NL1000 mit insyder19

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $1000
  • Shorthanded (5-6)
(24 Stimmen) 6520

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

insyder19 präsentiert euch ein neues Video: 4 Tische NL1000 auf PokerStars. Er erzählt von Leaks die er in seinem 6max Game entdeckt hat und geht im besonderen auf das Spiel aus UTG ein.

Tags

Live Video PokerStars

Kommentare (40)

Neueste zuerst
  • FishermansFriend

    #1

    Viel Spaß!
  • Dorfzocker75

    #2

    nice
  • krush22

    #3

    du foldest 44 im sb ggn CO?
  • insyder19

    #4

    #3

    entweder fold oder 3bet, callen ist einfach gegen gute CO spieler nicht gut weil du oft garnix flopst sondern bottom pair und musst für c/r oder c/f gehen.

    22-66 ist denke ich auch ein open fold von UTG.
  • AyCaramba44

    #5

    Ein Video oder gerne auch eine ganze Serie (Theorie + Praxis) zu "NL 6max Stats" wäre Top. Sind ja einige Themen die man da unter bringen könnte.
  • MITStudent

    #6

    #4

    "22-66 ist denke ich auch ein open fold von UTG." Orientierst du dich dabei nicht ein bisschen an deinem Tableimage und an das Balancen deiner Hände?
  • stylus20

    #7

    @6 es geht vorallem um die regs die hinter einem hocken. wenn du gute regs hinter dir hast, wirst du mit small pps einfach nur ne harte zeit haben und longterm geld bluten.
  • Schwarzerelb

    #8

    @insyder

    Für FTP gibt es auch TableNinja.
    Nur so als Info ;)
  • IclickButtons

    #9

    unter HUD Options -> seating preferences kannst du einstellen ob HM im HU-HUD alle nur nur HU hände anzeigt.
  • cyberraver

    #10

    wegen der Handanzahl in HM:

    Verstell mal unter Hud options die addtional Hud filter...dort kann man die filter nach spieleranzahl einstellen
  • cyberraver

    #11

    wo kann man eigentlich den postionsbezogenen F2 3Bet ins Popup bringen?
  • SvenBe

    #12

    bezüglich minute 33, Hände im BB die man gespielt hat: Filter-->more Filters-->VPIP=tru
  • dreiFingerjoe

    #13

    gutes video.. wie immer

    thx
  • Padde

    #14

    min34: AJ gegen nanonoko blind vs blind:
    Ist das am Turn für dich ein klarer check/fold?
    rein vom Gefühl her hätt ich c/c gespielt.
    Man ist gegen seine Floats ja noch weit vorne, da müsste overall die Eq doch reichen oder.
    kommt mir etwas weak vor
  • ChrisDePiss

    #15

    top video finde ich! bitte mehr davon :)...
  • shaddiii

    #16

    Kannst allgemein gerne bescheid sagen, wenn du Fragen zu HM und Einstellungen hast: Skype f4u-shad.
  • ForrestGump

    #17

    @14 nanonoko ist gut genug um mit seiner Air den River auch noch mal zu bluffen und dann müsstest Du konsequenterweise auch den River callen. Dadurch valuetownd man sich gegen die Valuerange wohl zu oft selbst.
    Ich tue mich schwer mit der QQ in Minute 38. Ich schnalle nicht warum Du hier den Turn nicht bettest. Ich sehe auf dem drawy Board viele schlechtere Hände die da noch callen.
  • nosnbaer22

    #18

    insyder rox, mehr pls
  • smokinnurse

    #19

    action in den blinds im HEM-report
    wenn du im BB nur die tatsächlich gespielten hände reporten willst, dann gehst du or auf
    filter-> more filters -> player won or lost BB is bigger than ...
    (ziemlich weit unten in der filterliste)
    und trägst dort zb "2" ein
    dann sind die hände mit gefoldetem BB raus
    zu beachten ist allerdings, dass sich dann zb dein 3bet-wert sehr verändert, weil jetzt ja alle folds rausgefiltert sind und somit nur call und 3bet übrig bleibt
  • Sattelite1

    #20

    machst du eigentlich auch Coachings?
  • scrattini

    #21

    Vesteh eins nicht. Anfangs sagst du irgendwann das du vom SB vs nen steal immer 3betest, weil einfach zu oft der BB foldet bzw. callt und selbst wenns nen looser squeezer ist, zu selten squeezt. Aber in der 57. min callst du AA im sb um nen squeeze zu bekommen.
  • insyder19

    #22

    #21

    joa, der BB da hat fast immer gesqueezed oder ge3bettet, deswegen nur der call. Ich sehe schon dass es ein Widerspruch ansich ist.

