FL Postflop: Semibluff und Pure Bluff

  • Fixed-Limit
  • FL
(21 Stimmen) 11001

Beschreibung

Zu diesem Video ist keine Beschreibung vorhanden.

Tags

bluff postflop Theorievideo

Kommentare (21)

Neueste zuerst
  • MarcDNo9

    #1

    first
  • Rocco221

    #2

    nice vid.;)
    Aber im semibluffbeispiel haben wir mit FD und OESD 15 Outs.
  • derecht

    #3

    ich hätte bei der ersten beispielhand gleich den flop gesemiblufft...
  • Zinsch

    #4

    Wie sollen beim 2. Beispiel am River 10 BB im Pot liegen? Das geht sich doch nie aus.

    Preflop-Action ist im Allgemeinen auch recht wichtig, da man ja so die gegnerische Range einschätzen kann, die wurde hier aber immer weggelassen (ok, es richtet sich an Anfänger, da kann ichs verstehen).
  • fishy83

    #5

    3+3+5+4= 16? :D
    ansonsten nice
  • Adurant

    #6

    schön gemacht, aber dass ein Gegner als bessere Hand 77 auf dem Board 465A halte ich doch für etwas optimitisch :)
  • OnkelHotte

    #7

    @Zinsch: Den Semibluffartikel überarbeite ich gerade für Gold (jez isses endlich soweit, da der Matheblock endlich neu ist), da wird alles berücksichtigt. Wie du hier schon sagtest, ist das eher für unerfahrene Spieler, die das Grundprinzip lernen sollen!:)
  • Alexmf

    #8

    Hm nicht so gut andere Videos...bei den Outs verzählt (15, nicht 16) und komische Situationen (K4s am BU und nur UTG+2 noch in der Hand? Dazu kommts ja nie, ebenso Hand 2 - 10BB am River sind gar nicht möglich beim gezeigten Handverlauf)
  • Halozination

    #9

    find das video gut, wäre gut wenn nicht nur die call flop raise turn sondern auch raise flop bet turn als semibluffline gezeigt worden wären.

    @8# ändert doch aber nicht viel am content der vermittelt wurde oder den erklärungen
  • streictt

    #10

    Gutes Video (trotz basic Content)
    Sprechstimme ist wieder sehr angenehm.
    Diesen Sprecher solltet Ihr behalten.
  • OnkelHotte

    #11

    @11: Das tun wir!:) George Zaal wird in Zukunft alle Lehrvideos in dieser Form sprechen!
  • Gorgon77

    #12

    lol,hätte auch nicht gedacht das er nicht bezahlt werden würde.
  • stein2008

    #13

    baaaaaaaaaaaarlooooooooowwwwwwwwwww^^
  • bubitequila

    #14

    danke
  • denistm

    #15

    bei 10 BB im Pot und einen Bluff bekommt der gegner 11:1 da wird er wohl kaum seine Hand weglegen. Bei diesem Pot würde ich sogar mit geschlossenen Augen callen.
  • SanWogi

    #16

    @#15: entspricht meiner Erfahrung, ich habe wohl schon zu oft solche Bluffs versucht, wie sie dort beschrieben werden. Bluffs gegen klassische Calling Stations und sehr aggressive Spieler sind eh' meist Unsinn.
    Diese Bluffs würde ich nur gegen Leute öfters Mal machen, die ich bereits als rel. tighte Spieler ausgemacht habe, oder aber auch gegen Leute, die mir als passiv ängstlich bekannt sind. Die kann man sogar dann noch rausbluffen, wenn sie eine wirklich gute Hand getroffen haben, weil sie dem Gegner gern die Nuts geben und nicht auf die Pot Odds schauen.

  • Fantomas741

    #17

    Jo 1 BB Bluff call ich mit ner Mülltone nur aus reiner neugier :-)
  • moneymanni11

    #18

    wie schon viele gesagt haben, sind die beispielhände etwas komisch^^ aber das prinzip der beiden bluffarten wird denk ich ganz gut erklärt!

    @10: ja, die stimme ist sehr zuhörerfreundlich. man kann ihr gut folgen!

  • lalamann

    #19

    #3 derecht, 28.04.08 16:04
    ich hätte bei der ersten beispielhand gleich den flop gesemiblufft...

    Wenn ich mich recht entsinne ist der Standardmove Heasup in Position "call Flop/raise Turn" Sowohl mit guten Draws als auch mit made Hands.
  • gelete

    #20

    No se entiende nada,
    está en aleman
  • Pakoone1983

    #21

    "...bei Leuten die ein vernünftiges Poker spielen..." Guter Beitrag, aber vernünftiges Pokern findet man in den niedrigen Limits bei PartyPoker leider nicht. Die callen und raisen da jeden sch***.