opabumbi Live - Teil 1

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $2/$4
  • Shorthanded (5-6)
(4 Stimmen) 3467

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In dieser Serie spielt opabumbi jeweils eine Livesession auf den Stakes 2/4 bis 10/20. Im ersten Teil spielt er 3 2/4 Tische auf room Poker und spricht dabei die Möglichkeiten und Vorteile eines check/call am Turn mit Initiative an und zeigt auf, wann es Sinn machen kann eine kleines Pair gegen eine antifreeSDdonk in einen Bluff zu turnen.

Tags

Live Video opabumbi Live serie

Kommentare (11)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß
  • HeiSider

    #2

    #1
  • HeiSider

    #3

    sollte nice vid heissen und nicht fürst
  • kunnivah

    #4

    diese künstliche überamerikanische aussprache von englischen wörtern nervt ;( ansonsten gutes video!
  • opabumbi

    #5

    ich mach das nicht absichtlich, ich war ein jahr im austausch und irgendwie hat sich das eingebrannt. wurde mri auch schon gesagt, aber ich mach das automatisch
    geb mir aber mühe ;)
  • HamburgmeinePerle

    #6

    16:00 OL
    ich glaube, ich hätte c/c cf gespielt. Wie gesagt, du bist gegen 99, 88 noch ahead, aber ansonsten gegen eigentlich nichts außer deceptioncaps und das denke ich anhand von den Stats bei diesem Gegner gar nicht, dass er die macht, zudem könnte er selbs damit den Turn aufgeben, da er dir SD-value gibt.
    Aber zumindest die kleinen PPs wird er nicht mehr betten, da er wiederum denkt, dass du nichts c/c, was gar nichts hat, ich hätte c/c c/f gespielt gegen so eine tighte Range.

    Ich würde dann halt auch öfter mal mit Ax c/c c/r spielen, damit balancst du deine c/c c/f zumindest teilweise und c/c c/r mit nem guten Ax find ich hier sinnvoll, da er sowas wie KK-JJ eben nochmals bettet, auch wenn er 88-99, evtl. TT behindcheckt, aber das callt dich wohl auch nicht komplett down wenn du c/r bet bet spielst, wenn er damit den Turn behindcheckst ist das imo nicht so schlimm, dann extrahierst du am River oft nochmals 1 BB.


    Was hältst du eigentlich davon, gegen weake Gegner die Hand in einen Bluff zu turnen? Ich hätte es nicht gemacht, da ich denke, sowas wie KK-JJ callt halt trotzdem down, zumindest KK, QQ auch wenn es eigentlich nur Air schlägt, aber wollte noch ne Meinung eines erfahrenen Spielers hier hören, auf solch dry Boards, meinst du, es ist sinnvoll hier bal zu bluffcheckraisen generell gegen TAGs oder weake TAGs?


    okay, hab das Vid jetzt angehalten vor dieser Anmerkung, daher nicht mitbekommen, dass Villain recht unknown ist.

    Aber was hältst du von obigen Gedanken gegen ziemloich unknown, aber wahrscheinlich TAG?


    23:00 OL AJs
    find ich zu weak den fold, auch wenn der Pot nicht so groß ist, aber so donks HU auf solchen Boards sehe ich einfach oft al Bluff, der Pot ist am Turn nach seiner bet etwas über 4 BB groß, du zahlst 2 BB für den SD, er wird aber imo zu 100% den River betten, das heißt, du gewinnst 5 BB, wenn ahead, verlierst 2 BB wenn behind, musst also in 2/7 der Fälle ahead sein, also jedes 3,5. Mal sozusagen. Hinzu kommt noch, dass er Kx am Flop oft c/r, daher geb ich dir fast die vollen 6 Outs, dadurch bist du noch öfter ahead am SD und hast sogar etwas IOs, wenn du das A hittest.

    Denke das zusammen reicht für den calldown.

    23:30 UL A9o finde ich dagegen viel zu loose gespielt, das ist doch ein normaler TAG, du bist schon am Flop krasser Außenseiter, wenn du den Read hast, dass er ui oft den Turn checkt, kann man hier peelen, aber ansonsten find ich den Flopcall schon zu loose, du hast einfach nie die vollen 6 Outs und der SD-value bringt dir fast nichts, weil Villain im 3-bettet Pot fst any2 am Turn nochmals Cbetten wird. auf dem Board.

