NL50 Sessionreview mit shaddiii & Mahlzahn

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $50
  • Shorthanded (5-6)
(10 Stimmen) 4661

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In diesem Review schauen sich shaddiii und Mahlzahn eine von letzterem auf NL50 gespielte Session gemeinsam an. Dabei kommt es zu einigen Standardsituationen, deren genauere Betrachtung auch für andere Spieler durchaus interessant sein dürfte.

Tags

Multicoach Titan Poker

Kommentare (22)

Neueste zuerst
  • Pascal

    #1

    Viel Spaß!
  • Xiaojiang

    #2

    MSS? Ich seh hier 4x NL50-Tische, an denen Mahlzahn mit 100bb+ sitzt... Und statt der FR-üblichen 9-10 Spieler, seh ich nur 6 Leute pro Tisch...

    Die Video-Beschreibung sollte man nochmal überdenken! ;-)
  • Adstriker87

    #3

    A2o am BU folden?! wo sind wir denn :D gerade gegen fische will ich doch eine weite range mit händen haben, die anständig floppen. keiner sagt, dass man auf Axx 3 streets durchbarrelt und broke gehen sollen, aber deswegen so ne hand zu folden (insbesondere mit der argumentation, dass ein fisch in den blinds sitzt...), scheint mir schon argh weird...
  • Adstriker87

    #4

    bei min 18 oder so für mich auch eine pflicht value bet gegen den 83/17 vollfisch. wir haben 2nd pair und der gegner obv eine ultraweite range mit jede menge schlechterem crap, der uns callen kann. der turn bringt jede menge karten, auf die wir nicht anständig weiter spielen können. klar habt ihr beim handverlauf am turn glück gehabt, aber is für mich wie gesagt ein glas klarer spot. alleine schon, um das dead money einzusammeln...
  • klabautermann27

    #5

    Moin leute

    Vorab: Gutes video, sehr interessante diskussionen und für meinen Teil auch interessant mal einen Blickwinkel eines tighteren Spielers wie shadii in diversen spots zu sehen. Finds auch gut von dir Mahlzahn, dass du dein spiel so wirklich objektiv gut überarbeitest ;-)

    Nun zu den Spots:

    - KTs so um Minute 8 rum:

    Finds interessant, dass shadii hier isoraisen würde, da ich persönlich wohl auch nur completet hätte. Im Nachhinein betrachtet finde ich den Iso aber auch besser, da der BB ja kein großes Backplay potential bietet und wir mit größter wahrscheinlichkeit HU mit initiative gegen den Fisch spielen können. Hier meine erste Frage: Würdest du hier auch isoraisen wenn wir nen aktiveren/aggressiveren BB hinter uns hätten?!
    Zum play: Finde hier auch, dass du den Turn hier einfach potten (vl overbetten?!) könntest. Du bist hier fast immer vorne und er wird sehr sehr viel schlechteres callen.
    Der River ist dann halt ziemlich eklig, jedoch ist die b/f doch deutlich besser als c/c. Ob die raise size jetzt so viel größer sein muss finde weiß ich nicht.

    (sry dass ich gleich die annahme mache, nach einer Hand nen Fisch in VI zu sehen, aber stack und limp lassen mich jetzt einfach mal drauf schließen)
  • klabautermann27

    #6

    - ATo Hand gleich danach

    was mich hier ein bisschen gestört hat, war dass shadii hier immer vom Fisch im BB gesprochen hat. Ich mein, natürlich wirds ein fisch sein, aber doch eher in Richtung maniac, von daher würde ich in dem Spot auf jeden fall 3betten, da ich ihn gegen die 3bet doch recht ehrlich spielen sehe, der OR einfach ne unglaublich weite range haben wird und viel folden wird und wir mit dem A nen guten blocker haben. Natürlich kannst du die Hand auch einfach mucken, aber denke der spot ist ziemlich gut für die 3bet, call gefällt mir am wenigsten.

