Wie das Betsizing die Perceived Range beeinflusst - Teil 3

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $200
  • Shorthanded (5-6)
(4 Stimmen) 3100

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Ge5sterne hat sich an die NL200-Tische auf iPoker begeben, um die Spielweise gegen Regulars auf diesen Stakes zu fokussieren und Adaptions im Verlauf einer längeren Session zu geben. Er illustriert den besonderen Fokus, der auf Perceived Ranges gelegt werden sollte, um den Erwartungswert von Valuelines als auch Bluffs zu maximieren.

Tags

betsizes Session Review Titan Poker

Kommentare (11)

Neueste zuerst
  • DanielK

    #2

    Willkommen zum letzten Teil von ge5sternes Videoserie. Viel Spaß mit diesem Video, ge5sterne würde sich natürlich auch über Kommentare und Feedback freuen ;-)
  • Xenomystus

    #3

    bei minute 14 gegen den fishy spieler ist denke ich kein call am ricer gegen den raise... fände ausserdem ne kleine Turnbet 4 free showdown und value besser...
  • Xenomystus

    #4

    ein 46 vpip fisch turnt da keine made hands in nen bluff, wenn er nix hätte und bluffen wollen würde hätte er einfach selber gebettet. der hat da imo immer 2pair+ und blufft nie, erst recht nicht mit der size...
  • Xenomystus

    #5

    bei minute27/28 würde ich eigentlich immer den Turn betten mit air... River ist vielleicht profitabel, vielleicht auch nicht... kommt dann auch drauf an ob der typ da mal n king folden kann, aber da du turn nicht gebettet hast siehts halt auch nach bluff aus bei dir...
  • PokerPaulMainz

    #6

    solltest öfter vids am frühen morgen machen, find dich so deutlich entspannter & das was du sagst, ist viel mehr auf den punkt ;)
  • BB1985

    #7

    QJs kein Standard-Open-Raise!?
    wtf...
  • BB1985

    #8

    95s fold FD!?!?!
    Insta stop Vid!!
  • vegetto313

    #9

    #7 wenn du eine große Datenbank hast, kannst ja mal schauen, wie krass viel Profit du mit QJs aus MP2 machst ...

    #8 welche Range hat denn der 13/6 Typ da nach dem Flopraise deiner Meinung nach? Da wirst du mit dem 9high FD ziemliche Probleme bekommen, das profitabel weiter spielen zu können OOP.
  • gammastrahler

    #10

    #7&8 <3
  • Darionnn

    #11

    QJs mit Fish im Big Blind ein Standart open. Wir erzielen auf longterm in Position gegen den Fish viel Geld....

    95s OOp zu folden gegen die vermutliche Nit ist vertretbar und vermutlich das beste Play in dieser Situation, da uns die Nit hier Rangetechnisch crushed...
  • Darionnn

    #12

    Min14:
    Finde die Line ganz gut bis auf den River bet/call etwas zu optimistisch und zu weit gedacht.
    Du perceivest ihn als schwächeren Spieler, solche turnen eben keine 9 oder sontiges in bluff, schon gar nicht mit der Raisesize.

    Auch ein Gedanke ist, dass diese Spieler wenn sie bluffen würden eher den flop, turn anspielen als den River. Selbst wenn er deine thinbet als weak sieht, würde er größer betten um mehr FE zu erzeugen.