Wie schreibt man Notes?

  • Sonstige
  • Sonstige
  • other gametypes
(24 Stimmen) 3896

Beschreibung

In diesem Video erklärt euch thump0r wie ihr am besten Notes in eurer Session schreibt. Außerdem erklärt er euch welche Informationen sich überhaupt als Note eignen.

Tags

Anfänger Theorievideo

Kommentare (22)

Neueste zuerst
  • jackruby666

    #1

    1:)
  • AFlowA

    #2

    Ein super hilfreiches Video !! Danke dafür thump0r !!

    Noch mehr von den SH Pirates findet ihr übrigens hier:

    http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=1445932
  • Bower1992

    #3

    was hälst du von Note caddy welcher automatisch Notes schreibt im HM2?
  • Bower1992

    #4

    @thump0r
  • DerBozz1982

    #5

    ab 05:20 - Backdoorflushes:
    Der BDF kann doch bei QT4r2sT nicht angekommen sein, oder sehe ich das falsch? Oder soll die Note nur bedeuten, dass der BDF nicht angekommen ist?
  • pb4life85

    #6

    wirklich sehr hilfreich!
    Kann leider das Video nicht bewerten, reagiert nicht auf klicks.
  • 7h3r1pp4

    #7

    i like :)
  • Brutha2k

    #8

    Ich verstehe trotzdem nicht, wie ich realistisch bei maximal 30 Sek Zeit sowohl in Stats als auch in Notes reingucken soll und dann noch ne sinnvolle Entscheidung treffen. Denn um zu sehen, dass jemand sagen wir mal ständig seine Draws overplayed brauch ich ja mehr als 2 Notes über ihn...
  • amayaner

    #9

    #8: Man sollte sowieso ab 5 Notes die Linenotes in Tendenznotes umwandeln. Und ausmisten von Notes ist auch sinnvoll, eine Note die ein Jahr alt ist bringt in den meißten Fällen wenig.
  • thump0r

    #10

    #5 richtig, QT4r2sT ist ein Board, wo wir am Turn einen Backdoorflush hatten, der ist aber am River nicht angekommen.

    #8 Am Ende des Videos geheich noch auf das Pflegen von Notes ein. Wie amayaner bereits sagte, müssen wir immer wieder die Spieler mit denen wir viel zu tun haben und wo wir viele Notes von haben raussuchen und die Notes nochmal durchlesen. Das was wir daraus schließen schreiben wir rein und löschen die Fakten, die uns zu diesem Schluss geführt haben. Du solltest dir immer wenn du mal keine Aktion hast die Spieler genauer anschauen, so dass du im Optimalfall garnicht mehr in die Notes in der Situation schauen musst, sondern ganz genau weißt was das für einer ist der da am Tisch mit dir spielt. Der Schlüssel dazu sind auch wenig Tische.
  • Toti1989

    #11

    #10 "wenig Tisch" ist ein Schock für die Ps.de Gemeinschaft und wird sich wohl niemals durchsetzen.

    Es wird hier schon im Einsteiger Coaching beigebracht, dass man gute Spieler daran erkennt,dass sie viele Tische spielen :)) und dass es unser aller Ziel sein sollte, so viele Tische wie möglich zu spielen.
  • Zellozin

    #12

    wie gewohnt sehr verständlich und hilfreich.
  • thump0r

    #13

    #3 sry komplett überlesen.

    Ja der Notecaddy. Ist an sich eine gute Sache, nur muss man wirklich lernen damit umzugehen. Es gibt durchaus Spieler die dieses Tool benutzen, aber aus den Notes im Grunde nichts rauslesen können und so weiterspielen als hätten sie keinen Note Caddy. Man muss also sehen wie man damit klar kommt, ich bin immernoch ein Fan der guten alten handgeschriebenen Notes, weil ich da auch mal ganz individuell einfach Abweichen kann und das Notefenster noch nicht überladen ist.
  • goxie

    #14

    schönes Video!
    2 Sachen: hast du ein Sstem wann du GROßBUCHSTABEN und wann du kleinbuchstaben benutzt in den Notes? Konnte keines erkennen ;)
    Wo schreibst du deine Notes? Im Pokerclient oder im Trackingtool?
  • thump0r

    #15

    Hallo goxie,

    mein System ergibt sich so ein bischen nach meiner Gewohnheit. Die Streets schreibe ich generell groß (F, T, R). Genauso wie Positionen (SB, BB, UTG [...]). Ansonsten schreibe ich einzelne Buchstaben schonmal groß weil es für mich leichter ist sie dann auseinander zu halten, oder wenn es Doppelbedeutungen geben könnte. "dH" lässt sich für mich nicht so leicht erkennen wie "dh". Aber ein wirkliches System würde ich dahinter jetzt nicht entwickeln wollen, einfach weil es wieder viel auf Gewohnheit etc. ausgelegt ist.

    Ich würde auf jedenfall empfehlen die Notes im Trackingtool zu schreiben. So kann man im Sessionreview, was man natürlich täglich macht, immer nochmal eine Note nachtragen wenn es einem auffällt. Was wiederum bedeutet das man, wenn man eine Session reviewed, nochmal so viel Zeit mit einplanen sollte wie man gespielt hat, weil man jetzt jeden Spieler topp beobachten kann und seine Aktionen noten kann.

    mfg :)
  • Th0m4sBC

    #16

    Video geht nicht?
    Kann das jemand reupen? Oder gibts nen Artikel dazu? Meinte vor paar Jahren mal etwas diesbezüglich gelesen / geschaut zu haben, bin mir aber nicht mehr sicher ob es Video oder Artikel war.
  • thump0r

    #17

    @16, ich habe es mal an die entsprechende Stelle weitergeleitet. Ich hoffe das Video ist bald wieder erreichbar.
  • Th0m4sBC

    #18

    @17: thx
  • moneymanni11

    #19

    Sehr hilfreich...werde mal ein paar Abkürzungen übernehmen. Danke =)
  • pampapam

    #20

    QT4s2ssTs bedeutet: 2suited flop, doublesuitet turn, 3suited river?
  • Thunder1214

    #21

    @20: genau die Zeile verstehe ich auch nicht wirklich.
    Kann man das mit den ss nochmal genauer erklären?
  • DennisZo

    #22

    @20+21:

    Habe das so verstanden das du am Flop mit QT4s bereits 2 von einer farbe hast also suited flop z.b. zwei Herzkarten, Turn mit dem ss bringt das 3suited board sprich ein weiteres Herz, also draw angekommen, und river mit Ts ist quasi das 4 Herz aufm board