Gegneranalyse - Teil 2

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $2/$4
  • Shorthanded (5-6)
(10 Stimmen) 2426

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Auch im zweiten Teil dieser Videoreihe beschäftigt sich opabumbi, wie zuvor schon kobeyard auf den highstakes, sehr detailliert mit den Lines der Gegner und versucht daraus Rückschlüsse auf die Spielweise und generelle Schwächen und Stärken der Gegner zu ziehen.

Tags

Gegneranalyse serie Session Review

Kommentare (7)

Neueste zuerst
  • FishermansFriend

    #1

    Viel Spaß!
  • nereokicli

    #2

    Gutes Video aber es würde viel mehr Sinn machen wenn mehr Stats da wären.
  • Scherben

    #3

    du pokerst beim baden?^^
    Pass auf das der Laptop nicht ins wasser fällt...

    schönes vid, aber mehr stats wären echt cool beim nächsten mal.
  • 2P4U

    #4

    das problem "zu wenig stats" wurde ja bereits beim 1. teil angesprochen und wohl auch gelöst.
    dennoch finde ich das video sehr gelungen, v.a. wenn man bedenkt, dass man durchaus selber mal an tischen spielt, an denen zumindest 2-3 völlig unbekannte gegner sitzen. genaue beobachtung in verbindung mit notes ist da unabdingbar, um möglichst schnell herauszufinden mit welcher art von gegner man es zu tun hat. das kann im fall von spielern wie "bibbone0" relativ schnell gehen
    -> vollfish oder im fall von "ElNino", der sein gerivertes set nur callt -> weak ein paar hände länger dauern.
    um des lieben friedens willen, kann man teil 1 + 2 ja einfach "gegneranalyse against completely unknown" nennen. dann passt es doch! :-)

    insgesamt gefällt mir das format sehr gut, zeigt es doch, wie wichtig es ist die spielweise der gegner zu beobachten, speziell in händen, in denen man NICHT selber involviert ist. mir persönlich gelingt dies nur, wenn ich die tischanzahl drastisch reduziere auf 2-3.
    du selber bist in dem video ja auch nicht in allzu vielen händen verwickelt, wenn aber doch, weißt du genau wie und warum du die hand gegen den/die gegner spielst, aufgrund deiner bisherigen beobachtungen. und dadurch, dass es ein session-review ist, hast du auch die nötige zeit um in bestimmten situationen den equilator zu rate zu ziehen (anders als bei live-sessions), was immer interessant ist.

    von diesem format würde ich gerne weitere vids sehen!
    Danke + thumbs up!!!
  • Heiso

    #5

    Die Erklärung mit dem passiven defenden im BB finde ich super. Solche Erklärungen würde ich mir viel, viel mehr wünschen in den Videos. Ich finde diese Dinge kommen viel zu kurz in den Videos. Ich würde mir wünschen, das man dies in einem Video mit MyLady17 mit mehr Sample Size viel mehr anspricht. Das sind genau die Dinge, die ich brauche. Diese Serie sollte man als Endlos-Schleife laufen lassen.

    Danke für dieses Video.
  • opabumbi

    #6

    Hi Leute

    Danke für das positive Feedback :)
    Bezüglich der Stats verweise ich auf meine comments zum Teil 1.
    cliffs:
    Ist denfinitiv ein Problem, welches mir bei der Idee und Aufnahme schlicht nicht bewusst war. Ich kann aber auf diesen Stakes nie ein Video mit vielen Stats machen, da ich privat nie so tief spiele.
    Selbiges gilt leider auch für die noch kommenden beiden 5/T videos.
    "Leider" habe ich die ganze Serie produziert bevor der erste Teil kam und uns die User auf dieses Problem aufmerksam gemacht haben.

    Jetzt noch die gute Nachricht: ich habe mit MyLady gesprochen, welcher ja hier auch coach ist und privat die limits 2/4 bis 5/10 spielt und wir werden wohl bald zusammen etwas in die Richtung machen, dann mit seinen Stats und hoffentlich samplesize.
    Wenn ihr konkrete Wünsche hat was wir in diesem Video / diesen videos / Serie was immer es gann gibt behandeln sollen, ist jetzt natürlich die optimale Gelegenheit dafür sich gehör zu verschaffen ;)

    gruss martin
  • HamburgmeinePerle

    #7

    42:00 TT

    aber die Stats, die du hier hast beziehen diese Hand doch schon mit ein!? Das heißt bei 27 hh war er vielleicht nur 2mal der PFA und hat dann eben dieses Mal behindgecheckt, d.h. du konntest zu dem Zeitpunkt der Hand noch gar nicht wissen, dass er ei weaker FlopCbetter ist.