Low Limit MTTs - Teil 3

  • MTT
  • MTT
  • $5
  • Fullring (9-10)
(17 Stimmen) 10556

Beschreibung

Lluq kämpft im dritten Teil um den Einzug an den Final Table.

Tags

Low Limit MTTs PokerStars serie Session Review

Kommentare (30)

Neueste zuerst
  • kammikammerl

    #1

    Viel Spaß bei Teil 3!
  • seppjones

    #2

    danke und first
  • MickJuggler

    #3

    seküünd
  • MickJuggler

    #4

    tzöörd
  • xDurchsichtig

    #5

    habe drauf gewartet :) danke
  • Tightisright

    #6

    ok, dann frag ich noch ein letztes mal:
    bitte bitte lieber Lluq, bitte sag mir, wo man diese Chips bekommt
  • K1llingKing

    #7

    Ich freue mich schon d'rauf . Werde es bei einem Spiel (DoNs) gucken .
  • LLuq

    #8

    #6 Annuit20 hat mal irgendwo Skins für den Universal Replayer gepostet.
    Einfach Sufu benutzen.

    Ich weiß allerdings nicht ob sich diese Skins in die Pokersofware einbauen lassen, von sowas hab ich null Ahnung.

    Viel Spass euch allen mit dem Video.

    Gruß

    LLuq
  • LLuq

    #9

    Tut mir übrigens Leid, dass ich die ganze Zeit ins Micro atme, fällt mir erst jetzt auf.
  • LLuq

    #10

    Bei Minute 42 oder so ist Q7o first in eigentlich ein push, also das was ich da von raisen etc. rede einfach ignorieren.
  • Annuit20

    #11

    http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=759383

    Anpassen musst du sie aber selber.
  • kingofACES08

    #12

    krass wie die halt in 2.hälfte JEDE value-hand misplayen, vorallem pepper und alexzer0

    finds gut, dass du zeigst, wie man mit ABC-style die low-limits nackig macht und nichma tricky werden muss

    i liked
  • robsen01

    #13

    Finde deine Video Reihe hier sehr cool und freue mich auch auf den 4. Teil!

    thx
    gruß roB
  • Tightisright

    #14

    @8 und 11: danke sehr
  • JipsLive

    #15

    Von der Spielweise is das video ja solide, die 88 Hand seh ich da aber eher call o. fold pre, grade bei der Range die du ihm am Anfang gibst bist du ja zu 90% im besten fall am flippen.Gegen Unknown und auf low limit stimme ich nicht wirklich damit überein, dass er da so viel foldet. Ausserdem hat er dich covered und in allen anderen Situationen hast du nicht gegen big stacks gerestealt.

    Aber noch eine Bitte...

    Sprich im nächsten Video bitte nicht so monoton gelangweilt. Kann ja sein dass es deine normale Stimmlage ist, aber wenigstens die monotonie n bisschen in den Griff bekommen. Schwer anhörbar nach ner Zeit
  • otb11

    #16

    @Lluq Wenn du mit Headset kommentierst, kannst du das Micro einfach über Nasenniveau einstellen, dann fällt das mit dem Atmen ins Micro weg.
  • MadMops

    #17

    @Lluq und #15: Sehe die 88-Hand ähnlich wie JipsLive. Vorher openraist du am selben Tisch wo du relativ neu dran sitzt mit QJo UTG, weil du die Gegner als sehr tight ansiehst. Dann kommt das Raise auf 3 BB mit KK aus MP. Denke dass nichts dabei ist wogegen du vorne bist. Sehe da eigentlich nur solide Pockets bei ihm, sowie AK und AQ wogegen du flipst.

