The DON doubles - Teil 3

  • Sit and Go
  • SNG
  • $20
  • Fullring (9-10)
(11 Stimmen) 3608

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im dritten Teil seiner Serie behandelt thomster87 das 20$-Limit. Er geht dabei sowohl vergleichsweise auf das vorherige Limit ein als auch auf neue Aspekte des hier gespielten Limits. Der theoretischen Vorbetrachtung schließt sich hier wieder ein Praxisteil in Form eines Sessionreviews an.

Tags

serie Session Review The DON doubles Theorievideo

Kommentare (12)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß
  • Redel1985

    #2

    first :)
  • Jaroz007

    #3

    Ich finde den Push min. 50:41 gegen minraise vom fisch sehr close bzw. nur gut mit viel Foldequity.
  • wosinddiehirsche

    #4

    Jaroz evtl. wäre das zu tight. der trappt da halt aufgrund von reads nie und ne 70:30 situation (denke 55+ hätte er gepusht)ist mit unserem stack und etwas FE glaube ich sogar schon fast +ev
  • Jaroz007

    #5

    Also die hand wird nur +EV wenn er sehr viel raise/foldet.
    Selbst unter der Annahme dass er 20% raist und nur 8% callt ist der Push -EV.
    Das Problem ist wir haben keine 70/30 situation sondern gegen die range 55-63% Equity und das reicht nicht zum Push ohne viel FE.
    Und die Annahme dass er 55+ direkt pusht sehe ich nicht aufgrund seines vorherigen Plays (limp/call JJ gg den shortstack)
  • thomster87

    #6

    Normalerweise wird hier aber viel geraist/foldet, was den Push dann profitabel macht. Sicherlich ist der Push icm-technisch –ev, wenn er hier zu loose callt. Davon bin ich aber readless wie gesagt erstmal nicht ausgegangen (sonst hätte ich nicht gepusht) und somit fände ich einen fold hier in dem Spot mit AK erstmal zu weak. Wenn er gefoldet bzw. QQ gezeigt hätte, hätte keiner was zu der Hand geschrieben bzw. zu meckern gehabt. Nun hat aber er aber A7 gezeigt, was den Push diesmal in dem Spot –ev aussehen lässt und ich kanns jetzt auch nicht mehr ändern.
    Es ist denke ich normal, dass man sich auch mal beim Gegner irren kann.
    Hättest du AK hier ingame gefoldet?
  • Jaroz007

    #7

    ach keinen stress, ich hätts wohl auch gepusht im sng, aber aufgrund seiner vorherigen plays denke ich dass der push gegen IHN speziell -EV ist.
  • thomster87

    #8

    Ja das haben wir ja schon festgestellt, dass er gegen ihn -ev ist wenn man sich seine hand anschaut.^^

    Ich denke es wird aber aus den begründungen ersichtlich, warum ich die hand per default gepusht habe.;)
  • Tillit

    #9

    hi, du gibst an der Bubble dem BB tonyrai 2 walks. Ich habe gerade erst angefangen Dons zu spielen, aber muss der eigentlich nicht fast alles folden zu deinem Push und du hättest ja auch noch einen recht passablen Stack geht es wirklich schief. Oder ist die Wahrscheinlichkeit dass du mit deinem Stack ins Geld kommst so groß, dass sich da auch kleine Risiken nicht mehr lohnen und wie schätzt man denn sowas genauer ab. Fand die Gegner übrigens noch recht solide hier. Hatte gerade ein Don: sb pusht an der Bubble seine 420, BB 400 von 720 schon gesetzt foldet. Vielleicht auch Missclick :). Und darf man fragen wie viel % du von deinen Dons auf dem Limit gewinnst, oder ein wenig indiskret? Oder wie viel % können denn gute Spieler allgemein gewinnen.
  • thomster87

    #10

    Hi,

    das meiste dazu hab ich eigentlich schon im video gesagt und brauch ich wohl nicht nochmal auf zu schreiben ;).
    Also theoretisch muss er da super viel folden. Da er sich aber am tisch als eher fischig entpuppt hat und offensichtlich auch zu zu loosen calls fähig ist, habe ich in beiden fällen einen walk verteilt. Gerade in der zweiten hand dürfte er so gut wie nichts callen und gegen einen gegner, von dem ich weiß, dass er weiß wie tight er hier nur callen darf, hätte ich auch klar gepusht in dem spot.

    Wenn man sich das ganze mal in nem icm-calculator anschaut, wird man feststellen, dass unser jetziger stack schon einen ziemlich hohen $EV hat und die gewonnenen chips (aus blinds und antes) im vergleich dazu relativ wenig wert sind. Dafür sind verlorene chips umso wertvoller. Deshalb brauchen wir entweder sehr viel FE oder ne starke hand, da ich ihn wie gesagt zu loose callen sehe und somit versuche risiken zu vermeiden, soweit es möglich ist.

    Was für ein roi möglich ist, hängt sicherlich auch von der tischanzahl ab, die man spielt. Ein roi zwischen 5 und 10% und halte ich schon für gut.
  • pokermarcus1

    #11

    auf Value hoffen mit two Pair, da der andere ja noch setzen könnte, habe ich auch noch nie gehört (40min.)
  • thomster87

    #12

    Nur weil man etwas nicht versteht, muss es doch nicht auch gleich falsch sein?

    Wenn du davon noch nie etwas gehört hast, gibt es wohl noch einiges zu lernen.

    Z.B. hier:
    http://de.pokerstrategy.com/glossary/Bluff-Induce/

    Ansonsten kann ich neben meiner Begründung im Video gibts auch hier nochmal Input zur Hand:
    http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=1419498