Shoot The Breeze - Teil 4

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $0.50/$1
  • Shorthanded (5-6)
(9 Stimmen) 13257

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

'Shoot the Breeze' ist die nächste Stufe nach Crush your Leaks und Into the Brain. Erneut gibt Liverix einem PS.com Member ein Private Coaching, doch diesmal kommt der Schüler zu Wort. Vorausgesuchte Hände werden gemeinsam mit dem Member diskutiert und analysiert. Der Schüler hat nun die Möglichkeit Liverix genau auszufragen und auch umgekehrt fragt Liverix den Schüler 'Was hast du dir bei diesem Move gedacht?' Dadurch erhält Liverix die Möglichkeit genau auf die Leaks des Members einzugehen. In Teil 4 wird das Spiel von Askettari unter die Lupe genommen.

Tags

Multicoach serie User Session Review

Kommentare (10)

Neueste zuerst
  • DanielK

    #1

    Viel Spaß mit diesem Video!
  • manuuuuu

    #2

    Zur AJ hand bei minute 29. Es gibt noch manchmal die Gegner, die gerne check/call Flop check/call Turn donk River spielen. Gerade wenn draws busten callt man dann den river meistens trotzdem mit Ahigh und man muss dann 2BB zahlen. Gegen solche Gegner würde ich am turn auch eher ein checkbehind in betracht ziehen.


    Darf ich fragen wie viel tische du spielst, weil du verklickst dich schon sehr häufig.

    Und das intro find ich viel zu gruselig für die weihnachtszeit ;)
  • godfather63

    #3

    #3
  • Tillit

    #4

    Freue ich mich immer kommt ein neues Video von dir heraus und wieder sehr gut.

    KK-Hand Minute 31
    Passen mir ein paar Sachen nicht. Zum einen die Formulierung 4BB verloren in einer Hand. Zum einen geht das Geld ja eh gegen Ranges rein und nur ein Anteil gehört uns davon. Aber auch wenn man die genauen Hände hier wüsste der Gegner.
    Haben wir am Turn ~40%Equity. Gehen 3BB mehr rein durch eine 3bet gehören uns davon 1,2, also ein Profit von 0,2BB. Am River liegen wir in 40% der Fälle vorne und gewinnen dann eine BB würde ich schätzen. Eigentlich sollten eher beide folden aber zumindest der dritte für den Fall das der zweite callt. Liegen wir hinten verlieren wir in 60% der Fälle 2BB, denn folden sagt sich leichter als getan in einem so großen Pot. Das heißt am Turn +0,2BB, am River -0,8= -0,6BB aus meiner Sicht, Bluffs außen vor gelassen.
    Natürlich spielen wir aber gegen die Ranges der Gegner, da würde ich's auch 3-betten. Auch wenn der zweite eigentlich keine hohen Pockets, kleine kleinen Pockets und keine Pairflophand halten sollte. Haben sie eben manchmal doch oder draw und die Equity gegen die Range ist sicher über 40% wie hier, vielleicht 50. Bei 50% würden wir am turn 0,5 und am River ~+0 machen.
    Bin mir nicht ganz sicher ob das so stimmt ;), aber doch ziemlich sicher, dass es meist enger im fixed limit ist als es den Anschein hat.
  • MotherJesus

    #5

    Hi Liverix,

    ich seh mir deine Videos nun schon ziemlich lange an , und muss sagen , jedes einzelne gefällt mir sehr gut" Deine ruhige Art ist mir sehr sympathisch.

    Ich hätte da noch ne Frage zur QJo Hand ab Minute 6. Du sagst eine Bet am Turn würdest du bevorzugen. Nur das versteh ich nicht. Ich hab die Hand mal durch das Equilab laufen lassen , und jeden Gutshot+ in des Gegners Range gegeben. Sowie Pair of Aces, 7,9. Gegen diese Range haben wir 23% Equity.