    Zum postflop play:
    Finds ziemlich interessant, da du davon ausgehen kannst, dass VI hier nahezu 100% seiner range cbetten wird, jedoch nicht mal annähernd so viel davon gehittet hat. Somit ist deine annhame ja gar nicht so schlecht, da du wahrscheinlich equitymäßig nicht schlecht dastehen wirst.
    Nun gebe ich shadii hier aber völlig recht, dass du hier im endeffekt nicht viel reppen kannst.
    Doch ist das allein für mich kein grund, dass das play schlecht ist, da auch dem limit einfach viel zu wenig leute backplayen.
    Was ich hier aber am wichtigsten finde ist eines: Wenn du schon so ein play machst, dann mach dir ne note wie dein gegner drauf reagiert hat, damit du weißt, ob sich so ein play überhaupt auszahlt. Manche fangen dann an rumzuspewen, worauf du nächstes mal dann einfach 4 value c/R kannst.
  • klabautermann27

    #7

    - A8o hand min 18

    Ich mein, abgesehen davon, dass der call mMn nicht gut ist, seh ich hier am Flop eine KLARE vbet.
    Villain wird hier sehr sehr weit callen und am Turn können sehr viele Karten kommen, die uns gar nicht gefallen.

    - AKo hand, wo du den iso raiser IP 3bettest:

    Was mir hier einfach aufgefallen ist, ist dass du IP einfach ziemlich groß 3bettest. Du scheinst ja doch eher von der loosen sorte zu sein, von daher versteh ich nicht ganz, wieso du in position immer pot 3bettest, da du so deine bluffs mMn einfach unnötig teuer machst ;-)
    Find 16 BB reichen hier aus. Ist kein großer unterschied, aber merkbar je mehr hände du spielst ;-)

    - AQo bei min3bet BU

    PF cal is klar, finde hier den c/r gegen nen offensichtlich weaken spieler schon ziemlich spewy. Natürlich sieht seine bet nicht stark aus, aber shadii, du sagst ja selbst, dass viele spieler hier einfach keine ahnung von betsizes haben und das mit egal welcher hand machen können. Noch dazu ist hier nichtmal gesagt, dass er hier so viel foldet. Ne, fände das play nicht gut, da wir einfach nur im dunkeln tasten, was ich gegen nen fich oop unnötig finde. c/c oder c/f sind denk ich ok ;-)
  • klabautermann27

    #8

    - zu AKs hand, wo du geflattet hast

    Finde den Flat in dem spot auch ziemlich nice. Wenn du sagst, UTG openraist hier eher tight, dann will ich mich mit meiner 3bet gegen ihn nicht zwangsweise in nen varianzreichen spot begeben. Hier ist es halt einfach so, dass wir am BU und im BB nen fisch sitzen haben, die beide durchaus gewillst sein könnten, in den pot miteinzusteigen. Außerdem scheint der SB wie ein TAG, der hier auch durchaus mal auf die idee kommen könnte, nen SQ zu platzieren.
    Von daher find ich den spot hier schön, da wir hier postflop mit hit und aggressivem spiel denke ich recht gut value extrahieren können und auf die einziegen zwei normalspielenden spieler (den OR und vl den SB) position hätten.
    Daher nice spot!
    Jetzt noch ne frage: Direkter push oder 4bet?! Denk das wird recht egal sein oder?!

    - A8o am Ende des videos, isoR vs UTG SS limp

    Hmm, das play versteh ich nicht so ganz muss ich sagen. Wieso willst du hier raisen shadii? Ich mein, der hat ca. 25 BB, open limpt, hat noch nie geraist. Ist also bisher der klassische typ station. Natürlich ist seine range hier ziemlich weak, aber so wirklich happy bin ich mit meinem raise. ich mein, natürlich callt viel schlechteres, aber oop dann mit ner hand dazustehen, die alles andere als gut hittet, gegen nen spieler, der alles mögliche haben kann, nen sehr kleinen stack hat und höchstwahrscheinlich nicht viel auf cbets foldet?! nicht so mein traum, kann aber auch sein, dass das ein leak ist, dass ich hier zu viel checke und mir den flop dann lieber anschaue?!