    Ich schaue mal ob ich beim nächsten Video vielleicht noch mehr auf HEM eingehe und wie man eigentlich neben des Spielens an seinem Game arbeitet.
  • Alph0r

    #24

    schönes video
  • D0nkey

    #25

    bin dann mal grinden :/
  • Danhel

    #26

    top vid. eines der besten hier.
  • stylus20

    #27

    stark wie immer. hab auch das thema des vids dazu genutzt, mein spiel in der hinsicht etwas zu überarbeiten. 5/5 :D
  • Predi1337

    #28

    Du war ja bei 2 months 2 millions bei Krantz und den typen looool nice line sir :)javascript:commentFactory.createComment();
  • MaSSahas

    #29

    Ja man, die Augen, du sagst es. Dieses Gegrinde ist der echte Augenkiller. Auf jeden Fall wünsch ich dir alles Gute für dein Vorhaben, SNE zu erreichen. Ist n hartes Stück Arbeit, aber du kannst es ja auch locker angehen bei der ganzen Kohle, die du schon gescheffelt hast. Jedenfalls super, dass du bei uns in der Community bist, meiner Meinung nach der beste Deal von PS.de seit langer Zeit.


    Bisher dein bestes 6max-Video finde ich. Deine HU-Videos sind alle klasse, aber die ersten 6max waren doch etwas eintönig, wenig Action und auch wenig Themen angeschnitten. Hier hast du viel Action und behandelst viele Themen, und das noch während du spielst. Tolle Live-Session von dir, bist auf jeden Fall sehr Multitask-fähig. Aber der Nanonoko ist in der Hinsicht natürlich in einer anderen Sphäre, ich wette, der war 10 Jahre in der Starcraft-Academy, bevor er seine Pokerkarriere gestartet hat. Vermutlich findet er während seiner Sessions noch die Zeit, seinen sexuellen Bedürfnisse auf youporn nachzukommen. ;)

    Was du bezüglich HM sagst, wegen der Anzeige im BB, also eine gewünschte Anzeige nur der Hände, in denen du den BB gespielt hast und der BB selbst rausgestrichen wird aus der Statistik, könntest du mal im HM-Forum hier auf der Seite schreiben. netsrak wirds sicher an den HM-Support weiterleiten, so dass sie das dann nachträglich implementieren können. Sollte das jetzt schon gehen, kann sich netsrak erkundigen, wie das genau funktioniert.

    Hattest du eigentlich während der Session das Gefühl, von Nanonoko überrannt zu werden? Ich meine bis auf die JJ-Hand, wo Set in Set gerannt ist, hatte er eigentlich immer die Initiative auf dich. Er hat dich ja praktisch immer ge3bettet und du hast eigentlich niemals bluffge4bettet, weil du meintest, dass er dann eh shippt. Aber das weißt du ja eigentlich auch erst, wenn dus probiert hast.
  • kriim

    #30

    lol kann die comments hier überhaupt nicht nachvollziehen. fand das video extrem langweilig und content? 00,00...

    hier wurden die einfachsten dinge erklärt welche in die basic sektion gehören um dann nicht ein einziges mal gegen nanonoko zu 4betten und "auf eine hand zu warten"

    das man utg tighter sein sollte, wird wohl jedem diamond klar sein und das man nicht braindead seine ranges runterspielen kann (heutzutage..) wohl auch. adaption adaption preflop und postflop.

    kp was hier so geil sein soll wie alle schreiben..
  • Ghostmaster

    #31

    Mir ist aufgefallen, dass du Hände wie QTs aus dem SB 3-bettest. Ich glaube du sagst an einer Stelle des Videos sogar, dass du im SB strike 3-Bet oder Fold spielst.
    Dies ist der Ansatz den viele Spieler verfolgen und ich halte ihn für suboptimal, da du hier Hände 3-bettest die gegen die Callingrange des Gegners anfällig sind. Dir fehlt die Position und du provozierst OOP extrem komplexe Spots, die imo oft unlösbar sind.
    Ich gehe auch davon aus, dass du dort Axs Hände 3-bettest. Hier stellt sich mir sofort die Frage wie du auf lighte 4-Bets reagierst? Foldest du Axs und schmeisst die beste Hand weg? Shovest du mit Axs und erzeugst superdünne Varianzspots?
  • insyder19

