Contentnutzen mit Schnibl0r & hasenbraten - NL400 - Teil 8

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $400
  • Shorthanded (5-6)
(9 Stimmen) 3989

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Zwei der beliebtesten Produzenten von PokerStrategy.com haben gemeinsam eine Serie aufgenommen. Im 8. Teil geht es mit dem Sessionreview auf NL400 weiter. Abgerundet wird das Video mit einer Analyse der interessantesten Hände im HM-Replayer.

Tags

Contentnutzen Multicoach serie Session Review

Kommentare (19)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß
  • TobiHoff

    #2

    first!!!!
  • Shining

    #3

    n1 intro
  • peterpistole

    #4

    wie heisst eigentlich das lied aus dem intro?
  • Predi1337

    #5

    We are your friends - Justice
  • HeikeAnna

    #6

    nice vid

    zur ersten TT hand:

    Flop: finde die argumente für c/r ganz gut, dafür ist die size aber viel zu klein imo. Ihr habt kaum FE, gibt super odds zum drawn. außerdem machts hier wenig sinn so klein zu raisen. wenn V ein bißchen tricky ist und weiß das sehr viele turn karten oop für euch schlecht sind, könnte er hier auch mal bluff callen.

    River: wenn ihr sagt ihr c/c hier einen shove, was haltet ihr von ner mini bet 60-80. in einen shove leveld er sich hier evtl. noch eher als bei einen check, ihr habt einen sicheren call von 8x oder 9x, falls er hier mal JJ+ nur durch called habt ihr einen billigen show down.

    zur T8s hand:

    finde die hand hier stark misplayed. ihr sagt V hatte 80%fold to 3bet. jetzt calle er. c/c flop find ich geht so, man weiß halt nie wie man auf welche karte reagieren soll am turn. jetzt betet V am Turn so hoch. imo ist die range die ihr ihm gibt zu optimistisch. die bet sieht eher nach ner starken made hand aus. und FE ist hier =0. ist obv. super ekelhafter spot, c/f tut zwar weh, finds aber noch am besten
  • ScHnibL0r

    #7

    danke für die kritik, am besten immer die minute mit angeben sonst find ich das ja nie;)
  • Penishaubize

    #8

    TT Hand: 39:35

    T8s direkt danach: 42:50
  • Penishaubize

    #9

    ne Quark er meint ne andere TT Hand :>
  • HeikeAnna

    #10

    also die TT hand fängt: 30:49 an
    die T8s hand fängt: 42:50 an
  • Fox128

    #11

    Finde C/C turn mit T8s glaub ich am besten.
    Ihr habt hier ein pair+FD, d.h. meistens 14 outs die clean sind und sogar backdoor=d.h. für den gegner unlikely sind, wenn ihr am River trefft.
    Andererseits seid ihr gegen seine pure bluffs vorne und kriegt eh keinen value mehr. Außerdem kommt hier noch dazu, dass der Pot am River $470 groß wäre mit nur $176 left, wo ich denken würde dass die meisten Leute ihre pure bluffs aufgeben, was auch das einzige wäre, wogegen ihr mit eurem Turn Push noch FE habt.
    Also ich denke, ihr habt einfach ne leichte River Entscheidung bei einem Turn-Call.

    Naja vlt. ist es auch schwachsinn was ich Rede,´aber ich würde mich aufjedenfall freuen noch ein paar Gedanken von euch dazu zu hören ;)
  • Siete777

    #12

    TT: C/r ist zu klein in der Tat, aber hey, Simon kommt vom FL, da wird halt geminraist.

    T8s: Die Range ist in der Tat zu optimistisch, ich sehe hier weder KJo noch 56s in seiner range. Dennoch find ich den push am turn nicht total misplayed, da sich villain erstens commiten kann mit nem draw (AJ + fdraw, AK + fdraw, KJs) und da er - wenn auch selten - den river bluffen kann, da unsere line rel. strange aussieht und wir dann am river in nem monsterpot die beste Hand folden. Am turn fehlen - wenn ueberhaupt - nur wenige % equity, am river hingegen kann eine Fehlentscheidung fatal sein. Wenn wir villain hier in der Tat eher selten auf nen draw setzen und er ab und an unimproved aufgeben kann, waehrend er bei unserem improvement auf eine bet so gute odds kriegt, dass er ne made hand noch callt (Top pairs, overpairs), ist eine andere line die eindeutige beste: c/c turn c/f river ui. Wir haben die odds zu callen, erst recht bei den oben genannten mir nicht unwahrscheinlich erscheinenden Voraussetzungen.

    Gruss Siete/Ed
  • Kavalor

    #13

    Ich finde die Diskussion mit AA 4bet und KK call der 3bet interessant, weil wir damit unsere 4bet range vollkommen ausdünnen. gibt es dazu ein Thread?
  • Fox128

    #14

    Darüber denk ich auch schon die ganze Zeit nach, überhaupt dass man so eine Unterscheidung zwischen AA und KK machen soll,
    Also allgemein zu KK call, meine Überlegungen:

    VORTILE:
    -evtl. noch etwas Value von Bluffs, die auf die 4bet folden würden
    -Wenn Flop A-hi kommt, kann man theoretisch noch folden, wenn man beat ist. Andererseits wäre gerade das ein Grund für eine 4bet, gegen die nur AK im normalfall weiterspielt, ge-3bettet werden heutzutage aber viele AX Hände, die auf die 4bet folden müssen.. und man kriegt meistens postflop keinen value aus diesen Händen, außer sie treffen eben TP, was uns beatet oder sie gabeln nen starken draw auf.

