Fullring Essentials - Teil 6

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $0.10/$0.20
  • Fullring (9-10)
(10 Stimmen) 3609

Beschreibung

Im sechsten Teil der Fullring Essentials geht es um 'Reads und Notes'. Liverix erklärt wozu man Notes überhaupt benötigt und wie sie sich von Stats unterscheiden. Er erklärt, was man beim Erstellen von Notes beachten sollte und welche Fehler dabei häufig gemacht werden. Außerdem zeigt er anhand der Liveaction an vielen Beispielen, wie er selbst Notes erstellt und vor allem wie er diese nutzt, um die Gegner in zukünftigen Händen zu exploiten.

Tags

Anfänger Fullring Essentials Live Video PokerStars serie

Kommentare (6)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß
  • Toti1989

    #2

    hat mir sehr gut gefallen/geholfen

    ich würde aber bei 57 als note noch adden, dass das board 2 suited war,da manche denken, ich muss jetzt mein TP donken, weil mein gegner sonst flushdraws behind checkt und auf n 3 suited board, checke sie TP.
  • Mythoughts

    #3

    Gefällt mir, meine Notes werden in Zukunft noch etwas mehr optimiert.
    (und schon lange mehr kein Update auf Donking the Steel Wheel! Skandal!)

    Zum Spieler am Ende, wo du meintest "solche Spieler können vielleicht -5 BB/100 spielen, wenn sie sonst wenige Fehler machen"... hab den mal eben auf PTR nachgeschlagen, er spielt solide +4 BB/100 auf eine Mini-Samplesize ;-)
  • Liverix

    #4

    @Mythoughts: LOL, 4BB :-) Ja, das kann natürlich auch passieren. Manchmal gibt es mega Fische, die auf 'große' Samplesize (ca. 20k) Hände trotzdem im Plus sind. Aber dennoch zählt am Ende wirklich nur das, was nach wirklich relevanten Samplesize passiert. Und da haben 1k Hände oder 5k Hände und auch 20k Hände einfach keine Aussagekraft. Es gibt Fehler die so gravierend sind, dass man langfristig nur verlieren kann.

    Kann leider nicht sagen wann es wieder Updates im Blog geben wird. Das Projekt ist sicherlich nicht gestorben, erstmal nur eine Pause. Vielleicht im neuen Jahr, wenn ich mich zum Supernova grinde :-)

    @Toti: Ja Du hast recht, das wäre sicherlich auch eine relevante Ergänzung. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden wie ausführlich er die Notes macht. Je ausführlicher, desto besser. Aber wie ich im Video sage, es darf niemals zu viel sein, so dass man die Notes nicht mehr verwendet.
    So ausführlich wie nötig, wie prägnant wie möglich!

    Beste Grüße
    Liverix
  • Serdna666

    #5

    Sehr SHÖNES Video!die Erklärungen zu den Händen und Beispiele sind sehr ausführlich.
  • Knallo

    #6

    Danke, Liverix. Irgendein Coach hat hier einmal empfohlen sich zu Open Limpers Notes zu machen. Diese habe ich jetzt in reichem Ausmaß, aber so recht hilfreich sind sie wahrlich nicht.