Cashgame Player meets Tournaments - Kooort and larseda - Teil 2

  • MTT
  • MTT
  • $160
  • Fullring (9-10)
(16 Stimmen) 2703

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In diesem Video, beschaeftigen sich Larseda & Kooort, mit der mittleren Phase des Turniers. Beide diskutieren über Hände die Larseda gespielt hat.

Tags

hand history review mtt Multicoach tournament review

Kommentare (9)

Neueste zuerst
  • Ben316

    #1

    .
  • pokerjan

    #2

    Danke für das Video. Format gefällt mir.
  • taschendamenfalter

    #3

    frage zu den AA overcalls:
    da das mittlerweile gefühlt hinz und kunz macht - ist die 3-bet nicht wieder "unverdächtiger"?
  • Jack2u3

    #4

    Kooort ist der Beste!
  • nosnbaer22

    #5

    BAAAAATMAAAAAANNNN

    bisschen nitty imo der larseda :P

    ne spass ist solider content
  • Pocket2Chris

    #6

    Also ich bin hier jetzt gerade bei der 88 Hand bei min 15.
    Erstmal frage ich mich: Hast du dieses Turnier gespielt? Weil du redest über Möglichkeiten, diese Hände zu spielen und entscheidest dich dann letztendlich für ne ganz andere Line.
    Bei 88 bist du schon nahezu dabei, die Hand zu folden, entscheidest dich dann aber zum call, was ja ok ist, aber wie Koort schon anführt, spielt sich 22-99 ziemlich doof, weil man fast immer overcards auf dem flop findet.
    Ich persönlich finde hier ne 3bet mit 88 ganz gut, weil Openraiser hier 27/21 spielt auf 60 Hands ( zwar kleine samplesize, aber doch ziemlich aktiv). Die Flop Action mit der Donk kann ich net so recht nachvollziehen. willste jetzt immer wenn der openraiser reraist aufgeben, weil du ihm ne Premium Hand gibst?? Turn würde ich auch weiter betten. River ist es halt für den openraiser ein geschenk, behind zu checken...

    Die AA Hand wenig später finde ich sehr gut, auch was du dazu sagst.
    was für ein Turnier war das eigentlich??
    dann bin ich schonmal auf den nächsten teil gespannt;)
  • turoo

    #7

    "doe sieht hier den guten squeez spot" "findest du doe's squeez gut?" - "nein, weils n early raise ist"
  • JayGatsby

    #8

    hm also ich finde einige Dinge nicht so gut in dem Video:

    2:40 Mit 20bb wird noch oft passiv defended (Willkommen in 2012 ;) )

    4:40 "Münze werfen und danach handeln!"
    Ihr denkt fast überhaupt nicht drüber nach, was der Gegner halten könnte. Da ist der Lerneffekt halt gleich Null.

    6:20 Du floppst mit QQ Topset und redest erstmal davon, dass J9 dich beat hat.

    12:20 Deine Ausführungen zum Bubblefaktor sind auch nicht wirklich korrekt. Weiß nicht genau in welcher Turnierphase wir da sind, aber du hast deinen Gegner mehr als doppelt gecovered, was dazu führt, dass dien BF sehr klein wird.

    Wenn unser Stack shorter wird steigt nicht automatisch unser Bubblefaktor. In vielen Situationen ist genau das Gegenteil der Fall.

    Was du genau meinst mit "Man darf nicht erst ICM machen und dann die Odds dazurechnen" ist auch nicht wirklich verständlich ausgedrückt. "Die Odds sind Bestandteil des ICM"??

    "Gamblecall machen" oder nicht ist Ansichtssache, aber wenn der Call +EV ist warum sollten wir ihn weglassen?

    13:40 88 kann man gegen die allermeisten Gegner da profitabel reshoven (~3k im Pot, 18k eff) das ist doch ok mit 88, ob es das beste Play ist, ist ne andere Frage. "Overthetop" wäre es jedenfalls nicht.

    Den Spot ansich finde ich interessant.

    38:15 "Die Realität ist entweder 50 oder 15%". Das ist völlig falsch. 15% pusht mit Sicherheit niemand hier. Würde eher sagen es ist alles möglich zwischen 30 und 100%.

    Insgesamt wird einfach zu wenig erklärt, sondern eher rumgeraten und spekuliert.
  • neverfoldTP

    #9

    Der zweite Teil ist IMO deutlich besser als der Erste.
    Ich mag die Idee, dass verschiedene Gedankengänge dargelegt werden, auch wenn ich nicht mit 100% der schlussendlich gewählten Gedankengänge übereinstimme.