All in One - Teil 2

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $3/$6
  • Shorthanded (5-6)
(8 Stimmen) 2483

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Die interaktive Live Session mit Beampoker geht in die zweite Runde.

Tags

AllinOne PokerStars series

Kommentare (12)

Neueste zuerst
  • Pascal

    #1

    Viel Spaß!
  • Heiso

    #2

    Dein HUD bzw. das Pop up davon finde ich gut. Könntest Du es mir zur Verfügung stellen? Ich bin nicht so fit beim erstellen eines Pop up. Das Standard Pop up finde ich etwas unübersichtlich. Vielen Dank für das Video. Ich finde das Konzept klasse. Davon kannst Du auf 2/4 bzw. 3/6 noch so, sagen wir mal 50-100 Videos raushauen. Das ist genau das, was ich mir immer gewünscht habe. Nur zwei Tische und bei ein paar Spots aktiv dabei sein. Es stört, dass Stars immer nach den Plätzen fragt. Die Q4 Hand hätte ich preflop nicht geraist. Hat er 64 WTSD? Da wäre ich passiv geblieben. Ich freue mich schon auf das nächste Video.
  • alipascha

    #3

    bitte den BELL ändern
  • HamburgmeinePerle

    #4

    9:00
    das finde ich nen sehr schlechten spot für ein purebluffraise am Flop.

    Erstmal cbettet er 4handed, das macht er auch nicht unbedingt mit seiner kompletten range, sowas wie Kx sehe ich da schon mal behindchecken.

    Und dann hat er eben fast immer Ax oder besser. Und die wird er wegen des Gutshots nie vor dem River folden. Du brauchst also die fakeouts, hast aber dann dennoch erst am River FE, musst immer 3 BB für den Bluff investieren und evtl. spielt er sogar ein kleines PP passiv, sodass du dagegen voll reindonatest, von den anderen beiden kann auch easy jd ein pair haben und nicht folden, selbst dann bettest du noch den Turn, hast aber fast nie FE.

    Finde den Bluff am Flop schlecht und as played auch die Turnbet, weil der hinter dir nix foldet, Ax hat den Gutshot, das foldet doch nicht am Turn...


    10:30 das b/f ich sogar direkt am Turn. Bet find ich gut, weil er meistens 9+ Outs gegen dich hat, aber vs c/r bist du fast immer beat, er kann die 8 ja auch gut so spielen oder evtl. ein starkes Ax, ich glaube aber nicht, dass er nen FD cc cr spielt, den würde er wenn überhaupt doch eher am Flop aggressiv spielen ud 76 blockst du, fr mich ein guter spot für nen b/f am Turn, mit 99 würde ich vielleicht behindchecken je nachdem ob man angst davorhaben muss, dass er cr.
    Selbst wenn er nen FD hat hast du halt meist 17 Outs gegen dich (!), bei 44 verbleibenden karten stehst du dagegen auch nicht so überragend da...


    River ganz klarer fold as played.


    16:00 snapcall am River. Er kann einfach nichts reppen.

    Und wenn er mir dann die Q zeigt denke ich dann eher so hätte er 2mal gebettet hätte er dasselbe gewonnen, also hat sein play nichts gebracht, wenn er so dumme plays macht, dann knn man ihn auch zumindest das erste ml ausbezahlen, da ihm die Line ja keinerlei vorteil gegenüber bet bet gebracht hat. Kommt keine Q am River callt er wohl nur und verliert 1 BB value, also in the long run easy win mit der line.


    17:00 mag sein, dass es gegen ihn ok ist zu c/r, als default würd ich immer betten, weil wir einfach nur das A reppen nach b/3b Flop. Aber gegen schlechte ok.
  • HamburgmeinePerle

    #5

    18:30 AQs rechts imo defoinitiv zu dünn für nen cap pre, er 3-bettet im BB, da du preflop den fishc ja nicht isoliert hast sondern nen standard-openraise von UTG gemacht hast ist deine range sehr tight und er kann nicht looser 3-betten als sonst. Und das ist dann laut chart TT+, AJs+, AQo+, dagegen bist du einfach nicht mehr >50% und 3handed auch nicht über 33%, vor allem gegen den 3better bist du halt way behind.

