30/60 Sessionreview von Kobeyard Teil 2

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $30/$60
  • Shorthanded (5-6)
(9 Stimmen) 2522

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In seinem neusten Video, reviewed kobeyard eine 30/60 Session die er selber gespielt hat. Er analysiert unter anderem auch Hände in denen er nicht involviert ist um mit diesen Informationen zukünftige Analysen zu erleichtern.

Tags

highstakes PokerStars Session Review

Kommentare (6)

Neueste zuerst
  • DanielK

    #1

    Viel Spaß mit Teil 2 der 30/60 Session
  • Benjen

    #2

    @ kobeyard zur A7 Hand gegen Umumba 28:11

    Ich finde nicht, dass die bet von Umumba schlecht ist am River.
    Du hast nach cb Turn eigentlich nie ein pair und solange er sich gegen dingoberg meistens vorne sieht ist es eine gute vbet.
    Vor allem weil du ja mit sowas wie A high dich in einen schweren Spot gebracht hast mit cb Turn und keinen easy Fold hast.
    Ich glaube zwar auch nicht, dass er gerade auf diese Riverkarte oft bluffen wird, aber für dich ist es halt trotzdem so ein Levelding.
  • Umumba

    #3

    Würde ich Benjen recht geben, wenn du da einen Call mit A high als schlechtes Play siehst, das du eigentlich nie machen solltest, kann ich ja einfach immer bluffen. Ich bin gegen dich einfach fast immer vorne (und imo callst du halt auch nicht so selten, weil du ja nicht deine ganze Range folden kannst) und gegen dingoberg bin ich wohl auch sehr oft vorne, ob er callt oder nicht, ist dann einigermaßen egal, wenn ich in erster Linie gegen dich vbette.

    Nice Vid und danke für die Blumen am Anfang. :D
  • kobeyard

    #4

    finde die vbet immernoch schlecht. meinen call aber auch. natürlich könntest du dort ab und an bluffen, dingoberg wird aber auch mit A high callen last to act, was nen bluff deinerseits sehr unwahrscheinlich macht.

    dingoberg hat außerdem 17% c/r river, wie man im video kurz sieht, was nen K auf jeden fall immernoch in seiner range lässt.

    die frage ist also eigentlich nicht, ob ich calle, denn ich sollte mit dieser hand nicht callen 3-handed, weil ein bluff für umumba eben nicht profitabel ist selbst wenn ich fast immer folde, sondern ob dingoberg öfter ne bessere oder öfter ne schlechtere hand hat als J5, wenn er callt/raist. ich würde vermuten, dass es sehr knapp ist.

    problem bei deiner argumentation benjen ist, dass es nicht wichtig ist, ob er sich gegen dingoberg oft vorne sieht, sondern ob der auch mit schlechteren händen callt. der typ kann Kx und 78 easy c/r und A6, A5, Q5, 67, 68 usw easy c/c spielen, dann musst du erstmal genügend schlechtere hände finden, wenn ich schon öfter mal Ax in meiner range habe, die er noch callen kann und die umumba beat hat.
  • kobeyard

    #5

    vielleicht spielt er sogar ne 9 c/c... fakt ist einfach, dass umumba oft einfach für den 3. valuebettet (ich würde auch vermuten zu mehr als 50%, wenn der andere callt)
  • Nani74

    #6

    den letzten satz mit den coachings und wilden partys kannst Du nicht ernst gemeint haben, ich war letze woche bei umumba und alles was es zu sehen gab, war eine langweilige sessionreview scheisse ohne live action und nem gähnenden coach der, auch wenn du das anders siehst, bescheiden spielt und eigentlich in keinster weise irgendwie anregend für die eigene gedankenwelt ist. werde sicher auch nochmal bei dir reinschauen, aber wenn du auch so n langweiler im coaching geworden bist der nur abgenutzte sessions runterdrödelt, dann hat sich das auch geschissen.