Public Viewing - Teil 7

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $400 - $600
  • Fullring (9-10)
(7 Stimmen) 2626

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

ge5sterne setzt seine Live-Video Serie Public Viewing fort. Im siebten Teil hat er die Midstakes erreicht und sich an den NL400/600 FR Tischen niedergelassen. Schaut zu wie er sich im Battle mit den Regs schlägt und mit zahlreichen dünnen Entscheidungen konfrontiert wird.

Tags

FullTilt Live Video Public Viewing serie

Kommentare (15)

Neueste zuerst
  • FishermansFriend

    #1

    Viel Spaß!
  • UreMoneyisinDanger

    #2

    thanx :D
  • HarryGER

    #3

    89s am Anfang:
    Hätte ich ähnlich gespielt wie du. Klar ist, dass man am Flop die Hand nicht weglegt. Gegen seine 3Bet-Range hast du mind. 47%. Ich hätte aber einiges höher geraist, auf 3x. Du hast ja eh nicht vor, auf den Shove noch zu folden. Da committe ich mich lieber direkt offensichtlich und signalisiere ihm: Ich hab was und geh auf jeden Fall zum SD. Damit hat er quasi nur noch die Möglichkeit, dein "All-in" zu callen oder zu folden. Durch deinen kleinen Raise könnte er auf die Idee kommen, du willst billig bluffraisen und auf nen Shove noch folden, was ihm mehr Möglichkeiten bietet. TT-QQ z.B. könnte er auf nen großen Raise von dir evtl noch folden (was super für dich wäre), aber auf deinen zaghaften Raise reinstellen.
  • Campello88

    #4

    Royal Flush übersehen:)
    34:50
  • ultrafastspectroscopy

    #5

    zur 65s bluff-hand bei 35:25. Du sagst selber, dass er da wohl nie so wirklich strong ist, aber meist ne Hand mit SD-Value hat. Da stimme ich dir erstmal zu und die Frage ist, was du davon hälst ihn hier in einen toughen Spot zu bringen, wenn du einfach Turn/River overbettest. Der Pot am Turn war 87 und er hatte noch 505 left. Bettest du den Turn 111 ist der Pot am River 309 und er hat 394 left und dann kannste shippen und er steht da mit seinem TP und denkt sich, wtf was soll ich machen. Ich mein du reppst auch nicht die Welt mit der Line, das ist klar, aber denkst du wirklich er called hier sowas wie KQ for stacks runter?
  • genesis22

    #6

    kommt am river die 6 :D?
  • Betrunkener

    #7

    was für ein Timing :D
  • TeddyTheKiller

    #8

    Min 24:20 der Double-Gutter, meinst du nicht, dass eine kleinere Bet auch besser ist, weil er die 10 öfter callen wird, als drübershippen, sodass deine Equity auch was wert ist? Außerdem hast du so vllt noch die Möglichkeit nen Ace oder Spade am River zu bluffen.
    Wärs sonst nicht besserer Spot für total Air zu bluffen, statt den Doublegutter und diese Hand behindzuchecken und evt nen Ace oder Spade am River zu bluffen, wenn du nicht hittest, zumal deine Outs manchmal auch ihn zu nem Pair oder 2 Pair improven sollten? Oder denkst du, dass deine Equity egal ist, weil der Spot ansich schon so profitabel ist?

    Was würdest du btw generell in dem Spot, mit der Annahme, dass er am Turn noch 50 mehr oder so behind hat, von einer sehr kleinen Bet ala 30$ am Turn halten, die dann eine sehr große Riverbet for Bluff übriglässt (mit Air)? Hab das ein par mal in MTTs ausprobiert und sehe da viele Leute sehr oft am River folden.
  • notwist77

    #9

    Nice one, ich schaue die Videos von gesterne immer wieder gerne und das nicht nur weil mir das "Moin Moin" als Hamburger sympathisch ist :-)
  • Danhel

    #10

    wieso eigentlich dieser screen-name?
  • ge5sterne

    #11

    @5: Definitiv eine interessante Option. Wie ja auch im Video angesprochen, ist seine Range für Donk Flop, c/c Turn wohl meist capped bei TP und es wird sicher Spieler geben, die von ihrem c/c Turn und River Plan abweichen werden, sobald wir sie mit Overbets konfrontieren. Wir selber reppen natürlich auch kaum mehr als KT,JT,AQ aber nichtsdestotrotz sollte das Play meiner Erfahrung nach recht oft klappen. Danke für den Input!

    @Teddy: Mir gefällt mein Sizing in der Hand nicht gut. Gerade gegen seinen Stack hätte ich bereits den Flop einen Tick kleiner anspielen sollen, Turn ebenfalls erneut 1/2 Pot um dann wie von dir vorgeschlagen noch einen Rivershove behind zu haben. Denn wenn er c/c, c/c spielt und wir am River noch ausreichen Stack behind haben, sollten wir für die Odds die wir uns geben einen profitablen Rivershove gegen seine weake Range haben. Sollte er den Turn c/shoven, haben wir weniger investiert und sind auch nicht so close am Commitment wie ich es in der Hand war.

    Sollte er etwas mehr behind haben, sollten wir natürlich weiterhin versuchen einen guten Rivershove vorzubereiten. Allerdings könnte man dann generell einen kleinen Tick mehr auf Flop und Turn betten um mehr Deadmoney mit dem Rivershove zu gewinnen. Wichtig ist hier die Balance zwischen Deadmoney-Building und Erhalten von FE für den Rivershove zu schaffen, was mir zB in dieser Hand nicht gelungen ist. Thx for feedback!
  • highjeeemel

    #12

    am schluss: "seht ihr was ich sehe?" <3

    nice Vid!
  • Burnie211

    #13

    ahm du sagst in minute 23:50 "66 für 240" aber das ist doch falsch du musst doch deine 66 zum aktuellen pot hinzuaddieren und dann sind es halt 21,5% equity die wir brauchen ca.
    Also wenn du da betfolden willst dann aufjedenfall lieber cbehind
  • ge5sterne

    #14

    @13: Ich komme aufs selbe Ergebnis, 21,5% Equity werden gebraucht. Allerdings stimmt somit auch meine Aussage von "ca. 4:1", die Rechnung ist äquivalent ;)

    Der b/f wird dann allerdings wirklich mehr als close. Das Problem am cb ist allerdings, dass wir den Pot kaum noch ui gewinnen werden können. Eine andere Überlegung wäre hier unbalanced einfach zu Overbet-shippen :D Manche Fische folden dann hier weake Pair + SD Hände, andere snappen ...

    So oder so ist der Spot nicht wirklich schön und reich werden wir wohl mit keiner Line werden ^^
  • bepeJ

    #15

    minute 43 - fold von KJ suited in first position...nit wirklich oder!?