    NACHTEILE:
    -Wenn man gegen AA läuft, gehts sowieso meistens rein, da wohl kaum ein Ass am Flop kommen wird. D.h. hier machts keinen Unterschied.
    -Man gibt ne große Preflop edge gegen AK auf, was ja noch oft genug preflop reingestellt wird, bei keinem Treffer aber oft postflop gefoldet wird (was ja nicht unwahrscheilich ist, bei gerade mal noch 4 outs für AK mit unseren 2 blockern)
    -A/K-hi flop ist action Killer gegen QQ/JJ, gegen die man preflop noch eher broke gehen könnte.

    Fazit:
    Also imo nur mit reads coldcallen, bzw evtl. balancen: Z.B. wenn der Gegner eine sehr große Aggression postflop in 3bet pots aufweist.


    Und... wenn ich es mir so überlege, finde ich ist es so ziemlich das selbe, ob man so ein Play mit AA oder KK bringt.
  • IronPumper

    #15

    @Fox128: Slowplay mit KK oder AA ist eben nicht so ziemlich das selbe - stove mal beide Hände gegen Standardbrokeranges und uck mal welche Hand mehr als deutlich viel mehr Coolervalue hat - umso mehr
    Cooler-Value, desto weniger Wert hat es Value aus Bluffs zb. zu ziehen.... und umgekehrt.
  • IronPumper

    #16

    26:50
    A9s:
    Du sagst, dass man hier den Flop zum Balancen mal checken kann.
    In zb. MP/covsBu würde mir das einleuchten, aber als UTG checkt man doch generell seltner am Flop und hat insgesamt eine viel höhere Cbet-Frequenz (macht ja auch Sinn, da stärkere overall Range...).

    btw., Nein , er wird imo pre in dem Spot 99/TT nicht zu einem gewissen %-Satz 3betten.


    41:00
    TT
    Ich geb euch zwar bei euren Argumenten Recht und finde hier auch Raise Flop ganz gut, aber gegen unknown würde ich wohl eher R/F spielen, wenn er 3bettet.
    Die Sache ist, dass wir zwar mit einem Raise (wogegen er rebluffen könnte) und eben auch er nicht so viel reppen können (perceived wohl erstmal nur 22,44,55 und A3s), aber immerhin sind das 13Kombos und es gibt halt Boards auf denen er aber vor allem auch wir noch weniger reppen können, als hier.

    Damit mein ich, dass ich mir nicht sicher bin , ob Villain hier oft genug als Flop-3bet auf dem connected Board reblufft, damit ein R/Call gut ist.

    47:00
    T8s

    Wenn ihr euch keine FEQ mehr gibt,dann braucht ihr nicht 35, sondern ca. 40% EQ. - wenn ihr euch 35% EQ gibt (was wohl hier nicht sehr realistisch ist, da Villain`s callingrange preflop wohl viele Hände, die ihr reingetan habt, nicht enthält), dann würdet ihr also noch 8,8% FEQ benötigen.

    Wenn aber continuen, dann finde ich auch einen C/Shove viel besser, da die SPR bereits so niedrig am River sein wird, dass kein additional Bluffcatchingvalue zu erwarten ist - daher kann mans dann bzw. sollte man eingentlich sogar imo wirklich auch gleich pushen, damit er noch paar Combodraws offcallt.
  • wHizard82

    #17

    Hi,

    TT Hand bei 36:00:

    Ich spiele definitiv kein NL400, aber ich finde hier das Play von Villain definitiv nicht gut u. fände es auch furchtbar, wenn er hier einen Push am River mit K8 gecallt hätte.

    Welche Bluffs soll er uns denn hier geben, die er mit seinem Hit catchen kann? Wir callen hier im BB gg. CO u. unsere Range werden hier meistens Pockets sein 22-TT, je nach Looseness des Openraisers viell. noch KQs, AJ, AQ.

    Aber Hände mit denen wir busted Draws hätten wie JTs, QJs, 76s, selbst Suited Aces sind hier seltener in der CC-Range.

    Wäre nett, wenn mich jmd. aufklären könnte. Viell. habe ich hier auch eine komplett falsche Annahme oder ein Leak in meinem Spiel, aber in dieser Situation als CCer im BB hab ich hier auf diesem Board keinen einzigen Straightdraw, selten einen Flushdraw, ab und ein Set u. meistens einen Fold.
  • GrafM

    #18

    funzt nicht...:-(
  • moneymekka

    #19

    ab min 23.50 am turn
    die bet macht kein sinn weil....
    auf einmal redest du ziemlich schnell ich versteh das leider nicht^^