NL $400 SH - Sessionreview - Strange Lines

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $400
  • Shorthanded (5-6)
(15 Stimmen) 7203

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Zu diesem Video ist keine Beschreibung vorhanden.

Tags

Session Review

Kommentare (25)

Neueste zuerst
  • primorac

    #1

    Minute 7 OR: Am Turn hast du gegen eine made Hand keine 30% mehr.
  • coke178

    #2

    immer wieder lustig
  • Smetterling11

    #3

    #3
  • Tobsen123

    #4

    sehr sehr gutes Video!

    Auch für mich als FR-Spieler sehr nützlich!

    Mehr davon bitte, genialer Content!

    Gerade mehr diskussionen über mögliche Lines finde ich echt nützlich.
  • Azathoth

    #5

    und ich kenn jetz die BR von Kendo auf Party^^
  • smokinnurse

    #6

    nice vid
    imo leider viel zu kurz, denn gerade diese lines bräuchten für meinen geschmack doch mehr beispielhände
    also von mir aus könnts gerne 1h dauern
  • stylus20

    #7

    hoffe da kommt noch ein weiterer teil zu dem thema.
  • BReWs7aR

    #8

    Joar Vid find ich auch sehr gut!

    Zu Minute 8 RO - 78s im 3-Betpot:

    Ich verstehe nicht, wieso du gleich in der ersten Hand auf dem Board den "Schwanz einziehst" gegen nen Unknown-Gegner?! Das Board ist imo gut geeignet für ne Contibet, auch wenn du aufgeben musst, wenn du AI geraist wirst. Imo folden dort jede Menge Pocketpairs, A-high, also bessere Hände. Deine Turnbet hat dann nach dem erneuten Check von Villain eine sehr polarisierte Range. Entweder du bettest dort Monster wie 45,56,57(mMn die einzigen Monster in deiner Range, die du am Flop behind checkst, denn alles andere würdest du am Flop betten, da du dann keine Angst vor nem c/r haben müsstest und eine C-Bet normalerweise in das Standardrepertoire in diesem Spot gehört) oder du hast eine marginale Hand, die absolut nicht zum Showdown möchte - oder spielst du mit z.B. AQ b/c am Turn? Ich denke jeder einigermaßen mitdenkende Spieler wird dort den Turn mit any two checkraisen, da du einfach nicht viel repräsentieren kannst.

    Aber sonst war ich sehr zufrieden ;)
  • Krach-Bumm-Ente

    #9

    zu dem punkt von bres7ar muss ich mir noch gedanken machen. finde beide haben ihre guten argumente.

    jedoch zu minute 10: du 3bettest QJo ip und wirst gecallt. das board AAK ist eigentlich nicht ein board das ich hier insta cbette.du kannst hier auch behind checken und den turn betten. dadurch verlierst du nicht viel FE und kriegst sehr viel informationen über seine hand anhand seines turnplays. wenn er bettet würde ich einfach mucken, ein check ist dann die gelegenheit zu cbetten da du jetzt sicherer weisst, dass er nichts hat.
    klar, er hat hier selten ein A oder KK oop gecallt. aber ich würde hier auch AK behind checken einfach um evtl. noch ne bet zu bekommen weil da eben auf die cbet fast alles foldet.

    was haltet ihr von nem cb flop, call turn, b/f river in diesem speziellen fall, da er einfach so gut wie immer QQ und schlechter folden wird wenn wir den river nochmals betten.
  • Krach-Bumm-Ente

    #10

    quasi-edit: ich würd hier nich unbedingt insta am turn auf ne bet mucken wenn er da bettet. das würde ich machen wenn ich ein A oder KK in der range ovn villain für möglich halte. in dem spot halte ich es fast für unmöglich und würde dann evtl sogar den turn mit any2 callen und den river b/f.
  • Eyeballz

    #11

    @5 wann sieht man die? ^^

    Nice Vid ma wieder Kendo bist mit abstand der beste vidproduzent

    vor allem die überlegungen der 89s hand am ende ham mir gut gefallen
  • askari21