    #32

    #31

    ich 3bette vom SB immer nur wenn ich genaue reads auf BB hab, wenn BB wenig 4bettet bzw wenig 3bets nachcallt. Ich 3bette QTs weil die hand gut spielbar ist, es ist übrigens besser QTs zu 3betten als 67s weil die pair outs mit QT einfach besser sind und man häufiger toppest pair bis zum river hat.
    Ich 3bette AXs auch nur wenn ich FE preflop erwarte bzw weiss dass mein gegner postflop nicht so stark ist. Wenn ich sehe dass jemand allergisch auf 3bets reagiert und 4bet blufft bzw nachcallt und flops raised dann spiele ich sehr tight aus den blinds abgesehen von paar situationen wo man gut restealen kann und wenn gegner drübergeht man folded und dem gegner der eindruck bleibt dass man oft genug light ist.
  • MaSSahas

    #33

    naja insyder, ist das die Lösung, gegen loose Spieler tight zu werden und die Konfrontation zu meiden, bis man gute Karten bekommt? Nanonoko hat mit dir ja in der Session gemacht, was er wollte. Wenn die JJ vs. 33-Hand nicht gewesen wäre, wärst du stark im Minus gegen ihn gewesen. Zum Beispiel die JTs-Hand, ist doch ne gute Hand, die du im SB gegen Nanonoko nicht openraisen willst auf die GEfahr hin, dass er 3bettet. Wenn es schon so weit kommt, dass du nicht mal gute spielbare Hände mehr eröffnest, dann hat der Gegner natürlich genau das erreicht, was er wollte. Die Folge ist, dass er eine Vielzahl von Blinds einstreicht, während du auf sehr gute Hände wartest.
    Dann sagst du, wie wichtig es ist, in EP tight zu openraisen, dann openraist du utg2 aber plötzlich T8s. Ist das bei dir dann einfach nach Lust und Laune?

    Zu der Aussage, QTs sei besser spielbar als 67s, halte ich für ein Gerücht. Du bist oft dominiert von KQ, AQ, vielleicht noch KTs und ATs und QJs, die der Gegner auf die 3bet coldcallen könnte. Was machst du dann, wenn du das Queen-Toppair hittest? Nach der Flopbet ist der Pot schon so aufgebläht, dass du doch kaum mehr folden wirst?
    Wenn du mit 67s dein Toppair hittest, ist die Wahrscheinlichkeit einfach viel geringer, dass du in ein 87 reinläufst bzw. der Gegner diese Hand zuende spielt, wenn du Action gibst. Hände wie 77,88,99 wird der Gegner wohl eh Preflop 4betten, so dass Overpairs dann auch nicht das Problem sein sollten.
  • insyder19

    #34

    #33

    Ich glaube nicht dass du wirklich den unterschied zwischen 67s und QTs was spielbarkeit angeht verstehst. Wenn ich QTs 3bette und der Gegner Qx hält gibt es nur noch 2 Queens die kommen können. Dies passiert selten genug. Weiterhin habe ich gesagt dass ich wenn ich QTs 3bette erwarte dass jemand zu loose defended und ich somit mit einer cbet bzw einem barrel erfolg haben kann oder ich FE preflop erwarte.

    Ich glaube auch nicht dass du weisst wie man gegen sehr toughe regulars spielt wenn du denkst dass man WEIL der gegner ja soviel 3bettet gleich 4bet bluffen muss und er jedes mal drüber geht (so ist meine history mit nanonoko).
    Wenn man solche leute links von sich sitzen hat ist es extrem unangenehm und man sollte gar den tisch wechseln oder ist gezwungen sehr tight zu spielen bzw variance hochzuschrauben und wie du sagst "4bet bluff hier, 4bet bluff da, call 3bet hier, call 3bet da, aufm flop muss ich aber nun c/f spielen!!" Jetzt ist es einfach auszurechnen dass er dadurch noch mehr geld macht als wenn du preflop einfach muckst.
    Der vorteil 6max ist sogar dass du SO WENIG geld verlierst wenn du super tight OOP spielst wenn gegner stark ist im verlgiech zu HU weil du einfach seltener nen blind zu setzen hast, dies gilt es zu nutzen.