    so, hoff das war halbwegs produktiv ;-)

    THX 4 the video ;-)
  • MITStudent

    #9

    Klabautermann27 hat ein neues hobby ^^
  • klabautermann27

    #10

    ^^ vermutlich ;-) oder ich such einfach ne möglichkeit mich vorm lernen für die uni zu drücken ^^ da hab ich einfach ghostmasters rat beherzigt, mir das video angeschaut, notes gemacht und niedergeschrieben. und es mir zumindest sicher was gebracht ;-)
  • shaddiii

    #11

    @ Adstriker: Ich weiss jetzt gerade nicht wo genau das am BTN war mit A2, aber ganz allgemein finde ich nicht, dass man offsuit baby Aces in so einer Situation grundsätzlich raisen muss. Ich sehe es nämlich anders als du und finde nicht, dass A2 sonderlich gut floppen kann (von A22 oder 345 Boards mal abgesehen, die selten vorkommen).

    Selbst wenn wir nicht selber Triple Barreln, sehen wir gegen z.B. einen Check Turn oft eine Bet River, so dass öfters mindestens 2 mal Geld in den Pot fließt.

    Letzten Endes hat A2o gegen eine 50% Range einen knappen Flip. Wir haben zwar den Positionsvorteil, aber dennoch rutscht man hier je nach Gegner durchaus schnell mal in -EV Gefilde, wenn man nicht aufpasst.

    Ich will nicht sagen, dass man die Hand nicht eröffnen kann, aber man sollte sich sehr sicher sein, sie +EV spielen zu können.


    Bei Minute 18 ist die Valuebet auch durchaus dünn. Nach der 3bet wird Villain pre nicht so unendlich weit preflop callen. Sicher sind da schlechtere Hände in seiner Range und wir haben 2nd Pair, aber es bringt uns auch nichts, wenn wir Trash zum Folden kriegen.

    Ist halt die Frage mit was du ihn hier so oft callen siehst. So viele 8x oder BPs hat er nun auch nicht in der Range, FDs haben mehr als passable Equity gegen uns. Man muss da mMn keinen noch größeren Pot aufbauen, bei dem ich nachher nicht mehr folden kann, sondern kann auch einfach mal Pot Controlling betreiben.

    Die Bet fände ich wenn vor allem gut, um eben wie du schon sagst Deadmoney einzusammeln. Wofür ich aber gerne den Read hätte, dass er in dem Spot durchaus mal folden kann.

    Auch hier ist eine Bet imo nicht grundsätzlich falsch, genauso wenig wie ein Check Behind. Das Problem liegt hier ohnehin in dem Call preflop.
  • shaddiii

    #12

    @ klabautermann27: lern für die Uni, verdammt nochmal :D

    KTs: Eine pauschale Antwort kann ich dir nicht geben. Es kommt sehr drauf an, wie genau der BB denn nun drauf ist. Ganz simpel gesagt: Isoraisen genau dann, wenn ich denke es ist ein +EV Spot (was hier von vielen Dingen abhängen kann).

    ATo: 3bet ist vertretbar, allerdings kann auch hier der Fisch oft overcallen, womit der PFA wieder gute Odds kriegt und wir am Ende viel zu oft komplett OOP gegen 2 spielen. Imo Fold > 3bet > Call.

    Was das Play mit dem c/r angeht: Spieler werden immer besser und wenns auf NL200 heute Standard ist, dass du hart exploited wirst, wenn du hier mit deiner Hand c/r, wirds auch nicht lange dauern bis einige NL50 Regs das wissen.

    Dazu kommt noch, dass Gegner spätestens, wenn du das zum dritten mal machst, das durchaus mitkriegen. Man darf auch andere aufmerksame Regs nicht vergessen, die sowas beobachten und du dich später gar nicht mehr dran erinnerst, da am Tisch mit ihnen gesessen zu haben.

