Interessante Hände & Ideen mit KTU

  • NL BSS
  • NL BSS
(16 Stimmen) 3878

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Viel Spaß mit dem neuen Video von KTU - Thema dieses mal: dünne Valuecheckraises gegen weite Ranges

Tags

Theorievideo

Kommentare (9)

Neueste zuerst
  • EuanM

    #1

    Viel Spaß mit dem neuen Video von KTU - wo seine Interessante Ideen und einige gespielte Hande exploriert werden!


    KTU freut sich um Ihr Gedanken zu hören & erwartet Feedback!
  • grrgrrbla

    #2

    sehr nices video!

    @ktu:

    sehe nur das problem das deine check/call-range superschwach wird wenn du jeden king checkraised (also jedes toppair), natürlich machst du das nicht immer, würde dann halt so adapten, dass ich in den nächsten händen toppair mal checkcalle (da villain denkt meine checkcalling range ist schwach, etc.), ist ansonsten schwer zu balancen, aber schätze du machst das nicht immer sondern k.a. 60% checkraise 40 checkcall mit k7 auf kq5r?
  • KTU

    #3

    denke hier sind wir wieder in dem Spot: maxEV vs Villain vs spieltheoretisch sauberes Poker.

    Ingame hatte ich nicht das Gefühl, dass Villain mit hoher Betting - Frequency auf Turn und River adapted, wenn ich Qx am Flop c/c.

    Der Gameflow war so, dass er erstmal openraist und cbettet und dann deutlich tighter wird und unter dieser Annahme kam dann mein Play zu Stande.
  • Fox128

    #4

    @KTU: Ich hab mein Comment in deine content ecke geschrieben, hoffe das passt so.

    Sind bisschen zu viele Gedanken geworden aber angeblich freust du dich ja darüber ^^

    lg! 5*****
  • kulmi

    #5

    gutes video und an sich finde ich die argumentation auch recht schlüssig. was du aber (wahrscheinlich damit es nicht zu komplex wird?) ausgelassen hast ist imho die tatsache, dass wir gegen seine draws die angekommen mit dem c/r deutlich mehr verlieren. Da der hauptvalue ja wie du sagst aus der mitte der Range kommt, dürfte der c/r damit immer noch maxEV sein, aber ich glaube der Unterschied ist nicht mehr so groß wie du ihn dargestellt hast.
  • vegetto313

    #6

    Einfach mal dafür sensibilisieren, wie weit weite Ranges sind :)
  • CryingAce

    #7

    das war ktu von ps.com -hehe -hört sich nach sw an
  • KTU

    #8

    @kulmi

    auf bestimmten Boardrunout kann ich ja auch noch b/f, da meine Range ja selber auch alle Nut-type Hands enthält. Man über repräsentiert dann das konkrete Holding und kann dadurch auch wieder beruhigt b/f.

    Sowas hat man zum Beispiel ja auch oft, wenn man auf einem FD Board 2pair c/r und am Turn kommt dann der Flush an.

    Zur Diskussion mit Fox128, hab ich hier ncohmal etwas geschrieben:

    http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?postid=10936451#post10936451
  • Black9Eagle

    #9

    schönes video what else!