Alph0r - Fixed Limit Einsteigerpodcast - Teil 8

  • Fixed-Limit
  • FL
(6 Stimmen) 2123

Beschreibung

Im achten Teil analysier alph0r einige Hände aus den Handbewertungsforen.

Tags

Anfänger Bankroll hand history review Podcast

Kommentare (6)

Neueste zuerst
  • DanielK

    #1

    Viel Spaß mit dem letzten Teil der Alph0r Podcast Serie ;-)
  • Zocker007

    #2

    So richtig toll find ich die Lines nicht.

    Default auf den Mikros ist doch fast immer passiv (Fische) oder Chart-nittig (PS-"TAG")
  • Alph0r

    #3

    Welche Lines meinst du genau? Falls du bestimmte Hände für zu aggressiv gespielt hälst, kann ich noch was dazu sagen. Kann sogar sein, dass ich im ein oder anderen Spot zu loose für das Limit bin, aber IMO bringts mehr, wenn du eine konkrete Hand nennst.
  • Zocker007

    #4

    Hand 2

    Den Limper würde ich als SB nicht isolieren, schon weil der BB bei zwei Gegnern sehr oft completed. 3-handed ui ist oop KT keine Freude.

    As played, auf dem Limit haben die Gegner Hände und keine Ranges. Der Turn-Raise heißt der Flush ist angekommen, was anderes wird dort nicht geraist. Kein Draw, kein Paar, nicht mal 2-Pair, weil Du könntest ja den Flush haben und 3-betten. Daß Hero den Flush nicht haben kann, weil A+K auf dem Board liegen, so weit denkt Villain nicht.
    Okay, mit der T mußt Du auf die third-Flushouts callen, ich sehe den Gegner auf irgendeiner Kombination aus Q,J,9,8 Spades
  • Zocker007

    #5

    Am Showdown sind die Kings immer hinten, da ist c/f easy.

    Ich weiß um die Argumentation der Ranges und "könnte" und "hätte". Aber selbst PS.de empfiehlt ip call flop, raise Turn, der Nebensatz, die line auch bei starken draws zu spielen, wird allerdings so gut wie nie beherzigt. Wahrscheinlich weil die Gegner eh ein Paar zum Showdown bringen oder weil geschrieben wird, man sollte sich mit Bluffs auf diesen Mikros zurückhalten, weil man häufig gegen Callingstation spielt.
  • Alph0r

    #6

    KTo kann man wohl auch completen, hängt von UTG1 und BB ab.
    Wie man sieht hat BB hier gefoldet, also ist etwas FE definitiv da. UTG1 limpt auch laut Handposter sehr viel, hat also ne schwache Range und dagegen haben wir mit KT eine EQ edge.
    Klar kann man OOP nicht perfekt spielen, aber falls wir gegen seine Range klar vorne sind, kann ein Raise nicht falsch sein.

    Falls BB viel foldet, ist das gut für uns, falls er eine Hand callt, die schwächer als unser KT ist, ist es auch keine schlechte Situation, ich finde den Raise immernoch ok.

    River ist foldbar.

    Ist trotzdem nicht so easy, weil schlechte Spieler auch gerne mal einen sinnlosen Bluff auspacken, einfach nur aus Spaß.