Liv ist Live - Teil 3

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $0.25/$0.50
  • Fullring (9-10)
(9 Stimmen) 4762

Beschreibung

Im dritten Teil der Fullring Live Videoserie spricht Liverix sehr ausführlich über das Leak, das er bei vielen anderen Spielern festgestellt hat:"Nicht Denken in Ranges". Er gibt hilfreiche Hinweise, wie man dieses Leak beseitigt und zeigt anhand der gespielten Hände beispielhaft, wie man die Gegner auf eine bestimmte Range setzt und daraus die optimale Spielweise ermittelt.

Tags

Liv ist Live Live Video PokerStars serie

Kommentare (20)

Neueste zuerst
  • DanielK

    #1

    Viel Spaß mit Liv ist Live Teil 3 ;-)
  • Sendrafreak

    #2

    Cool stuff
  • Sendrafreak

    #3

    Cool stuff
  • Toti1989

    #4

    liquidpain hat den flush ;)
  • Liverix

    #5

    Ha! Wusste ich es doch! Am Tisch dachte ich tatsächlich er hätte nur Thigh und konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Phuuu... Na wenn er den Flush hatte, erklärt das alles! Danke für die Aufklärung. :-)

    Beste Grüße
    Liverix
  • godfather63

    #6

    Vielen Dank Liverix!
    Wie immer "VPIP" (Verständlich, Praktikabel, Interessant und Pointiert).

    Freue mich jetzt schon auf dein nächstes Video!
  • godfather63

    #7

    @ Toti1989

    Bin wohl etwas verwirrt oder einfach nur zu blöd, um die Hand mit Flush für "liquidpain" zu finden.

    An welcher Stelle des Videos taucht die Situation denn auf?

    Vorab schon mal Danke für die Rückmeldung!
  • Regina54

    #8

    nice content wie immer von dir liverix, schätze deine theoretisches wissen sehr und ich als nl spieler kann in jedem video von dir was mit nehmen auch ohne fl zu spielen.thumbs up :)
  • Liverix

    #9

    Vielen Dank für euer Feedback! Ich freue mich sehr, dass euch die Videos gefallen, vor allem wenn sie auch noch NL-Spielerinnen ansprechen.

    @flush bei liquidpain
    Ich denke Toti bezieht sich auf die letzte Hand (genau bei 44:44), bei der ich nicht ruhig schlafen konnte, da er mit Thigh am Turn mit Ini c/c und am River mit Thigh c/c. Nachdem Toti sagte, dass er ein Flush hatte, konnte ich endlich den erholsamen Schlaf finden.

    In wenigen Wochen wird übrigens eine neue Silberserie von mir released!

    Beste Grüße
    Liverix
  • godfather63

    #10

    Danke für den Hinweis Liverix! Du weißt, dass ich dich sehr schätze. Daher raube ich dir nur ungerne deinen Schlaf - aber ich sehe dort keinen Flush bei "liquidpain"!

    Du hast die Hand ja auch mit deinen Queens gewonnen. Also er spielte hier tatsächlich mit Thig!

    Außerdem enhielt das Board nicht drei Karten derselben Farbe.

    Liebe Grüße!
  • Liverix

    #11

    :-(
  • GMP100

    #12

    find ich interessant das du bei der Hand die um 31:00 zuende geht nicht direkt auch Preflop von Gambilngraises mit nem Flushdrawdraw ausgehst sondern direkt nur AA/KK. Besonders in so Familypötten ist die gefühlte Range 50:50 Gambling:AA/KK. Auch cool wie in dieser Hand einfach mal alle standard Fishplays von den Gegnern ausgepackt werden.
  • GMP100

    #13

    oh und wo ich gerade das Ende sehe... auch nochmal ein klassischer russian reversal call den ich auch nie verstehen werde :)
  • Liverix

    #14

    In der Tat waren in dieser Session wirklich sehr krasse Hände dabei. l/r mit 83s war wirklich nicht meine erste Vermutung :-D

    Beste Grüße
    Liverix
  • Shadowhunter23

    #15

    Danke für das Video Liverix. Deine Bemerkung zu etwas looseren Isoraises mit kleinen Aces aus CO/BU fand ich sehr lehrreich. Ich finde es immer gut, wenn man die zugrundeliegenden Konzepte versteht und sich von den Anfängerschablonen lösen kann.
  • Liverix

    #16

    Hallo Shadowhunter!

