Sim777 - Teil 3

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $400 - $1000
  • Shorthanded (5-6)
(4 Stimmen) 3325

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Sim87 besuchte das Headquarter von PS in Gibraltar und nahm eine Serie mit Siete777 auf. In der 4teiligen Serie sind die beiden auf NL400-NL1000 auf room und Full Tilt unterwegs.

Tags

FullTilt Live Video Multicoach serie

Kommentare (16)

Neueste zuerst
  • Pascal

    #1

    Viel Spaß!
  • Sim87

    #2

    kurze notiz zu OR min12 mit T8s, würde turn immer kleiner betten und river is n check da er wahrscheinlich alles außer Qx am turn c/f. bluff suckt also ;)
  • upsthereltls

    #3

    was hat er gehabt? 4:00
    A3?
  • Pascal

    #4

    wird wohl ein Geheimnis bleiben,
    die Beiden haben sich dann doch gegen einen call entschieden
  • Fireandice23

    #5

    wie findet ihr das play von villain mit AQ gegen eure 4bet mit KJs aus utg?
    ihr habt ja gesagt, er sei ein sehr guter villain, aber ich kann die 3bet in position nicht ganz nachvollziehen. ist das standard auf solchen limits?

    er behält zwar eure bluffs drin, aber aus utg sollten da ja mehr gute hände in eurer range sein als bluffs?
  • Siete777

    #6

    @ fireandice23: Welche Minute war das?
  • Fireandice23

    #7

    Ab minute 31.
  • Siete777

    #8

    Ich kann nur Vermutungen aufstellen:

    1) Es gibt zunehmend mehr villains gerade auf höheren Stakes, die ihre coldcall range klein halten. Der einfach Grund: Balancing! Ein gutes Beispiel ist nanonoko, der kaum noch coldcallt bzw. passiv defendet. Vielen callen in solchn spots nur pockets und aj, aq, vll. mal kqs. Und das ist de facto tatsächlich schwierig zu balancen. Der 3bt wert dieser villains explodiert, dennoch ist es schwierig, gegen sie zu adapten, da sie gegen loose 4bets einfach gegensteueern können durch loose 5bets oder - so wie hier - calls der 4bets, die man mit einer depolarisierten 3bet range eher machen kann als mit der polarisierten range zw. nuts und ieiner Tapete, die man sonst so 3bettet.

    2) Der opponent kennt Sim und weiß, dass er dominierte hands oft wg. der Dynamik 4bet bluffen wird bzw. geht davon aus, dass wir hier auch KQ KJs ajs usw callen. Gegen ne 4bet kann er gut weiterspielen, weil er fit or fold spielen kann und ip ist.

    Ich denk weiter drüber nach, vielleicht fallen mir 1-2 weitere Gedanken dazu ein. Oder Sim hat noch ne IDee.

    gruss siete
  • IronPumper

    #9

    Fand auch diesen Teil insgesamt recht gut und super, dass er doch rel. früh nach dem 2. Part gefolgt ist - danke an beide:)

    Feedback:

    04:30
    JJ
    Falls du denkst, dass seine range hier ab und an mal Trips sind und sonst weird gespielte str8draws zb.,
    dann ist call Turn imo das schlechteste Play, außer du planst am River noch gegen einen Shove zu folden, da du ihm dann bei der dortigen SPR nie bluffen siehst.
    Falls nicht, solltest du entweder folden oder jammen,
    da ihr falls du nur callst am River eff. weniger als halfs PS hättet und dann wohl selbst ein Fisch fast nie mehr bluffen wird.
    -> in solchen Spots hat man dann nach Turncall keinen additional Value mehr von Bluffs und sollte halt dann selber jammen, um zumind. vor den weaken Draws zu protecten.
    Aber das gilt wie gesagt nur, falls du nie den River folden willst.

    16:26
    66
    Finde lead am Flop hier auch gut.
    Nur frage ich mich, wie ihr am Turn weiterspielt, falls der Fisch callt und der REG foldet.
    Versucht ihr es dann einfach gegen sowas wie 4x downzuchecken, turned ihr eure hand auf best. Highcards gar in einen Bluff, bettet ihr auf low Turn evtl. nochmal klein for Value (max. half PS) oder C/Callt ihr auch mal vs. str8Draws (evtl. ist das gerade auf Highcards gut, da Fische dann oft keine 9 mehr val.betten..)?
    Wie sind hier so eure Pläne?

    18:48
    KTo
    Gegen viele REGs fände ich hier auch einen C/R gut - eher noch falls ich noch einen BDFD dazu hätte.

