Red Line Basics - Teil 2

  • NL BSS
  • NL BSS
(20 Stimmen) 3972

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In der neuen Videoreihe für Pokerstrategy.com bringt euch thump0r grundlegende Gedanken zum Thema "Redline" näher. Im zweiten Teil macht sich thump0r Gedanken um 3-betting Leaks. Außerdem analysiert er zu tightes Blind-defending.

Tags

redline Theorievideo

Kommentare (26)

Neueste zuerst
  • EuanM

    #1

    Viel Spaß!
  • lanoo

    #2

    fürst
  • xdeimosx

    #3

    hilfreich & nützlich, weiter so...
  • toabsen

    #4

    und wo is teil 1?
  • thump0r

    #5

    Teil 1 findet ihr hier:

    http://de.pokerstrategy.com/video/19747/
  • Bordito

    #6

    das Beispiel mit AJo im 3bet pot finde ich äußerst ungenau. Nur weil wir auf einem der worst boards auf ne bet folden, heißt es nicht das wir fof spielen und das wir nicht mit backdoors o.ä, floaten/raisen usw usw.
  • Pascal

    #7

    @ toabsen

    oder einfach auf "redline" unter den tags klicken
  • toabsen

    #8

    @Pascal:

    danke, ich hab in der suche "red line" eingegeben (wie das vid hier heißt) und darüber nichts gefunden... (weil das 1. video redline heißt).

    vllt noch fixen!

    danke trotzdem.
  • MagnumLemon

    #9

    10:00: es bringt relativ wenig, Range gegen Range hier laufen zu lassen, weil uns nur interessiert, wie eine einzelne Hand gegen die gegnerische Range performt.
  • MrMarv89

    #10

    finde es sehr gut, dass thumper hier kein schwarz/weiß poker lehrt und anfänger durchaus aufzeigt wo die reise hingehen kann :)
  • TingelTangelAA

    #11

    frage zum letzten beispiel:

    wir haben den pot schön aufgebaut mit unserem flush und straightdraw, verpassen aber am river - was tun?
    aufgeben? bluffen? was foldet der Gegner, das er 2 streets gecallt hat? warum sollte er gegen eine kleine bet folden, aber gross bluffen?
    was ist hier +EV?
  • smokinnurse

    #12

    grafikskills ja - klappt schon gut mit den ganzen zooms, ist ganz interessant und witzig
    der rest macht mich, ehrlich gesagt, nur nervös
  • thump0r

    #13

    #9 Du hast recht, nur wäre das recht unübersichtlich geworden, daher nahm ich die Ranges um es zu verdeutlichen. Nehmen wir allerdings die von mir vorgeschlagene Range und lassen jede Hand dieser Range, gegen die 5% Range von villain laufen, liegen wir immer, wenn auch teilweise nur knapp, vorne.

    #11 Das lässt sich, wie so vieles in Poker nicht pauschalisieren und hängt stark stark von Villain ab. Wenn wir uns sehr sicher sind, dass Villain hier auch maximal einen Flushdraw halten kann, weil wir gute Reads auf ihn haben, kann es +ev sein, den River nochmal ordentlich zu Bluffbetten, weil wir wissen, dass er seinen missed FD wohl folden wird. Gleiches gilt, wenn wir wissen, dass Villain hier nur irgendein Pair halten kann und dieses auch bereit ist zu folden. Allerdings fängt genau bei diesem Punkt das Problem an, denn gerade auf den Micros können sich die wenigsten Spieler von ihrem Top oder Mid Pair trennen und callen es am River auch nochmal.

    Wir müssen uns also wirklich die Frage der Foldequity stellen und ich persönlich schätze diese auf den Micros, nachdem Villain bereits zwei Streets gecallt hat, als recht gering ein. Sollten wir also wirklich den OESD + FD missen, haben wir recht wenig Chancen und müssen häufig check/fold spielen.

    Aber wie ich Eingangs schon erwähnte, lässt sich dies nicht pauschalisieren und ist stark von der Tabledynamik, Villain und eurer History abhängig. Eine letztendliche Antwort, was in diesem Spot +EV oder gar max EV ist,lässt sich dementsprechend leider nicht geben.

