Fullring Essentials - Teil 2

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $0.10/$0.20
  • Fullring (9-10)
(36 Stimmen) 7907

Beschreibung

Liverix erläutert in seinem zweiten Video aus der Serie 'Fullring Essentials' die Standardlines. Er erklärt welche Standardlines man in welchen Situationen anwenden sollte und vor allem auch warum. Außerdem geht er auf die Fehler ein, die häufig passieren, wenn man sich nicht an die Standardlines hält.

Tags

Anfänger Fullring Essentials Live Video PokerStars serie

Kommentare (24)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß
  • debakel3

    #2

    freue mich auf das video. auch shorthanded spieler können da nocjh ganz solide ihr wissen überprüfen, eventuel auch auffrischen
  • Dadosch

    #3

    Nice Intro ;)
  • Casihasi

    #4

    hey liv..
    hast du was an Deinen Einstellungen geändert? Die Bildquali is gegenüber "früher" deutlich schlechter.

    Btw. Auch wenn ich nich Zielgruppe bin: Nette Idee mit der einen Folie mit dem Ausblick auf das Video mit den relevanten Themen. Unbedingt beibehalten.
  • Coreprime

    #5

    hi !

    Sehr gutes Video, gute Erklärung der Lines kombiniert mit Liveplay.
    Frage zu Minute 33:10 rechter Tisch. Ist A8o am BU gegen den limper nicht ein isoraise ?
  • Liverix

    #6

    Hi Coreprime! Es freut mich, dass Dir das Video gefällt.
    Zur A8o Hand. Die Hand ist ein ganz klarer Isoraise, muss Dir da voll und ganz recht geben, danke für den Hinweis.
    Ich spiele hauptsächlich SH, bin mit dem FR Chart nicht so gut vertraut, dadurch kann es sein, dass ich gelegentlich davon abweiche. Ich werde aber natürlich versuchen mich so genau wie möglich an das Chart zu halten.
  • Abigor

    #7

    Hi,

    schönes video, sehr informativ! hab die standardlines zwar schon soweit drauf, aber zur überprüfung / auffrischung sehr sehenswert :)
    Freu mich schon auf das nächste video von dir, hoffe es kommt bald!
    Gruß Abigor
  • camapananh

    #8

    Hallo Liverix,
    sehr schönes Video!
  • Knallo

    #9

    Sehr aufschlußreich, wirklich gut gemacht! Danke.
  • Ecki85GR

    #10

    Sehr schönes Video. Ich finde du erklärst das sehr gut. Was ich noch gut finde das es nur 2 Tische sind. Du hast auch eine angenehme Stimme wie ein Lehrer. Sag mal welches Tisch Layout benutzt du. kann man das auch bei full tilt Poker benutzen??
  • Liverix

    #11

    Freut mich sehr, dass Euch das Video so gut gefällt, vielen Dank!

    Das Layout ist ein Standardlayout bei Pokerstars. Ich kenne keine Möglichkeit die Standardlayouts zu extrahieren und auf andere Pokerseiten zu übertragen. Du kannst ja FT Layoutthread nachfragen oder nachschauen, ob Du etwas passendes für Dich findest:
    http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=701101

    Beste Grüße
    Liverix
  • Jeyz5

    #12

    leider kann ich das video nicht abspielen ..
  • Liverix

    #13

    Hallo Jeyz5!

    Schau mal bitte in folgendem Thread nach, vielleicht wirst Du dort eine Lösung finden:
    http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=836621

    Beste Grüße
    Liverix
  • alpenmax

    #14

    hi liv---,

    finde deine videos ziemlich gut, zumindest die ersten drei, weil es die sind die ich bisher durchgearbeitet habe. ;-)

    zu den standard lines aber auch 2-3 fragen:

    1. wann spiel ich diese standardlines? nur mit made hands, also ab top pair? andere hande wie mittel pair bottom pair weiter nach gefühl??

    2. für heads up ip mit ini konnte ich keine rechte line ausmachen. made hand einfach immer beten, raisen und 3beten? oder bet call oder wie??

    3. leider konnte ich auch keine info über river play bekommen. aber muss ich wohl auch dein video erst nochmal gucken.

    ansonsten alles super. ich freu mich schon auf die videos 4-9.

    oki, grüsse
    alpe
  • Liverix

    #15

    Hallo Alpenmax!

    1. Ließ Dir dazu am besten den passenden Artikel durch:
    http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/944/1/

    Dort werden allgemein 'spielbare' Hände erwähnt, also starke Draws und gute Madehands. Wobei man nicht genau sagen kann, was eine gute Madehand ist. Manchmal ist TopPair nur ein Calldown, manchmal ist BottomPair ein Turnraise wert. Hier muss man sich die Situation, Ranges und Gegner genau anschauen, was viel Erfahrung erfordert.
    Für den ersten Schritt würde ich ganz allgemein sagen, dass sich ein OESD, Flushdraw und MidPair mit gutem Kicker für eine Standardline eignet.

    2. Du bettest alle drei Straßen durch. Solltest Du am Flop ge c/r werden, so verlierst Du die Ini am Flop und dann gilt die Situation wie iP ohne Ini. Das heißt, Du callst den c/r nur, um am Turn zu raisen. Du 3bettest den Flop somit nicht direkt (wie es viele zu häufig machen). Eine 3bet in Position spiele ich im Heads Up so gut wie nie und ich bin der Meinung, dass man das als Anfänger auch so gut wie niemals machen sollte.
    Wirst Du hingegen am Turn ge c/r musst Du neu evaluieren gegen welche Range Du spielst und ob sich ein Calldown lohnt oder Du sogar 3betten kannst. Pauschal kann man hier nichts sagen.

