HU Evolution - Teil 2

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $200
  • Heads-up (2)
(22 Stimmen) 5663

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im zweiten Teil seiner HU-Serie beschäftigt sich dapapst mit dem Spiel gegen Short- und Midstackspieler. Beginnend mit einem Theorieteil und abgeschlossen von einer Sessionreview.

Tags

FullTilt HU Evolution serie Session Review

Kommentare (20)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß
  • turoo

    #2

    nice vid :D
  • Risinhigh

    #3

    Die Serie als solches ist super und auch dein Sessionreview ist sehr gut erklärt. Aber du solltest damit sich deine Zuhörer auch selber während den Händen Gedanken machen können die known cards und die win% ausschalten.
    Wenn sie an sind beeinflußt das einfach automatisch immer das denken...

    Die A4s hand am Ende sagst du du würdest da b/f spielen das find ich nicht wirklich gut. Du gibst dir durch deine große Bet selber die odds zu callen (3,1:1 auf den call) bei 12 sicher cleanen maybe sogar mehr outs durch dein A für die du dann die odds hast zu callen. Ich fänd da die Überlegeung eines c/rai garnicht so schlecht. Du bekämest noch geld von den Bluffs und gegen die Hands gegen die du bettest würde es mit der bet oder ohne die bet eh rein gehen wenn du nach odds/outs spielst. Zudem tut dir eine freecard nicht weh. Bei nem c/rai bei der Q hast auch maybe sogar noch FE vs PPs unter der Q, weil du dann einfach mega strong aussiehst.
  • dapapst

    #4

    @Risin
    Du hast Recht es gibt diverse Gründe für ein Checkraise bei der A4 auf dem Turn (Minute 41). Meine Erfahrung ist aber, dass oftmals die Draws extremst passiv von den Fischen gespielt werden. Flushdraws, OESDs, Gutshots quasi any Draw checkt auf dem Turn behind, callen aber sehr oft noch unprofitabel eine BET. So ist zumindestens meine Erfahrung. Bei einem agressiven Gegner würde ich das immer checkraisen. Aber in diesem Fall tendiere ich eigentlich eher zu Betfold. Wobei ein Checkraise definitiv eine alternative ist. Wie gesagt, ich schätze den Gegner eher passiv ein.

    Und danke für den Tip mit den KnownCards und den win%. Werde das im nächsten Video berücksichtigen.
  • Schlaubi7

    #5

    gratuliere! ich mag videos die sich hauptsächlich ums Wesentliche drehn.

    Wie kriegst du das hin das der hm dir die stats mit bezeichnung anzeigt? bei player preferences find ich da nix.
  • Predi1337

    #6

    @ Schlaubi

    Players Preferences > Appearance > [x] Show Abbreviations and u got it :)
  • qaymko

    #7

    hast du nicht im ersten vid sehr tighte OR ranges nahe gelegt und jetzt openst du 23o und 27o? Das find ich schlecht, vor allem gegen shortys.

    Dann find ich die Overbet mit 72o auf dem drawy flop eher schlecht. Du sagst ja selbst, er callt da fast alles, wieso willst du dann TP overbetten, was dazu führt, dass er OCs und Gs oft folden wird?
  • dapapst

    #8

    Das mit der OpenRange ist immer so eine Sache. Ich würde jedem der seine Handstärke nicht sehr gut postflop einschätzen kann, empfehlen tighter open zu raisen.
    Loose open Raising ist nicht automatisch schlecht gegen Shortis. Erst wenn sie adapten und es exploiten ist es schlecht.
    Mein Ziel dieser Headsup Series ist es einen Style vorzustellen der besonders agressiv und schwer zu exploiten ist. Dies wird aber erst in den späteren Teilen von Bedeutung.

    Als ich mit dem TopPair overbette, habe ich das getan um Max Values aus seinen Draws rauszuholen. Meine Vermutung war, dass es diesem Spieler egal ist, ob ich 1/2 Pot spiele oder overbette. Es war eine reine Valuebet+Protection.
  • Padde

    #9

    Warum sagst du immernoch das du bet fold spielen willst?

    Selbst wenn er dir nach dem er pusht A2 zeigst musst du callen da du die benötigete equity hast.
  • dapapst

    #10

    @9
    37$ Callen um 117$ zu gewinnen!
    Gehen wir mal von 12 outs aus, dann sind das ziemlich genau 3:1, wenn mein Gegner 55 hält(223Q). Ich habe aber 3.1:1 PotOdds. Müsste von daher also callen. Es ist knapp, aber du hast Recht, es wäre ein crying all in Call.

    Ist einfach eine eklige Situation. Ich finde die Turnbet auch weiterhin gut, wie gesagt CR Turn ist auch gut. Hat beides vor und nachteile.
  • Padde

    #11

    ich find die Turnbet auch gut aber nur in verbindung mit bet call
  • Floppy77

    #12

    Finde es ziemlich vorhersehbar, dass du mit dreck minrast und guten händen 3x.
  • BDog

    #13

    super serie. bin gespannt auf die nächsten teile.
  • moneymekka

    #14

    voll die gambler, voll die gute equity!^^
    aber super video! weiter so
  • falco333

    #15

    @ 12, sehe ich auch so !!!
  • Carty

    #16

    @12
    villain adapted darauf aber nicht, ergo ist es egal wie er raised ;-)
  • maphacks

    #17

    also find alles ziemlich gut gespielt außer wie bereits erwähnt b/f am ende geht nicht. das einzige was mir nicht so gefällt is die openraising range zu verändern. das kann man vl. tun wenn der gegner fishy is aber wenn dus vs regs auch machst ists halt easy exploitable und wie willst du wissen ob der gegner das rafft oder nicht?
  • Psycoryp

    #18

    sehr interessant.
  • querry

    #19

    im moment bin ich hier der captain! ;-) hammermäßig
  • SniffvsSnaf

    #20

    pff - Captian von nem ollen Ruderboot :-D

    Nice Vid!