    Vielen Dank für dein Feedback! Es freut mich, dass dir das Video gefallen hat und du etwas mitnehmen konntest :-)

    Beste Grüße
    Liverix
  • Serdna666

    #17

    36:36 hättest du am Turn weiter gebetet,falls das Board 4 suited ,aber ohne K u J wäre.In diesem Fall konnte der Gegner JJ,KK,QQ ohne herz folden.
  • Serdna666

    #18

    ich denke,dass man sogar auf so einem board noch 1 Bet investieren kann.fur AQ ohne herz(AxQ herz sind nunr wenige Kombies ) ist das board ziemlich scary,weil AJ und fliushdraw zu deiner Range gehören.und man muss nicht so oft den Pott gewinnen,um hier profitable hier zu bluffen.
  • Liverix

    #19

    > hättest du am Turn weiter gebetet,falls das Board 4 suited ,aber ohne K u J wäre.In diesem Fall konnte der Gegner JJ,KK,QQ ohne herz folden.

    Das wäre ein (kleiner) Widerspruch gegen die Grundprinzipien der aggressiven Spielzüge. Wir würden dann betten, damit eine schlechtere Hand foldet. Entsprechend wäre c/c zwar eine Überlegung wert (keine besseren Hände folden, kaum schlechtere Hände callen). Dennoch ist es hier häufig üblich dennoch zu betten, da man gegen den Split protecten möchte. Ich habe solche Spots nie durchgehend analysiert, deswegen muss ich leider zugeben, dass ich nicht genau weiß in wie weit dieses Splitargument wirklich von Bedeutung ist. Wenn er zum Beispiel KK ohne Flush hält, dann hat er 1 Out auf das Set und 9 Outs auf den Split. Wir würden also vor einem 5,5 Outer protecten, was bei der Potgröße zwar schon von Bedeutung ist. Dennoch müssen wir uns je nach Board überlegen wie häufig wir überhaupt noch vorne sind. Wenn alle Pairs in seiner Range sind (also das Board ganz gut aussieht), dann sollte man wohl durchaus betten, hauptsächlich um den großen Pot direkt zu gewinnen.

    Zur Frage ob wir in der aktuellen Hand bluffen sollten. Wenn der Gegner ungefährt folgende Range am Turn hat: TT+ (kleine Pairs mit Flushdraw), AQs+, KQs, AQo+ dann wären das 26 Kobinationen. Wenn er davon folgende Hände foldet: AsQs, AcQc, KdQd, KsQs, KcQc, AsQd, AsQc, AcQd, AcQs, würde er 9 Kombinationen folden. Wir hätten somit eine Foldequity von 9/26 = 35% Wir benötigen 1/6,5 = 15% Foldequity. Die Bluffbet wird also definitiv kein Fehler sein können!
    Dennoch müssen wir aber bedenken, dass wir den Pot gelegentlich auch so gewinnen, zum Beispiel wenn er KQ behind checkt und wir am River weiterhin vorne sind. Und wir müssen bedenken, dass AQ wohl kaum folden wird. Ein Fisch wird es nie folden und selbst ein TAG wird sich von einer so starken Hand kaum trennen können. Wir haben zwar bessere Hände in unserer Range, aber mit einem so guten Kicker kann er sich (richtigerweise) gegen kleinere A weiterhin vorne sehen, die am Turn nicht wissen was sie sonst machen sollen, außer zu betten. Ich gehe bei einem Unknow .25/.5 Gegner davon aus, dass AQ nicht gefoldet wird.

    Beste Grüße
    Liverix
  • Rettungs1zeichen

    #20

    Wie immer sehr gut das Video.

    Ca. 13:48 habe da "Schwierigkeiten"
    Hero : A4o im BB
    Button bet, SB call, Hero fold !!!

    Auf EQ-Basis, ORC ..wäre ein Call OK.
    Gibt es irgendwo näheres zu dem Thema und deiner Aussage.
    Dürfte ja für A4o bis A2o gelten.
    Werden mal versuchen in der Datenbank diese Situation untersuchen.

    Gruß Rettungs1zeichen