Kobeyard live auf Lowstakes

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $1/$2
  • Shorthanded (5-6)
(8 Stimmen) 5081

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Für dieses Video hat sich Kobeyard einige Limits tiefer gewagt und spielt dort 2 Tische. Er zeigt euch seine Gedankengänge und ihr könnt sehen wie er sich live an das Spiel der Gegner anpasst.

Tags

Live Video PokerStars serie

Kommentare (13)

Neueste zuerst
  • veeRtje

    #1

    Kooobeyard !
  • jekki

    #2

    cool, wie immer
  • scalpelecis1

    #3

    Slimfast spielt normalerweise 10 bis 12 Tische, und ist trotzdem
    Winningplayer. Er hat in 2 Monaten 250k Hände gespielt, und 0,36BB/100, und ein schönes Rakeback.

    nice Video
  • Lasso

    #4

    thx
  • samagain

    #5

    k high call min 14 meeeh...der hat doch seinen respekt gegenueber dir mehrfach zum ausdruck gebracht...solche leute bluffen doch da nicht oft genug. wieder mal n video von dir angeschaut weil der generelle input gut ist.
  • UlliH

    #6

    simply the best
  • pokali87

    #7

    #3
    Slimfast ist doch kein richtiger Winningplayer!? Ich würd Winningplayer in Anführungszeichen setzen. Er ist für mich ein stinknormaler Rakebackwinningplayer mit 0,36BB/100. Du kannst doch nicht z.b Ihsan89 (definitv ein Winningplayer) und Slimfast gleich setzen und beide als Winningplayer bezeichnen!? Der eine klickt und denkt dann evtl. nach und der andere denkt erst nach und klickt dann.

    Gruß
    Pokali:)
  • NeuanfangDie3

    #8

    Wolle Rose Kaufen?
  • Django3

    #9

    Min 33 KTs:
    Du sagst am Ende der Hand, dass er wenn er mit der 3 runtercallt, dann wohl auch A-high runtercallt, weil es keinen Unterschied machen würde.
    Ich sehe da eigentlich schon nen recht gravierenden Unterschied, denn in deiner 3-betting-range sind eben viele A-high Hände, die ihn dominated haben könnten, die er mit A3 jetzt aber reverse dominated hat
  • Szel202

    #10

    Achtung, bin Fl obernoob!

    Min. 7:30 AQs ... ich versteh es nicht. Wird hier wirklich noch irgendetwas gefoldet. Ich meine 2$ in nem 12$ Pot, da call ich doch any Pair, any Spade, Any irgendwas ...
  • Vladimir

    #11

    Hey kobeyard, koenntust du bitte eine Userfrage aus der russischen Community beantworten:

    28:38 - rechts, wir openraisen K9o, hinter uns ist ein passiver Fisch, der oft coldcallen wird und dadurch dem BB gute Odds geben wird um in den Pot miteinzusteigen. Somit bekommen wir oft ein 3way Pot mit einer marginalen Hand wo wir keine Position auf den schwachen Spieler haben.
    Die Frage ist, macht es ueberhaupt Sinn diese Hand unter diesen Bediengungen auf diesem Limit zu openraisen (in Anbetracht des Rakes usw.)? Und wie sollte sich unser Preflopspiel generell veraendern, wenn direkt hinter uns so ein passiver Fisch sitzt wie hier im Video?
  • kobeyard

    #12

    @ 5

    prinzipiell richtig, aber dies ist ein besonderes szenario. durch den cb flop und call turn ist meine range sehr schwach, was bluffs wahrscheinlicher macht, 2. ist seine flatcallingrange idr recht schwach (gute Ax und QJ etc sollten da nicht unbedingt drin sein, außer er spielt never 3bet), 3. ist seine valuebettingsrange am river sehr klein, weil sich das board so entwickelt hat, dass er 9x und 7x idr nicht mehr valuebetten sollte.
    richtig glücklich war ich mit der situation aber auch nicht, fold turn ist ne praktikable alternative. fold river vielleicht auch.

    @9 min 33
    ich bezog mich wohl vorwiegend auf den river, wo ich AK, AQ, AT, A9 idR nicht mehr betten würde (weder vbet noch bluffbet), dadurch gibts doch wieder keinen wirklichen unterschied. dass er flop und turn callt ist natürlich vollkommen selbstverständlich, die riverbet ist ja die 1. bet, wo ich überhaupt FE habe auf diesem board. problem war im nachhinein, dass T9 etc gebustet sind, deswegen war die bluffbet wohl schlecht.

    @ 10
    any pair wird dort auf jeden fall nicht gecallt, da ich gegen 2 leute bette und ich mit der line, die ich gewählt habe auch ne konsistente "geschichte" erzählt habe. also sowas wie 88 oder A6 solltest du dort an stelle des 1. spielers wohl eher nicht callen.

    @11
    wenn er mit vielen schlechten händen coldcallt, ist das doch gut, oder nicht? wir wollen ja hände gegen schwache spieler spielen, die am besten dann auch noch mit schwachen holdings unterwegs sind.
    allgemein bieten hände wie K9 oder KT oder QJ postflop oft recht einfache entscheidungen. bei hits meist einfache valuebets, bei widerstand einfache folds, was diese hände absolut gut spielbar und damit idr auch profitabel macht. ich denke nicht, dass man sein preflopspiel dort massiv anpassen sollte. schlechte Ax hände könnte man wohl vermeiden, da man mit eben diesen bei hits auch häufig folds vom fisch bekommt, was man nicht will und praktisch nie bessere hände zum folden bringt.
  • Dilas

    #13

    Hallo Kobeyard,
    es war wieder eine Freude Dir zuzuhören.

    Wann kommt der 2te Teil ?