Crush Your Leaks - Teil 2

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $1/$2
  • Shorthanded (5-6)
(12 Stimmen) 3484

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In der Videoserie 'Crush your Leaks' analysiert Liverix eine Session von mehreren PokerStrategy Mitgliedern. Er erklärt dabei ausführlich, wie er die Hände selbst spielen würde. Dabei zeigt er auf, welche Fehler die Spieler beim Spielen gemacht haben und erläutert, wie man die entsprechenden Leaks 'crushen' kann. Liverix geht dabei auf alle wichtigen Aspekte ein, die unsere Entscheidung beeinflussen. In diesem Video analysiert er eine Session des Spielers Morchle.

Tags

Crush your Leaks series User Session Review

Kommentare (11)

Neueste zuerst
  • Pascal

    #2

    Zur Übersicht eine Liste mit den interessantesten Händen (besten Dank an Liverix für die Mühe):

    00:26 – Q9s: c/f 3rd Pair im BlindBattle
    10:46 – JTo: Gutshot auf 3suited Flop
    16:30 – ATs: TPTK gegen chronischen Donker
    21:45 – A9o: Nutflush 3handed
    26:23 – A3s: Ahigh gegen unreasonablen Donker
    30:16 – AKs: Valuebet oder c/c River mit Ahigh
    33:46 – A4s: Monsterdraw 4handed
    37:45 – A4o: BottomPair auf ugly Board
    44:42 – QTo: Double Belly Buster
    48:06 – J8o: Valuebet River mit MidPair
    51:45 – A6s: Turnplay 3handed mit Ahigh

    Viel Spaß mit dem zweiten Teil von Crush Your Leaks!
  • Liverix

    #3

    Auch ich wünsche euch viel Spaß bei diesem Video! Es ist sehr lang geworden, da ich von den einzelnen Membern möglichst viele Hände analysieren möchte und man nach 30 Minuten einfach noch keinen ausreichenden Einblick über den Spieler bekommt. Natürlich ist 60 Minuten Content sehr viel. Entsprechend nutzt die Möglichkeit das Video öfter zu pausieren und danach jederzeit anhand des Inhaltsverzeichnisses an der entsprechenden Stelle wieder neu einzusteigen.

    Beste Grüße
    Liverix
  • HamburgmeinePerle

    #4

    21:45 mit dem Nutflush der Idiot limp/coldcallt ja nur, daher für mich auf jeden Fall ein Turnraise, da der PF3better selten nen kleinen Flush hat, allenfalls mal 8c8x, 7c7x aber da ists auch schon sehr fraglich ob der die nicht eher coldcallt pre. Fütr mich auf jeden Fall raise Turn for protection + Value, weil auf 1/2 niemand nen Qhigh-Flush foldet in dem Spot.

    26:23 A3s

    ich finde raise hier besser als call am Flop, wie du sagst der Fisch könnte auch donk/call donk spielen und wir bekommen mehr Value von ihm, aber vor allem kicken wir den 3. Spieler von vielen Händen, er muss PPs ja schon fast folden, any K busted sein PP, dazu hat jeder von euch nochmals 6+ Outs gegen ihn, wenn er doch mal ahead ist. Und JT kann hier imo sehr wohl folden, Hero kann easy das FH oder Qx haben, viele seiner Outs sind tainted, er weiß aber nicht welche, seine Pot Odds sind schlecht bei dem kleinen Pot + 3-bet-Gefahr, für mich ist raise >> call.

    32:00 ist doch ein ne Freeroll spot, da würd ich nicht c/c, verliert immer 1 BB vs pairs, dann lieber bet. Wenn check, dann c/f, ein TAG blufft doch da nie.
  • Liverix

    #5

    Hallo HamburgmeinePerle!

    Erneut danke ich dir für deinen wertvollen Kommentar!

    21:45 – A9o: Wie im Callout beschrieben, habe ich hier die Preflopranges ein wenig vertauscht, wodurch die Analyse zur konkreten Hand nicht mehr genau passte. Davon abgesehen raise ich in diesem Spot auch immer, aus den Gründen, die Du nennst. Aber dennoch finde ich es wichtig über andere Lines zumindest nachzudenken. Denn wenn der Gegner in der Lage ist hier den Q (oder gar Khigh) Flushdraw zu folden, weil er uns als reasonable sieht, wird ein Call sicherlich nicht vollständig auszuschließen sein. Man ist es gewohnt 3handed mit einer starken Hand am Turn immer zu raisen. Aber ich denke, dass es viele Spots gibt, in denen es sich lohnt über einen Riverdelay nachzudenken.

