kobeyard meets OnkelHotte - Teil 1

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $10/$20 - $15/$30
  • Shorthanded (5-6)
(20 Stimmen) 5284

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Die 2 PokerStrategy.com Urgesteine kobeyard und OnkelHotte haben zusammen 2 Videos aufgenommen. Sie sind auf den 10/20 und 15/30-Tischen auf roomPoker unterwegs. Den Fokus legen sie auf den individuellen Gameflow und den von ihnen wahrgenommen Veränderungen der letzten Monate. Im Besonderen gehen sie auf 3Bets aus den Blinds vs Call ein und der raise Flop-Line.

Tags

kobeyard meets OnkelHotte Live Video Multicoach

Kommentare (22)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß
  • tennisassxxxx

    #2

    first
  • Adstriker87

    #3

    systemfehler -.-
  • bluffem

    #4

    Was ist ein Lagtard ?
  • luvmeluvme

    #5

    der größte feind vom tagtard glaube ich mal^^
  • MaikelMF

    #6

    lag+retard
  • workah0lic

    #7

    Öhm. Hab jetzt nicht viel gesehen, aber die Hand um 15:04 - du c/r den River mit deinen KK. Welche Hand willst du denn damit bitte zum folden bringen, die besser ist, als deine?! Ein Ace oder gar ein Herz foldet VPIP38 Fisch-Villain hier doch nie. Es folden irgendwie nur schlechtere Hände..
  • fuerstIN

    #8

    sehr nices video mal wieder!
    wie immer:Sehr interessante Gedanken.

    Aber die KK Hand gefällt mir auch nicht!
  • Nani74

    #9

    schade das ihr das eine konzept was hotte ansprechen wollte nicht vertieft hat, das war genau das was ich damals in meinem private coaching mit hotte besprochen habe.

    die hand hier war irgendwas wie 248 dann c/r ihr, dann kommt am turn das A und hotte meinte er würde nicht betten, weil der gegner das eh erwartet auch mit nem bluff und um das konzept weiter zu führen, werden viele gegner TAGS eben ihr KQ, QJ dort cb spielen und noch ne freecard nehmen gg die 8 (die man stark symbolisiert wenn man am Turn beim A checked indem man showdownboundness repräsentiert) um dann am river die 8 dünn zu value betten und der TAG die bessere hand foldet.

    das ist eine theorie die viele gute spieler, wie auch hier kobe gar nicht im repertoire haben, und der grund warum ich mir auch mehr vids mit hotte wünsche, der meiner meinung nach viel besser auf gegnergedanken eingeht also den psycholog. faktor einbringt als kobe, der eher der spieltheoretiker ist.

    die kombination beider ist top, wenn kobe nicht immer hotte so oft das wort abschneiden würde ;)

    aber ganz gutes vid, ein paar fehler drin, aber man muss ja nicht alles kommentieren, aber super als anregung und das was ich von einem vid erwarte

    tolles vid
  • Nani74

    #10

    im 2. absatz bettet wir natürlich am river un dpräsentieren eine dünne valuebet mit ner 8
  • HamburgmeinePerle

    #11

    geiles Vid, ist halt einfach auch die traumhafte Zusammensetzung Hotte + kobe.

    23:00
    wenn man gegen Villains Callingrange <50% Equity hat und er NIE blufft, dann ist c/f immer besser als c/c.
    Muss also kein absoluter neg Freeroll Spot sein, wir können uch 49% Equity gegen seine Callingrange haben und c/f ist besser als bet.

    Nur da man es halt nicht zu oft spielen kann, weil man dann exploitet wird, spielt man c/f in den absoluten neg Freeroll Spots, da man mit 40% Equity eben weniger "verliert" durch die Valuebet als in einem neg Freeroll Spot.
    Prinzipiell wäre es ja immer besser zu c/f, wenn man kleiner 50% EQ hat, aber je mehr man hat, desto weniger "tut einem die bet weh" und man kann sie fürs Balancing verwenden, eben um nicht exploitet zu werden. Shortterm knapp nicht den besten EV aber longterm schon wege Metagame-Aspekt.

    Richtig?



    echt ein richtig geiles Video, freue mich schon auf den 2. Teil.


    Ich finde es übrigens allgemein sehr gut, wenn man Videos zu zweit macht, vor allem in dieser Konstellation ;)

    aber das wird wohl nicht immer möglich sein...
  • HamburgmeinePerle

    #12

    zu 23:00

    ich meinte natürlich c/f ist immer besser als bet, wenn man <50% EQ gegen Villains Callingrange hat hat und Villain nie blufft auf check.
  • OnkelHotte

    #14

    Hi hier
    @Nani: Danke für das Feedback, ich halte die Idee im Hinterkopf, solche Konzepte mal tiefer zu analysieren.

    @workah0lic: Sieht natürlich weird aus und man wird nahezu nie in dem Spot sein, so einen Move hammergut rechtfertigen zu können. Ich kann dazu nu folgendes sagen: In den letzten 2 Monaten hatte ich auf den PartyMidstakes durchaus schon "WTF-Erlebnisse", wo Leute am River auf Raises oder gar 3-Bets die aus meiner Sicht krassesten Folds gemacht haben, immer zum Leidwesen meiner Nutz in den Spots. Ich sehe theoretisch zumindest Potential, dass man toughe Folds in weirden Spots zumindest ab und an erwarten kann, auch wenn es natürlich zu >80% fehlschlagen wird.