    Der calldown postflop ist für mich vie viel zu loose, du bist einfach nie ahead.


    20:40 find ich ok, mache ich auch gere in solchen spots, weil die fische einfach soo loose peelen und nach cb Turn haste am River ne eklige decision vs bet, find ich gut.


    22:00 KQo links find ich auch gut, weil du den PFA oft von Ax runterholen kannst und gegen den donker gegen draws vorne sein kannst, dann aber auch ganz klarer calldown as played (auf blanks, diesen River obv fold), seine donk am Turn sagt ungefähr gar nichts, kann noch die gesamte floprange sein.


    25:30 also hier find ich calldown wesentlich besser, wenn du nicht gerade den read hast, dass er J4s ohne FD b/c am Turn...^^


    Dein kicker lebt nicht (er kann ja auch Ax gedonkt haben am Flop), der flush kommt an, die 2 kann er auch evtl. haben, einzig gegen die T ist rT besser als calldown, 99- kann auch schwer downcallen und gegen bluffs ohne FD hat calldown meistens nen um 1 BB höhreren EV als raise, zudem willst d nicht 2 BB am Turn investiert haben um ein club am River zu sehen...



    26:40 gegen was bist du denn noch vorne?! Ok er hat gecheckt, protecten kannste gegen den AhighFD aber eh nicht, so totale Airhands würde ich an seiner stelle als Bluff betten (also alles ohne pair), gegenTx bekommste keine bet mehr, sofern es nicht den FD hat (und den kann es ja nur mit der beikarte haben), finde es einfach zu dünn für bet.



    28:40 hier finde ich bet Turn wesentlich besser, weil er viel öfter ui ist und du wirlich protecten kannst gegen Ax.



    sorry, jetzt habe ich dir bei fast jeder hand widersprochen, das ist natürlich absolut nicht persönlich gemeint, ich hatte aber in viele sots andere ansichten, vllt kannst ja nochmal drüberschauen ;)
  • Augepaul

    #6

    -Min 09:14:
    stimme ich Hamburg zu!
    Ax foldet nie ( und sollte imo auch nie folden) und wenn du schon c/r bluffst, dann soltest du imo den Turn aufgeben, da einfach zu wenig foldet imo.
    Zumal BU ja auch eien WTS von 43 hat

    -Min 10:30:
    Ich denke gegen den hat auch ein check behind Merit, da er ja davor schon am River gebluffdonked hat ( als sich am River der J paired) und ich denke er wird hier recht viel am Flop peelen. Außerdem will ich ihn nicht vs ein c/r am Turn ausbezahlen. Allerdings nachdem er die Line davor ausgepackt hat, würde ich wenn dann auch b/c spielen und dann den River wohl callen. klar, kommt einiges an; baer er wird auf so einem Board den FD zumindest ab und zu direkt c/r, daher fallen zumindest einge semibluff Hände raus. klar eine 8 kann er haben, aber auch das könnte er am Flop c/r; er könnte imo sogar eine 5 c/r.
    Bei einer 6,7,9 in kreuz würde ich dann den River folden.

    Mag sein, dass es zu loose ist, ich weiß es nicht, aber ich fühle mich halt einfach unwohl gegen so jm hier zu folden.

    -Min 11:23:
    find ich den call gut am River, auch wenn die turnbet etwas langsamer war als beim ersten bluff, aber es busten halt viele FDs etc.

    -Min12:00 linker tisch:
    finde ich wohl einen check behind besser, da es halt die Ol range recht gut hittet und du imo recht oft ge c/r wirst vom BB.

    ich hätte as played bei den odds auf das A nochmal gecalled, kann aber sein, dass das einfach zu loose ist.

    -Min 17:00
    Ja, ein guter Spieler wird halt den River nicht mehr betten, da du halt nichts am Flop 3bettest, was schlechter als Ax ist.
    gegen ihn sollte das aber gut sein!
  • Augepaul

    #7

    -Min 18:30
    @Hamburg:
    also die 3betting range finde ich schon sehr tight!ich denke schon, dass BB hier mind ATs;AJo+; wenn nicht sogar mehr 3bettet.
    Außerdem ist BB ja recht aggro, daher finde ich persönlich 88+, ATs+, KQs, AJo+ realistischer. Damit hätten wir ca 35% was also knapp für ein cap reichen würde.Ich denke in der Konstellation hat aber der Fakt, dass wir mit einem cap die Ini haben auch noch einen großen Vorteil; da wir uns sonst mit einem flopraise recht oft gegen bessere Hände isolieren, oder aber BU mit mind 6 outern im pot lassen.