    26:23 – A3s: Gerade bei dem unreasonablen Donker finde ich den Raise durchaus spielbar, da unsere Equity hier sicherlich nicht schlecht ist. Aber davon abgesehen denke ich, dass kleine Pairs auf dem Board selbst nach Bet und Call folden werden. Da kann er doch kaum 66 weiterspielen. Und dass ein OESD wirklich folden wird. Naja, möglich ist alles, aber das halte ich für deutlich unwahrscheinlicher, als dass bei der A9o Hand ein Qhigh Flushdraw foldet. Aber dennoch wäre der Raise alleine wegen der Gutshots gut, also 30 Kombinationen, die auf jeden Fall folden werden. Es ist aber dennoch eine Sache der Equity, wie häufig man sich gegen den Donker vorne sieht und wie viel man investieren möchte. Nicht gegen jeden Donker sehe ich mich so häufig vorne, dass ich unbedingt 2 Small Bets am Flop zahlen möchte.
  • Liverix

    #6

    32:00 – AKs: Bei den anderen beiden Händen stimme ich dir zu. Bei AKs bin ich mir jedoch nicht sicher. c/f gegen einen TAG war zwar (auch) mein erstes Gefühl. Valuebet gefällt mir nicht, ich denke nicht, dass da ein TAG wirklich eine schlechtere Hand runtercalled auf 1/2. Sicherlich können wir KQ durchballern und schon ist sein Call profitabel, aber schlechtere Hände sehe ich da eigentlich eher folden. Also Check. Und wenn er bettet? Sicherlich ist unsere Range sehr starke (und vermeintlich SD-bound). Aber eine Bluffingrange hat er sicherlich, QJ und vielleicht einige 9s. Wird er diese bluffen? Nur wenn wir eine c/f Range haben. Aber das sehe ich schon gegeben. Ein TAG kann hier A9, AJ und vor allem KJ und KQ folden. Ich denke nicht, das wir auf dem ekligen Board immer in einen c/c von AJ rennen, oder? Aber alleine wegen der Khighs (wenn diese c/f) spielen, wäre der Bluff profitabel. Und damit finde ich es ok, wenn wir AKs hier c/c. Letztendlich haben wir die Frage, was häufiger passieren wird, bluffed er häufiger, als dass er eine schlechtere Hand called? Ich denke ein TAG wird häufiger bluffen.

    Was meinst du dazu? Ist das sehr abwegig? Höre mir gerne dazu deine Meinung an.

    Vielen Dank nochmals für dein ausführlichens Feedback!

    Beste Grüße
    Liverix
  • HamburgmeinePerle

    #7

    gerne. Danke für die ausführliche Antwort!

    Ich spiele jetzt schon seit einer Weile nicht mehr auf 1/2, aber ich glaube einfach nicht, dass die TAGs da viel bluffen durch ne single bet, um ehrlich zu sein denke ich, dass es sehr selten vorkommt. Aber ich kann mich irren, wie gesagt es ist schon ne Weile her, dass ich da gespielt hab und dann auch nur auf Titan, auf den unterschiedlichen Sites spielen die Leute ja ach unterschiedlich.


    Auf 2/4+ muss man dann halt aufpassen, dass der Gegner nicht doch mal nen Levelbluff macht, wenn er eben denkt, dass wir denken, dass er nie blufft und deshalb c/f spielen...aber auf 1/2 macht das denke ich niemand, die denken alle check = SD-Ambition -> ich bluffe nicht

    so würde ich das jedenfalls einschätzen.


    Das dumme ist halt, dass er any Pair vbettet vs check und dami einfach jede bessere Hand, jedoch nicht sowas wie AQ-. Wir sind halt genau in der Mitte mit AK.


    Man kann schon c/c, wenn man sich sagt, dass man schlechtere Hände c/f, wenn man AK dann auch c/f ists vielleicht eine zu große foldingrange, das mag stimmen, das ist dann aber alles schon wieder zu viel balancing imo, auf 1/2 sollte man da halt kaum drauf achten, jedenfalls nicht in der Form, was spieltheoretisch korrekt ist.
  • Tillit

    #8

    Deine Videos gefallen ja sehr gut.
    Verbreitest nur gefährliches biologisches Halbwissen.
    Le Lapin: Klein, lange Ohren, mag Möhren und hat einen niedlichen Blumenkohlstummelschwanz
    Le Loup heult den Mond an.
  • Liverix

    #9

    Le lapin est déjà mangé à moitié.