    #12 Meinst du die Sprachbetonung, oder die wilden Kamerafahrten über die Präsentation? Fänd es schön wenn du das noch spezifizieren könntest, damit ich es im nächsten Video eventuell besser machen kann.
  • smokinnurse

    #14

    @thumpor
    ich meine hauptsächlich deine erläuterungen
    zu fahrig imo, zu wenig auf den punkt
    sollte strukturierter sein
    die kamerafahrten und zooms finde ich dagegen originell
  • thump0r

    #15

    #14 Danke für die Kritik, ich werde beim nächste Video definitiv darauf achten, mich in diesem Punkt zu verbessern.
  • atllas20

    #16

    Sehr schön, hast mir n paar Leaks in meinem Game vor der Nase vorgeführt ;) Danke dafür :D
  • xxNightfirexx

    #17

    ja mir hats auch gefallen =) nur eine frage hab ich mal =) wenn du die handskizzen durch bessere abbildungen ersetzen würdest und die karten die du als beispiel zeigst nicht malst sondern auch eine prof. vorlage nimmst dann wäre das mal ein echt geiles orginelles video =) also nicht das es schlecht ist ich finds echt gut war schön zum anschauen =) und hat auch was gebracht ;) also die frage war ob das absicht war die karten und decks ein wenig nach 5 klasse Kunststunde aussehen zu lassen =) ich meine geschmäcker sind ja verschieden aber du wolltest ja feedback =) mach weiter so fand es echt ein gelungenes video... danke
  • thump0r

    #18

    #17

    An sich waren die Kartenbeispiele in dem Video ja mehr oder weniger mit Vorlagen erstellt. Ich habe sie zumindestens nicht gemalt. Das selbst erstellte Tablelayout musste ich allerdings selber machen, damit es ungefähr meinen Vorstellungen entspricht.

    Bei Teil eins habe ich die Karten absichtlich so "gekritzelt", ja. Sollte das ganze nicht so streng aussehen lassen und ein wenig Abwechslung sowie erhöhte Aufmerksamkeit erzeugen. Aber anscheinend habe ich mein Ziel damit verfehlt :)
  • kslate

    #19

    Habe nicht ganz verstanden, inwiefern Thin Valuebets unsere Redline verbessern ohne unsere Winnings zu verkleinern.
    Wenn wir Thin Valuebetten, wollen wir den Call von schlechteren Händen, um den Verlust gegen die stärkeren zu minimieren.
    Also können wir hier doch nur was für die Redline gewinnen (in dem die schwächeren folden), wenn dafür die blue line (nur noch stärkere Hände callen uns) leidet. Unterm Strich macht in dem Szenario jedoch eine Bet keinen Sinn mehr.
    Oder gehst du davon aus, dass wir am River stärkere rausbluffen, mit der 1/4 bis 1/3 Potbet?
  • Rainy2010

    #20

    Gute Arbeit thump0r!!!

    Wird das Ganze noch fortgesetzt?
  • thump0r

    #21

    #19 Eine Thin Valuebett ist immer sehr Situationsabhängig. Der Grundsatz dahinter ist einfach, dass wir die Bet so groß, bzw. klein, gestalten, dass schlechte Hände, die auf eine größere Bet gefoldet hätten, diese kleine Bet noch callen. Wir nehmen dabei in kauf, dass bessere Hände diese Bet natürlich auch immer callen werden, gehen aber auch davon aus, dass wir die Situationen geschickt genug wählen können, dass wir damit Profit erwirtschaften können (dann wenn wir mehr calls von schlechteren Händen bekommen).
    Natürlich verschlechtert sich durch dieses Spiel unsere Blueline. Denn alle schlechteren Hände kämen ohne die Valuebet zum Showdown und wir hätten Showdown winnings. Wenn schlechtere Hände, von denen wir eh keinen Value mehr bekämen, folden haben wir einen positiven Effekt auf unserer Redline.
    Die Line macht also gerade gegen schlechte Spieler Sinn, die sich dann denken "ach der eine Dollar" und eventuell sogar mit Ace high callen. Dadurch haben wir nochmal einen Dollar mehr verdient als wir sonst verdient hätten. Natürlich passiert es, dass er dann mal ein Set hält, aber meistens müssen wir dann halt vorne sein.

    #20

    Ja, ich habe eine Fortsetzung geplant, kann aber leider absolut nicht sagen, wann ich diese fertig bekomme. Momentan habe ich leider sehr wenig Zeit, ich versuche aber zukünftig mal ein paar Stunden dafür zu nehmen.
  • Schorni59

    #22

    wir warten auf den 3.Teil :-)
  • ToniKlinge

    #23

    Jo, wo bleibt Teil 2? :)
  • ToniKlinge

    #24

    Äh, Teil 3
  • xxNightfirexx

    #25

    jo ich fühle wie sich meine redlinie nicht mehr verändert :P ich brauch teil 3 =)
  • Florian12790

    #26

    Teil 3 please