$4 180-MTTs - Teil 1

  • MTT
  • MTT
  • $3.40 - $5
  • Fullring (9-10)
(22 Stimmen) 15230

Beschreibung

Seeberger kennt ihr bereits aus unseren sonntäglichen MTT-Coachings. Hier präsentiert er euch den ersten Teil seiner 3-teilige Serie, heute mit der Early Phase eines Low Limit MTT. Besonders interessant für Einsteiger.

Tags

hand history review PokerStars seeberger auf 180ern

Kommentare (42)

Neueste zuerst
  • FishermansFriend

    #1

    Viel Spaß!
  • Iceley78

    #2

    Kuchen,Tee und ein Mtt Vid was für ein schöner Nachmittag:)
  • MarkS28

    #3

    Was ist das denn für ein Programm, das du da verwendest?
  • Tiltberger

    #4

    camtasia
  • z1ngs

    #5

    Sieht aus wie der popopopopo replayer
  • Huckebein

    #6

    @5: Der ist es auch mit unseren Layout :)
  • LukeFlushwalker

    #7

    du spielst auch gerne kleine hände aggressiv. Wann sollte man das tun??
  • Maximus3478

    #8

    gutes vid
    sehr ausführliche erklärungen
    thx
  • freemot

    #9

    Nettes, tightes Spiel ohne Haken und Ösen. Brauchts wohl auch nicht auf den 4.4
    Ist für Dich QJo MP immer ein Fold in den early Levels? Ich hätte mich nicht so oft zurückhalten können, gerade mit einem > doppelten Stack.
  • HorstFeratuPQ

    #10

    bei minute 42, warum würdest du da mit 20bb+ noch pushen? mit was für schlechteren händen soll lolo denn da callen?
  • Tiltberger

    #11

    wie meinst du das horst? ich sag ja selbst dass in dem spot wohl auch nicht schlecht wäre sich das freeplay zu nehmen mit 20+bb (vorallem da noch keine ante im pot liegen und der push deswegen schon weniger profitabel ist).
  • HorstFeratuPQ

    #12

    ich meine damit das man mit AT gegen lolos callingrange bei einem 20bb push doch immer hinten ist, oder liege ich da falsch? du meintest in dem vid doch mit weniger bb hättest du den push besser gefunden, ich rede von davon.
  • Tiltberger

    #13

    ich würde mit <20bb hier 66+ a/10+ pushen

    lolol kann hier alles haben, lowpairs, suited connectors, ax, broadways kx und auch manchmal ne trap

    wenn wir z.B. 66 pushen können wir oft noch einen flip kriegen wenn er mit a/10 66+ callt.
    allerdings wird er eben oft seine lowpairs, suited connectors und kx qx hände folden.

    das macht unseren push dann sehr profitabel
  • Peachee

    #14

    Min 27: AQo: Find ich nen Easy Call evtl ist er auf Tilt
    Min 38: JJ: Ohne Reads verdammt ekliger Spot, aber ich denke auf dem Limit gehts rein ggn Unknown
  • FalstaFF

    #15

    Min 6:30: 98s

    1. Warum nicht iso-raise? Villan hat gerade 3 Hände zuvor gelimpfoldet.

    2. Wenn er auf dem rainbowflop check-call spielt, dann wird er am river nur ganz selten den runner-runner flush gehittet haben. Gerade dass er nen gutshot so spielt zeigt doch, dass er unglaublich oft any Ace, 2pair oder crap hat. Und wenn er dann halt mal z.b. Axs gespielt hat und den r-r flush hittet, ist das halt Pech. Man spielt doch auf tourney win und deshalb ist das für mich ein easy-broke am River.
  • Tiltberger

    #16

    1, warum.. ist doch ok mit 8/9s nen multiway pot zu spielen ip. isoraise geht natürlich auch.

    2, nach dem minraise ist wohl recht klar dass er entweder straight oder viel wahrscheinlicher selbst den flush hat. GG tendenziell schlechte gegner in lowbuyins sollte man hier schon broken. allerdings in teureren tourneys werden die gegner die halbwegs plan haben hier einen niedrigeren flush selten am river minraisen...
  • p00s88

    #17

    die odds bei min 7 sin doch pot/zu callen
    also 90/40 und net 90+40/40 oda hab ich des ganz falsch verstanden?
  • Tiltberger

    #18

    40 zu callen für 130 pot (hab mich im vid um 10 chips verrechnet) ist daher mit any2 cards profitabel
  • ribbar

    #19

    #18 Er muss 40 bezahlen um 90 zu gewinnen, denn das ist der Pot VOR dem call.
  • Tiltberger

    #20

    jo netto gewinnen kann er natürlich nur 90. um die nötige equity auszurechnen würde ich aber folgendes rechnen