    36:50
    KQs
    Das Problem auf solchen Boards ist halt, dass du am Flop fast immer einen Cal kassierts von ATs, AJ,AQ und auch mal random OCs wie KQ, KJs...
    Dagegen wird er wohl im BTNvsSB fast immer TT+ 4bet/C spielen und auch ab und an mit 99 oder schlechter.
    -> imo muss man in diesen Spots oft zumind. 2barelln, wenn man am Flop cbettet...

    39:55
    KJs
    Man würde eher so 51% FEQ brauchen, als 33%^^

    Ansonsten schade, dass ihr noch nicht die eine KJ-Hand wie geplant nachanalysiert habt (als Sim`s 4bet von AQ gecallt wurde...)
    Fand dort btw. die Flopcbet auch für einen 4bet_pot fast schon zu klein.
    Wäre persönlich wohl eher so auf 80$ gegangen....
  • Siete777

    #10

    Danke für das feedback, IronPumper!

    @ 39.55: Jo, hast natürlich recht, sein call wäre bei 33 % equity +ev, unser bluff natürlich erst bei 50 % fold equity...

    @ aq hand: Haben wir tatsächlich verpennt. Wo genau war sie, vll. können sim und ich uns nochmal Gedanken machen. ;)

    @ KQs: Es gibt aber auf der anderen Seite viele, die genau das von uns wissen und daher recht taffe Folds am flop machen, da sie wissen, dass man oft 2nd barreln müsste (mittlerweile ja common knowledge)

    @ KTs: agree, def. viable.

    @ 66: Denke nicht, dass es auf viele turncards sinn macht, seine hand in einen bluff zu turnen... Wir haltn selten bis nie nen K, ne Q, nen J z.B., , und soviel FE besteht damit nicht gegen bessere hands, zumal unsere perceived range polarisiert ist. Wir können aber easy n as reppen mit dem gut shot am flop, auf ne T oder 8 twopair und davon ab bleint - wenn auch unlikely - nur noch any set.

    lg siete
  • IronPumper

    #11

    @Siete:
    Hey, danke schon mal für deine Antworten.
    Bei der 66-Hand hast du denk ich gedacht, dass mich das Turnplay interessieren würde, wenn der Reg callt?
    Denn balancing gegen einen Fisch ist ja egal und er wird da auch nicht wissen, dass wir auf einen King am Turn fast nie einen King haben...
    Die Idee jedes Ace zu bluffen fidne ich aber gut - verm. eben vor allem auch gegen den REG anwendbar.

    Die AQ-Hand von Villain (ihr hattet KJ) war bei Minute 32.30 - es ging um das Turnplay und dann anschließend um den Riverjam -> Turnplay ist imo ziemlich gut und beim Riverjam habt ihr so das Problem gesehen, dass man ja wohl fast nie mit der line blufft und Villain da kaum was callen sollte... - ihr fandet das halt dann interesssant und wolltet euch die hand später nach der Session nochmals ansehn.

    Lg,
    IronPumper^^
  • Sim87

    #12

    Hi ironpumper,

    mit der AQ hand bin ich etwas unzufrieden, also denke turncheck sollte klar sein. river ist so das problem dass ich zB AQ garnicht umbedingt pre 3betten sehe da, sondern wenn aces dann eher kleine, sowas wie A5s, wobei die auch öfter mal über 4bets shoven werden. daher seh ich seine range allgemein nicht sehr ace-heavy und finde nen river check im nachhinein besser. wir können halt viele bluffs mit unserer line reppen, da unsere range am river = unserer 4bet range pre ist, aber sooo viel air haben wir dann am ende einfach doch nicht. nen check is aber besser um u.a. unsere KK/QQ zu balancen und bets von delayed floats zu kriegen, evtl paar inducing bets von Ax. finde daher check the play to play und shove schlecht, auch wenn wir in dem konkreten fall max value bekommen haben :)
  • IronPumper

    #13

    Sim87, danke fürs antworten^^
    und ich sehe das bei dieser Hand genauso wie du - sehr gute Erläuterung deinerseits, imo - txh)
  • roflushh

    #14

    habe erst 5 minuten geschaut, und die soundquali ist katastrophal. finde es schlimm, dass in einem diamond video nicht der soundpegel gleichgehalten wird und dass so schlechte mikros genutzt werden.
  • IronPumper

    #15

    @14:
    Das ist schon ok, dass das deine Meinung ist - aber sowas ist doch imo so scheißegal, wie scheißegal etwas nur sein kan imo - solange ich alles verstehe, passt es imo.
    Worum es hier geht: imo nur um die Quali des Contents.
  • Siete777

    #16

    @ 14: Wir sind - das war aus technischen Gründen leider nicht anders möglich - nicht gleichlaut, richtig, aber das ist nicht äquivalent mit schlechter Soundquali.

    LG Siete