    Nochmal: Das Play funktioniert nicht, weil es gut ist, sondern weil es noch ausreichend schlechte NL50 Regs gibt.

    Bei den anderen Händen bin ich grad zu faul zu suchen, sorry :)
  • Mahlzahn

    #13

    Teilweise echt gruselig...Gerade der c/r auf dem Q22 is Murks. Ich repp hier nix und wenn ich mittlerweile an V Stelle bin würde ich wohl recht light drüber gehen. Insgesamt ist es aber super zu sehen wie sich mein Spiel verändert/entwickelt und ich viele Spots einfach heute komplett anders angehen würde. Was mir am meisten auffällt ist, dass ich in der Session meine Gegner zu wenig beobachtet habe, nicht gegnerspezifisch adapte, keine Notes mache, keinen Multi-Street-Gameplan verfolge und einfach zu oft ins Blaue robotte...

    Nochmal danke an Shaddi für das Feedback/die Zeit und ich bin mal gespannt was die Comments noch so bringen ^^
  • NoIR2142

    #14

    offensichtlich ist das jetzt ne ziemlich überflüssige frage, da man im Video überhaupt nicht drauf eingegangen ist, aber ich stell sie trotzdem:
    bei der AKs hand die geflattet wird, wieso hat der spieler in UTG niemals KK+? also wenn ich im gleichen spot in UTG sitzen würde, würde ich fast nie mit KK+ 4betten, einfach um MP im pot zu halten und ihn mit pockets etc. zu nem call zu bewegen oder hab ich da gerade nen brett vorm kopf?

    danke für die aufklärung im voraus^^
  • shaddiii

    #16

    NoIR2142 kannst du nochmal die genaue Minutenzahl sagen bitte?
  • KingScal

    #17

    Die AKs ist in Min 48.

    Ich würde AA und KK ebenso discounten, erstmal deshalb weil aus meiner Erfahrung die meißten Spieler AA KK 4betten würden. Zusätzlich verringert unser AK auch noch die Wahrscheinlichkeit für AA und KK.

    Well playd!
  • NoIR2142

    #18

    jup min. 48 tisch 4, also rechts unten

    das mit den blockern macht die sache zwar unwahrscheinlicher aber nicht unmöglich. gegner ist halt kein fisch, und womit soll denn ein reg in dieser situation im sandwich callen und dabei denken, dass er das ganze +ev gegen 2 spieler spielen kann?
  • afrodieter

    #19

    Lehrreiches Video!
    Die Idee mit einem Vid über Datenbankanalysen ist auch sehr gut.
  • shaddiii

    #20

    @ 14 + 17:

    Es stimmt schon, dass ein Call von UTG mit KK+ hier durchaus sexy wäre. Es ist aber voraussichtlich im Sandwitch und ohne Initiative sehr unschön - genau deswegen machts auf NL50 auch kaum jemand.

    Man sieht zwar Coldcalls mit Monstern gegen eine Person, die viel auf 3bets foldet, aber sehr selten gegen zwei im Sandwitch.

    Die Aussage "nie" ist vielleicht etwas übertrieben, es sollte dann wohl eher "selten" heißen. Dazu kommt noch, dass UTG eine sehr klar definierte und tighte broke Range hat. Dieser Read wird im Video aber in Tat nicht ausreichend artikuliert.
  • jan4q

    #21

    schönes video - intressante spots

    @shaddiii Datenbankanalysen ist ne super idee, also an die arbeit :D
  • Steinpilz0104

    #22

    Sehr gutes Video für ein NL50 Einsteiger, hat mir viel gebracht.


    Frage an Shaddii: hast Du "Le fin" bewusst falsch geschrieben ???
    Der Schluss = La fin....
    (als moderator des franz. technischen Forums fällt mir halt sowas auf.
  • shaddiii

    #23

    Ich fürchte ich habs aus Unwissenheit falsch geschrieben, dachte mich zu erinnern dass früher bei Filmen "Le fin" da stand :(