    Am Turn ist deine EQ doch total im Einer, du bist nur noch gegen Deception-3-bets ahead, finde den call hier einfach verbranntes Geld.
    Zumal du dann noch den River foldest, ich verstehe deine Line hier überhaupt nicht...!?


    23:50 OR A9o
    was hältst du hier von cb Turn? Nein, das schlage ich nicht vor, weil er gecheckraist hat ;)
    aber der sieht nach nem LAG/maniac aus (wenn ich deine Stats richtig verstehe), da will ich keinen c/r sehen, die 5 könnte seine Range gehittet haben, aber vor allem will ich nicht b/f, b/cd ist natürlich auch sehr teuer.

    Und klar bekommst du 1 BB Value von Gutshots wenn er die c/c, aber den FD c/r er entweder am Flop oder am Turn, da hast du nichts von der bet.

    Find cb Turn for Bluffinduce nicht schlecht hier, kommst für 1 BB zum SD und holst gegen Ai/busted Draws oft genau so viel.

    Nachteil ist natürlich die Freecard, ist aber die Frage, wem die mehr hilft, gegen Draws bist du ahead, aber mit der 5 hat er oft ein Pair gemacht oder besser, vielleicht hatte er auch schon eines, dann hilft dir dir Freecard auf deine 6 Outs.

    Ich checke hier behind gegen so jemanden.


    25:50 OR folde ich glaube ich auch am Flop, finde es knapp, da du noch ahead sein könntest, aber oft bist du behind und hast niemals 5 Outs, zuem RIOs, selbst wenn du improvst und wen du noch ahad bist gewinnst du auch meist nicht, weil du überholt werden könntest oder einfach, weil du rausgeblufft irst am Turn.

    Finde fold > call am Flop.


    31:50 OR 76o
    ist der defend 3hnded +EV? Finde die Hand nicht so toll, offsuited und niedrige Karten, bei dem hohen Rake schmeiß ich das.


    38:00 99
    finde ich interesant, dachte auch gleich an ein Bluffraise in dem Spot.
    Ich stimme deinem Gegenargument zu, dass ihr keine History habt und er zienlich unknown ist, aber er ist in jedem Fall ein TAG und dann muss man sich auch mal in ihn reinversetzen:
    für ihn bist du auch unknown und warum soll er dann c/c c/c donk/call spielen? Damit verliert er 1 SB weniger gegen bessere Hände bei dir, gewinnt aber 1 SB weniger gegen schlechtere Hände.

    Die Line hat den Vorteil, dass du vielleicht manches nicht mehr raist auf die Riverdonk, aber das würdest du doch trotzdem mit allen Händen tun, die du auch sonst noch aggressiv spielen würdest gegen sein c/r bet bet.

    Vielleicht kennt er deinen Nick auch und weiß, dass er für dich ziemlich unknown ist und da dann nicht bluffst und donk/foldet dann.

    Ich finde das kann man schon machen, bringt dir ja auch was für dein Image.


    45:40 55
    calle ich am River, auch wenn es etwas knapp ist, 4x wird vbetten denk ich, dazu spielen manche Leute sowas einfach braindead mit Ahigh, auch wenn sie damit oft irgendwo behindchecken, finds close, aber mit deinem tighten Image in der Session würd ich callen.


    zu der Analyse am Ende:
    lol, 31% mit 88 hier wär ja mal richtig geil, da hättest du einen ganz easy cap.


    Du hast aber Enumerate eingestellt im Equilator, bei so vielen Spielern und weiteren Ranges musst du Monte Carlo benutzen, wenn du nicht sehr lange warten willst und dann hast du halt etwas mehr als 24% Equity.

    Also klarer call.
  • opabumbi

    #7

    hey thx für dein ausführliches feedback :)

    16) jo ich habs ja auch cc cf gespielt, ich denke dass dies eine ganz gute line ist, ausser gegen gegner die dann ein level weitergehen und betten weil du halt nicht callen wirst, resp. gegen sehr dumme gegnger die einfach betten weil man checkt. Dass man dies dann auch bisschen balancen muss und gut mit Ax händen kann ist klar.

