Crush Your Leaks - Teil 10

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $0.50/$1
  • Fullring (9-10)
(8 Stimmen) 3229

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In der Videoserie 'Crush your Leaks' analysiert Liverix eine Session von mehreren PokerStrategy Mitgliedern. Er erklärt dabei ausführlich, wie er die Hände selbst spielen würde. Dabei zeigt er auf, welche Fehler die Spieler beim Spielen gemacht haben und erläutert, wie man die entsprechenden Leaks 'crushen' kann. Liverix geht dabei auf alle wichtigen Aspekte ein, die unsere Entscheidung beeinflussen. In diesem Video analysiert er eine Session des Spielers Beat.it.bad.

Tags

Crush your Leaks series User Session Review

Kommentare (16)

Neueste zuerst
  • Pascal

    #1

    Viel Spaß!
  • krason

    #2

    ich muss liverix zustimmen, unserem hero fehlte leider etwas "pfeffer im arsch" - viel zu passive spielweise imo :(



    dennoch kut kommentiert
  • krason

    #3

    gut, nicht kut
  • Caius

    #4

    Liverix, danke für die Serie. Vielleicht produzierst Du ja demnächst ein paar Hand Judging Videos wie es Boomer für die englische Community gemacht hat - inklusive eingeblendete Equities usw..

    Auf alle Fälle sind Crush Your Leaks und die FR Essentials super Content :) Weiter so...
  • grembow

    #5

    Danke für die 10 Teile Meistro :-) Mal schaun was Du uns demnächst für eine Freude bereitest..Grüße
  • Liverix

    #6

    Es freut mich, dass euch die Videoserie gefallen hat! Ich denke auch, dass viele typische Leaks angesprochen wurden, die Spieler dieser Limits häufig haben.
    'Hand Judging' Videos werde vielleicht irgendwann produzieren, aber wahrscheinlich nicht als nächste Serie. Mal schauen was als nächstes kommt, genau kann ich das selbst noch nicht sagen :-)

    Als Ergänzung noch das Inhaltsverzeichnis dieses Videos:

    00:40 – AA: Overpair gegen Turn3better
    09:26 – KTo: Slowplay mit Nuts 3handed
    13:16 – QJo: FreeSD Raise 3handed
    18:37 – A8o: Backdoorflush und Ahigh
    21:13 – JJ: Calldown auf Ahigh Board
    25:15 – 86s: Openlimp im SB
    28:30 – TT: c/r Turn auf ugly Board
    32:25 – T6o: Bluffbet 3handed
    35:12 – AA: Overpair gegen Flopraiser
    40:55 – 87o: MidPair 4handed
    44:17 – T3o: Aufgabe im unraised Pot
    46:34 – A2o: Turnconti mit Gutshot

    Viel Spaß mit dem zehnten Teil von Crush your Leaks!
    Liverix
  • Guscode

    #7

    Und wieder hat eine großartige Serie ihren Abschluss gefunden. Du hast wieder einen fantastischen job gemacht und ich bin gespannt mit was du uns als nächstes verwöhnst.
    Pokerstrategy.com kann sich glücklich schätzen dich im Line up zu haben...
  • Malone32

    #8

    Möchte mich da meinen Vorredner anschließen. Schade nur, daß die Serie jetzt vorbei ist. Freue mich schon auf neuen Content von dir.
  • Krypto

    #9

    Top Job Liverix !
    Freu mich schon auf dein neues Projekt :)
  • HamburgmeinePerle

    #10

    hey Liverix!
    Falls du es vergessen haben solltest: würdest du bitte noch auf meinen etwas längeren comment im 8. Teil dieser serie eingehen? Du hast gemeint, du hättest viel zu tun gerade, falls das immmer noch der Fall sein sollte, dann werde ich dich eben nochmals dran erinnern.

    Gruss
  • Liverix

    #11

    Done. Zum achten Teil habe ich einen Feedbackthread erstellt.

    Beste Grüße
    Liverix
  • SanWogi

    #12

    AA: Gegen einen Split der nicht foldet ist es nicht egal, wie man spielt. Man muß passiv spielen, um Rake zu sparen.

    Aber Splitpots kann man hier sowieso praktischen vernachlässigen, weil AA ja nur einen ganz kleinen Teil von seiner Range darstellt und zudem QQ,99 deutlich weniger als AQ,KQ vorkommt.
  • Liverix

    #13

    Ja, streng genommen hast du natürlich recht, man kann nicht sinnlos gegen einen Split herumballern. Mathematisch ist es so, dass es üblich ist, den Rake bei allgemeinen Rechnungen zu vernachlässigen. Zum Beispiel wenn wir uns überlegen wie viel Equity wir für einen Rivercall benötigen, dann rechnen wir auch 1/Potsize ohne den Rake dabei zu beachten.
    Sicherlich ist das für die Praxis ein Fehler, denn der Rake kann schon einiges verändern.

    Im besten Fall ist es so, dass man sich darüber informiert, ab welchen Potsizegrenzen welcher Rake veranschlagt wird. Man zahlt ja nicht immer z.B. 5% Rake, sondern meist ist der Rake gestaffelt nach Potgröße. Wenn man diese Grenzen kennt, kann es tatsächlich sinnvoll sein unsere Entscheidungen von diesen Grenzen beeinflussen zu lassen, abhängig davon, ob eine bestimmte Aktion eine dieser Grenzen überschreitet, was zu mehr Rake führen könnte.

    [...]

    http://www.pokerstars.com/poker/room/rake/
    Ok, habe mal bei Stars geschaut. Bis 1/2 gibt es viele Grenzen, da sollte man den Rake also immer beachten. Ab 2/4 gibt es Grenzen bei $20, $40 und $70 ($70 nur ab 6handed).
    Das heißt, wenn wir auf 2/4 einen $20 Pot am River haben, ist der Rake 'egal' und wir können wild gegen den Split herumballern. Ist der Pot jedoch $39 groß, dann kann es bei einer knappen Entscheidung ein großer Fehler sein den Pot unnötig zu vergrößern, wir sollten also u.U. auch knappe Valueraises unterlassen.
    Oder wenn wir 5handed auf 2/4 sind und der Pot bereits 10 Big Bets groß ist, dann spielt der Rake keine Rolle mehr, da er bereits capped ist.

    Danke dir für deinen Einwand!

    Beste Grüße
    Liverix
  • SniffvsSnaf

    #14

    32:38 es heißt nicht Bärstraße sondern Bierstraße xD

    ansonsten sehr schönes Video - super Analyse...

    Danke :-D
  • thuhrmann

    #15

    warum defenden wir bei 7:15 unser top pair good kicker nicht?
  • Liverix

    #16

    Was meinst du denn genau mit defenden?