    -Min 25:30 finde ich auch ein Calldwon besser, aber grade, da er halt davor gebluffed aht und ich ihn gerne weiter bluffen sehen würde. eine 3bet sucked und wir wollen ja auf ein virtes Kreuz am River auch nicht bluffbetten, daher bringt es uns auch nicht so viel, wenn wir die Ini haben, da wir nicht bluffenwerden. Es ist eher schlechter imo, da wir halt auf eine Riverdonk callen müssten, da der pot so groß ist und er davor schon einen riverbluff rausgehauen hat...

    -Min 26:40 finde ich sehr close. Ich kann die Argumente vonBeam schon erstehen, eine gute Hand hätteheir gebettet und meist ist es sowas wie Ax mit einem fd oder ein PP mit FD, das hier c/c, auf eine Riverbet nicht called und auch die Hand nicht in einen bluff turned, daher ist dagegen und gegen schlechtere made hands eine bet besser.
    ich häte zwar auch gechecked, aber finde jz eine bet besser, halt marginale, aber SD-able hands hat, die mind noch eine bet callen.

    - Min 28:40 kommt imo drauf an, wieviele Hände er auf einen check unsererseits am River bluffed.

    einige sehr interessante Hände, bin mal auf deine Kommentare zu unseren posts gespannt :)
  • Meabpoker

    #8

    9:00
    Bin bei dem Spot hin und her gerissen. Klar liegt hier der Gutshot - aber ich habe 2 Ocs die desöfteren clean sind, backdoor FD und eine kleine backdoor Straight.
    Es ist klar, dass ich hier mit der Intention spiele die Hand ui durchzubarreln, außer ich komme vs. BU nicht Hu bzw. es blankt total. Und eben auch weil hier der Gutshot liegt, wirkt mein Move aus Sicht von BU superstrong und ich sehe ihn hier oft genug NICHT mit Ax zum SD gehen + wenn ich improve werde ich in der Regel von ihm ausbezahlt.
    Auf eine 6 am Turn wird er Ax btw schon am Turn aufgeben müssen, auf eine 7 spätestens am River. @ Augepaul - Bu weiß wohl dass ich nen recht solider Spieler bin, wenn ich auf so einem Board 4h das komplette Feld C / R und es kommt bis zum River sogar noch alle Draws an, bezweifel ich, dass er mit Ax am SD ist - da es einfach zu selten ein Purebluff ist ... Für mich zumindest wäre es selbst mit AK , AQ etc. nen easy Fold am River und ich habe nen ähnlichen WTS wie er.
    Das sind die Dinge für das Play sprechen. I
    Ich will hier nix beschönigen - finde es auch Grenzwertig - vorallem mit dem SD Monkey hinter mir . Aber ich mein der Pot ist am Flop ca. 4 BB groß - wir investieren mit dem Raise 0,5 BB mehr im Vergleich zum Call - erkaufen uns aber so doch einiges an Foldequity ( welche wie ich denke ausreichend ist ) vs. bessere Hände für die kommenden Streets. Man muss dann nur in der Lage sein die Hand richtig weiter zu spielen - ggf. auch rechtzeitig vom Gas gehen.
    Denn der Turn gefällt mir im Nachhinein auch nichtmehr. Nachdem der Fisch hinter mir Coldcallt, hat er zwar auch ab und an nur OCS wie JT oder QJ aber auch sehr häufig Ax mit GS oder eine marginale Made Hand - und diesen Typen sehe ich selbst A High im Sandwitch fast nie am River folden, ganz zu Schweigen davon, dass BU auch ab und zu Kx hat, weswegen man hier dann einfach c / f spielen sollte.