    Zum thema bluffen. Generell ein guter gedanke wenn der gegner wirklcih weak ist. Madehands in bluff zu turnen (zb auch am river wird dies viel zu wenig gemacht) ist ein sehr gutes mittel um seine edge zu erhöhen und wird gerade auf den unteren stakes von viel zu wenig spielern gemacht. da wird immer gecalled resp. gecheckt in der hoffnung, dass der SDvalue reicht, auch wenns einfach nie reichen wird ;)

    hier würde ich das aber nur mit reads machen, da ich davon ausgehe, dass mit hier QQ KK etc als default runtercallen wird. Ob das gegen die cr range auch gut ist, ist dann eine andere frage.

    23) also auf meine outs kann ich sicher nicht callen. wenn ich calle, dann mit SDvalue und rivercall. Es ist sicher möglich heir runter zu callen, und wen noch ein straightdraw möglich wäre, hätte ich sicher auch zumind. den turn gecalled. so schlage ich aber halt wirklich nur complete air und ich finde den fold auch im nachhinein vertretbar, wenn auch nciht absolut zwingend.

    23.50 UL) den flopcall find ich schon vertretbar, den Turncall verstehe ich aber auch nicht mehr. Definitiv ein fehler. Schade dass ich dazu nix gesagt habe, da nämen mich meine gedanken auch wunder ;)

    23.5 OR)ja ein cb ist definitiv spielbar. gerade IP sollte man seine equity versuchen so gut es geht zu realisieren. Wenn man oft mit dem cr rechnet ist ein cb heir sicher ein probates Mittel

    25.5) jo ist schon ein sehr knapper peel ;) ich denke man kann hier gut den flop folden. Ich war wohl auch bei der hand nicht 100% drin, da ich über eine andere hand gesprochen habe. Es ist immer schwierig, eine hand zu spielen (und möglichst zu denken ;)) und gleichzeitig etwas anderes zu sagen.

    31.5) ist für mich ein standard defend. muss aber gestehen dass ichs nie durchgerechnet habe, obs plus ev ist... muss ich mal machen

    38) jo man kann sicher bluffraisen. meine erfahrung ist nur, dass die meisten dann ihre donk trozdem donk/call spielen. (ist ja auch kurz später im video dann passiert). ein raise ist defintiv viable, mit reads sowieso, ohne auch mal. da muss man sich dann halt auch mal auf das bauchgefühl verlassen. Mein problem war halt auch, dass ich durch das erklären sehr lange gewartet habe vor der möglcihen bet, und das bringt einen gegner tendenziell eher zum callen. man sollte "normal" schnell betten, halt nicht insta, aber auch nicht nach 20 sekunden.

    45.5)naja hamster sollte nicht braindead sein, afaik ist der von hier ;)
    ich denke es bettet nicht zwigend jede 4 und selbst wenn ists close ob das reicht ;)
    aber ich denke es ist ein knapper spot, call und fold nehmen sich wohl nicht viel.

    @ analyse. lol was ein peinlicher fehler ;) danke
  • HamburgmeinePerle

    #8

    danke für die ausführlichen Antworten!

    16:00
    ich meine ich spiele c/c Flop c/f Turn, du hast ja c/c Flop c/c Turn c/f River gespielt, ist der Turncall nicht schon überflüssig?

    31:50
    wie macht man das? Also ausrechnen ob es +EV ist? Setzt du da mit der Equity an oder wie? Ansonsten bräuchte man ja schon riesige Datenbanken um es zu überprüfen, denke, dass man die kaum zusammenbekommt.

    45:50
    okay, wenn er ein TAG ist, dann stimme ich dir zu, würde aber dann schon am Turn folden, wenn er reasonable ist, man kann argumentieren, dass er dich auf SD-value readet nach dem Turncall und den River dann nicht mehr blufft, finde ich aber etwas weit hergeholt, entweder ich folde den Turn oder calle komplett down. Gegen nen TAG ist der Turn natürlich schon sehr schlecht, wenn du ihm Pureblufs zutraust, dann komplett calldown, wenn nicht, dann fold Turn imho.
    Aber okay, call fold passt schon ggen 4x, das er am Rier evtl. nicht mehr bettet. Würde trotzdem wohl direkt den Turn folden, wenn er reasonable ist und nicht pureblufft am Flop.
    Hast recht, ist knapp.


