FL $5/$10 - Sessionreview

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $5/$10
  • Shorthanded (5-6)
(11 Stimmen) 5411

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Zu diesem Video ist keine Beschreibung vorhanden.

Tags

Session Review

Kommentare (6)

Neueste zuerst
  • TehKarpfen

    #2

    so ich hab seit langem mal wieder ein video geschaut und dann geb ic mir auch mal die mühe und schreib was dazu:

    ersteinmal find ich insgesamt das video ganz gut. allerdings sind mir am anfang zu viele eindeutige bzw schon fast no brainer spots zu sehr erläutert. du sagst sogar selber es sind eindeutige entscheidungen... ich finde daran hälst du dich zu lange auf und es verschwendet zeit für interessante stellen wie zb der blindwar mit T9 am ende.

    die hände find ich aber sonst gut gespielt bzw gut erklärt.

    und noch eine anmerkung zur letzten hand gegen hotpoka mit QJ:
    ich spiel zwar schon seit einigen wochen nicht mehr auf party aber mir ist der gegner sehr wohl bekannt und wenn er sich nicht geändert hat bin ich mir fast sicher, dass du mit QJ hier oft noch vorne liegst. ich hatte von ihm die Note, dass er ausnahmslos schlechte hände donkt, gutshots draws, und meistens sogar einfach bluffs.

    das soll keine kritik an der hand sein, nur ein tipp wie du von ihm vllt noch ein paar mehr BB herrausbekommst :P

    mfg Karpfen


  • JollyRoger183

    #3

    8min: A2s, da sagst du die 2 ändert nix, weil du gegen Pockets eh schon hinten warst - agree, dafür bist du jetzt aber gegen A3-A7 und AT vorne, die du ja bei deinem Isoraise als limping Hände bereits erwähnt hattest. Aber weißt du ja selbst :)

    - gibts eigentlich ne Mglk. zu verhindern, dass das Vid immer wieder auf anfang springt, wenn man einen comment hinterlassen hat?
  • Grammy

    #4

    Find das Video auch recht gelungen. Würde mir allerdings wie schon erwähnt etwas toughere Spots wünschen.
  • Zinsch

    #5

    21:50, ro, Q4o

    Also ich hätte da gebettet. Es gibt fast keine Straightdraws. Wenn er kein Pair hat, wird auch er auf diesem Board oft direkt folden und seine Preflop-Stats begünstigen das Ganze auch noch, weil er Asse geraist hätte, aber nicht so loose ist, dass er allzu häufig eine 2 oder einen Gutshot mit 53, 54, 43 hat.
  • storge

    #6

    Stimme #2 zu, wobei man die QJo Hand ohne Reads nur schwierig anders spielen kann.

    Finde das Video gut und alles ausführlich erklärt - wie gesagt nur etwas wenige extrem knappe Spots.
  • frib

    #7

    So danke erstmal fürs Feedback
    @Jolly: Hast du natürlich recht, weil der Gegner die übelste LPA pre wie postflop ist. Gegen die meisten Gegner sind diese Ax aber nicht in der Range, deswegen hab ichs wohl vergessen in dem Moment :)

    @Grammy & Rest: Tja, wie tough die Spots sind kann ich leider nur schwer beeinflussen. Ich zogg halt immer so ne Stunde und was dann rauskommt, muss fürs Video herhalten :D Aber ich werde mich beim nächsten Platinvideo definitiv nicht mehr so lange mit Nobrainern beschäftigen


    @Zinsch: Grundsätzlich gebe ich dir recht, aber der Kerl callt halt auch any XX mit einem Herz oder vielleicht acuh sowas wie JTo in dem Spot. Müsste man mal schaun, ob er hier in 33% foldet, was aber bei seinen Ranges recht schwer ist. Deswegen halte ich hier beides für ok und will da kein Urteil abgeben ob bf > cf oder umgekehrt oder +-0 ist


    @ storge & karpfen: Tja, das is leider n sehr unschöner Spot :D Ich hab grad mal meine Notes von ihm angeschaut, und ich hab (wie im Vid erwähnt), dass er sowohl Draws als auch A high in mich hinein donkt, aber auch seine Monster recht tricky spielt.
    Problem jetzt hier: Wir zahlen (wenn er seine Draws durchballert) 2,5BB in nem 2,75BB Pot bei Blanks, d.h. wenn wir bei ankommenden Draws nen Fold finden können.
    Damit der calldown in dem kleinen Pot proftabel ist, denke ich sollte man schon den Read haben, dass seine Donks NIE made Hands sind und ich weiß halt nicht ob er (da er sonst oft A high gedonkt hat) vielleicht hier sein TP donkt... it's close... :)