    Wie errechnet sich jetzt das eine Bet profitabel ist? DAs hab ich anscheinend noch nicht verstanden.

    Die Bet ist hier ja for Protection. Das bedeutet jeden Straightdraw wollen wir zahlen lassen. Die Range setzt sich folgendermaßen zusammen:
    - 104 Straightkombinationen gegen die wir 74% Equity haben
    - 312 Pairkombinationen gegen die wir 7% Equity haben
    - 17 loose Peals mit K und Q-high , gegen die wir etwa 12 % Equity haben, die aber am Turn folden werden

    Jetzt würde ich wie folgt rechnen. EV einer Bet und nur einem Call des Gegners = 104 * (0,74) + 312 * (0,07) = 98,8

    An der Stelle bin ich mir unsicher wie weitergerechnet wird.
    Bedeutet das also eine Bet bringt hier im Durchschnitt 0,98 BB bei einem Investment von 1 BB , also einem Verlust von 0,02 BB?
    Jetzt müsste man noch den Vorteil von Bluffprevention berücksichtigen.

    Wenn die Rechnung stimmt wäre das hier ja eher ein Call.
  • MotherJesus

    #6

    * Ich meine natürlich ein Check!
  • Liverix

    #7

    Danke euch für euer Feedback! Ich bin momentan noch im Urlaub und kann nur über mein Handy ins Internet. Werde also erst Ende der Woche ausführlich antworten können. Ich bitte um Verständnis.

    Beste Grüße
    Liverix
  • SanWogi

    #8

    @Liverix: Finde deine 1:40 JTs ist imo wirklich ein sauberer Peel. Der 2-Card BDFD ist volle 2 Outs wert, nicht bloß 1.5. Der One-Gap Backdoorstraightdraw ist 0.5 Outs wert. Und die Undercards bringen auch noch mal so ca. 1.5 Outs.
    Und du hast implied odds, wenn er am Turn immer noch mal bettet. Mit 4 Outs call ich immer bei 1:5.5. Sorry, aber deine Erklärung finde ich fragwürdig.
  • Tillit

    #9

    @San Wogi
    Würd mich auch mal interessieren wieviele Outs man den Backdoors nun wirklich geben kann. Backdoorflush trifft man in 10/47*9/46=4,1% der Fälle. Ein normales und mit dieser Situation vergleichbares Out am Flop gibt dir ~4,35% Equity, z.B. er hat aa du 22, board a28 ohne backdoors. Würde ich den BDFD so sogar nur als 1 Out zählen. Bei Outs peelt man zusätzlich auf einen möglichen Treffer mit der nächsten Karte, Backdoors können eben nur am River eintreffen und erzwingen einen weiteren Peel was es noch mal schlechter macht.
    Mal angenommen man würde nur auf den BDFD callen, der Typ bettet immer und wir bluffen nie, 1,5BB implieds am River angenommen. Wir bringen am Flop 1 Bet mit 0,04rein, am Turn in 21% der Fälle eine mit 0,21equity, am River in 19,5% der Fälle 1,5BBs Gewinn. Gesamterwartungswert -1,51smallbets.
    Kommen die anderen Outs eben noch dazu und bei dieser Hand ganz extrem davon abhängig was dieser Typ openraist. Ändert unsere Flopequity in der Hand zwischen 15 und 30% und realistisch vielleicht 20%, eher mit schlechten implieds, denn valueraisen unserer Hand ist selten möglich. Ich finds ein Fold oder Raise, lass mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
  • deep_patzer

    #10

    also wie immer sehr geiles video, trotzdem bin ich am überlegen ob mir die donk bei ca. 10:40 nicht irgendwie doch gefällt, immerhin ist das Bord so dicht zusammen das es zumindest die Range von fugerova sehr gut treffen könnte, so das Tigertom2006 hier durchaus mit sachen wie AK AQ usw. an ne f.c. denken könnte, seine contibet ist ja kein muß sollte er sich bei dem Bord nicht mehr vorne sehen.