    allgemein weiß ich natürlich, dass s sehr schwierig ist, jede Hand genau zu durchdenken, wen man mehrere Tische spielt und dazu noch erklärt, mein Nachhaken ist nicht als Kritik zu verstehen sondern nur weil ich ja davon ausgehen muss, dass es für dich standard ist, wenn du hier ohne was zu sagen so spielst wie hier in 25:50.
  • Lasso

    #9

    schönes vid, hat mir sehr gut gefallen und mich größtenteils auch bestätigt, dass ich doch ein bisschen was weiß :D

    dennoch habe ich zwei fragen.

    bei minute 18. die a6o hand. ich verstehe nicht ganz, warum du hier callst. du sagst zwar was dazu, aber das geht nicht in meinen kopf. er 2nd barrelt den j nach kq2 flop. imo hast du nur noch die t's als outs. er wird zwar wahrscheinlich ne t nochma barreln und du gewinnst dadurch vllt auch 2 BB, aber im großen und ganzen wird er den river doch auf jede karte nochma barreln, wenn er hier den turn schon barrelt. und die 4 outs reichen in meinen augen einfach nicht um hier einen call zu rechtfertigen. du müsstest auf den j dann ja quasi nochmal den river callen oder deine a high sd value in einen bluff turnen um mögliche pp's von ihm zum folden zu bringen. dann hättest du aber den turn raisen müssen. call finde ich da ehrlich gesagt die schlechteste alternative.

    minute 27:30. unten links die 78 hand. ich hätte jetzt pauschal den flop direkt geraist. ich mein as played ist der king für dich nat. eine schöne karte um den turn zu raisen. so würdest du im endeffekt im gegensatz zum flop raise auch eine SB mehr gewinnen. aber ist es verkehrt da den flop zu raisen? und was findest du persönlich besser und warum? ich mein ingame hast du dich für den raise am turn entschieden. was machst du wenn eine q oder ein j kommt am turn? was wenn ein spade kommt?

    danke schonmal :)
  • opabumbi

    #10

    @hamburg:

    16) viele haben halt da eine fbs und betten den turn fast blind. Ich denke schon, dass er hier trash wie 89s nochmal barrelt oder ein pocket auch for freeSD betten kann. deshalb hab ich am turn nochmal gecalled.

    31.5) erst mal mit dem hm. für genaue berechnungen muss ich mir immer hilfe holen ;) ich bin nicht der übermathematiker ;)

    45.5) agreed ;)

    25.5) ich wollte dich auch nciht irgendwie angreifen oder meine fehler schönreden ;) war mehr so ein allg. hinweis für alle, weshalb man manchmal in händen die nebeibei laufen evtl. mal kleinere fehler macht, weil man eben nicht voll auf die hand konzentriert ist

    @ 9

    16) ich denke nicht, dass er seine gesamte range am river nochmal durchbarreln wird. wenn ich hier 2 mal calle zeige ich schon SDvalue an und er wird wohl einen grossen teil seines trash aufgeben müssen. zudem ist das Ace durchaus auch noch manchmal gut und ich kann auch am river check check ui gewinnen. er hat meinen bu open im SB ge3bettet, das ist halt nicht nur starkes dabei.
    man könnte den turn sicher auch raisen und sein acehigh in einen bluff turnen

    27.3 turn raise find ich auf jeden fall viel besser, da ich mehr value bekomme und auch meine turnraises balancen kann, dass ich da nicht nur K oder nichts habe. Wenn eine schlechte karte kommt, dann call ich halt, aber das ist kein argument für nen flopraise, weil die schlechte karte kommt auch, wenn du den flop raised. das ist ein pseudoargument

    flopraise kann man machen, wenn man ein wengi aufpasst was man da raised. ich denke halt, dass du dann hier den selben fehler machst wie viele lowstakes spieler und die 7, draws etc am flop raised, jede starke hand aber am turn.
    dann bist du natürlich für nen guten gegner ziemlich easy money
  • Kauz

    #11

    Hallo opabumbi,
    Ich hab eine Frage an dich.
    Minute 35 defendest du QJo passiv vom BB und foldest den Flop auf Villians conti. Das Board ist K44.
    Gegen Villians Range haben wir aber noch 30% Equity und somit einen easy call oder nicht?
    Lg