Abschied vom Chartpoker - Teil 7

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $200
  • Shorthanded (5-6)
(13 Stimmen) 5391

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im sechsten Teil von Abschied von Chartpoker erklärt KTU wieder verschiedene Konzepte. Er zeigt euch zum Beispiel wie ihr wertvolle Informationen aus bestimmten Plays von Villian gewinnen könnt.

Tags

Abschied vom Chartpoker serie Theorievideo

Kommentare (22)

Neueste zuerst
  • DanielK

    #1

    Viel Spaß mit Abschied vom Chartpoker 7
  • murschi

    #2

    fürstlich gute unterhaltung- 4 minuten ftw
  • grrgrrbla

    #3

    sorry aber der Teil über Aufmerksamkeit ist der übleste bullshit, ich studier psychologie und zu dem thema gibt es genug wissenschaftliche erkenntnisse und konkreteres als, dass du irgendwelche äsotherischen theorien über "das leben als aneinanderreihung von augenblicken" von dir geben musst, google mal aufmerksamkeit aus psychologischer sicht da lernst du mehr und konkreteres über das thema, wenn du infos dazu haben willst lies mal z.b. the mental game of poker was jared tandler zur warm-up-routinen zu sagen hat, google mal millers magical number 7 , hackers handlungstheorie, arbeitsgestaltung, applied cognitive psychology etc. wenn du fragen hast kannst mich ja mal als freund adden, zu dem thema psychologie-poker gibts viel zu sagen und mehr wissenschaftliche erkenntnisse die sich dafür verwerten lassen als irgendwelche kalendersprüche/nlp-theorien etc.

    sorry für den kleinen ausraster, aber als wissenschaftlich geschulter mensch tut es sehr weh wenn ich laienpsychologische statements höre die 0 praktischen wert und bedeutung haben

    der rest war super!! hat mir sehr gut gefallen, das endlich mal ein video nur über reads rauskommt, was sonst eher nebenbei abgehandelt wird,
  • KTU

    #4

    hey, kann ich verstehen, dass dir das als experte auf dem gebiet aufstößt. du bist dann da auch nicht die zielgruppe natürlich. hatte mal darüber gesprochen, ob ich über mindset was sagen soll. es ist etwas mit dem sich jeder pokerspieler auseinandersetzen soll und muss. nur weil ich eher theorie experte bin, muss ich ja trotzdem für mich selber mir da was erabeiten. was mir hilft, gebe ich weiter und das ist eben so wenig ablenkugn wie möglich und verhindern, dass man dauerend mit den gedanken abschweift. würd super gerne mal mit dir skypen. highland.park1985
  • CMBurns104

    #5

    Bei der Beschreibung des Exploits durch scharfes Beobachten musste ich sofort an coke178 denken. Ich kenne keinen Pokerspieler, der dem Panther näher kommt und aufgrund seiner scharfen Beobachtungen in Sekunden so treffsicher die richtigen Entscheidungen fällen kann.
  • KTU

    #6

    Also das Konzept, was ich für mich als sinnvoll erachtet hab, ist ungefähr so:

    Ich merke, dass bei mir es passiert, dass sich mein Kopf von alleine ablenkt mit irgendwelchen Fragen und Gedanken, die gerade nicht zielführend sind. Sich das bewusst machen und dann konkret zurückzufinden, hat mir persönlich enorm geholfen. Werde mich aber da noch deutlich mehr weiterbilden in die Richtung. Und irgendwann kommt ja auch TNM ;)
  • Forstning

    #7

    @3 "ich studier psychologie" + "äsotherischen theorien" --> stopped to take your talk seriously
  • CryingAce

    #8

    this
  • smokinnurse

    #9

    hm, irgendwie ist das immer alles ganz interessant und hat auch potential
    aber heraus kommt dann doch eher was vages und allgemeines

    ich würde mir wünschen, dass du die fokussierung, von der du da zeitsweise sprichst, auf deine eigenen videos anwendest

    es ist zwar nie umsonst, sie anzusehen
    aber mir persönlich einfach zu unscharf

    ich fänds super, wenn du noch mal ein vid zu "rangecuts" und exploits gegen diese machen würdest
    mit vielen beispielen
  • spliffstar11

    #10

    @ #7
    mir gings genauso
  • Regina54

    #11

    weiß garnich was ihr alle habt, sind doch (wie immer) nette ideen-gedankengänge. er will ja nich alles auf einem silber tablett servieren (bzw idioten sicher erklären sodass es auch der letzte dummy versteht)sondern die leute zum nachdenken anregen, was ich persönlich super finde...
  • Regina54

    #12

    und wenn ich sowas lese wie "sorry aber der Teil über Aufmerksamkeit ist der übleste bullshit, ich studier psychologie" dann is das ja schön und gut, aber das sind halt selbst erarbeitete gedanken die schluss undlich (für ihn & evl viele andere) fruchten. wieso wird eigen initiative so abgewertet anstatt gewürdigt bzw höflich von den überstudierten drauf aufmerksam gemacht das man das enorm vertiefen könnte?