    T8s hand, ich denke der tisch war 5handed oder die spieler hinter mir waren tight, bzw in den blinds war ein schwacher spieler.
  • MaSSahas

    #35

    Hi insyder,

    "Ich glaube nicht dass du wirklich den unterschied zwischen 67s und QTs was spielbarkeit angeht verstehst."

    Ja, dann erklärs mir doch bitte, worin genau der Unterschied besteht und warum du meine Aussage für falsch hältst, dass QT häufiger dominiert wird von besserem Kicker als 67.

    "Ich glaube auch nicht dass du weisst wie man gegen sehr toughe regulars spielt wenn du denkst dass man WEIL der gegner ja soviel 3bettet gleich 4bet bluffen muss und er jedes mal drüber geht (so ist meine history mit nanonoko).
    Wenn man solche leute links von sich sitzen hat ist es extrem unangenehm und man sollte gar den tisch wechseln oder ist gezwungen sehr tight zu spielen bzw variance hochzuschrauben und wie du sagst "4bet bluff hier, 4bet bluff da"

    Ja gut, sicher hast du recht mit dem Nachteil der Position und dass es daher Sinn macht, den Tisch zu wechseln. Aber warum spielst du dann überhaupt die Tische, wenn es für dich offensichtlich nicht lukrativ ist? Du sagst selbst, dass du tighter werden musst, wieso wurdest du dann ungefähr 10 Mal von nanonoko ge3bettet? Zu spät geschaltet, weil es ein Live Session Video ist und auch sehr schwierig, gleichzeitig seine Gedanken zu äußern und sich nebenbei noch aufs Spiel zu konzentrieren?
    Und ich meine ja auch nicht, dass man jetzt anfängt, willkürlich zu 4betten, ich meine, dass man gegen einen aggressiven 3better in bestimmten Frequenzen auch mal eine 4bet raushauen sollte, denn sonst kann der 3better zu 100 Prozent dich 3betten und weiß bei einer 4bet von dir, dass du eine Valuehand hast, wenn du nicht auch mal bluff4bettest.

    Gruß
  • insyder19

    #36

    Hallo MaSSahas,

    bei QTs hast du den vorteil dass wenn du 3bettest und ne Q oder ne T floppst du praktisch die nuts hast. Anzunehmen dass dein Gegner bei Txx flops immer KT oder AT hat ergibt zu wenige combos, um die du dich sorgen musst. So könnte man genauso annehmen dass wenn wir AQ 3betten wir immer von QQ/KK/AK/AA dominiert werden. Dies war teilweise richtig vor 3-4 Jahren als noch so wenige 4bet blufft haben bzw dies für value taten.

    Hinzu ist es enorm wichtig zu bedenken dass wenn du KJo zum beispiel hast und dein Gegner KQs du meistens den pot postflop klar machst weil beide den flop missen wir aber aufgrund der 3bet preflop cbetten können und den pot klarmachen.

    Das risege Problem bei suited connectros wie 67s ist dass so soo oft den flop total verpasst und praktisch null equity hast, somit bist du gezwungen pure zu triple barreln. Achtung: wenn Gegner vie zu 3bets folded und BB keinen Stress macht, dennoch 3betten!
    Du kannst auch gerne in deinen HEM bei nem großen sample nachschauen was mehr Geld verdient, QTs oder 67s.

    Zu den 3bets mit nano bzw der 4bet strategy:

    Selbst CTS; ja cole south (und er hat die games gekillt) hat gesagt dass wenn du toughe spieler links von dir hast, du den tisch wechseln solltest bzw sehr tight agieren musst. Ich war mir ziemlich sicher dass nano nicht zu 4bets folden wird besonders weil er dann in position ist bzw. sie auch OOP callt.

    Vielleicht wirst es nicht glauben, aber der beste weg ist es so tight zu werden, dass man im Falle einer 3bet ne Hand hat, anstatt normal zu raisen und dann 4bets auszupacken. Mit dem soliden Weg machst du vieeeeeel mehr Geld als wenn du dich auf die Variance einlässt und deinem Gegner zeigen musst wie groß deine Eier sind.


