, 26.01.08 14:25

"*Wenn wir hier raisen, müssen wir jedes All-in von einem der Gegner callen. "<br /> <br /> nein?

#13 Trixi85, 28.01.08 14:25

was sagen denn andere handbewerter/artikelschreiber/coaches zu hand 2? <br /> <br /> fold finde ich auch sehr weak da auf nl25, nl50 diese minidonk meiner erfahrung nach in ca. 95% der fälle der flushdraw oder sowas wie AJ, KJ, QJ ist

#14 KingTexaz, 28.01.08 22:22

I lol`d.<br /> PS.de ftw!

#15 TheElements, 23.02.08 17:42

Hand 2 würde ich auch nie folden. auch auf NL100 ist das entweder ein FD oder so was wie KJ,QJ,JT. also lieber raisen

#16 EvaPoker, 06.02.10 13:32

way to weak

#17 bonnito, 24.02.11 12:52

@6 würde auch callen und dann mal schauen<br /> <br /> Cold inakzeptabel, push zweifelhaft<br /> <br /> Bei den odds und Reststacks klarer call

#18 CryingAce, 18.11.11 22:22

LOL wer das bei den odds nicht wenigstens callt ... HMMM spar ich mir ;-)

#19 MarcelRene, 14.09.13 08:47

Der Autor schränkt bei 2) doch recht stark ein- bei unbekanntem Gegner.<br /> Gäbe natürlich viel bessere Bsp. analog zu 1).<br /> Call muß sein, wenn UTG1 einen draufsetzt aber raus.<br /> Wenn ich den Gegner das schon so hab spielen sehen klarer raise bzw. er es beim nächsten Mal wieder versucht. Alle Kommentare beziehen sich doch wieder auf den Fisch-Donk, doch es gibt eine Menge Haie ( die mit ihrem 333-Set provozieren wollen).<br /> Wenn er schon selbst schreibt, daß es auch für ihn "sehr schmerzhaft" ist, man es aber MANCHMAL tun muß, so stimme ich zu. Bin hier öfter broke gegangen und mußte mir das Set zeigen lassen, gerne von Russen, die sich beim call preflop herzlich wenig um Min20 Gedanken gemacht haben, obwohl ich sogar MSS angetreten bin und grade mal noch 28 BB im Stack hatte.<br /> Ihr seit ziemlich schnell und hart im Urteil.<br /> Allerdings wäre dies als drittes Beispiel nach einem zweiten Bsp., daß in der Mitte der Flops angesiedelt ist besser,um dann zu diesem grenzwertigem Fall zu gelangen.