    @HamburgmeinePerle: Ja, das ist theoretisch richtig. Wenn der Gegner NIE blufft, kannst du immer Check/Fold spielen, wenn du keine Valuebet hast.
    Aber diese Konstellation gibt es halt in der Realität nicht. Wenn du gegen seine Calling Range 49% EQ hast, dann wirst du eben niemals gegen seine Betting-Range 0% haben.
    Somit findet der Ansatz "C/F statt negative Freeroll" nur dann Anwendung, wenn man eben schon gegen die Calling Range auf eine Bet relativ crushed ist.

    @bluffem: Ein Lagtard ist ein loose aggressive Spieler (LAG), der seine Aggression aber ohne viel Nachzudenken einsetzt. Es gibt gute (LAG), die auch viele TAGs exploiten können und schlechte LAGs, letztere werden auch umgangssprachlich als LAGtards bezeichnet.
  • Kyazu

    #15

    Ich finde diese beiden TOPleute sollten viel mehr vids für Silber und Goldmember machen. Ihr großartiges Wissen und viel wichtiger Ihre Art wie sie Poker zu Entertaiment machen und damit auf ein neues Level von Spaß bringen, sollte mehr Leuten zu Teil werden und vor allem anspornen.
  • workah0lic

    #16

    @Hotte: Danke für deine Antwort. Bin aber nicht sehr glücklich damit ;)

    1) Habe ich das Gefühl, du lässt dich da durch einen Bad Run dazu verleiten, ein suboptimales Play zu rechtfertigen ("die Leute zahlen meine Nutz am River nie aus") - noch dazu ist deine Samplesize wohl nicht besonders groß, hab dich nicht als Grinder in Erinnerung (sry wenn ich dir hier Unrecht tue).

    2) weißt du ja nicht, was die Leute damals auf dem River auf deinen c/r hin gefoldet haben

    3) toughe Folds in weirden Spots, klar, kommt vor, aber es ist FL, von über 80% zu sprechen ist doch wohl starkes Wunschdenken, >95% trifft es -imo- wohl eher. Also einen Flush wird er hier nie im Leben folden.

    4) das einzige, was hier wirklich ab und an bet/foldet und uns beatet ist wohl das Ace. Umgekehrt machen wir uns gegen weirde 3-bet-bluffs verwundbar.

    Verbunden mit der Tatsache dass wir gegen Unknown spielen, halte ich den Move für Spew, da uns imo nur bessere Hände callen und schlechtere folden. GL an den Tischen, freu mich über weitere Videos und Input!
  • OnkelHotte

    #17

    @workah0lic: Ich will den Spot nicht blind rechtfertigen, vielleicht hat Kobe ja weiteren Input dazu. Ich wollte lediglich sagen, dass _WENN_ man mal was weirdes spielen möchte, dies zuletzt auf PP eher ging als vielleicht vor einem Jahr. Ob das nun >80, 90 oder 95% schief geht, weiss wohl keiner, die These ist aber, dass es heute öfter geht als früher.

    Obendrein hätte ich noch das Totschlagargument: Wenn die Gegner solche Moves von dir sehen, gibts du ihnen die Chance zu overadapten und die future Payoff zu geben. Im nächsten Video kannst du dich auf einen ähnlichen Spot freuen :D
    Mit folgendem Payoff, den es in der Form eigentlich nicht hätte geben dürfen^^
  • Sacrifice51

    #18

    Sehr interessantes Format und gute Diskussionen biWann wird endlich Teil 2 released...freu ich mich jetzt schon drauf, weiter so!

    35:24 PORNO-SPOT LOL
  • OnkelHotte

    #19

    @18: Danke für die netten Worte, Teil 2 wird bald kommen, allerdings ab Diamond, ist 30/60.
  • Nani74

    #20

    habs jetzt zu ende angeshcaut (die letzten 10 mins) ganz am ende taucht der satz auf, es gibt keine bluffcalls am turn, ihr stimmt beide zu ich nicht. Es gibt genug Gegner die die man einfach doublefloaten kann bzw schwache draws callen wo man die outs nicht mehr hat und diese gegner am river oft genug c/f spielen.
  • kobeyard

    #21

    @16

    auch sehr kreative bluffs können +ev sein, wenn man sie gegen die richtigen gegner macht. ob das hier der fall ist, sei mal dahingestellt, aber es gibt auf jeden fall gegner, gegen die diese line den maximalen ev hat.

    hotte hat ja auch schon den großteil dazu gesagt.

    @20

    jedes play kann gegen bestimmte gegner +ev sein, wenn sie nicht adapten. im gegnsatz zum spot aus dem 1. teil meines comments sind solche situationen aber deutlich häufiger und man sollte deshalb sehr wohl selektieren, wann man bluffcallt und wann man den turn foldet.
    dass man niemals bluffcallen sollte am turn, ist nicht korrekt, da hast du recht. es ist immer schwierig keine fehler in videos zu machen (entweder beim spiel selbst oder in der argumentation).
  • Sacrifice51

    #22

    @Hotte: Kein Ding :) ich erlaube mir dann trotzdem erneut mein hoffentlich positives Feedback, wenn ich Teil 2 gesehen habe :P
  • workah0lic

    #23

    jo ein kreativer Openfold mit den Nuts in einer Live-Partie gegen einen Mafiaboss kann auch +ev für mein Leben sein, gegen Unknwon spar ich mir das aber lieber ^^ danke auf jeden Fall für das intensive Feedback, gl ;)