    Dennoch schnönes Video und freu mich auf Teil 4!
  • rom187

    #18

    min9: "ne hand mit der wir viele möglichkeiten haben pairs zu treffen^^"
  • LLuq

    #19

    @17

    loose Openingranges und tighte calling bzw. restealingranges schließen sich ja gegenseitig nicht aus. Und 88 auf Setvalue callen ist mit unserem Stack nicht drin, 88 ist bei den Stacks einfach ne Hand die sich postflop nicht gut spielen lässt. Nur weil er jetzt KK hatte schließst das nicht aus, dass seine Range genau diese ist die ich im Equilator annehme. Und das es gegen diese Range +EV ist ist ja Mathematisch bewiese.
    Push or Fold je nach dem was man ihm für ne Range gibt. Aber niemals callen.
  • MadMops

    #20

    Niemals callen ist richtig. Ich sehe halt (wie in #17 beschrieben) nen Fold.
  • ribbar

    #21

    #19
    Der Call auf SetValue, den er da machen will ist natürlich unsinnin, hast vollkommen Recht.
    Auf einem $5er würde ich die 88er da aber auch eher folden.
    Dein mathematischer "Beweis" basiert auf ner Range, die mE zu tight ist.
    Die callen auf dem Limit einfach viel zu häufig JT, JQ, QT usw. zumal gerade nach langer Spielzeit Fische oft loser werden, da sie eh schon ITM sind.
    Bei höheren buy-ins und hohen Preisgeldsprüngen vertraue ich da meiner FE, aber bei den gegner hab ich zu sehr angst vorm flip, den ich eig. ned nötig hab.
  • madein1984

    #22

    ich finde den resteal mit 88 sehr gut. Wie lluq schon vorrechnet, folden die spieler einfach einen Großteil ihrer Range in dem spot.
    Ansonsten finde ich es vor allem bei final 4 bzw. 3 tables zu tight gespielt, da die anderen Spieler bis auf 2 sehr tight sind und die 2 anderen sehr fishy unterwegs sind. Am besten zu erkennen ist das an pepperbuddy, der seine Valuehands immer missplayed und dennoch einen sehr großen stack generiert, weil er die Foldequity der Gegner ausnutzt mit seinen minbets. btw hatte er gegen Ende auf dem Board mit 3 spades bestimmt keine starke Hand, wohl eher komplett air, wo er noch versucht, den pot billig mitzunehmen und auf jegliche action dann aufgibt.
  • trytowin88

    #23

    Hi lluq,
    finde deine Mtt serie bis hier hin ganz gut es ist halt reines ABc poker, aber dennoch schön anzusehen. Kritik gibs eher wenig ab und an bin ich nicht ganz syncron und deine Begründungen find ich teilweise wiedersprüchlich. Dann gehst du sehr oft nach BB anstatt M, ich weiß das du antes auch berücksichtigst jedoch sollte gerade in einem Bronze video das M verwendet. Ich seh sehr häufig das Neueinsteiger Antes unterschätzen und somit noch raisen wenn sie schon pushen solten, restealen ohne FE etc. da solltest du als gutes Vorbild in deinen Videos M als einheit nehmen. in 2, 3 situatonen hast du auch klare pushes kritiesiert obwohl villain pushen musste(18-20BB, M4-6) werden. Mir wurde gesagt das ich nicht immer das ganze viedo in dem comment ausseinader nehmen soll, deshalb kannst ja bei interesse mal melden wegen handanalysen.
    Zu deinem Mtt spiel, kurz:
    Preflop: sehr solide ab und an unterschätzt du die gefahr das leute hinter dir auch hände haben können und gerade bei micros sieht ne overcall range leider nicht nur solide QQ+ oder gar KK+ aus sondern eher 99,AQ.
    Flopplay: aufgrund vieler looser fit or fold player sollte eine höhere cbet rate gemacht werden.
    Turnplay: gut. sehr hohe aufgabe rate ist auf den micros imo pflicht.
    Riverplay:
    sehr wiedersprüchlich. du sagst b/f macht oft mehr sinn als bluffinduce was auch stimmt spielst aber selbst c/c wo ich mich manchmal frage was soll er da noch bluffen und kritisierst andere spieler dann wiederum wegen ihres check calls.Es gab nicht viele Riversituationen die knapp waren aber mir fällt keine ein die ich nicht zerrissen hätte ;) und um zu erkennen warum du da vom default game abweichst haben mir die erklärungen gefehlt oder sie waren komisch da du 2 minuten voher noch das gegenteil sagst. River hat mich voll verwirrt :D