    :-D Hehe, ja, da muss ich Dir natürlich recht geben. Hoffentlich ließt mein Französischlehrer nicht mit! :-)

    Beste Grüße
    Liverix
  • derdershat

    #10

    oh la la ... mon dieux ! meine französischen Ohren :-)

    der Name des Players hat nichts mit dem weissen Pulver zu tun was Christoph Daum gerne mal in seiner Nase hat verschwinden lassen :-)

    Aufschlüsselung zum lapain wurde ja schon in amüsanter Weise gegeben ...

    aber coquin (was übrigens von dem Player falsch geschrieben wurde) als Adjektiv bedeutet soviel wie: schelmisch, lausbubenhaft, schurkisch
    man könnte auch sagen Betrüger/Gauner

    aber nicht das *Schnief*

    sorry musste sein da du es so häufig ausgesprochen hast und es mich geschuttelt hat :-)


    zum Video:
    gerne mehr von der Serie.. erklärst sehr gut und nimmst dir auch sehr viel Zeit um die einzelnen Hände/Gegner zu analysieren.
  • MorchManN

    #11

    Also ich finde das Video sehr gut, besonders die Zusammenfassung am Ende hat mir sehr gut gefallen!

    Ich bin mit dir eigtl fast immer einer Meinung.
    1. JTo:
    Der loose Peel war sicherlich kein Missclick, ich habe in der Datenbank nachgeschaut und der Gegner hat tatsächlich einen CBet Turn Wert von nur 43%. Die Riverkarte hätte man wohl ballern müssen, ich denke aber, dass der Peel eher als Freecard am Turn gedacht war und nicht mit der Intention auf späteren Streets zu moven gecallt hatte. Weiterhin finde ich, dass die Q ihm wohl eher keinen Flush gibt (den hätte er durchaus am Turn nochmal gebettet), aber sie fällt halt in die Playingzone des Gegners, ob er dort dann noch einen Cryingcall mit der Q macht ist eher wahrscheinlich imo. Finde nen Spade zu betten gut, aber vll nicht unbedingt die Q.

    2. A3s: Bin ich d'accord mit HamburgmeinePerle, raise Flop gefällt mir sehr gut mit seiner Begründung.

    3. AKs: Bin ich auch eher für Bet. Der Gegner hat einen WTS von 42 (mit W$SD=53%). Allerdings denke ich auch, dass die TAGs eher zu loose zum SD gehen (hier mit AQ, AJ). Ein Check auf so einem Board von einem TAG ist wohl fast immer c/f oder c/r. Andererseits hätte imo der TAG am Turn seine Draws eher gemoved als auf diesem Board am River zu betten.

    4. A4s: Monsterdraw naja, manchmal splitten wir ggn ein anderes Ace :P also eher 9 Outs :)
    Aber ich finde deine Erklärung sehr gut und denke, dass ich call/3bet in solchen Spots in mein Spiel einbauen werde. Die Fische werden nichtmal meine Hand readen können...

    5. QTo: Ich bin hier nicht deiner Meinung. Ich kann hier durchaus nur 5 oder 6 Outs haben, spiele OOP und bekomme wenn keiner mehr drüber geht 6,5 zu 1. Reicht imo nicht aus und ich werde nicht in einen Pot gesuckt der noch nicht wirklich groß ist.

    6. A6s: Letzte Hand war halt nochmal nen Brag ;) aber b Turn ohne braggen wohl spieltheoretisch besser^^
  • illprofessor

    #12

    @Liverix, erstmal Danke für deine Spitzenvideos, sehe mir die grade alle der Reihe nach an.

    Eine Frage/Anmerkung/Überlegung hab ich zur #3 . Ich finde es ziemlich interessant, wie sich der Coldcaller mit den Trips verhält. imho hat der ziemlich cool reagiert, was für ihn auch am meisten Value bringt. Zwei andere machen die Action und füttern den Pot für ihn, wenn er hingegen 3bettet muss er befürchten einen der beiden anderen zu vetreiben, danach muss er sich selber den Kopf zerbrechen wie er aus dem verbleibenden Gegner (falls überhaupt) das Geld rauszieht...