    Ich versuche dies im nächsten Vid nochmal aufzuarbeiten und hoffe es ist etwas verständlicher geworden :)

    Mfg
  • MaSSahas

    #37

    Hallo insyder,

    danke für die Antwort.

    Es ist ja ok, wenn du gegen starke loose Gegner sehr tight agieren möchtest, nur wurdest du in dem Video von Nanonoko ja wirklcih gefühlte 10mal ge3bettet auf den 6max-Tischen, das HU-Intermezzo zwischen euch beiden nicht miteingerechnet. Also irgendwas ist ja dann schon eher suboptimal gelaufen und ich hatte stark den Eindruck, dass Nanonoko dich da exploitet hat.

    Zu dem QT noch was: ich habe die Erfahrung gemacht, dass eigentlich die meisten, wenn sie schon eine 3bet der blinds IP callen, dann auch floaten. Somit würde das Argument dann wegfallen, dass du in den Fällen, wo beide den Flop nicht hitten, du mit deiner C-Bet den Pot klarmachst. Dann müsstest du also immer second barreln oder am Turn aufgeben, und das wäre ja schnell -EV, selbst wenn der Gegner in 60% der Fälle schon preflop foldet.

    Gruß
  • insyder19

    #38

    Dass man gegen Leute, die viel floaten double barreled ist klar und dies sollte dann auch getan werden. Dies ist dann immer noch +EV wenn man skilledge postflop+3bettor preflop ist. Es ist ja nicht so dass ich da nur mit QTs sitze und nie stärkere hände in meiner range habe.

    Insgesamt geht es hier ja um den Vergleich von 67s/78s/79s/68s und QTs/QJs/TJs/T9s/J9s und deren Spielbarkeit.

    Gegen Spieler, die dauernd floaten und nie aufgeben kannste pure für value 3betten bis sie anfangen zu adjusten.

    Ich kann mich nur wiederholen, dass nano mich mit seinen 3bets in dem video nicht exploitet, das sieht vielleicht in dem moment so aus, doch sicherlich sitze ich nicht dauerhaft und folde alles wenn er reraised. Es ist vieeeeeel einfacher gegen zu loose 3bettor zu adjusten als tighte solide spieler zu stacken.

    Ich will hier Namen nicht nennen, aber es gibt etliche huge winner bis hin zu 25/50 die viel auf 3bets folden. Selbst nutshino folded fast 70% nach nem sample der größer ist als meins in diesem vid vs nano, noch lange nicht kann ich behaupten dass ich nutsnhio exploiten kann =(

    Hinzukommt, dass ich am experiementieren bin, was man noch anders machen kann um EV auf dauer zu erhöhen.
  • Santalino2

    #39

    Zu den hm-Fragen,

    a) wenn du immer alles Stats sehen willst egal ob hu oder 4,5,6 Spieler usw. dann gehste im hm auf HUD Options, Additional Hud-Filters und stellst bei Min und Max überall die 2 und 10 ein.

    b) für die bb-Hände die du gespielst hast, klickste auf Filter und machst im Reiter "Main-Filters" bei Position überall bis auf bb die Haken weg. Danach gehste auf Reiter "More-Filter" und fügst den Filter "PFR = True" dazu. Jetzt siehste alles Hände wo du geraist hast und kannst diese für dich auswerten. Es fehlen aber nur noch die cold-call-Hände und die mußte im 2. Schritt noch mal separat filtern indem du bei "more-Filters" den Filter "PFR = TRUE" entfernst und dann dafür "Did Cold Call = True" einsetzt.

    Video fand interessant und die Stats-Analyse-Idee für eines deiner nächsten Videos finde ich auch gut.
  • Santalino2

    #40

    Korrektur: Gerade gesehen für die bb-Auswertung kannste bei "more-Filters" auch einfach "BBs Put in Preflop is bigger than" auswählen und dann 1bb einstellen...dann haste alle Hände in nur einer Auswertung...
  • MaSSahas

    #41

    Hi insyder.

    Ist ok, ich habe deinen Standpunkt verstanden. Bin auf dein nächstes Video gespannt, wäre toll, wenns wieder eine Live-Sessioin wird. Wie schon gesagt hast du hier echt ein gutes Video produziert, dafür dass es eine Livesession ist. Viel Glück an den Tischen.