    im subtext schwingt da für mich einfach mit: ey geil darauf hab ich schon lange gewartet, jetzt kann ich hier mal auf die kacke klatschen und zeigen was für cooler typ ich eig bin.
  • Forstning

    #13

    @9 der sinn der serie ist doch, dass du selbst darüber nachdenkst. wenn KTU vollständig über rangecuts sprechen soll, dann wird er nen 200 seitiges buch schreiben können und trotzdem werden die meisten von uns noch nicht die wichtigen informationen verinnerlicht haben.

    ich finds ganz gut so: es gibt ideen zum nachdenken, aber KTU ergreift _nicht_ den gral der weisheit und sagt "ich habs verstanden, ich erklär euch das mal eben"
  • Robmaster555

    #14

    Ist schon bitter durch das Schauen des Videos gegen die Ratschläge von wegen keine Ablenkung zu verstoßen. ;-)
  • Zekor2k

    #15

    Ich find manche Dinge beim Pokern etwas zu vereinfacht und andere verkompliziert. In deinem letzten Beispiel trifft ersteres zu.
    Denn woher weißt du denn, dass der weak-tighte Spieler, über den du den Read hast, nicht selber Reads auf den starken Reg hat und zwar, dass der starke Reg mit einer solchen Line (selbst auf smallstakes ists ja rel. obv. ne schwache made Hand), niemals eine Riveroverbet callt oop.

    Vor allem macht die Line des starken Regs, gegen den weak-tighten Spieler ja keinen Sinn als Lineexploit (also starker Reg hat ´n Monster), ausser er hat den Read über den weak-tighten Spieler, dass der diese Line eben exploitet. Ist das so, greift aber deine Annahme über den weak-tighten Spieler überhaupt nicht mehr.

    Da er foldet, hat er wohl auch total ehrlich gespielt und den Gameplay gehabt (da obv. kein bd flushdraw), auf eine dritte Barrel vom weak-tighten Spieler zu check-folden, wenn sein eventueller anderer bd draw nicht ankommt. Das wiederrum, MUSS man als der weak-tighte Spieler doch exploiten und das wird er wohl auch tun!?
    Hat er da immer ´ne starke Hand , kann es ja kaum ein NL200reg sein, das überlebt er doch nicht lange, wenn er only faceup spielt.

    Ich muss aber zugeben, dass ich ein kleiner tiltender NL10 Fisch bin. Leider tragen gerade diese Gedanken bei mir dazu bei, dass ich irgendwie nichts werde beim Poker...

    Vielleicht verkompliziere ich aber auch viel zu viel und das ist das Problem. Kleines Statement dazu? :)
  • Zekor2k

    #16

    gameplan meine ich, lol :p
  • Zekor2k

    #17

    Achso, ansonsten ist das Video natürlich spitze, vor allem auf kleinen Seiten (als low-stake Spieler sowieso, da man auf Stars zu selten auf die gleichen Regs trifft ;). Ich habe jetzt richtig Lust bekommen, mal gemütlich zu 1-2 Tablen, am besten mit 3-4 Regs am Tisch und ordentlich Daten zu sammeln. Habe ich früher hin und wieder mal gemacht und ja... es funktioniert. Beim multitablen dann leider nicht mehr :p
  • lui69

    #18

    Hi KTU .. Dein Zitat , bzw. dein Vergleich mit dem Panther, der auf dem Baum sitzt, stammt nicht zufällig von Jan Meinert, aus " Die Pokerschule " ? ^^^^
  • lui69

    #19

    EDIT: Ansonsten geile Vidserie.. Kommentar von #3 find ich bissle daneben..

    Man sollte meinen, dass jemand der Psychologie studiert nicht so krass sein Ego spoilert..
  • KTU

    #20

    freut mich, wenn es euch gefällt.

    @smokinnurse
    adde mich mal am besten im comtool. dann können wir mal darüber reden. weiß gerade nicht genau was du meinst.

    @zekor2k
    völlige sicherheit hat man bei Reads natürlich nie und dann ist nur die frage, ab wann man seiner intuition zu vertrauen beginnt. Im Zweifel finden sich natürlich immer Gedankengerüste, die auch andere Holdings erklären können. Finde dazu das Kind-Herdplatte-Verfahren ganz gut nochmal zum anschauen. Das findet sich am Anfang von Abschied vom Chartpoker VI

    @lui68
    Panther mochte ich immer selber gerne. Die Pokeruni hab ich auch nicht gelesen ;)
  • dukkke

    #21

    <3
  • LeGoLaS05

    #22

    Achtung: Dieses Video ist im Zuge unserer Stimmung-rauf & Status-runter Promotion bis zum 25.07.2014 im Status heruntergesetzt!

    Viel Spass mit dem Video!