    40 zu zahlen dividiert durch (10+20+60+40 -> gesamte potgröße)

    40/130 = 30% benötigte equity
    = das was wir als "2:1" bezeichnen.
    ok?
  • XornuN

    #21

    des ist doch rigged

    aber das muas da anfach wurscht sei
  • LX4DR

    #22

    potgrösse hast du oben rechts im fenster... spar dir die additionen ;)
  • sc0repi0

    #23

    Sehr geiles Vid, hat mich in meiner Spielweise auf noch niedrigen Limits bestätigt. Wann darf man mit dem nächsten Teil rechnen?
  • Tiltberger

    #24

    danke für die netten kommentare! ich hoffe dass schon nächste woche der nächste teil released wird.
    lg
  • manokrates

    #25

    was hälst du denn bei 14:00 von call flop, raise turn? Grade wenn er seine Draws gegen die Odds spielt, kriegst doch hier noch value (und protectest) von einer 7 oder einer 8, die denn river nur check/foldet, oder?
  • ribbar

    #26

    #20
    Es geht darum, dass du bei Min. 7 bei Anfängern den Anschein erwecken könntest, als setze man odds mit equity gleich, d.h. sie könnten meinen für 30% braucht man 3:1 statt nur 2:1.
    Siehe #17, den das wohl verwirrt hat.
    Du weißt nun was ich meine?
  • Tiltberger

    #27

    #25 eben ich sagte ja ganz von anfang an dass meine line call flop/raise turn wäre. auf die turnkarte wäre das glaub ich im nachhinein auch die bessere line gewesen -> eben wie du sagst um zu protecten und damit wir gleichzeitig noch value von seinen draws bekommen.

    26# es war natürlich nicht beabsichtigt
    werde versuchen im nächsten video, falls es da um solche spots näher drauf einzugehen.
  • FuscusX

    #28

    cooles video, danke!

    eine frage zu der Q6o hand vom BB:
    du entscheidest dich am Flop für einen c/r gegen 2 gegner, die dann beide folden. angenommen einer der gegner hätte geraist, hättest du dann geshippt oder gecallt? welche range hättest du den gegner für so einen move gegeben?
  • zeusomat

    #29

    super video! mehr davon :)
  • Shqual

    #30

    gogo wir wollen Teil 2 und 3 sehen :)
    schönes Video !
  • laghorn711

    #31

    warum sollte ich mit 1500 starting stack in lp mit nem suited connector einen pot aufbauen? hab doch trotzdem position
  • Nobody999

    #32

    Wo bleiben die Nächsten Teile?
    S h i t
  • CBFunk

    #33

    @32

    Teil 2 gibts heute
  • spade14

    #34

    min 20 ist KEIN PS-raise (wollen da ja keine anfänger verwirren :o)
  • Yune358

    #35

    Ok also wenn die Blinds hoch sind, möchtest du aus UTG 75s raisen, aber wenn die Blinds hoch sind J7 nicht vom Button... Das Argument, dass er nur noch wenig BB's left hat ist ja auch noch ok ABER an welchem Tisch willst du sitzen wo du mit 75s UTG bei hohen Blinds keine Shortstacks hinter dir hast denen das eigentlich scheiß egal ist ob du UTG oder BU raist? :P
  • Testbericht

    #36

    Besten Dank fürs Video :) Werde mir nacher noch die anderen Teile ansehen...
  • RainbowO

    #37

    min 42 sagst du würdest du mit 3k pushen, aber effektiv spielst du doch eh nur gegen die 2,7k von Villain, daher kannst du doch hier genauso pushen, wie du es mit 3k Chips gemacht hättest.
    Oder ich die Begründung, dass bei 3k Stack die Chips eher brauchst?
  • Wackengirl

    #38

    Videos mit Seeberger sind wegen des Geschmatzes so ziemlich unhörbar... :/
  • EdeStumpi

    #39

    min. 25
    die Q6 hand.....
    wenn du schon die Hand callst, dann solltest du dein tp auch donken oder floaten, obwohl ich hier ne donk um einiges besser finde, als bet for information........
  • EdeStumpi

    #40

    Sry, das hier obendrüber hab ich nicht geschrieben. Das war ein Kumpel über meinen Rechner.
    Check/folde den drawy Flop wohl auch.
    Kumpel hat scheinbar auch keine Ahnung was floaten bedeutet. ^^
    Er wollte scheinbar einfach mal zusammenhanglos mit paar Fachbegriffen um sich werfen.
  • PLORoller46

    #41

    super vid, super erklärt - mehr davon ;-)
  • cineti

    #42

    wegen des Geschmatzes so ziemlich unhörbar.