    #12

    zur min 8 78s fd

    wie du sagst ist der spieler zu diesem zeitpunkt unknown(also potenziell denkend)
    wenn du auf diesem board den flop behind checkst ist die einzig folgerichtige entscheidung meiner meinung nach den turn auch behind zu checken du jede madehand auf dem extrem drawy board gebettet hättest um zu protecten und am turn absolut nichts reppen kannst,also dir fast immer einen c/r einfängst wenn er das board und deinen cb am flop richtig deutet.
    positiver nebeneffect wenn du am river hittest ist deine hand relativ gut versteckt und lädt zum bluffen ein nach 2 mal cb und du kannst schön drübershoven.

    generell hat mir das video gut gefallen,
    da unkonventinelle lines und betsizes gewählt wurden die für die steigerung
    der winrate essenziell sind(wenn man die lines und sizes balanced).

    mfg
  • TomBlade

    #13

    gutes video. schnell mehr!! ;)
  • FjodorM

    #14

    die 65o Hand redest du dir etwas schön imo, erst argumentierst du mit der Foldequity am Flop und dann damit wie gut du immer ausbezahlt wirst vom Fish weil er so oft blufft. MMn passt das nicht ganz zusammen. Hier kann man sicher auf bessere Spots warten, auch wenn natürlich zu befürchten ist daß BU ihn stacken könnte.
  • ablaze

    #15

    nice, weiter so!
  • Azathoth

    #16

    @11: ganz kurz bei 4:06
  • valuDe

    #18

    jo schaue auch grad die 65o-hand und same gedanken wie #14
    du kannst nicht gleichzeitig damit argumentieren foldequity zu haben mit cbet+2nd barrel und gleichzeitig damit, dass du mit nem hitted monster oft von marginalen haenden ausbezahlt oder geblufft wirst
  • ysessa

    #19

    die letzte hand 98s ist intressant du sagst die equity reicht nicht für nen push bzw nicht genug fe wie isses den mit call donk bei hit? also gg ne range von hits sprich 55,22,AJs-A2s,52s,AJo-A2o,52o hast du 26% equity und das echt schon ne starke range ich glaub man könnte das profitabel callen und bei flush bzw straight donken. das schlimmste holding vom gegner wäre eigtl nen höherer fd ala kjs.
  • NoLimitProjekt

    #20

    Ich find die AQs Hand UTG vs MP find ich total misplayed ! man kann dort nicht die 4bet callen. Man muss entscheiden ob man da profitabel pushen kann gegen seine range oder nicht.
    Auch die Flop bet finde ich nicht gut. Denke ist ne WA/WB situation wobei er bei der betsize fast nie den FD haben wird. Ein call würde sich in dieser Situation anbieten und hoffen das er am Turn oder River nochmal blufft.
  • Mooff

    #21

    wie hittet man mit AQ nen oesd?
  • Mooff

    #22

    sollte heissen:
    *wie oft hittet man mit AQ nen oesd?

    naja, ich finde du redest dir sehr viel schön mit "wir haben hier super odds", einmal bei call4bet mit der AQ hand, dann noch bei dem 9high flushdraw call am flop.

    Die AQ hand könnte +EV sein, wenn er seine conti immer so hoch macht im 4bet pot, bin jetzt zu faul das durchzurechnen, weil ich selber wohl nie so eine Situation generieren würde.
  • Bouba1810

    #23

    @14 & 18:

    Die gleichen Gedanken hatte ich während dem Video auch.
    Gerade weil er soviel callt würde ich den Squeeze eher mit ner Hand wie AT oder KQ machen, weil man da mit gehittetem Toppair easy reingehen kann. Der Fish hat ja in der Hand bewiesen, dass er sehr sehr light broke geht. Selbst auf nem Flop wie K34r, der ja in der Situation einer der besten ist, den man treffen kann, hat man meiner Meinung nach zu geringe Foldequity gegen diesen Gegner.
  • 00Visor

    #24

    war ich der einzeige, der es komisch fand 76s für 25bb coldzucallen, als der shortie allin war, selbst wenn er da nen guten draw trifft, hat er gegen made hands null FE, und selbst wenn alle folden, kriegt der shortie die kohle
  • Surferknut

    #25

    Finde deine Videos grundsätzlich immer sehr interessant und gut kommentiert, wobei dieses besonders kreativ ist... Das wichtigste ist für mich nicht, dass das Spiel perfekt ist, sondern, dass man Anregungen zu neuen Gedanken kriegt. Und die gibts hier reichlich. Bitte mehr davon.
    Achja und @#24: Nein, du bist nicht der einzige.