    3. Riverplay wird in Teil 7 ausführlich besprochen. Das Riverplay hat auch nichts mehr mit Standardlines zu tun, da man bis zum River so viele Informationen über Board und Range des Gegners erhalten hat, dass man hier nichts so leicht in eine Standardline pressen kann.
    Allgemein sollte man sich angewöhnen am River mit Ini und Madehand aggressiv zu valuebetten. 2nd Pair und 3rd Pair sind häufig noch eine Valuebet wert. A- und Khigh hingegen werden, wie in Teil 1 besprochen, meist nicht in die Sparte der aggressiven Spielzüge passen, das heißt, dass bessere Hände nicht folden und schlechtere Hände nicht callen. Hier sollte man meist checken und danach schauen ob man noch eine Bet callen möchte.

    Diese Hinweise sind nur sehr grobe Verallgemeinerungen! Sobald Du mehr Erfahrung beim Pokern gesammelt hast, werden Dir immer häufiger von ganz alleine Ausnahmen zu diesen 'Regeln' auffallen. Man darf nie vergessen, dass Poker extrem komplex ist und sich nicht mit einer Hand voll Standardsätzen lösen lässt.

    Es freut mich, dass Dir die Videos gefallen. Ich wünsche Dir viel Spaß bei den weiteren Videos und freue mich darauf Deine zukünftigen Fragen beantworten zu können! Zögere also nicht ausgiebig Gebrauch der Kommentarfunktion zu machen.

    Beste Grüße und viel Erfolg beim Pokern
    Liverix
  • Struggler2010

    #16

    Hi Liverix,
    wieder ein cooles Video.
    Hab da aber mal eine Frage zu der Hand bei 40:30 . Ist das am River nicht eher ein check/call? Er hat entweder die 8 bzw. den Flush und wartet bis zum River mit der Action oder er hat nichts getroffen und folded. Wollen wir in da nicht zum bluffen ermutigen?
  • Liverix

    #17

    Standardmäßig ist das eine Pflichtbet am River. Natürlich kann er ein 2Pair haben, eine Straight und Flush und diese zum River delayen, so dass wir mit b/c 2 Big Bets verlieren würden. Aber es callen uns einfach so viele schlechtere Hände (die ansonsten behind checken würden!) wie A3, K3, A5, K5, A6, K6, 86. Von diesen Händen wollen wir uns die zusätzliche Big Bet auf jeden Fall abholen, zumal er am Turn nicht geraised hat und wir uns somit noch häufig vorne sehen können.
    Wenn wir hingegen wissen, dass er diese Hände sowieso for Value gegen Ahigh bettet, dann wäre c/c tatsächlich eine sehr gute Line, da wir dann gegen die Pair eine Big Bet gewinnen, gegen delayte Monster weniger verlieren und ihn zum bluffen ermuntern mit einer 8 oder einem 1Card Flushdraw. Aber ohne Read sollte man davon nich ausgehen und die sichere Valuebet bevorzugen. Viele Gegner werden uns sogar noch mit einem gelimpten Ahigh callen, so dass seine Callingrange riesig ist.

    Häufig denkt man in solchen Situationen, dass man nicht geraised werden möchte. Sicherlich will man nicht geraised werden, wenn man sich auf den Raise nicht mehr so häufig vorne sieht. Aber wenn der Gegner in der Lage ist zu bluffraisen, dann wollen wir den Bluffraise gerne mit der Bet induzieren. Ich erwähne das im ersten Video 'Bet for Bluffinduce'. Und Beispiele für solche Riverspots gibt es in Teil 8 AA Min 2 und Teil 10 QJo Min 12 (wird bald released).

    Ansonsten gehe ich auf das Riverplay ooP in Teil 7 ein, in dem ich erkläre, warum man ooP häufig knappe Valuebets machen sollte.

    Hast Du noch weitere Fragen zögere nicht sie zu stellen, ich werde gerne antworten!

    Beste Grüße
    Liverix
  • Serdna666

    #18

    schoenes Video!
    haettest du bet/fold gespielt,wenn nach dir geraist wuerde?
    min 27 (rechts)
    danke!!!
  • Serdna666

    #19

    27:00 rechts
  • Serdna666

    #20

    41:10 (rechts)kann man check/call spielen?villain wird haeufig (als utg1-openlimper)overkards haben.von denen wir noch ein Bluff bekommen koennen.
  • Serdna666

    #21

    sorry - du hast schon die hand erklaert
  • Liverix

    #22

    > haettest du bet/fold gespielt,wenn nach dir geraist wuerde?

    Du meinst die QQ Hand? Auf sein SD Value kann man nicht callen, man kann auf dem dry Board mit dem 3rd Pair keine 2,5 Big Bets mehr zahlen, vor allem da ein c/r 4 handed sehr stark ist.
    Die Frage ist, ob man auf seine Outs hätte callen können. Das kommt drauf an wie viele Coldcaller noch dabei sind (die die Pot Odds verbessern und die Implieds). Aber im Allgemeinen wäre es ein b/f gewesen.

    Beste Grüße
    Liverix
  • cyajin

    #23

    Bei 16:20 links wo du aus versehen mit a10o preflop re raised. Du checkst am turn behind, weil du vielleicht noch 3 ass outs hast. Du hast aber auch noch 4 outs mit der 8.
  • Fermina7

    #24

    Traumhaft!