    Auf die restlichen Hände gehe ich später ein.^^

    Beam
  • Meabpoker

    #9

    10:30

    Der Spieler hat ja von Stats schon Maniac Tendenzen, und eben auch mit der History sehe ich es ähnlich wie Augepaul. Ob man den River nun auf diese Karte callen muss, halte ich zwar für fragwürdig - es ist aber fast unmöglich ihn hier in der kurzen Zeit auf eine gewisse Range zu setzen bzw. die korrekten assumptions über den Spieler anzustellen.. Er kann halt fast any 2 so spielen, weswegen ich es wohl okay fände. Einzige was für mich nicht in Frage käme, wäre gegen DIESEN Spieler den Turn B / F zu spielen, da ich ihn den Turn erstmal mit einen riesen Teil seiner Range so spielen sehe, wo wir noch oft genug vorne sind.

    Btw. den Turn behind checken halte ich für ein Fehler, da wir gegen ihn zuviel Value liegen lassen - sind einfach zuviele schlechtere Hände in seiner Callingrange bzw. ist das schon ein Spot wo man auch protecten sollte. Würde er den Turn nur callen und am River kommt eine Blank hätten wir gegen ihn ja sogar noch eine easy Vbet vs. K high und 5x.
  • Meabpoker

    #10

    @ Auge 12:00 linker Tisch - Kann mich noch an die Hand erinnern, und weiß dass ich auch an Check Behind gedacht habe.
    Cbet ist okay - Check Behind ist hier aber auch viable --> guter Einwand. Wobei ich hier check Behind noch mehr bevorzugen würde, wenn ich am Flop nen BD FD hätte.

    18:30

    BB ist preflop so sehr viel loser wie wir und hat auch eine 3 Bettingrange von über 20 bislang ( kann bei 400 Händen allerdings noch etwas verfälscht sein ), weswegen die Equity mit dem Fisch drinne knapp für einen Cap ausreichen sollte.

    River ist zwar ugly, aber Fold kommt für mich hier nicht in Frage. Er donkt den Flop - was immer etwas strange wirkt. Sehe ihn das zwar u.a. mit einer Madehand machen, aber auch mit FD ( AdJd, vielleicht QdJd was er deceptive 3 bettet --> sehr unwahrscheinlich aber viable ) oder AK. Am Ende ist seine Flopdonk wohl sogar der Hauptgrund für den Calldown - da ich nicht wirklich nachvollziehen kann, warum man sie mit Overpair machen sollte ( Entweder der Typ war scared vor AA oder ist super skilled und wollte von mir einen losen Calldown mit Ax induzieren^^ ), und das sind ja auch die einzigen Hände die mich beaten.

    25:30

    Was haltet ihr denn hier davon, wenn man den Raise aufn River delayed? ( solange es nicht 4s wird natürlich ) So lassen wir ihn durchbluffen, wir wissen am River ob es 4s ist oder nicht und wir können uns ggf. noch den Value von schlechteren Händen abholen. Die Equity für nen Raise haben wir gegen ihn auf jeden Fall. Vs. Ax haben wir im Worse Case Split ( außer vs. A2, AT+ wird er in der Regel preflop 3betten) und die zwei ist eher unwahrscheinlich.


    26:40

    Siehe meine Ausführungen im Video - Auge erklärt es auch nochmal.

    Gegen Leute die hier FD durchbarreln, würde ich den Turn auch behind checken - natürlich müssten wir dann Konsequenterweise auf eine Riverbet ui folden.
  • HamburgmeinePerle

    #11

    18:30 ok ich habe nicht auf die stats des gegners geachtet, gegen einen normalen würd ichs aber so spielen wie gesagt.

    25:30 delay auf River finde ich auf jeden Fall besser als rT, ganz klar. Man sieht, ob ein club kommt und erhält das Maximum von seinen bluffs. Wobei er am River evtl. checkt mit Tx. Daher reichts mir am River auch wieder nicht.

    Also am Turn reichts mir nicht weil du gegen Air Value verlierst (jedenfalls wenn er nicht total braindead ist wie hier) und am River sehe ich ihn zu wenig schlechteres b/c. Aber wenn du den Read hast, dass er absolut braindead ist ist rT schon auch okay (oder auch ein delay auf den River), nach dieser hand ist in zukunft gegen ihn rT obv immer am besten wenn er mit J4s ohne FD b/c...
  • Meabpoker

    #12

    25:30 Jupp - River ist mit diesem Read dann nurnoch interessant - halte eine Vbet dann durchaus für viable.