    Fazit: Ich find das video super für Einsteiger und Umsteiger jedoch geht der content ab und an etwas weiter und dann kommen die Begründungen etwas zu kurz. Bin mir halt nicht ganz sicher, weil ich dir schon folgen kann jedoch könnte ein Einsteiger da schon noch Probleme bekommen, wäre eventul sogar besser abweichungen vom standart play die du nicht selbst gemacht hast einfach gar nicht zu erklären, glaub für die Zielgruppe wirds sonst zu viel content und wenn jemand wissen will ob in der situation auch nen anderes play gut ist kann er die comments befragen.
    Ich freu mich auf jedenfall über weitere Videos schön dank erstmal für die ersten 3.
  • goenne

    #24

    ich muss sagen, das es mir spaß macht deine videoreihe zu sehen. dennoch ist das spielerisch für mich der schwächste teil.
    alle zerreißen hier die 88 hand, das ist für mich ein knapper spot und halt auch die frage ob ich auf turniersieg spiele oder mich irgendwie an dein final table schleichen will. welche hand ich bei weitem schlimmer finde ist der AQ push gegen das 5bb openraise. Für mich war das so obv. AK. Was signalisiert er dir bei seinem stack? die information die ich rausziehe ist, dass ich definitiv keine foldequity hab. die einzige hand für mich gegen die du nicht hinten bist ist AQ und da teilt ihr euch dann blinds und antes. ansonsten wird der nichts anderes außer AQ+ und pockets bis 99 vielleicht so hoch openraisen und gegen nichts bist du vorne. das ist einfach ne situation im turnier, die man auch im falle von deiner stackgröße nicht eingehen musst. du machst dir das turnier praktisch selber schwer. aber jetzt auch genug mit der kritik, ich denke du hast den fehler selbst schon eingesehen. dennoch großes lob n die reihe, auch wenn ich nicht gespielte hände schneller durchklicken würde. aber für einsteiger auf jeden fall gelungen.

    P.S.: ich finds auch gar nicht schlecht wenn im video einige hände missplayed werden. somit setzt sich der spieler und auch der zuschauer/zuhörer intensiver damit auseinander.

    Gruß goenne
  • deghos

    #25

    Freu mich schon auf Teil 4
  • Knoetersen

    #26

    ich finde das video besteht nur aus:
    äääähmm, ich weiss nich, vielleicht,
    ne doch nich...

    vielleicht etwas besser vorbereiten könnte man sich schon wenn man son review macht^^
  • Staubi88

    #27

    wann kommt denn endlich mal Teil 4? is ja schon lange draußen der 3. Teil
  • freemot

    #28

    Ich finde Deinen ATo-Push UTG 5handed in der Phase gut. Jemanden zu kritisieren, der mit A9o aus dem CO öffnet, aber selbst QJo UTG zu openraisen, finde ich weniger angebracht. Beide Stacks sind glaube ich um die 20 BB. Beide Entscheidungen sind vetretbar, wenn auch marginal. Klaut man die Blinds, heißt es, alles richtig gemacht.
    Mir hilft aber so ein Video mehr, als wenn alle Spots korrekt wären, denn jeder fällt während eines Turniers falsche Entscheidungen.
  • ivanchecker

    #29

    9:00 war ein wirklich extrem einprägsames/hilfreiches statement, auch wenn es obv erscheint.
    58:00: "Da jemand behauptet hat, dass ich mit crap 2.5 und mit starken händen 3bb raise, hab ich das hier mit meinen open raise sizes auch gebalanced" (nicht wörtlich aber so ähnlich) ich glaube kaum das du dir während des Turniers tatsächlich Gedanken darüber gemacht hast, zumal du ja nicht ahnen konntest, dass das Turnier später hier landet bzw. jemand diesen comment abgibt, und ich auch glaube, dass du das (Balancing) bereits zu deiner Verteidigung bei besagtem Comment erwähnt hättest.

    Was ich sehr gut finde ist, das du die misplayten Hände sehr gut analysiest, den Spot mit AQ wo der auf 10BBraist, ist halt wirklich n easy fold.

    Peace
  • TheBIGDave

    #30

    Danke für diese Video Reihe!
    Aber den Shove mit AQ gegen ein OpenRaise von 10BB find ich nicht gut... Extrem viele Gegner auf den niedrien Limits, die nicht wirklich gut sind, spielen AK mit solch einem großen Raise, weil sie nicht wissen was sie postflop damit anfangen sollen wenn sie nicht hitten...und nehmen lieber die Blinds
    War mir direkt sicher dass er da AK hat...